weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weihnachtskritik

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Weihnachten Kritik Weihnachtskritik

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:08
Auf das heutige Weihnachten wird viel Kritik geübt. Dabei werden besonders die Schlagworte Profanierung, Kommerzialisierung, sowie Stress und Hektik in den Vordergrund gestellt. Unter dem Begriff Profanierung ist zu verstehen, dass man kritisiert, dass das Weihnachtsfest kein christliches Fest mehr ist, sondern für jedermann zu einem Familienfest geworden ist. Dabei bliebe der theologische Hintergrund völlig auf der Strecke. Kitsch und Sentimentalität nehmen stetig zu und übernehmen die Überhand. Es ist aber auch zu betonen, dass das Weihnachtsfest immer schon zweigleisig ablief. Einmal kirchlich-sakral und auf der anderen Seiten als Volksfest mit Besäufnissen und ständigem Einschreiten der Regierung. Dass sich das Weihnachtsfest zum Familienfest entwickelt hat, ist seit dem 19. Jahrhundert zu beobachten. Besonders in den nördlichen Breiten zeigt sich, dass es ein Bedürfnis gibt, ein Fest zu feiern, dass zu Stärkung und Belebung der Beziehungen in der Familie beiträgt. Durch die Reduzierung auf "Familienfest" werden randständige Gruppen ausgegrenzt, wobei von diversen Organisationen eine Ergänzung durch Weihnachtsfeiern für Alleinstehende betrieben wird.

Der Begriff Kommerzialisierung beläuft sich auf die Ankurbelung des Umsatzes mit Beginn der Adventszeit. Es werden Weihnachtsartikel verkauft und auch nicht zu wenig Werbung damit gemacht. In vielen Ländern ist Weihnachten das Konsumereignis des Jahres und der Umsatz steigt in vielen Branchen in den Monaten November und Dezember über 1/5 des Jahresumsatzes. Der Umsatz von Schmuck und Uhren steigt um ca. 29%, Antiquitäten 22%, Spielwaren 31%, Bücher und andere Literatur um 23%, Textilien 22% und Elektronik um 21%.

Übersehen wird dabei der wesentliche Unterschied zur Werbung im übrigen Jahr. In der Regel ist die Werbung dafür gedacht, Artikel anzupreisen, die der Beworbene sich selbst wünscht. Während des Weihnachtsgeschäftes wird die Werbung darauf ausgelegt, seinen Mitmenschen Wünsche zu erfüllen. Ein Geschenk ist seit jeher in der Menschheit ein Mittel zur Festigung von Beziehungen. Es gibt überall auf der Welt Feste, zu denen man sich etwas schenkt.

Der Begriff Hektik kritisiert, dass man in der Adventszeit keine Ruhe finde, weil man völlig im Stress der Vorbereitungen für das Fest stecke und auf der Suche nach passenden Geschenken ist.

Der eine mag Weihnachten, der andere nicht. Gott sei Dank, kann jeder immer noch selbst entscheiden, ob und wie er Weihnachten gerne verbringen oder feiern möchte.

Quelle: http://www.welt-der-weihnacht.de/kritik-zu-weihnachten.html

Mögt ihr Weihnachten? Wie seht ihr das?

Anmerkung von mir:

Weihnachten, ein Fest der Familie, und ein Fest der Diskriminierung für alle, die keine haben!
Frohe Weihnachten!


melden
Anzeige

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:11
Mindslaver schrieb: und ein Fest der Diskriminierung für alle, die keine haben!
Damit meinst du jetzt genau WEN...?


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:16
@Soley

Die, die keine Familie haben und alleinstehend sind!


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:17
@Mindslaver

Die haben doch sicher Freunde etc. Niemand "muss" allein sein an Weihnachten


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:18
Freie Tage sind eine schöne Sache - ansonsten interessiert mich Weihnachten (mangels Glauben) herzlich wenig.


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:19
@Soley

Das ist die Illusion der Menschen, die Familien haben oder nicht alleinstehend sind.


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:20
@Soley
Natürlich gibt es Leute die Weihnachten allein sind. Man beachte die steigende Anzahl an Selbstmorden.
Und nicht alle nehmen dann karikative Angebote wahr.


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:20
@Mindslaver

Bist du alleinstehend oder warum reagierst du gereizt...

Also bitte, warum sollte jemand keine Familie (mehr) haben? Zerstritten? Dann ist Weihnachten der beste Grund sich wieder zu versöhnen...


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:21
@Realistin
Realistin schrieb:Und nicht alle nehmen dann karikative Angebote wahr.
Sorry, aber dann sind diese Leute selbst Schuld wenn sie Weihnachten alleine zuhause sitzen...die sitzen ja nicht nur an den Feiertagen alleine rum sondern den Rest des Jahres auch...


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:22
Wieso sollte man sich genau an Weihnachten versöhnen?


DAS hasse ich an Weihnachten!!

Unterm Jahr zoffen sich alle, und an Weihnachten macht man auf Friede Eierkuchen.


Entweder man macht sowas unterm Jahr, oder lässt es bleiben!

So denke ich darüber...


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:23
Ne, ne, ich bin zwar single, hab aber Familie, so ist des nicht! Es ist mir heute nur so in den Sinn gekommen. Und wie ich nun so bin, musste ich mich irgendwie gedanklich in die Lage eines Menschens versetzen, der keine Familie, Freunde oder Lebenspartner hat. Was machen solche Menschen?
Werden sie nicht mitunter sehr stark auf ihr Allein sein durch Weihnachten erinnert?

Sind ein paar Gedanken, die mir heute durch den Kopf gegangen sind.

Gedanken, die mich ein bischen deprimieren.


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:23
@Powermausi

Ja natürlich kann man es auch sein lassen...aber dann soll man sich eben nicht beschweren wenn man Weihnachten alleine ist...immerhin hatte man das ganze Jahr zeit sich auszusprechen und wenn dann spätestens an Weihnachten...


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:25
@Mindslaver

Und was soll jetzt gegen Weihnachten bzw. für diese alleinstehenden Leute getan werden, damit sie sich nicht so mies vorkommen? Zugegeben, mir tuts auch Leid um solche Leute (die vielleicht auch gar nichts dafür können)...

Überspitzt: Weihnachten abschaffen?


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:27
Ich finde Weihnachten geht mit der Zeit und es gehört einfach dazu, dass man heutztage große Geschenke verschenkt. Hätten wir damals soetwas auch gehabt wäre Weihnachten bestimmt von Anfang an von Kosum geprägt gewesen.


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:31
@Soley

Ohmann, habe ich das behauptet?

Es sind halt Gedanken von mir gewesen, die heute in mir aufgekommen sind. Wollte damit niemanden verärgern!!


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:32
@Mindslaver

Deswegen ja auch
Soley schrieb:Überspitzt
Wer lesen kann ich klar im Vorteil ;)


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:33
ich = ist


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:33
@Soley
Viele -gerade alte- Menschen sind auch gar nicht mehr in der Lage solche Möglichkeiten zu nutzen. Selbst schuld?


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:35
@Soley
Soley schrieb:Also bitte, warum sollte jemand keine Familie (mehr) haben? Zerstritten? Dann ist Weihnachten der beste Grund sich wieder zu versöhnen...
villeicht weil sie gestorben ist oder so..?


melden

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:37
@Realistin

Wir redeten ja nicht von allen Menschen, alte Leute will ich auch gar nicht ansprechen...bin jetzt grad im Moment auch von solchen ausgegangen, die sich evtl. mit der Familie zerstritten haben, aus welchen Gründen auch immer... komisch ist ja dann auch mit der GANZEN Familie, d.h. nicht nur die Eltern vllt. sondern gleich Bruder/Schwester, Onkel/Tante, Oma/Opa etc. pp.


melden
Anzeige

Weihnachtskritik

24.12.2009 um 16:37
@luvinia

Und dann hat diese Person weder Freunde noch Lebensgefährten?


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden