Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich und Ich und Wir

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschollen
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 11:48
Gedanken eines Verschollenen

Die Welt hat mich verschluckt, die Banden der Verantwortung halten mich umschlungen und unterbrechen meine Blutlaufbahn so das ich verschnürt keine Luft bekomme,
auf der Suche nach Frieden fand ich Krieg, dann Betrug und Leute die meine Wege kreuzten verschwanden Lautlos wieder verschluckt vom Nebel der zeit.

Nun, die Wände fallen nieder und ich halte meine Arme schützend vor meinen Kopf doch ich werde erschlagen von der Last meiner Gedanken und nicht die der Ziegel.
Die Verschollenheit macht das ich renne, durch die Kontinente und Kulturen, lassen mich dinge sehen und liebste missen, ist es wert das Opfer zu bringen für das Abenteuer, ich entzog mir selbst den Teppich unter den Füssen in dem ich immer tat was andere erwarteten, und nach 24 Jahren tue ich es immer noch.

Es treibt mich in die Trauer meine liebsten schon wieder gehen lassen zu müssen, wieder auf einen anderen Kontinent, von Nordamerika nach Europa weiter in den Mittleren Osten, was erwartet mich schon wieder,
wann kann ich ruhen und endlich meine Ruhe haben vor den Menschen die mich besitzen wollen!!!

Gott antwortet mir nicht, weder mein Gewissen, Zeit kommt unaufhörlich unerbittlich näher und näher, der Abschied steht schonwieder an der Tür,
unbekanntes liegt vor mir und Verwirrung infiziert meine Gedanken.

Liebe und der Strudel der Geschehnisse sind wie das Wechselwetter im Frühling, die Enttäuschung ist bitter süß, wohin ich mich wende finde ich Dunkelheit, aber meine Gedanken leuchten mir meinen Weg in all den Schweren Zeiten, auch wenn es Finster ist.

Danke und Bitte



Seid ihr auch verschollen? UNnd sucht das Schiff das euch nach Hause bringt?


melden
Anzeige

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 11:50
Fluctuat nec mergitur


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 12:28
http://www.youtube.com/watch?v=TF_N_GrXpNQ


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 13:12
@kickboxer85

Leben heisst Abschied nehmen.
Nicht immer kehren die, die man vermisst, zurück.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 13:22
sagen wir es einmal so, ich bin in 2004 aus deutschland ausgewandert und in irland eingewandert, weil mir die decke auf den kopf gefallen war. ich war mit mir und der welt unzufrieden, ich musste weg, ich musste neu anfangen...und bislang habe ich diesen schritt nicht bereut.
sicherlich, es war ein radikaler schritt, der anfang war holprig, ich habe fast alle kontakte abgebrochen, aber es musste sein und ich bin mir sicher, dass ich es richtig gemacht habe


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 13:25
Ich will gar nicht "nach Hause".

Wo sollte das sein?


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 13:31
gute frage...'zuhause'...ist das nicht da, wo man sich wohlfuehlt? in diesem fall wuerde ich eine frage wie diese mit einem klaren 'ueberall und nirgendwo' beantworten


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 13:53
@azerate

Home is where you hang yourself.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 14:03
that's what i call a nice outlook in life :D

however, bislang habe ich mich noch nie zu 100% wohlgefuehlt, ich finde immer irgendetwas negatives, egal wo ich bin


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 14:16
keine ahnung...
ich bin einfach verwirrt denn ich weiss absolut nicht was richtig ist-
hör ich auf meine freunde? oder höre ich auf meine familie
aber meine freunde sind auch meine familie, die lieben mich wirklich,
gleichzeitig zieht es mich auch wieder auf Reisen, aber soll man viel Reisen?
verpasst man dann nicht sein echtes Leben?
oder ist es gut immer wieder zu reisen, oder renne ich etwa weg vor mir und meinen gefühlen?


melden
Lone_Wolf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 14:17
azerate schrieb:however, bislang habe ich mich noch nie zu 100% wohlgefuehlt, ich finde immer irgendetwas negatives, egal wo ich bin
Wer weiß woran das wohl liegen könnte.... :D


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 14:19
in erster linie sollte man auf sich selbst hoeren ;)

and...es liegt an mir :D


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 14:24
wie soll man denn auf sich selber hören oder die kraft dazu finden wenn hundert meinungen auf dich niederhageln wie wie eine Lawine in den Alpen=?

frustrierend, dinge ändern sich zu schnell, man hat keine zeit zu reagieren


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 14:29
@kickboxer85

Ja, man soll reisen. In der Welt herum kommen. Leute kennenlernen - und vor allem sich selbst.


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:00
Meeene Lebensgeschichte
geboren im krieg, vater Soldat, Mutter Krankenschwester,
Freunde sind Tot und die Bomben fallen,
2 Jahre später, Deutschland, der kleine kommt ins Dorf,
jeden Tag wird er zusammengeschlagen weil er der einzige Ausländer dort ist,
bis er mit 10 in eine stadt zieht,
wo er in einem haus voll mit türken lebt, er lernt auf der strasse spielen und in der schule ist er zwar intiligent aber unaufmerksam, springt rum braucht viel aufmerksamkeit, muss auch immer witzig sein,
jahre später mit 16, er lernt Weed kennen, fängt an zu rauchen dann zu verkaufen, macht eine Menge geld, kann sich sogar reich nennen denn mit 18 3000 euro im monat zu verdienen ist schon viel, 20, der erste überfall, er wird erwischt, er geht deshalb zur bundeswehr um ein bischen strammer zu werden, 2 Jahre bewährung,
dann in den Libanoon, er sieht den Krieg und hört die bomben fallen aber er versteht das Menschen immer weiterleben und nicht aufhören zu leben, selbst nicht in der grössten Misere,
weiter, er kommt wieder und geht wieder in die schule und fängt eine ausbildung an, er fährt ein hübsches auto, denn weed will jeder, er lernt seine grosse liebe kennen welche auch gleichzeitig das schwert ist das ihn von hinten erstechen wird,
koks kommt ins spiel, zu viel disco zu viel geld, Unfall!
Auto mit 110 gegen den baum gehauen, alles kaputt, er will nicht mehr,
bricht ausbildung ab und fliegt nach canada, wo er arbeitet,
als betrüger, nach einandhalb jahren wird er erwischt und geht 2 monate in den knast,
wieder was gelernt, höre nimals auf andere und die welt ist einzigartig, halbes jahr später, er kehr zurück als Mann mit Persönlichkeit und Character,
sucht eine Ausbildung, seine alte Liebe liebt ihn noch,
eltern wollen in nun in den libanon zwingen um dort eine 6 monatige ausbildung zu machen als Friseur aber er versucht hier verzweifelt was auf die schnelle zu finden,
er weiss nicht was zu tun ist,
soll er wieder alle seine geliebten freunde zurücklassen um die familie ruhig zu stellen oder soll er bleiben und sein leben beginnen???

antwort erwünscht


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:08
@kickboxer85


Manchmal muss man seine Familie weit hinter sich zurück lassen um seinen eigenen Weg ohne Ballast zu gehen.
Du kannst zurück kehren, wenn Deine Eltern pflegebedürftig werden oder im Sterben liegen. das ist immer noch früh genug.


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:10
hartherzigkeit...
ist das die antwort auf meine fragen?


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:12
Beginn dein Leben!!! Manchmal müssen Familienstruckturen durchbrochen werden...und hör auf zu checken, es ist zwar schnelles Geld, doch wie gewonnen so zerronnen....und reisen sind immer zu empfehlen!!!


melden

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:15
@kickboxer85


Dem Nick nach bist Du 24. Da sollte man schon wissen, was die eigenen Interessen sind und sein Leben danach ausrichten. Wolltest Du mit 40 noch an Muttis Rockzipfel hängen?


melden
kickboxer85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:16
...
ich weiss nicht wie ich entkommen soll...
ich bin gross und stark aber im inneren ein weichei


melden
Anzeige

Ich und Ich und Wir

29.10.2009 um 15:20
Entkommen ist feige, richtig...du musst dich deiner Familie, dem Leben und deiner Verantwortung für dich selbst stellen...ansonsten begehst du Betrug an dir selber!! Was bist du dir Wert?


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt