Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Gedichte

388 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedichte

Gedichte

17.11.2006 um 00:39
Viel zu kurz, war dein Leben,
warum muss die Erde unter mir jetzt so beben?
ich
leide so sehr,
es ist so schwer.

was soll ich tun, ohne dich,
das ist
einfach zu schwer für mich.
ich schaffe es nicht,
gehe durch'sLeben, mit den
Händen im Gesicht.

ich liebte dich -
doch dann der Unfall,
war es
Schicksal?!
wollte Gott nicht, dass wir einander haben,
kannst dues mir sagen?


ich möchte dich so gerne wieder seh'n,
doch wie soll dasgeh'n?
doch du
bist immer bei mir,
und ich hoffe ich bei dir.

wirwerden uns irgendwann
wieder finden
und dann kann alles von vorne beginnen.
wir werden unsere Träume
leben
und nicht unser Leben träumen!

Ichliebe dich!


melden
Anzeige
octavios.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedichte

17.11.2006 um 00:42
SOLI INVICTO

Was er jemals
irgendwo gelesen oder gesehen hatte
alles da
in langen Reihen, wohlgeordnet.

Acht8 unerklärliche Phänomenean einem Tag
Das ist wirklich unerklärlich.

Erinnerungen?


SOLIINVICTO


melden

Gedichte

17.11.2006 um 07:16
Schau auf die Tasse,
sei es Kaffe oder Tee,
trinkst Du zu schnell,
tut es Dirweh.
Tee musst Du genießen,
atme den Duft,
je nach Sorte stärker,
liegter in der Luft.
Kaffee mit und ohne,
Koffein macht wach,
zuviel ist dochschädlich,
obwohl ich ihn so mag....


© Maccabros


melden

Gedichte

17.11.2006 um 23:34
Die Stille zu suchen
ist nicht immer leicht
die Stimmen
Gedanken
alles so laut.
Doch in Dir ist es
so ruhig und fein
gleich einer Insel
sie ist nur Dein.
Kein störend Gesäusel
ein sanfter Klang
gleich einerElfe
helfend Gesang.
Höre Dir zu
und lasse Dich ein
dann wird dieRuhe
die Stille da sein.
Kaum jemand kennt es
ein Rabe vielleicht
dieVögel sie hören
fast unendlich weit...


© Maccabros


melden

Gedichte

17.11.2006 um 23:54

Mit Dir,
da kam (Pause) zu mir,


zurück,


die Angst dassich verlier,


das (Pause) was man(n),
nicht besitzen kann,


ganz tief ins Herz(Pause) da grub sie sich,
zu zeigen mir ich liebe Dich…


melden
dark_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedichte

18.11.2006 um 10:37
Abschied für immer

Immer wieder sehe ich dich
in meinen Träumen vor mir.
Auf den Mond fliege ich mit dir
und schenke dir die Sterne des Himmels.
Dochwenn ich erwache,
bist du nicht mehr da
und ich weiß, wo ich dich finde.
Inmeinem Herzen bleibst du mir nahe,
jeden Tag und jede Stunde,
auch, wenn dieTräume einmal entschwinden.

(Nicht meins, aber sehr passend)


melden

Gedichte

21.11.2006 um 11:25
Und das Eis brach...
Verzweifelte Versuche mit den Armen zu rudern,
das fehlendeGleichgewicht wieder zu erlangen.
Der Blick gehetzt auf das viel zu weit entfernte,rettende Ufer,
hält der Bewegung nicht lange stand.
Unaufhaltsam wird der Körperdurch das Gewicht hinabgezogen.
Die gebrochenen Ränder der Eisschicht erscheinen wieder Schlund eines Ungeheuers, welches sein Maul bis zur Unendlichkeit aufreißt.
Schonist der Körper bis zum Hals im Wasser, was den Atem stocken lässt.
Eine eisige Kälteerfasst die Glieder, die sich übergangslos einer Taubheit hingeben, als wäre es einePflicht, den Dienst einzustellen.

To be continued...


© Maccabros


melden

Gedichte

06.02.2007 um 16:43
Stille

Das Ganze bekämpfen
Von der Situation vereint
Vom Leben entzweit
durch Eingeständnis auferstanden
durch Sühne verendet
Von Trauer zerfressen
doch Wut, verdampft in Nichts
zurück bleibt
Stille


melden

Diese Diskussion wurde von rocketfinger geschlossen.
Begründung: dazu gibts bereits nen thread: http://www.allmystery.de/themen/mg25350. bitte diesen auch nutzen.
112.009 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden