Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

44 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alte Menschen Demenz Alzheimer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

21.09.2010 um 19:53
@ Legion4: dessen bin ich mir durchaus bewusst - ich arbeite mit demenzkranken, dennoch haben wir viele... die körperlich auch noch so fit sind um längere strecken auf sich zu nehmen!


melden
Agar Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

21.09.2010 um 21:29
Mahlzeit.

Was genau auf den Fahrplan stand, wurde damals erwähnt, nur hab ich´s vergessen ( ehrlich! )

Sicherlich war das ne normale Strasse, die zum Heim hin und auch wieder weg führte, ein
" Zubringer" wie man in meiner Gegend sagt. Die Wohnstätte muß ja schließlich regelmäßig beliefert werden.

Ein hoher Zaun - wäre eine Möglichkeit. Aber damit der Sinn macht, würde man eine ständige Ein - und Ausgangskontrolle ( Pförtner ?! ) benötigen = Kostenfrage.
Außerdem isses ja ein Wohnheim, kein Knast.

Das mit den Wanderern: Im Regelfall unterscheiden die sich schon optisch von einen Heimbewohner, laut der Reportage im Radio damals wurden die vom Cafe-Personal aufgeklärt, warum kein Bus kommt ect.

Agar


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:13
Na ja, immerhin ein Fortschritt. Anderswo werden demente PatientInnen ans Bett gefesselt oder mit Psychopharmaka ruhig gestellt. Dafür muss man unter Umständen nicht mal bis Rumänien schauen.


1x zitiertmelden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:15
Zitat von DoorsDoors schrieb:Na ja, immerhin ein Fortschritt. Anderswo werden demente PatientInnen ans Bett gefesselt oder mit Psychopharmaka ruhig gestellt. Dafür muss man unter Umständen nicht mal bis Rumänien schauen.
Quelle?


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:33
@Wanagi

Sorry, der Beitrag darüber war auch schon für Dich.


Zum Thema Gebrauch und Missbrauch von Psychopharmaka im Bereich der Altenpflege lassen sich jede Menge Studien und Artikel im Netz finden.

Empfehlenswert, aber leider vergriffen:

Dem eigenen Ableben emotionslos zusehen - Psychopharmaka in Altenheimen. Hörbuch von Bernd Kempker, Vlg. Peter Lehmann, Berlin.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:36
@Doors
Ich mag diese Dokus nicht - die Ärzte und Altenheime werden da aufs übelste in den Boden gestampft. Das ist so nicht richtig.

In den meisten Fällen sind die Angehörigen dafür verantwortlich - nicht die Pfleger.
Die Angehörigen sind froh, wenn sie die ältere Generation los sind. Und da heißts dann nur noch "Dann geben sie ihm etwas, womit er ruhiger wird" => Der Rest ist denen egal.


1x zitiertmelden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:40
Zitat von belphegabelphega schrieb:Und da heißts dann nur noch "Dann geben sie ihm etwas, womit er ruhiger wird" => Der Rest ist denen egal.
Das entscheiden Ärzte, nicht Angehörige.
Und Fixierung oder sedierende Mittel, sind immer die letzte Option.





@Doors
Vieles lief in der Vergangenheit falsch. Aber mittlerweile werden die Altenheime verstärkt überprüft. Es ist längst nicht mehr so einfach, einen Bewohner mal eben zu fixieren. Und das ist gut so.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:44
@Merlina


Eben darum sind die von @belphega kritisierten Veröffentlichungen, die Mängel aufzeigen, ja auch so wichtig. Wenn niemand auf Missstände hinweist, wird sie niemand abstellen.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:45
@Doors

Absolut. Nicht umsonst werden Heime jetzt unangekündigt vom medizinischen Dienst geprüft.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:52
@Merlina

Ich hatte in der Zeit, als meine Mutter im Heim war, von 2005 bis zu ihrem Tode 2008, die Kontrollen und Qualitätsentwicklungen hier in Schleswig-Holstein verfolgt.
Ähnlich wie in allen Dienstleistungsbereichen, von der Kfz-Werkstatt bis zum Restaurant gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede. Werden diese nicht geprüft und nicht veröffentlicht, kann ich als "Kunde" nur schwer eine Entscheidung treffen - und der, der mangelhaft oder fahrlässig arbeitet, hat keinen Grund, seine Qualität zu hinterfragen und zu verbessern.

Für jedes Hotel gibt's standardisierte "Sterne". Wäre schön, wenn's die auch für andere Einrichtungen gäbe.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:53
@Merlina
Jüngste Ereignisse zeigen, dass die Überprüfung doch nicht "besser" geworden ist. Ich erinnere an den Vorfall vor einer Woche, wo eine Frau im Altenheim (oder wars eine Krankenstation?) von einer Maus im Gesicht angeknabbert wurde.

Ich erinnere an den Vorfall der ständig wieder auftritt, wo Menschen sich so wundliegen, dass man ihnen besser den Tod wünscht.

Vor nicht ganz einem Jahr, war ein Missbrauchsskandal in England, wo Altenpfleger die Patienten zum Sex gezwungen haben, alles schön gefilmt haben und es dann im Intranet des Pflegeheims zum öffentlichen Download einstellten.
___

Ich kenne zumindest die Aussagen einiger meiner Bekannten.. wenn ich die frage, wie sie denn ihre Mutter ins Altenheim haben stecken können, wo sie doch noch so fit war und hier ihre alten Freundschaften hatte - kommen Kommentare wie "Im Altenheim hat sie ja genug alte Leute mit denen sie sich unterhalten kann. Da bekommt sie ihre Pillen, dann gehts ihr gut."

Im Endeffekt wollten sie sie nur raushaben, damit deren Tochter in die Wohnung der Oma ziehen konnte. Sehr menschlich.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:54
@Merlina
Natürlich sind das nur Beispiele aus den Medien. Da ist aber auch nur ein Bruchteil drin.
Solche Dinge wie oben angeführt, passieren täglich.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:55
@Doors

Die Prüfung der Heime sind auf dem Vormarsch. Auch so eine Art Sterne soll es künftig geben.
Ich bin mir sicher, dass sich vieles ändern wird. Es dauert nur alles seine Zeit.

Ein nach DIN ISO zertifiziertes Heim, kann man ohne Sorge weiter empfehlen.
Das ist schon mal ein Schritt, in die richtige Richtung.


1x zitiertmelden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 09:57
@belphega

Selbstverständlich gibt es im Bereich der Altenpflege noch sehr viel zu tun. Und in sehr vielen Heimen herrschen immer noch katastrophale Zustände.
Aber wie gesagt- das wird sich mit der Zeit ändern. Und jedes Heim welches nicht schließen will, wird sich anpassen und mit machen müssen.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 10:00
@Merlina
Darf ich dir sagen, dass ein ISO-Zertifikat nen Scheißdreck wert ist? ^^
Ich bin im ISO-Bereich ausgebildet. Du musst da zwar "vorweisen" dass alles Tiptop nach den Vorschriften läuft - aber das musst du lediglich 3-4x im Jahr. Wenn der ISO-Fuzzi da ist.

Da sind keine Routinekontrollen. Die kündigen sich mindestens 2 Wochen vorher an und bis dahin haste auch alles schön und planmäßig sauber.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 10:09
@belphega

Dann wirst du wissen, dass auch sämtliche Checklisten und Formulare überprüft werden.
Ein Haus, welches Monate lang verdreckt war, kann man nicht in zwei Wochen auf Vordermann bringen.
Aber gut, da mögen unsere Ansichten auseinander gehen. Ich für meinen Teil würde meine Angehörigen in kein Heim geben, welches nicht sorgfältig überprüft wurde.

Dazu kommen auch anderer Prüfungen vom medizinischen Dienst.
In geprüften Häusern geht es schon anders zu, als in nicht geprüften.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 10:29
@Merlina

Wenn ich alt werde, werden sie mich ohnehin irgendwo aussetzen. Bei Ebbe im Watt.

Wer weiss, wie es dann mit der Versorgungsqualität aussieht.

Ich denke auch, dass man bei der Auswahl eines Heim/Pflegeplatzes nicht sorgfältig genug sein kann. Ich sehe es auch nicht als "Abschieben" an, sondern als Übergabe an geeignetere Kräfte als einen selbst.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

22.09.2010 um 10:35
@Doors
Die Denkweise ist sehr gesund.
Leider sehen es viele Menschen eben nicht so.

"Geeignetere Menschen als man selbst" - sind ausgebildete Pflegekräfte die ihre Arbeit ernst nehmen ganz bestimmt. Nur, erkundigen sich die meisten Angehörigen da nicht. Die nehmen das erstbeste Seniorenheim in der näheren Umgebung, unter dem Vorwand "die Großeltern da öfter besuchen zu können", wobei das erst wöchentlich der Fall ist, dann monatlich und irgendwann geht man eher ins Cafe vorm Heim, als in die Räumlichkeit selber.

Als ich noch zur Schule gegangen bin, hatten wir ne soziale Woche. Ich war damals auch im Altenheim der Stadt. Vielen Menschen gefällts dort echt gut - aber einige, sehn in jungen Mädchen die mit ihnen reden fast ein neues Enkelkind - weil das richtige seit einer Ewigkeit nimmer dort war.


melden

Neulich, im Radio - Schein-Bushaltestelle

11.11.2012 um 04:00
Zitat von MerlinaMerlina schrieb am 22.09.2010:Ein nach DIN ISO zertifiziertes Heim, kann man ohne Sorge weiter empfehlen.
Das ist schon mal ein Schritt, in die richtige Richtung.
es ist ein skandal das nicht nur solche heime erlaubt sind...


1x zitiertmelden