Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Grabschänder, Messiwohnung, Nishni Nowgorod, Anatolij Moskwin

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

04.12.2011 um 17:48
@Maxman90
Maxman90 schrieb:Ich bin kein jurist, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass er sich Grabschändung aus freien Stücken als Hobby ausgesucht hat. Bewusste Absicht kann ja auch kaum das entscheidene Kriterum sein, oder hatte Breivik nicht die bewusste Absicht Menschen zu töten?
Es gibt einen Grund dafür, warum psychiatrische Gutachten nicht gleichgesetzt sind mit der Unschuld. Das letzte Wort hat immer das Gericht!
Maxman90 schrieb:Und das bestimmst also du? Ich schreibe hier was ich will und daran können mich nur die Mods hindern. :P
Was soll denn das jetzt? Ich lasse ja Vergleiche generell zu aber du hast gleich die Mordkarte gezogen obwohl das überhaupt nicht zur Debatte steht. Ich habe dich lediglich darauf hingewiesen -mehr nicht. Meine güte...
Maxman90 schrieb:Ich habe nur gesagt, dass er mir Leid tut und das ich es weniger schlimm finde als eine Tötung.
Ja, aber zum wiederholten Mal. Ich habe es ja verstanden! ;)


melden
Anzeige

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 13:28
was mich immer wieder verwundert ist, dass es ganz oft zu solchen Fällen, auch Kanibalismus, in Russland kommt.
Ja klar gibts das auch in anderen Ländern, aber als ich das gerade gelesen habe, ist mir direkt der Fall des Kanibalen Andrei Romanowitsch Tschikatilo eingefallen...


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 13:38
@le_crime
le_crime schrieb:was mich immer wieder verwundert ist, dass es ganz oft zu solchen Fällen, auch Kanibalismus, in Russland kommt.
Vielleicht liegt es ja daran, daß sich die Menschen dort durch den Zusammenbruch der Sowjetunion eher entwurzelt, als "befreit" fühlen - perspektivlos, verarmt und haltlos in jeder Beziehung ...
Denn den wenigsten geht es seit dem Umbruch wirklich besser - von den neuen Millionären mal abgesehen.


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 13:50
@Thalassa
ja das kann gut möglich sein...
Im Fall vom Kanibalen Andrei Romanowitsch Tschikatilo war es ja auch so, dass es jahre davor eine große Hungersnot gab.
Aber darf man dann Menschen essen ? Schwierige Frage, wenn es nichts mehr gibt ???


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 14:05
@le_crime

Hm - da sind wie wieder bei dem berühmten Thema ...
Wenn der betreffende Mensch einverstanden ist, gemeuchelt und aufgegessen zu werden, sehe ich das allenfalls als Tötung auf Verlangen und Störung der Totenruhe

Wird derjenige allerdings gegen seinen Willen und hinterlistig getötet, wie in dem Fall von diesem russischen Kannibalen (bestimmt kein Einzelfall) , ist es ja vorsätzlicher Mord aus niederen Beweggründen (Hunger ist kein Argument) !

Der Fall hier - tja, was ist das? Leichenfledderei?
Es gibt Völker, da werden die Gebeine der Verstorbenen jedes Jahr ausgebuddelt und mit zu irgendwelchen Festen genommen.
Es gibt auch Kulturen, die ihre mumifizierten Verstorbenen geschmückt und angezogen in irgendwelchen heiligen Stätten aufstellen und sie verehren und anbeten.


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 14:12
Ach wie huebsch!!! Jeder Mensch sollte ein Hobby haben!!


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 14:31
Ich möchte zum Thema Kanibalismus in Russland noch etwas sagen.
Es ist so, dass es in der russischen Geschichte in 20.Jahrhundert während der beiden Weltkriege und dazwischen zahlreiche Hungersnöte gab.

Kanibalismus fand dort während des russischen Bürgerkrieges vereinzelt statt. Auch während der von Stalin verursachten Zwangkollektivierung Anfang der dreißiger Jahre sind zig tausende Menschen verhungert.

Auch im 2. Weltkrieg sind während der Blockade von Leningrad solche Fälle dokumentiert.

Vielleicht war Tschikatilo, Zeuge dieser Ereignisse und hat beim Verzehr von Leichen nichts Abstoßendes empfunden.

Dies hat allerdings wenig mit Moskwin zu tun.


