Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

shizo-diag;verschwörung und vertuschung der warheiten?

Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Eigentlich sollte der Thread als mahnendes Beispiel stehen bleiben, aber mit den Antworten ist auch niemandem geholfen.
Seite 1 von 1
bravo20
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

shizo-diag;verschwörung und vertuschung der warheiten?

16.09.2010 um 13:16
hi
folgendes
ich habe ne menge drogen genommen und es macht mir spass und ich mag drogen den sie lassen mich so sein wie ich eigentlich sein sollte, und ich erkenne verborgene sachen wie manipulation und kontrolle, habe mich von allen freunden getrennt da sie im verborgenen gegen mich sind warum auch immer, ich bin nunmal ein komischer typ, beim kiffen häuft sich das ich unter leuten einfach panisch und ängstlich werde, auch gab es eine zeit das ich mit leuten dennen ich gekifft habe einfach nicht reden konnte da ich dachte ich bin minderwertig und hab nur rumgestarrt wie in einigen threads schon beschrieben, das ist aber alles taktik um gute leute runterzuziehen und ohne drogen wäre das vielleicht ins unterbewustsein gelangt ohne überhaupt davon was zu merken, naja jedenfalls such ich gleichgesinnte also zögert nicht euch zu melden und jetzt zu meinen bericht

nach jahrelanger drogenpause hab ich dann wieder angefangen zu kiffen
da es mir richtig gut getan hat hab ich das erstmal so weiter gemacht, dabei noch bischen alk und alles ganz gut, dann war ich ab und zu beim "freund" und wir haben da halt so rumgemacht, dann hat er mir aber scheinbar was ins getränk gemixt oder sowas, jedenfalls stellte sich später raus das ich ca. ne woche nicht zuhause war und als man mich aufm handy angerufen hat war ich ganz anders als sonst und jemand anderes hat mir sachen im hintergrund befohlen, im nachhinein konnte ich mich aber kaum an etwas erinnern dann kamm es aber einiges langsam zurück
von der grausamkeit der tat bin ich sowas von durchgetickt bin dann anzeige machen gegangen aber da ich mich nicht richtig erinnern konnte konnte man da nichts machen ausserdem meinte die polizei ich sollte mal dringend zum psychater (weil ich was von hypnosespray gefasselt hatte das er mir nicht glauben konnte (mitlerweile vermute ich gbh/gbl oder ketamin)) gut also keiner wusste genau was da abgegangen ist also ab zum psychater der mir ne überweisung ins krankenhaus im krankenhaus wurde dann gesagt das ist ein fehler da sollte eigentlich psychatrie draufstehn okaaay alles klar, meine erklärungen das freunde daran schuld waren wurde ständig ignoriert, keine blutuntersuchungen keine urinproben nichts wurde gemacht ich wurde also schon als geisteskrank abgestufft

so nach langem hin und her sind wir dann zur klappse, da ich da nicht hinwollte weil ich da nunmal nicht hingehöre wurde mir dann von meiner mutter ständig versichert, wir gucken nur mal, musst ja nicht dableiben aber vielleicht finden wir da ja hilfe, gut ok gemacht vonwegen voll hintergangen hat man mich, direkt ab in die geschlossne station
(nach mehrmaligem hinterfragen wurde mir immer wieder versichert ich befinde mich auf der offnen und es wäre nur geschlossen weil ein patient immer wieder versucht auszubrechen, der typ war ganz normal aber jedesmal wenn er es war wurde er sofort weggebracht und kamm als gestörter mit schielenden augen zurück, für mich ausgang nur nach absprache und nach erlaubnis vom zuständigen oberartzt)

medikamente die mir in der zeit aufgezwungen wurden: risperdal,haldol,seroquel,tavor inkl. versuche andere tableten beizumischen als ich darauf was sagte wurde mir gesagt ich haluziniere. (dann wurde noch ein mrt gemacht weil ich meinte ich hätte nen chip in die birne geschossen bekommen und ich da auch ne ziemlich verdächtige wunde hatte aber das lass ich jetzt einfach mal so dahingestellt)
als ich dann raus war war die welt wie ausgetauscht sogar der himmel sah anders aus als sonst und die leute kammen mir auch anders vor als sonnst jedenfalls konnte ich so nicht leben also ab in die stadt wodka und grass klargemacht und erstmal rumchillen und raffen was eigentlich abgeht
gut da das alles sowas von übernatürlich und unglaublich für mich war hab ich erstmal alles verdrängt und jedentag schön rumgebufft was mir echt gut tat, dann hab ich aber erstmal aufgehört, es passierten ständig irgendwelche seltsamen sachen die mich beunruhigten als war nichts mehr mit verdrängen, bei versuchen mit leuten darüber zu reden wurde mir ständig gesagt "du denkst zuviel nach" tja wozu hab ich den ein gehirn bitte, ich hab es mir nicht ausgesucht das ich etwas in der birne hab es ist einfach nunmal so, deswegen bin ich aber noch lange kein geisteskranker der nackt durch die strassen läuft (es sei den einer hypnose, mkultra, etc...)
naja also hab ich das ganze erstmal so hingenommen, dann merkte ich das ich ziemlich verblödet war von den ganzen medikamente das fühlte sich an als ob ein teil des gehirns einfach ausgeschaltet wurde, und mein freund sagte mir auch das ich wie ein krüppel rumlaufe seit ich da raus bin
also hab ich nen kleines experiment gestartet und somit mein gehirn wieder "freigeschaltet" zu erwähnen wäre noch das mir ständig was von psychose eigeredet wurde, ok nach dem "freischalten" bin ich dann kurz ausgetickt und wurde ins krankenhaus gebracht weil ich dachte ich hätte ne überdosis, legte sich dann aber wieder.

anmerkung:
ich erklär mir das so wenn ein teil des gehirns reaktiviert wird sind ein haufen neuer informationen verfügbar die vorher blockiert waren was evtl. zu einer überreizung kommen kann das man kurz etwas durchtickt

jedenfalls wurde ich dann vom krankenhaus mit polizei inkl. handschellen gfesselt im krankenwagen wieder eingeliefert, selbe station, keine blutprobe, keine urinprobe, und ich war sowas von drauf wie von 10g speed hatte aber nichts genommen, und ständig wurde ich zugelabbert von "was machen sie beruflich" ausbildung arbeit bla bla, meine güte wenn sie mich schon als geisteskrank abstempeln dann sollte man mich auch erstmal "heilen" bevor man mich mit so einer belanglosen scheisse zutextet

diesesmal hab ich jegliche medikation abgelehnt, das problem an der ganzen sache ist das keiner dieser medikamente helfen sie blockieren nur das gehirn das man wie ein leerer zombie umherstreift mit beraubung der creativität, freude, es ist einfach als wäre man nur noch da um grade nur noch so zu exestieren, konnte mich aber glücklicherweise mit dem experiment weswegen ich erneut eingeliefert wurde davon befreien,
doch diesesmal war es etwas komischer, es war die gleiche station wie beim erstenmal komischerweise ist ein neuer oberartzt im dienst, der nach ein paar gesprächen nach mir direkt den urlaub antrat, die vertretung hielt mich für wahnsinnig, meine mutter die bei dem gespräch dabei war meinte nur noch "die sind doch hier alle selbst total bekloppt", die ärtztin grinzte mich ganz teufelisch für einen kurzen moment an als meine mutter grade woanders hinschaute, es war so ein total seltsames grinsen von einem moment auf den anderen und genauso wieder verschwunden als wäre nichts, ehrlich sowas hab ich noch nie in meinem ganzen leben gesehen, von den anderen vorfällen will ich hier erst garnicht anfangen, es ist jetzt auch was schwierig das
ganze für mich komplett mit allen details aufzuarbeiten da ich die sache eigentlich schon in die tonne kloppen wollte.

ja dann waren da noch ein paar total abgedrehte wiedersprüchliche sachen von den ärtzten und pflegern weswegen ich auch vermute das die oberärztin den urlaub angetreten hat. dann wurde auch noch vom patietentelefon der hörer rausgerissen und geklaut, natürlich wuste garkeiner wo und wer und was, davon hab ich sogar noch ne audioaufzeichnung als ich verlangte vom pflegertelefon zu telefonieren es mir aber verwehrt wurde begründung nur für notruf.

nachergänzung:
und als dann ein richter ein gutachten über meine daseinsberechtigung erstellte, meinte er es gibt keinen grund das ich hier länger festgehalten werde und er würde das gutachten zugunsten meiner freiheit bearbeiten alles harmlos, dann telefonierte ich mit meiner mutter die meinte laut gutachten muss ich 3 wochen dableiben, ok total verwirrt erzählt, was der richter mir sagte, meine mutter meinte sie wird da mal nachfragen, dann kommt die ärztin zu mir und meinte das gutachten is durch du kannst gehen, nochmehr verwirrt entgegnete ich, "ich hab doch grad mit meiner mutter telefoniert sie meinte nicht", ok so setzte sich auch die ärztin mit dem richter in verbindung. am ende wuste keiner was, dann erhielt ich das schreiben selber da stand 6 wochen? WTF, ok wiederspruch einlegen, achsooo ja der telefonhörer war ja dann auf einmal rausgerissen und geklaut alllesss klar, ja und so geht das dann weiter, um es kurz zu machen, ich kamm dann doch nach ca. 6-7 tagen raus da die vertretungsärztin (die mit dem bösen grinsen) meinte wenn ich keine medikamente nehme hab ich hier nichts zu suchen und hat meine entlassung fertiggemacht, gutachten wurde ignoriert.

anmerkung: und ständig wurde mir eingeredet wie krank ich doch sei und das ich haluziniere, das ich das schon beinahe geglaubt hätte wenn freunde und verwandte mir nicht ständig bestätigt hätten das ich ziemlich normal wirke bis auf meine normalen ticker die eh schon immer da waren
ich nenne es einfach mal einzigartige bereicherung meiner persönlichkeit

jetzt ist es so das ich versuche garnichtmehr darauf zu achten, ich hab mich mitlerweile ziemlich isoliert, und suche leute dennen es ähnlich geht (zögert nicht kontakt mit mir aufzunehmen, denn together were stronger), denn scheinbar sind das die leute die noch normal sind.

desweiteren begenen mir ständig leute die mich anstaren und etwas von "der hat noch was", "der is noch nicht am ende", "es ist noch nicht zuende" fasseln, und dann stand da noch ne frau mitte 30-40 vor meinem küchenfenster als ich da was am machen war, ich dreh mich um schaue und gehe näher ran und fange genauso anzustarren wie sie mich, daraufhin dreht sie sich um und meint grimmig "boaah na warte"

dann wurde hier von meiner nachbarin die polizei gerufen, wegen der dünnen wände konnte ich etwas mitlauschen, es ging darum, das jemand bei ihr eingebrochen wäre und das leute nachts mit taschenlampen in ihr fenster reinleuchten, darauf die polizisten "was machen sie beruflich?" was soll der scheiss, man sollte sich ernsthaft mal die frage stellen was das soll, jedenfalls ging es so aus das die polizisten wieder gegangen sind die begründung war, schloss hat keine beschädigungen das wars.

dann dacht ich mir ich bin vielleicht echt shizophren und halluziniere das alles hier nur, is ja nicht zu fassen was mit den menschen auf einmal los ist und der ganzen welt, also beratungstermin gemacht, das ganze endete mit einer eskalation vom psychologen (er wollte sich auch garnichts anhören meinte nur was von spritzen und umbringen ohne das man überhaupt erklären konnte worum es überhaupt geht, ich konnte grad nurmal sagen das ich mich manipuliert fühle) der am ende seine akten im büro rumwarf und mit nem richterlichen beschluss rumdrohte, ich bin da schon ohne ein wort einfach ausm zimmer, meine mutter schnell hinterher und konnte es kaum glauben und meinte "der hat sie doch nicht mehr alle, der gehört wohl eher in die klappse" achja und da war noch die rede von "nur 1% der leute haben das oder so ähnl."
naja so seltsame sachen wie am fliessband, kommt mir total verschwörerisch vor, finde es nur komisch das das irgendwie keiner merkt

ich hab jetzt bewust einge sachen weggelassen aus verschiedenen gründen, also einfach fragen wenn was unklar ist so und jetzt will ich wissen was ihr davon haltet aber bitte nur sachliches zeug und bitte nicht auf die drogen schieben ich weis was ich da konsumiere ich behaupte jetzt einfach mal das ich mehr weis als es wissenschaftler mit ihren mickrigen testlaboren jemals könnten
achja und sry wegen der rechtschreibung und gramatik


melden
Anzeige

shizo-diag;verschwörung und vertuschung der warheiten?

16.09.2010 um 13:22
Warum schreibst du das nicht alles deinem Psychiater?


melden

shizo-diag;verschwörung und vertuschung der warheiten?

16.09.2010 um 13:40
@martialis

Weil er/sie wahrscheinlich eine paranoide Psyschose hat, zumindest ist das meine Vermutung. Laut Text ist der Psyschiater ja verrückt und/oder bösartig.


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

shizo-diag;verschwörung und vertuschung der warheiten?

16.09.2010 um 13:43
@bravo20
Lass dich einweisen.
Und nicht nur vorübergehend - sondern für die nächsten 50 Jahre.


melden

shizo-diag;verschwörung und vertuschung der warheiten?

16.09.2010 um 13:45
Nicht schon wieder einer...


melden

Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Eigentlich sollte der Thread als mahnendes Beispiel stehen bleiben, aber mit den Antworten ist auch niemandem geholfen.
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt