weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Freiheit, Apple, Wohnen, Idee, Ideal, Ikea
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

01.12.2013 um 23:58
Mich persönlich begeistern Wohnräume die möglichst wenig Möbel aufweisen und die eine Fußbodenheizung besitzen. Große Fenster sollten sie haben und aufschiebbare Gardinen/Vorhänge. Vorhandene Schränke/ Regale sind in die Wand architektonisch eingelassen, so dass sie nicht wesentlich vorstehen. Räume haben keine klassischen Türen mehr. (Warum sind Türen eigentlich rechteckig?!!)
Fernsehbildschirme schließen mit dem Putz ab und bilden so eine Einheit mit der Wand.

Allgemein könnte man sagen, weniger ist mehr!
Mehr Freiheit, mehr Ordnung und weniger Schnickschnack, klare Linien und harmonische Übergänge mit den Wänden.
Schönheit pur!

Der Mensch als Objekt des Raumes gewinnt maßgeblich an optischer Bedeutung.

So sehe ich die Zukunft des Wohnens, eben nur das Nötigste als Ideal. Man hat nicht viel Nachlass und kann jederzeit problemlos umziehen.

Was braucht man heute schon noch essenziell?! Vieles erscheint überflüssig und nicht mehr zeitgemäß. Machen wir hier die Zukunft in der Projektion :)

Spa 011



Wie seht ihr die Zukunft des Wohnens, - was wäre euer Traum, was findet ihr schön?


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:05
Ich stimme deinem EP zu: das Wohnen der Zukunft wird puristisch und funktional sein.

Die Ära der geklöppelten Platzdeckchen und des Tands war das 19. und 20. Jahrhundert.

Klare Formen, schlanke Linien, abstraktes Design. Biedermeier ist tot.


Mein persönliche "Wohnwunsch": eine alte Fabrikantenvilla oder ein Stadthaus. Möglichst mit Stuckfassade. Im Inneren: großzügig geschnitten, Platz für eine Bibliothek und einen Salon. Die Einrichtung betont historisierend. Vielleicht im Eingangsbereich eine alte Ritterrüstung. Möbel: Chesterfield. An die Wand: Ölgemälde.

So sieht's aus :D


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:09
guyusmajor schrieb:Wie seht ihr die Zukunft des Wohnens, - was wäre euer Traum, was findet ihr schön?
Eher weniger, ich habe zwar auch fast keine Möbel, es ist bei mir auch spartanisch eingerichtet, weil ich schlicht und einfach keinen Platz habe.
Ich möchte nicht so "steril" wohnen.
Ich habe einen Flair für robuste, "antike" Möbel, ich suche schon lange einen Wohnraum, am liebsten einen Loft, damit auch Platz habe.
Für all die schönen Möbeln.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:30
ich finde diese vorstellung so kalt und unindividuell.. wenn ich nach hause komme will ich es schön gemütlich haben und mich wohl fühlen..
wenn es nur aufs funktionelle beschränkt ist, kann man es doch nichtmehr "zuhause" nennen :ask:

wie so'ne moderne klinik


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:45
@guyusmajor
Der Trend geht hin zu unbewohnten "Luxusimmobilien", die kein Arsch bezahlen kann, weil es ebenso im "Trend" liegt, beschissene mittelmäßige Scheißhäuser in mieser Lage als prachtvolle "Maisonette-Wohnungen" anzupreisen. Die Mittelschicht ist dabei nicht mehr gefragt, da anscheinend kaum noch vorhanden, sondern sie träumen alle wie sie da sind ihre gierigen Träume von den Gutverdienern, die aber nicht kommen, weil entgegen der im TV gepriesenen Ansicht die "Großverdiener" rarer gesät sind, als die Vermieter gemeinhin annehmen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:46
Darth_sweety schrieb:wenn es nur aufs funktionelle beschränkt ist, kann man es doch nichtmehr "zuhause" nennen
sehe ich ähnlich, allerdings sind herkömmliche wohnkonzepte und einrichtungsgegenstände häufig dysfunktional. da muss sich noch einiges tun, den funktionalität kann gemütlichkeit deutlich erhöhen in meinen augen


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:50
glaub der Trend wird sich erstmal nur langsam ändern, schätze es wird noch lange so bleiben wie es jetzt aktuell ist, ne Runde Tür/Türrahmen etc ist aufwendiger und somit auch teurer, bei Regalen in der Wand eben so und da Ikea etc quasi Pfennigartikel produziert werden eher billig Regale zusamm gesteckt, es bleibt also der "gehobenen Klasse" vorbehalten so wies eben immer ist bei schönen Dingen..
Räume/Wohnungen werden gleich bleiben wie heute nur Möbel und der ganze Technikfirlefanz wird Designtechnisch Fortschritte machen und Styleischer und moderner designt..

mir persönlich is der Trend da eh recht schnuppe, ich hab meine eigenen Vorstellungen die ich selbst umsetzen würde wenn ich das nötige Kleingeld hät..

Küche:
Schränke aus alten Klinker/Tonziegeln und Glasböden/Türen, Arbeitsplatte aus dunklem Schiefer oder ähnlichem kombiniert mit neuster Technik die natürlich quasi unsichtbar (soweit möglich) intigriert ist, Boden auch dunkler schiefer, keine Lampe die Blendet, jede Beleuchtung indirekt und unsichtbar untergebracht etc etc
^^ ich hab so viele Ideen die ich gern umsetzen würd und könnt, ich hab mir über jede Kleinigkeit schon zich mal Gedanken gemacht und es würd nen sehr sehr langer Text.. aber warum träumen? träume führen einem nur das vor Augen was man nicht hat und vielleicht nie bekommt.. -.-


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:52
Ich lebe bereits in meiner Traumwohnung! :) Wir haben schöne, große Fenster und ne Fußbodenheizung, die ich sehr schätze. ;) Möglichst wenige Möbel etc. sind überhaupt nicht mein Fall, finde ich ungemütlich und unwohnlich. ,,Trends" kümmern mich grundsätzlich nicht.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:53
@25h.nox

kann man z.b wohn-accessoires als dysfunktional bezeichnen, wenn sie im grunde schon einen zweck erfüllen? nämlich, die bude zu verschönern? :D
kommt doch auf die priorität des einrichters an, auf was er eher wert legt ^^


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:54
@Darth_sweety viele gegenstände haben ja einen zweck, den sie meist ziehmlich mies erfüllen, bzw lassen sich schlecht mit anderen gegenständen vernetzen, bzw mit wenigen handgriffen für anderes benutzen ohne funktion einzubüßen.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:58
@25h.nox

ja das stimmt.. ^^


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 00:59
@Darth_sweety gut das du es verstanden hast, hatte echt probleme das zu formulieren


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 01:03
@25h.nox

im zusammenhang mit dem satz:
25h.nox schrieb:sehe ich ähnlich, allerdings sind herkömmliche wohnkonzepte und einrichtungsgegenstände häufig dysfunktional. da muss sich noch einiges tun, den funktionalität kann gemütlichkeit deutlich erhöhen in meinen augen
ist es schon verständlich und da stimme ich dir auch zu :Y:


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 01:34
@guyusmajor

Ich hoffe ich muss in der Zukunft nicht in einem Arbeitslager hausen.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 11:45
@guyusmajor
Du hast einen teuren Geschmack.
guyusmajor schrieb:Mich persönlich begeistern Wohnräume die möglichst wenig Möbel aufweisen
Gefällt mir auch, setzt aber eine große Wohnung voraus (oder sehr wenige zu verstauende Dinge).
guyusmajor schrieb:Große Fenster sollten sie haben
D.h. wenig Wände, also sehr wenig Zeug zum Verstauen oder ein großes Gebäude.
guyusmajor schrieb:(Warum sind Türen eigentlich rechteckig?!!)
Weil eckige Formen schlichter wirken als runde. Und im Falle der Türen billiger und einfacher herzustellen sind. Und weil man zu zweit nebeneinander durch eine eckige Tür laufen kann als durch eine gerundete mit vergleichbarem Ausschnitt. Und weil Gegenstände besser durchpassen.
guyusmajor schrieb:Fernsehbildschirme schließen mit dem Putz ab und bilden so eine Einheit mit der Wand.
Und wenn Du einen neuen Fernseher brauchst/möchtest, musst Du entweder einen nehmen, der exakt in diese Nische passt oder bauliche Veränderungen durchführen. Ist eben etwas teurer, einen guten Geschmack zu haben ;)
guyusmajor schrieb:Was braucht man heute schon noch essenziell?!
Tja, das hängt vom Einzelnen ab. Für Manchen tragen Bücher, Weine oder sonstiger "Krimskrams" durchaus zur Lebensqualität bei. Und die Frage stellt sich, ob eine leere und luftige Wohnung die selbe Lebensqualität bietet.

Oh, un dich vergaß, manche Leute haben auch Kinder. Da erübrigt sich das Thema "leere und strukturierte Wohnung" von ganz allein.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 17:19
@guyusmajor
Ein kahler, leer und kühl wirkender Raum gefällt mir nicht.

Ich denke eher, dass die Unterschicht bald in Schrebergärten dauerhaft sesshaft wird. Zumindest eine günstige Option für Singles und Studenten.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 17:26
So wird die Wohnung der Zukunft aussehen:



melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 19:05
Im Wohnzimmer eine weiche Couch, Tisch und Fernseher. Normale Küche mit Esstisch, Schlafzimmer mit Kleiderschrank, normalem Schrank, Schreibtisch und Bett. Normales Bad mit Dusche, Toilette und Waschbecken.

Das fänd ich in Ordnung. Aber bitte modern ausgestattet und ultraflachen Fernseher.


melden

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 19:06
Dekoration in 3d, wie bei yugioh, würd rocken


melden
Anzeige

Wohnen in der Zukunft, wohin geht der Trend?

02.12.2013 um 19:09
Sich selbst formende Möbel wären gut. Immer so sie wann will, verändern. Das wäre doch was.

Nicht mehr diese langweilige Dekoration.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden