Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

weil.. - Ach halt die Fresse

107 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weil, Liew ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:42
Im Grunde fordern wir das WEIL sogar heraus. Oder würden wir es akzeptieren, wen jeder einfach macht was er will, ohne es zu begründen warum?

Das ist ein weiterer interessanter Punkt. Ist eventuell Ungeduld ein weiterer Formgeber zu solch typischen Verhalten? Schliesslich könnte man eine Aktion auch beobachten und das Ergebnis abwarten. Vielen, und da nehme ich mich nicht aus, ist es aber wohl eine viel zu grosse Bürde sich diese Zeit zu nehmen. @Fabiano


1x zitiertmelden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:43
zu viel geweile weilt nicht lang weil es langweilig ist


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:44
@univerzal
Zitat von univerzaluniverzal schrieb:Vielen, und da nehme ich mich nicht aus, ist es aber wohl eine viel zu grosse Bürde sich diese Zeit zu nehmen.
das begünstigt allerdings auch die struktur dieses forums hier. wenn man sich manche diskussionen anschaut, mit 300-700 seiten wo teils argumente drölfzig mal wiederholt werden, geht einem die lust ab abzuwarten und zu hoffen das gegenüber schaut in die vorherigen seiten.
selbst bei 20 seitigen diskussionen ist das zu beobachten.
aber das ist so oder so "mode", ob coffee to go, fastfood oder youtube wissen, alles muss schneller gehn als früher.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:46
@Tygo
der antwort auf mindslayers rechtfertigung, gibst auch du eine rechtfertigung. ein weil ohne weil zu benutzen sozusagen.

Richtig, so könnte man es interpretieren. Aber, und jetzt kommts, läuft nicht die Nennung von Gründen ohne das berüchtigte WEIL allgemein unter dem heissgeliebten Begriff 'argumentieren'? Oder weiter gebohrt: Wie und wo zieht man hier die Grenze?


1x zitiertmelden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:48
@univerzal
Zitat von univerzaluniverzal schrieb:Wie und wo zieht man hier die Grenze?
das wird wohl individuell verschieden sein, bzw. werden viele das nicht versuchen zu differenzieren.
für mich persönlich gehört "weil" aber auch weil-los zum argumentieren dazu.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:52
@Tygo
das begünstigt allerdings auch die struktur dieses forums hier

Abgesehen von Allmy.

Dazu ein Beispiel: Mein Mädel und ich sitzen auf der Couch. Ich möchte aufs Klo und da ich aus sowas gerne einen Hehl mache, stehe ich einfach auf und gehe los. Leider kommt jetzt ihre sehr nervige Marotte zum Vorschein: Ehe ich überhaupt die Sitzposition so richtig verlassen habe, stört sie mich mit der 'Wo gehst du hin'-Frage.

Kein Witz, über diese Nebensächlichkeit brach tatsächlich ein Streit aus, kein schlimmer, aber immerhin. Ich gehe inzwischen diesem Verhalten mit folgender Gestik aus dem Weg: Wenn sie wieder fragt, deute ich einfach auf mein Ziel. Funktioniert. ;)


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:53
Mir ist jemand, der sein Handeln begründen kann irgendwo auch lieber als jemand, der das nicht kann. Weil sich mir dadurch sein Handeln auch erschließt.

Beispiel siehe oben: Warum siehst du deine Beziehung so? "Weil halt"... Bitte, das ist doch keine Antwort?

Man kann aber sehr wohl sagen: Ich habe heute eine rote Hose an, weil ich sie schön finde, weil Rot meine Lieblingsfarbe ist usw...

Es gibt wenig Gründe in Geschmacksfragen. Warum bist du noch mit der Frau zusammen? WEIL ich sie nunmal liebe... Das reicht aber ! Eigentlich ist die Frage schon unnötig. Genauso wie: Warum hast du dir ein blaues Auto gekauft...

Aber Sprachlosigkeit ist, finde ich noch schlimmer als ein WEIL mit dem man seine Ansichten, sein Handeln begründen kann. Jemand der einem völlig sprachlos gegenüber steht und selbst nicht erklären kann, warum er die Dinge so sieht oder dieses und jenes gemacht hat, was ich davon halten?

Warum sind sie bei Rot über die Ampel? "Na weil halt" (Achselzucken). Warum haben Sie ein Feuerzeug im Laden geklaut? "Na weil halt" - Das macht mich eher stutzig.

Schlimm wird es meines Erachtens eher dann, wenn statt einer Begründung durch ein WEIL eher Sprachlosigkeit herrscht. Mit solchen Menschen könnte ich noch weniger anfangen als etwa solchen, die mich vielleicht manchmal mit zu viel WEIL irgendwann langweilen oder nerven, WEIL sie vielleicht meinen, anderen ständig alles begründen zu müssen. Aber vielleicht ist das auch anerzogen?

Es ist für mich jedenfalls festzuhalten, dass ein WEIL besser ist als kein WEIL... :D


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

28.06.2010 um 23:54
@univerzal
na wer weiß, evtl. wollte dein mädel ja das du ihr was aus der küche mitbringst ;)


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:03
Weil...

Irgendwie interessanter Thread.


Die meisten Menschen die ihre Sätze ins unermessliche treiben mit einem - weil - sind Menschen die UNBEDINGT andere von ihrem Handeln überzeugen wollen.

Aber mich zumindest interssierts in 80% der Fälle gar nicht und ersticke jeden Weil Menschen mit einem...

"Jaja schon gut... is okay..."


1x zitiertmelden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:05
@Tygo
Ne, ist ihr Zuständigkeitsbereich. ;)

@Fabiano
Auch wenn es jetzt ein wenig wild wird, nicht umsonst habe ich auf der ersten Seite zwischen Weil und Weil unterschieden.

Nehmen wir zum Beispiel einen Azubi/Berufseinsteiger der eben von einem Kollegen angelernt wird. Mit Grausen erinnere ich mich damals an die Kollegin, die mir die Auftragserfassung wie folgt erklärte: Hier musst du F5 drücken, dann F6 und zum Abschluss F8. Warum? Ist halt so.

Jemanden etwas erklären, lernen oder beibringen ohne die Hintergründe zu erklären finde ich mehr als fatal. Es ist eine Tatsache, dass es sich mit einer ordentlichen Erklärung leichter lernen lässt.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:06
@Hammelbein
Zitat von HammelbeinHammelbein schrieb:Aber mich zumindest interssierts in 80% der Fälle gar nicht und ersticke jeden Weil Menschen mit einem...
dann wärst du für mich z.b. jemand mit dem ich keine unterhaltung führen wollen würde, das klingt ablehnend, überheblich und desinteressiert. ;) unhöflich auch irgendwie.
ich denke nicht jeder "weil" nutzer ist ein unbedingt-überzeuger sondern wie beschrieben nutzt er das weil als erklärungsverstärker.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:13
@Tygo

Ja das würde ich nicht zum ersten mal hören!

Aber is ebend so, ich hab einfach keine Zeit um mir jede Erklärung bis ins Detail anzuhören.

Auf der Arbeit

Ich: Warum wurde XY nicht schon lange vorbereitet und verschickt?

Person B: Weil Kollege C sich darum kümmern wollte und ich keine Zeit hatte weil da noch ein Auftrag reinkam den ich zu korrigieren hatte weil ich vergessen habe den ebend nochmal zu beschauen vorm verschicken.



VIIEEELLL kürzer:

Ich: Warum wurde XY nicht schon lange vorbereitet und verschickt?

Person B: Klaus wollt sich drum kümmern der is gerade in Pause.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:13
Es gibt Menschen die legen für alles laufend und freiwillig gerne Rechenschaft ab. Und dann gibt es wieder andere, die hassen das wie die Pest, sich bei anderen für jeden Pillepalle zu rechtfertigen.

Das Beispiel auf der Couch kenne ich auch. Aber was ist da eigentlich los? Ich meine, was passiert, wenn ich einfach gehe ohne zu sagen wohin und warum, beim anderen?

Ich weiß ja nicht, was das Mädel schon für Vorerfahrungen gemacht hat. Da war vielleicht mal ein unberechenbarer Typ, der plötzlich einfach aufstand, seine Schuhe anzog und die Tür hinter sich zuzog... :D

Weiß man ja nicht ! Natürlich nervt es, wenn man sich für jeden Schritt und Tritt laufend rechtfertigen soll. Aber gut, was soll´s sag ich halt, ich geh aufs Klo. - Dann wird sie wohl kaum fragen: Warum...

Der andere will es nicht mit unberechenbaren Typen zutun haben, will das Handeln des anderen einordnen können ! Und mir bricht ja auch kein Zacken aus der Krone, wenn ich sage, ich geh mal eben aufs Klo.

Komisch sähe es schon eher aus, wenn jeder Schweigend einfach macht, was er will. Kann ich zwar auch mit leben. Aber eigentlich geht das wieder nur Zuhause. Ich kann wenn ich alleine bin sowieso hin gehen wohin ich will. Mit einer zweiten Person allerdings wird das schwieriger, man muss sich doch irgendwie abstimmen. Der andere will einfach nur bescheid wissen um mein Handeln einordnen zu können. Wenn ich sage: Ich gehe mal eben an den Kühlschrank, ist das ok. Wenn ich nichts sage, weiß der andere ja gar nicht: Was ist jetzt los? Will er aufs Klo, will er an den Kühlschrank, will er sich Zigaretten holen, war ich zu langweilig, geht der jetzt...?

Woanders könnte ich zB. nicht einfach aufstehen und an den Kühlschrank gehen. Selbst einfach zur Toilette zu gehen ist etwas unhöflich. Also fragt man: Darf ich mal...

Ich weiß nicht, jemand der mit anderen zusammen ist und dann einfach irgend etwas macht, ohne zu sagen was er nun macht - Ich fände das etwas sonderbar. - Man geht eine Straße lang und der andere geht plötzlich rechts ab.... ohne etwas zu sagen. Das macht doch stutzig.

Sagt er aber: Ich geh mal eben da an den Briefkasten... Dann ist alles ok. Es geht nicht darum zu begründen, warum jemand an den Briefkasten gehen will, sondern warum er plötzlich eine Handlung begeht, die ich nicht sofort einordnen kann. Und da finde ich, das mal kurz anzusprechen sinnvoller als den Überraschungseffekt...

Es geht nicht um die Begründung warum willst du aufs Klo, an den Kühlschrank, zum Briefkasten usw... Das wäre albern. Sondern nur um das Handeln des anderen besser einordnen zu können.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:20
@Hammelbein
naja, mir ist präzision lieber als drum herum reden oder lügen. ich will wissen wo es hakt, dann kann man daran arbeiten. aber ich denke das ist auch immer eine situationssache, täglich oder stündlich die gleichen ausreden will niemand hören.
aber es geht ja um die allgemeine diskussionskultur und wenn man sich in einem forum auf eine diskussion einlässt, gehört es in meinen augen zur höflichkeit und netiquette dazu, zu lesen was das gegenüber geschrieben hat.
einfach wie die axt im wald mit "jaja..." einzufallen ist plump und gehört sich schlicht nicht, hat auch etwas mit respekt zu tun finde ich, denn immerhin sitzt gegenüber ein mensch obwohl da eine internetleitung zwischen ist und das vergessen leider viele oder es ist ihnen egal.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:22
@Tygo

ich rede nit vom forum ^^

Hier kann ich mir "Zeit nehmen" aber lass ma jemanden 3 Tage ohne Antwort stehen ^^


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:23
@Fabiano
Das ist soweit verständlich und wäre auch zutreffend, wäre ich ein Typ der den ganzen Tag sein Maul nicht aufbekommt. Bin ich aber nicht. Ganz im Gegenteil, ich halte mit meiner Meinung, Unmut undweißwasichalles nicht lange hinterm Berg.

Ich könnte nun ihre Fragerei jedes Mal aufs Neue ignorieren, das ist aber nicht mein Stil. Denn ich weiss, dass sie oft enttäuscht wurde. Zudem habe ich auch so manch dickes Ding geliefert. Evtl. rührt das daher, immer Gewissheit zu ergründen, Sicherheit zu haben.

Daher auch mein fauler Kompromiss, meine Rechtfertigung in dem Moment begrenzt sich auf ein Schulterzucken und sie hat die gewünschte Antwort.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:30
Das Beispiel vom nicht bearbeiteten Auftrag ist aber an sich schon unlogisch. Denn der Chef will bestimmt keine Begründung hören, warum... Das interessiert eh nicht, weil es sowieso egal ist, warum... Es geht schlichtweg in diesem Falle nur darum, darauf hin zu weisen, etwas sei noch nicht erledigt worden, was aber dringend erledigt gehört.

Jede Begründung warum nicht, interessiert eigentlich gar nicht. Aber die Frage war ja auch an sich schon falsch gestellt...

Es gibt aber sehr wohl wiederum Fragen, die Erklärt werden sollten. Ich denke, das ganze ist mehr ein Kommunikationsproblem. Es wird ja bekanntlich entsprechend der Frage geantwortet. Ist die Frage schon dumm und interessiert ein Warum an sich gar nicht, kann man sich die Antwort sparen. Ist die Frage aber berechtigt und verlangt nach einer Antwort, wäre es dumm, sich die Antwort zu sparen.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:33
Ich glaube ich würde sterben, wenn ich nicht auf ein einziges WARUM ein WEIL finden würde....

zudem führt sich der Thread ad absurdum^^
WEIL hier diskutiert wird WARUM man ein WEIL braucht und WARUM nicht....

:)


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:39
@univerzal

weil Du eine überflüssige Diskussion herbeigeredet hast, weil du vielleicht nichts zu tun hattest oder weil du mit anderen Menschen die vielleicht gerne das Wort "Weil" benutzen nicht mehr ausstehen kannst, weil das einfach dein Job mitbringt, deshalb gehe ich jetzt auch klo, weil ich den ganzen Rotz, weil den Du hier von Dir gibst, wieder los werden will.


melden

weil.. - Ach halt die Fresse

29.06.2010 um 00:48
@univerzal

Normalerweise schreibe ich nicht in diesem Stil, sondern bin etwas höflicher. Mein erster Gedanken war, was ist das für ein Menschen - (bitte entschuldige) der so eine gequirlte Scheiße - von sich gibt. Ich meine das nicht negativ, sondern vielmehr erkenne ich Deine Leistung an und bedanke mich bei Dir, dass wir diesen Thread mit Dir teilen dürfen!


melden