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 14:56
@almiero
almiero schrieb:Auch im 2. Weltkrieg sind während der Blockade von Leningrad solche Fälle dokumentiert.
Nicht nur da - scroll mal runter und lies die Beschreibung hier, die Japaner waren nicht viel besser

http://www.hitmeister.de/filme/doku-japan-im-2-weltkrieg-752557/


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 15:06
almiero schrieb:Dies hat allerdings wenig mit Moskwin zu tun.
Eben - das eine sind Handlungen von Menschen in Extremsituationen gewesen (deshalb nun nicht weniger verabscheuungswürdig, aber irgendwie doch nicht vergleichbar) und der hier beschriebene Fall basiert ja rein auf einem leidenschaftlichen, perversen Hobby.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 20:33
@22aztek

Lese ich das richtig? Du willst Geisteskranke voll für ihre Taten verantwortlich machen? Das hatten wir doch schon mal oder.

Ich finde immer noch, dass er damit keinem schadet, wenn er Leichen ausbuddelt. Somit ist das kein Vergleich zu Sexualtaten oder Morden.

Nochwas zu diesem Breivik. Das ist Kalkül den für unzurechnungsfähig zu erklären. Im Knast wäre er nach 25 Jahren oder so wieder draußen, aber als Geisteskranker kann er lebenslang in der Psychiatrie bleiben.


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 22:17
Am allerschlimmsten finde ich nicht den Grabraub, sondern eher die Geschichte mit der Tierquälerei aus seiner Kindheit. Die Toten sind wenigstens schon nicht mehr am Leben, aber wie kann man sowas nur lebendigen Katzen und Hunden antun. ._.


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 22:19
Nun, da bekommt der Ausspruch "Leichen im Keller haben" plötzlich eine ganz wörtliche Bedeutung. Ekelhaft.


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 22:27
Ein ekelhafter Gedanke, die dann auch immer und überall um sich herum zu haben. Da bleibe ich lieber bei meinen normalen Puppen~ xD


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 22:57
@Paka
er schadet den Angehörigen damit, die ihre Lieben begraben wissen möchten.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 23:00
@Paka
wie bist du drauf...willst du denn auch ausgebuddelt werden wenn du da in ruhe und frieden liegst?

Du bist doch kein hund der nach knochen gräbt oder?

Woher soll der das Recht dazu haben bitte?


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 23:09
@raschier

Wenn mich einer ausbuddelt, gehe ich mal davon aus, das nicht mehr zu merken.

@Epica

Problem ist, Tierquälereien werden kaum bestraft. So leben die Täter ungehemmt ihre Fantasien aus, bis es dann zu Morden an Menschen kommt.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 23:12
@Paka
wenn du es aber doch nciht genau weisst, dann kannst du es doch nciht bei anderen zulassen.Versteh ich nicht.
Und der typ hat ja keinen zwingend grund oder so, er widerspricht ganz einfach ethischen Vorstellungen und das ist zuwider.


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

05.12.2011 um 23:13
@Paka
also an deine Freunde/Verwandte denkst du da nicht, wenn dich jemand ausbuddeln und ausstopfen würde und diese das dann im TV sehen müssten?


melden

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

08.12.2011 um 06:07
@Paka
Paka schrieb:Lese ich das richtig? Du willst Geisteskranke voll für ihre Taten verantwortlich machen? Das hatten wir doch schon mal oder.
Bei Straftaten müssen Konsequenzen gezogen werden.
Paka schrieb:Ich finde immer noch, dass er damit keinem schadet, wenn er Leichen ausbuddelt. Somit ist das kein Vergleich zu Sexualtaten oder Morden.
Derartige Vergleiche sind hier ohnehin sinnlos. Ich sagte ja nicht, dass Geisteskranke mit der vollen Härte des (ohnehin lachhaften) Gesetzes bestraft werden müssen, aber derartiges muss unterbunden werden. Erzähle mir nicht, dass du gerne einen Nachbarn, Zimmergenossen oder Verwandten hättest, der Leichen ausbuddelt und sie zu Hause verstaut. Das glaube ich dir mal so nicht. ;)
Paka schrieb:Nochwas zu diesem Breivik. Das ist Kalkül den für unzurechnungsfähig zu erklären. Im Knast wäre er nach 25 Jahren oder so wieder draußen, aber als Geisteskranker kann er lebenslang in der Psychiatrie bleiben.
Sage ich doch: Hauptsache es wird sichergestellt, dass er soetwas nie wieder tut. Mir ging es auch darum, aufzuklären dass bei jeder Straftat interveniert werden muss und man nicht einfach sagen kann: "ja, der ist geisteskrank, das passt schon...".


melden
Anzeige

Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod

28.10.2014 um 16:35
Oh man...Da fehlen einem echt die Worte.

http://www.bild.de/news/ausland/russland/der-mann-der-tote-maedchen-ausgrub-38304942.bild.html


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Selbstmordgefährdet58 Beiträge