Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Medizin, Medizin Der Zukunft

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 13:22
Hallo Allmysteriker :),

Da ich mich seit längerem sehr mit dem
Thema beschäftige und versuche mich zu Informieren
kommt mir in Anbetracht dessen das immer mehr Junge
Leute in meinem Alter Probleme mit dem Rücken oder
Nacken bekommen (alleine in meinem Bekannten
und Familienkreis werden es ebenfalls mehr meine
16 Jährige Cousine z.B. hat auch schon Verschleiss
in der HWS, wie wird das wohl in nächster Zukunft aussehen?

Die Technik Entwickelt sich der Mensch bildet sich (durch
immer weniger Bewegung) Körperlich immer weiter zurück
was Muskeln und Beweglichkeit angeht.
(wenn man sich heute die Zahl der Übergewichtigen ansieht wird
einem Bange.
Einige kennen diese Leidige Thema schon jetzt, einige von uns
haben es sich selbst zuzuschreiben wo sie durch musten / müssen.
(Wer kennt es nicht nach einem harten Arbeitstag wo man eigentlich
nur Ruhe und Erholung braucht und der Körper nach einer Pause schreit
setzt man sich hin und schaut Fernsehen oder spielt ein Videospiel
der Rücken tut ja noch nicht weh: Rückenprobleme?
Ach davon hat meine Oma erzählt aber ich bin bei weitem
nicht in dem Alter. Irgendwann Kolabiert irgendwas in unserem
Körper und streikt, es muss nicht unbedingt die Bandscheibe sein,
es gibt schlieslich genug "wie mir ein Neurologe mal sagte" schöne
Krankheiten die man sich nicht aussuchen kann.)

Wenn man jetzt mal 10-15 Jahre in die Zukunft blickt sieht
man das es immer mehr Ältere Menschen werden, ob es
auch mehr Übergewichtige gibt kann ich nicht sagen aber
auszuschließen ist das nicht. Da im Alter und bei Übergewicht
die Tendenz z.B. für Degenerationen der WS und anderen Krankheiten
zunimmt ensteht wie wir wissen ein höheres Potential
einen/mehrere BSV oder gar an schlimmerem wie Herz-Kreislauf
Schwäche oder Krebs zu erkranken.

Nach Studien und wenn man dem was Zeitungen und Wissenschafts-
Magazine so schreiben glauben schenken kann soll das Alter bis zur
Rente in den nächsten Jahren durch Medizinische Entwicklung und
Versorgung weiter steigen.

Was macht man nun aber z.B. in Ländern wie Deutschland?
Die Menschen werden Älter die Krankheiten häufen sich,
der Verschleiss setzt ein (wenn er nicht schon da war/ist) und
die Schmerzen beginnen. Die Geburtenrate ist weiterhin klein
so das in den nächsten Jahren der Altersdurchschnitt immer
mehr zunimmt (wir werden alle Älter (leider!))

Habt ihr euch schon mit dem Thema befasst?
Was denkt ihr wird die Medizin für Fortschritte machen?
Welche Krankheiten werden besser behandelbar werden?
Welche Krankheiten werden sogar geheilt werden können?
Wie werden Krankheiten z.B. der Wirbelsäule in Zukunft behandelt?
Wird die Medizin uns mehr zu Operationen raten da sie durch
neuste Narbenhemmer und Technik fast ungefährlich sind?
Werden z.B. Rückenschmerzen und Herz-Kreislauf-Schwäche
nur noch ein kurzes Erlebnis und Chronische Rückenschmerzen
eine Gruselgeschichte die man seinen Kindern erzählt damit sie Sport treiben?

Heist die neue Devise der Zukunft in der Medizin reparieren statt
ersetzen oder entfernen?

Das sind nur einige Sachen die mich beschäftigen.

Ich würde mich freuen wenn rege Beteiligung Herschen würde
trotz des langen Textes, hoffe ebenfalls das der text verständlich ist.

mfg Yuozu


melden
Anzeige

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 13:29
Der Körper ist ein unglaublich komplexes System weswegen es nicht so einfach ist ihn einfach zu reparieren. Eine der wenigen Sachen, die man machen kann, ist zB das zusammennähen von einer gerissenen Sehne. Aber wie soll man ein Organ reparieren, das beschädigt wurde?

Ich hoffe mal, dass die Medikamente spezifischer werden und auf einzelne Personengruppen besser abgestimmt werden können, so dass es nicht mehr eine solche Bandbreite an verschiedenen Wirkungen und Nebenwirkungen gibt.
Es werden sicherlich irgendwann neue Erkenntnisse kommen, die dann bei bestimmten Erkrankungen eine bessere Lebenserwartung und hoffentlich auch Lebensqualität mit sich bringen.

Aber all das wird nie eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Bewegung ersetzen können. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Das wäre einfach so komplex, dass der Griff zu den Joggingschuhen dann doch einfacher wäre.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 14:35
horusfalk3 schrieb:Aber all das wird nie eine gesunde Lebensweise mit ausreichend Bewegung ersetzen können. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen.
Schon nur es gibt halt genug wo man selbst wenig für kann wenn der Körper sich meldet,
sei es Genetische Disposition oder Unfälle. vlt ist Totale Reparatur auch zu noch zu weit gegriffen.
Viel mehr geht es darum das Problem an sich erträglicher zu machen oder zu lösen, und
mit Hilfsmitteln sei es Bio-Bandscheiben, Herzklappen oder Nanobots zum beheben des Defekts
und stoppen des weiteren Fortschreitens der Krankheit.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 14:46
@Yuozu

Also ich denke, dass da noch sehr viel kommen wird was die Lebensqualität bei schwerwiegenden Erkrankungen oder einem Unfall verbessern wird. Die Bio-Bandscheiben wären da zB schonmal ein riesen Fortschritt. Aber bis man wirklich reparieren kann statt auszutauschen vergeht sicherlich noch eine sehr lange Zeit. Aber wenn man einzelne "Bauteile" wie Bandscheiben einfach austauschen kann ist das ja auch schonmal was wert.

Ich bin jedenfalls gespannt was da so in der Zukunft kommt.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 14:55
Für mich wäre dies ebenfalls ein Riesen Fortschritt,
ich kämpfe derzeit dagegen an mich Operieren
lassen zu müssen da ist viel Bewegung und Gymnastik
sehr wichtig, nur wer schon mal ähnliche Schmerzen
hatte versteht wie wichtig es ist vorzubeugen.

Ich rechne so in etwa mit 15-20 Jahren bis man sich
Privat neue Bandscheiben kaufen können wird, ich
spare schon dafür. Außerdem sind ja Gelenkknorpel,
z.B. für Knie in Entwicklung dies wird vermutlich auch
irgendwann in naher Zukunft Publiziert.

Was sagen die Anderen zu dem Thema und zu den fragen
in meinem ersten Post?


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 14:59
Wäre es nicht sinnvoller, sich ausgewogen zu ernähren und zu bewegen, anstatt auf Pillen, Pflästerchen und verbesserte Operationsmethoden zu setzen?
Ein Grossteil der Menschen hebt sich ihr eigenes Grab aus und zwar mit Messer und Gabel.
Solange man Sport nicht in Pillenform zu sich nehmen kann und solange Menschen nicht bereit mal mit ihrem inneren Schweinehund Gassi zu gehen, werden die degenerativen Erkrankungen weiter zunehmen.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 15:02
Wäre es nicht sinnvoller, sich ausgwogen zu ernähren und zu bewegen, anstatt auf Pillen, Pflästerchen und verbesserte Operationsmethoden zu setzen?
Ein Grossteil der Menschen hebt sich ihr eigenes Grab aus und zwar mit Messer und Gabel.
Solange man Sport nicht in Pillenform zu sich nehmen kann und solange Menschen nicht bereit mal mit ihrem inneren Schweinehund Gassi zu gehen, werden die degenerativen Erkrankungen weiter zunehmen.
Ist es aber nicht wert Menschen die nichts dafür können eine bessere Behandlung zu ermöglichen?


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 15:03
@Yuozu
Werden die Menschen schlecht behandelt?


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 15:05
@zyklotrop

Nein aber es könnte besser sein, Fortschritt ist an sich ja nichts schlechtes.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 15:09
Ich geb ja zu, ich hab so meine Schwierigkeiten mit dem Threadtitel
Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?
Für mich impliziert dieser Satz, dass momentan die Medizin eher zerstört und du deine Hoffnung darauf legst, sie würde sich in der Zukunft mehr aufs reparieren verlegen.
Vielleicht kannst du mir das mal erklären.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 16:07
zyklotrop schrieb:Ich geb ja zu, ich hab so meine Schwierigkeiten mit dem Threadtitel
Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?
Für mich impliziert dieser Satz, dass momentan die Medizin eher zerstört und du deine Hoffnung darauf legst, sie würde sich in der Zukunft mehr aufs reparieren verlegen.
Vielleicht kannst du mir das mal erklären.
Wie gesagt der Treadtitel ist evtl falsch gewählt.
Naja nehmen wir als Beispiel eine Bandscheiben OP weil ich mich am meisten beschäftige,
so wird die Bandscheibe um den Nerv zu befreien mehr geschädigt als sie schon ist, somit
wird das Gefüge der WS noch mehr durcheinander gebracht und die oberen und Unteren
Segmente fangen an zu verschleißen.

Da wäre der Fortschritt wie z.B. die Bio-Bandscheiben Extrem Wertvoll da sie das
Gefüge der WS kaum stören sie passen sich sogar an im Idelfall.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 20:59
Ich denke, chronisch bedingte Krankheiten wird es immer mehr geben.Da sich vieles nicht operieren lässt. In Zukunft wird man sicher vermehrt Gelenke ersetzen können,auch in der Organverpflanzung wird es grosse Fortschritte geben.
Ich hoffe, mein Knie hält noch lange so dass ich kein neues Gelenk brauche.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 21:03
@Yuozu


Jede Reperatur braucht zerstörung, sonst könnte man nicht reparieren. Das System ist auf dieses Prinzip aufgebaut :)


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 23:45
Man könnte die Cyborgtechnologie weiter ausbauen.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

16.04.2012 um 23:55
Wäre noch Wünscheswert, wenn sie die künstliche Gelenke, stabiler machen können.
Dass so ein Gelenk mind. 30-40 Jahre hält, statt 10-15 Jahre wenn es hochkommt.
So hätten auch die jüngeren Menschen eher ein künstliches Gelenk, wenn es anderes nicht mehr geht.
Wie bei mir, ich kämpfe mit Schmerzen, Tag für Tag, habe schon alle Therapien durchgemacht, fast alle Schmerzmittel durchprobiert, wäre einfacher eine Teilprothese im Knie, aber die Begründung zu jung.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

17.04.2012 um 00:40
Cybertechnologie wäre sicher eine Idee...


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

17.04.2012 um 01:03
@Dr.AllmyLogo

Das liegt an dieser unsäglichen Zweiklassengesellschaft. Leute mit Geld bekommen die Prothese wann sie wollen.


melden

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

17.04.2012 um 01:06
@Paka
Nee, sowas gibt es in der Schweiz nicht.
Ich bekomme keine, weil ich wirklich zu jung bin.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

17.04.2012 um 01:57
@Dr.AllmyLogo

Ok.
Aber in Deutschland ist das so, wie ich sagte. Ich hab einen Bekannten mit 56, der einen schweren Bandscheibenschaden hat. Aber eben kein Geld. Deswegen operieren die den erst, wenn es zu Lähmungen kommt.


melden
Anzeige

Medizin der Zukunft-reparieren statt zerstören?

17.04.2012 um 07:38
@Paka
Wie lautet die Diagnose bei deinem Bekannten?
Paka schrieb:Aber in Deutschland ist das so, wie ich sagte. Ich hab einen Bekannten mit 56, der einen schweren Bandscheibenschaden hat. Aber eben kein Geld. Deswegen operieren die den erst, wenn es zu Lähmungen kommt.
Ich denke, du postest hier deine gefühlte Wahrheit ohne jeglichen Realitätsabgleich.
Solche Menschen muss es halt auch geben.


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt