weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Durchmachen, Kein Schlaf

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 08:45
Ab und zu mal durchmachen halte ich für nicht schädlich. Sich zum Schlafen zwingen, wenn man eigentlich kein Bedürfnis danach hat, halte ich auf die Dauer für schädlicher. Wie oft er im Monat durchmacht muss jeder für sich entscheiden, solange es ihm Spass macht.
Man sollte aber unterscheiden zwischen durchmachen und lesen, surfen, lernen etc. und durchfeiern. Letzteres ist nur gelegentlich zu vollziehen, zumindest wenn man langsam älter wird.


melden
Anzeige

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 08:54
Abgesehen davon, daß ich früher fast ausschließlich abends und nachts gearbeitet habe, hatte ich nie sonderliche Nachwirkungen, wenn ich mal "durchgemacht" habe ... Aber, je älter ich werde, desto länger brauche ich danach, um mich zu erholen :D .
Um die Häuser ziehen und die Nächte durchfeiern könnte ich wahrscheinlich garnicht mehr - hier Zuhause machen wir schon noch öfter mal durch, wenn wir mit quatschen und Musik hören und sehen kein Ende finden :D , aber auch dann bin ich jetzt die erste, die am Morgen "aussteigt" und schlapp macht ...


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 09:30
@meck
dass mein schichtdienst nicht der gesündeste ist wusste ich schon xD


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 10:00
Durchfeiern mache ich schon lange nicht mehr. Die Erfahrung lehrt, dass der Körper das nicht mehr mitmacht, je älter man wird.
Es wird zunehmend uninteressant, sich eingestehen zu müssen, dass man mit den jüngeren Menschen einfach nicht mehr mithalten kann.
Gesund ist es auf Dauer sicher nicht. Und es legt sich, wie gesagt, von ganz alleine. Wenn ich müde werde, gehe ich schlafen, egal, was andere dazu meinen. Gruppenzwang zieht bei sowas schon lange nicht mehr.


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 10:01
Ich hatte in der Musikproduktion nicht nur Schichtdienst, sondern "unnormierten Dienst" . Das heißt, daß es vorkam, daß ich ausm Nachtdienst um 6.00 Uhr zuhause war, und um 11.00 Uhr wieder da sein mußte, zum Ab- oder Zusammenmischen - einer mußte die Produktion durchweg begleiten ... aber, man gewöhnt sich ja an alles :D .


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 10:14
@Thalassa

Ich weiß unsere flexiblen Arbeitszeiten inzwischen sehr zu schätzen. Wir haben morgens einen Zeitrahmen von über drei Stunden, in denen der Arbeitsbeginn liegen muss. Und nachmittags sogar 5 Stunden fürs Arbeitsende.
Wenn man nicht aufpasst, kann so eine Großzügigkeit des Arbeitgebers schnell zu Minusstunden in größerem Umfang (ver)führen.


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 10:23
@blue_

Bei der Tageszeitung damals mußte ich auch bis 9.00 Uhr spätestens da sein - allerdings konnte es passieren, daß ich ohne "Ankündigung" bis 21.00 Uhr arbeiten mußte, wenn irgendwo ein Sack Reis umgefallen ist ;) .
Da wurde nicht groß auf "Stunden" geguckt ...


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 10:40
Thalassa schrieb:Da wurde nicht groß auf "Stunden" geguckt ...
Nein, das ist ja der Job von Handwerkern. Nicht, dass ich lästern will, und OT ist es auch noch. :D


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 14:40
Ich erinnere mich daran, einen Artikel gelesen zu haben, laut dem chronischer Schlafmangel dumm macht. Politisch korrekt ausgedrückt: "intelligenzmindernd wirkt".


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 15:15
@meck
hab ich das richtig verstanden das du die Nacht durchmachst bis zum nächsten Abend? Oder holst du den Schlaf ma nächsten Tag nach? Von wann bis wann genau bist du wach?


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 18:32
ich persöhnlich würde dir nicht raten vielleicht noch öfters durchmachen zu wollen !
einfach aus dem grund weil es dir auf dauer nicht gut tun wird !

ich selbst arbeite jetzt seit 9 jahren nachts, ich beginne also um punkt 12 uhr mitternachts zu arbeiten !

anfangs war es genau das was ich wollte, es hat irgendwas nachts wach zu sein wenn alle anderen schlafen !!
dadurch das in der arbeit nachts keine chefs da sind kann ich es mir auch erlauben für 1-2 stunden mich aufs ohr zu legen !
deswegen hab ich auch öfters durch gemacht, weil meine arbeit doch eher eine ruhige ist !

jedoch nach 9 jahren nachtdienste kann ich nur soviel sagen !

versuch erst garnicht noch mehr nachts munter sein zu wollen um dann tagsüber zu schlafen !
nach einer gewissen zeit wirst du dich ändern und du wirst es garnicht bemerken !
du wirst zu nix mehr zu gebrauchen sein, wirst keine lust mehr haben sachen zu unternehmen, du wirst kein sonnenlicht ertragen können, und zu guter letzt...... du wirst nie eine längere beziehung mit ner person haben, weil sie alle von dir weglaufen werden ;)

fazit: hin und wieder mal ne nacht durchmachen ist nichts schlimmes, aber versuch da auf garkeinen fall mehr zu wollen ! tu dir den gefallen. ;)


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 18:36
Ich hasse es wenn Ich Nächte durchmache.

Manchmal kann Ich nicht schlafen und plötzlich ists 5 Uhr da lohnt pennen dann auch nicht mehr.
Den ganzen Tag bin Ich dann zu nichts zugebrauchen und laber sogar stumpfsinnigen Müll vor mich hin.

Also Ich rate persönlich davon ab.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 18:36
wenn man mich so anschaut ist es wohl auf den ersten Blick schädlich (ɥɔsuǝɯʇɥɔɐN bin)
bei genauerer Betrachtung jedoch keines wegs ... zumindest nicht wenn man generell die Nacht zumTage macht ..

dein Körper wird dir schon sagen wann es zu viel wird ..


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 21:44
Danke für die vielen Beiträge und verschiedenen Meinungen.

Da viele Beiträge Nacharbeiter oder Schichtarbeitern enthalten, möchte ich diese Themen mit in die Threadabgrenzung aufnehmen, da meine Situation grundlegend anders ist und es meiner Meinung nach Off-Topic ist.

Ich habe großen Respekt vor Schichtarbeitern und Nacharbeitern und würde sowas niemals machen. Ich habe einen Bürojob mit Gleitzeit und mache ab und zu eine Nacht zusätzlich durch um mehr Zeit zu haben um mich dort meistens sinnvoll und meistens mit Themen die meinen Beruf betreffen beschäftige, weil ich dies vor dem Beruf als Hobby gemacht habe.
Ich zwinge mich nicht durchzumachen - wenn ich beim durchmachen zu müde werde schlafe ich - es kommt auch vor, dass ich erst um sechs Uhr morgens einschlafe und ein paar Stunden später zur Arbeit gehe.

Ich denke, dass @dasewige meine Situation gut beschreibt, ich mich aber noch nicht überarbeitet fühle. Es wurde auch angesprochen, dass mein Beruf nicht anspruchsvoll sein kann, was meiner Meinung nach das Gegenteil ist - ich denke, dass es geistig anspruchslosere Berufe als Software Entwickler gibt. Ich habe nach dem Durchmachen fast keine geistigen Beinträchtigungen , da ich es nicht übertreibe. Was @Mrs.Mikaelson bescheibt habe ich auch erlebt und so weit kommt es nur sehr selten, da ich fast immer auf meinen Körper höre.
Wie öfters angesprochen mache ich nicht drei Tage in Folge durch, da dies viel zu gefährlich (z.B. beim Auto fahren) ist. Ich schlafe mindestens ein paar Stunden nach einer durchgemachten Nacht - also nach der Arbeit dann. Zwei Nächte in Folge kommt nur noch selten vor - vielleicht sind das auch die ersten Anzeichen des Alterns... ;)
Es geht mir keineswegs um durchfeiern - ich möchte mehr Zeit um mich mit Dingen zu beschäftigen, die mich interessieren - meistens ist es wie geschrieben meine Arbeit selbst.


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 21:45
Oman ich bin 17 und hab schon Probleme durchzumachen also die Woche war mal wieder das beste Beispiel wie Scheiße SchichtArbeit ist.
Ich hätte fast den ganzen Monat spät also immer bis drei wach gewesen musste ja erst um eins arbeiten.
Heute hatte ich dann t Dienst also von acht bis vier Uhr -.- wann hab ich dann geschlafen !? Um 2:30 und um sechs war die Nacht wieder zu Ende.
Und morgen muss ich dann um 4:30 Uhr aufstehen. Dafür arbeite ich am Freitag von 13-21 Uhr -.- 6 Tage frei und dann direkt früh Dienst genial oder !?
Wie soll sich der Körper an was gewöhnen !? Zum Glück muss ich noch nicht nachts arbeiten xD


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

19.12.2012 um 23:02
Den Zombies nach zu urteilen die ich gesehen habe, welche bei Amazon im Lager in der Nachtschicht gearbeitet haben würde ich sagen: Ja, es ist schädlich


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

20.12.2012 um 04:12
@meck
Mach dir mal keinen Kopf,der Körper holt sich seinen Schlaf schon von alleine.Dein Biorhytmus tickt halt anders,ich geh meist auch erst morgens um sechse in die Falle,falls ich nicht ganz durchmache,zwei oder drei Tage sind mit einem Vorrat guter Materie keine Sache.
Ich bin 45,vor zwölf Jahren hab ich bei Pixelpark gearbeitet,da war Gleitzeit angesagt,wenn ich am späten Nachmittag kam waren die meisten schon weg oder gingen gerade.
Wenn du lauter Leute oder Dinge durchs Bild latschen siehst,Stimmen hörst,die Ampeln sich freundlich zum Morgengruss neigen und aus Büschen Bullen werden,dann weisst du das es Zeit ist ohne Umwege nach Hause zu gehen


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

20.12.2012 um 06:57
@meck
Irgendwie hab ich es hinbekommen meinen Rythmus zu verschieben... geh jetz irgendwie immer um 7 Uhr morgens ins Bett...
Wenn ich morgens los muss, geh ich halt anschließend ins Bett und mach dann die Nacht durch (also ist die Nacht eher sowas wie der Nachmittag)
Ich habe festgestellt, dass grüner Tee ne recht gute Wirkung beim durchmachen hat.
Man kann länger wachbleiben und die Müdigkeits erscheinungen verzögern sich um bis zu einen Tag.
Auch die Leistungsfähigkeit ist kaum beeinträchtigt. (Die Muskeln sollte man dennoch hin und wieder entspannen)

Hab letztens 3 Tage wachbleiben können (nur 2 Stunden schlaf zwischen drin)

Name des Grünen Tees: Gunpowder

Sehr empfehlenswert ;)


melden

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

20.12.2012 um 13:20
@meck

So lange es Dir dabei gut geht, mache durch, so lange Du willst. Irgendwann holt sich der Körper schon seine benötigte Ruhe.


melden
Anzeige

Ab und zu Nächte durchmachen längerfristig schädlich?

20.12.2012 um 13:45
challenge accepted ich werd mal rausfinden wie lange ich das durchhalte, mit pizza bier und cola
schädlich nicht, solnge du drauf hörst, wann dein körper dir sagt: schlaf jetzt
schlimmer als angestrengt wachzubleiben find ich: schlafen zu wollen, müde zu sein aber nicht einschlafen zu können, das stresst, hatte es gestern schon wieder arrrgh


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden