Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

285 Beiträge, Schlüsselwörter: Binational
Diese Diskussion wurde von schmitz_ geschlossen.
Begründung: Wgen Spam und Gezicke geschlossen!
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:23
Hallo...

Ich wollte gerne mal wissen was ihr von binationalen Beziehungen haltet, oder ob ihr sogar eine führt?!

Heute ist es keine Seltenheit mehr, dass man binationale Paare trifft... Was glaubt ihr könnten da für Probleme entstehen oder welche Vorteile kann es da geben?!

Ich selber habe seit fast 4 Jahren einen kurdisch stämmigen Lebensgefährten und es läuft wie in jeder anderen normalen Beziehung.

Habt ihr schon andere Erfahrungen gemacht, ungerechte Behandlung z.B.... Oder gibt es für euch triftige Gründe solch eine Beziehung niemals einzugehen?

Bin gespannt auf eure Berichte


LG Chacha


melden
Anzeige

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:25
Ich habe seit ueber einem Jahr einen amerikanischen Freund und es laeuft besser als ich selbst geglaubt haette.


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:29
@Cathryn


Die Nationalität, sollte der Liebe auch nicht im Wege stehen bin ich der Meinung.


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:32
Naja, wir haben ja auch noch die Sprachbarriere, die zwar oft als Problem dargestellt wird, aber unsere Beziehung irgendwie richtig einfach macht. Wenn mich was ankotzt, dann sag ich es auf deutsch, er versteht es nicht, zuckt mit den Schultern und gut ist. Und wenn ihm was nicht passt, dann spricht er einfach so schnell, dass ich nur die Haelfte verstehe und gut ist. Streit kennen wir nicht - denn ich wuerde nicht den noetigen Wortschatz haben und ihn sowieso nicht verstehen. ;)


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:33
chandni schrieb:Ich selber habe seit fast 4 Jahren einen kurdisch stämmigen Lebensgefährten und es läuft wie in jeder anderen normalen Beziehung.
-------------------------------------------

tja was ist eine normale Beziehung--?


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:35
@m11

Für mich eine wo man nicht schlägt z.B.... ja aber deine Frage ist berechtigt, sieht jeder anders^^


melden
lt.ripley
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:36
chandni schrieb:Ich selber habe seit fast 4 Jahren einen kurdisch stämmigen Lebensgefährten und es läuft wie in jeder anderen normalen Beziehung
Aha..und deswegen ein Thread? Alle Achtung...dir ist echt langweilig.


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:37
@lt.ripley

Alle Achtung... vllt solltest du dir mal die Fragestllung durchlesen und aufhören mich anzumucken!


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:38
Also schlagen geht ja mal gar nicht. Das sollte sich bei mir mal einer getrauen, der haette aber Ruckzuck einen Brief vom Anwalt im Briefkasten und wuerde Schmerzensgeld zahlen, bis er selbst gruen und blau ist!


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:41
@Cathryn

Japp, aber schlagen kommt oft vor, das hat auch nichts mit der Nationalität zu tun.... da könntest auch nen deutschen Freund haben, der sich wie das letzte aufführt...

Was ich schlimm finde, wenn eine Frau einen Mann heiratet, Kinder bekommt und der Kerl sich dann in seine Heimat verzieht und die Kinder einfach mitnimmt... schon oft vorgekommen...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:43
Auf Dauer sind solche Beziehungen nur haltbar, wenn ein Partner die Sprache des anderen wirklich so perfekt beherrscht, daß er in ihr denken und fühlen kann...ja sogar träumen.
Wenn das nicht der Fall ist, dann gehts irgendwann den Bach hinunter.
Das mag am Anfang sicherlich nicht so erscheinen, aber am Anfang einer Beziehung sieht man in erster Linie die Gemeinsamkeiten.
Die Unterschiede machen sich erst im Laufe der Jahre bemerkbar.
Optimal wäre es natürlich wenn beide, die jeweilige andere Sprache beherrschen, da sonst einer auf Dauer einen wichtigen Teil seiner Idendität verbergen muß und so etwas geht auf Dauer nie gut.

Grundsätzlich würde ich davon abraten.


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:43
@chandni
ohhh ja ....na schlagen ist ja nun das Letzte...in jeder Beziehung


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:45
@Cathryn
Cathryn schrieb:Also schlagen geht ja mal gar nicht. Das sollte sich bei mir mal einer getrauen, der haette aber Ruckzuck einen Brief vom Anwalt im Briefkasten und wuerde Schmerzensgeld zahlen, bis er selbst gruen und blau ist!
----------------ja richtig so...


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:46
@m11

Japp... Aber als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, was meinste was ich mir von meinen Kolleginnen anhören musste..."pass auf dass er dich nicht in die türkei verschleppt, die sind schlimm, wie kannst du nur..." Und hier bringen Familien Väter ihre ganze Familie um aus Eifersucht, Geldsorgen oder was weiß ich...


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:50
Hmmm. Ich hatte drei Beziehungen mit Partner/innen aus anderen Ländern. Gehalten haben die nicht - da tendiere ich zu taothrustas Meinung.
Aber "schlagen" sollte mal definitiv nie zu einer Beziehung gehören - das hat auch nichts mit der Nationalität zu tun. Nur mit Dummheit und Hilflosigkeit.


melden

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:51
@chandni
....ich weiss was du auch meinst/oder an sprichst....meine Mutter hatte mal ein Araber als Freund...


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:54
@Realistin
@taothustra1


Mein Freund ist ja hier geboren und aufgewachsen, mit der Sprache gibts also keine Probleme. Auch Kultur technisch gibt es keine Probleme, er ist eher deutsch, aber ein paar Macken hat er trotzdem, hat aber jeder... ;)


melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:54
@m11


Es kann halt gut gehen oder nicht...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 21:58
@chandni

Wenn er hier geboren und aufgewachsen ist, dann kann man kaum von einer binationalen Beziehung sprechen, zumal auch sprachlich zum amerikanischen eine Verwandschaft besteht.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 22:00
...und kulturell natürlich.

problematischer wird es da schon mit Südeuropäern, oder Nordafrikanern und Asiaten.


melden
Anzeige
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 22:01
@taothustra1


Cathryn ist mit einem Amerikaner zusammen...Mein Freund ist kurdisch stämmig... und es ist eine binationale Beziehung....


melden

111.697 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden