weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hintergrundprogramm im Kopf

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Hintergrundprogramm Im Kopf

Hintergrundprogramm im Kopf

11.01.2013 um 23:15
Ich glaub, ich führe Selbstgespräche

Gedanken sind immer da.

Keine Zahlen, keine Musik.

Eher an Personen, was ich noch tun muss....

Das geht garnicht : an nichts denken


melden
Anzeige

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 01:52
-ripper- schrieb:Die genialsten Gedanken habe ich seltsamerweise immer nur in Momenten in denen ich mich konzentrieren sollte.
Die besten Gedanken und Ideen kommen mir beim Scheißen. Wenn ich mit ner Zeitschrift entspannt auf dem Klo sitze. ;)


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 01:54
@.lucy.
Am ehesten denke ich an Musik. Melodien habe ich ständig im Kopf.


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 05:32
Nichts denken wär mal schön... ^^

Entweder spinne ich mir Storys und Kurzgeschichten zusammen, die dann als Film vor meinem inneren Auge ablaufen.
Oder ich reflektiere Dinge des Alltags. Oder gehe meine To-Do-Liste durch, bzw. denke an Dinge die geplant sind, usw.

Wenn ich allerdings grade stumpfsinnige langweilige Arbeit verrichte, die aber leider meine Konzentration beansprucht, dann säuseln Melodien oder kurze Sequenzen aus irgendwelchen Filmen durch meinen Kopf.


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 07:30
ich höre ständig einen pfeifton, ergo habe ich niemals ruhe!

man nennt es auch tinitus!


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 12:19
Wenn die Konzentration für nichts wichtiges mehr reicht, dann wird der Rest dafür endet konstant auf irgendeinen Punkt im Bus/der Bahn zu starren. Letztlich brauchts dafür aber auch Konzentration.
Ganz ohne gehts nicht und wenn es nicht mehr reicht, um sich auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren, dann kommt es zu nahezu willkürlichen Gedankensprüngen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 12:32
Neben meiner Zählerei habe ich ständig Musik im Kopf laufen. Die reinsten Ohrwürmer manchmal. Das nervt. Wenn ich zuhause bin, kann ich es durch "Gegenmusik" erträglich machen.

Oft genug geistern auch zwischenmenschliche Probleme, die längst abgehakt sind, gegen meinen Willen im Kopf herum. Das lässt sich leider nicht abstellen.


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 18:34
Wenn ich grad nichts zu tun habe,dann stelle ich mir automatisch vor,dass dieses Leben ein Spiel wäre. Mich spielt dann ein Freak der 24 Stunden vor dem PC hockt. Das interessante ist; Ich denke dann wirklich,dass er mit seiner Tastatur mich beweget.
Und wenn zb. auf der Arbeit der Chef auf mich zukommt,dann denke ich mir dass jemand anderer ihn zu mir steuert. Irgendwie ein realer Online Spiel. Ich hab mich schon daran gewöhnt..
Sogar jetzt bewege ich meine Finger und tippe auf meiner Tastatur. Dabei denke ich an den Freak wie er mich dazu bringt in dem er selber auf seiner Tastatur tippt. Vll. schreibt er das alles sogar.. keine ahnung hey


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 18:39
hauptsächlich schattenkämpfe


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 18:52
@blue_
zählerei?

ich denke mir geschichten aus, strukturiere meinen tag, denke an gespräche etc... irgendwas ist immer...


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 19:15
bin immer was am überlegen...
ausser wenn ich son halben wachschlaf hab. dann starr ich einfach blöd rum und nix läuft. :D


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 19:31
Auf der Arbeit sind es Ohrwürmer. Sonst irgendwelche Fantasien.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 22:37
blue_ schrieb:zählerei?
Beitrag von blue_, Seite 2

Bei mir läuft eine Art Zählautomatik im Kopf ab, die mir lieber ist, als Probleme wälzen.


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

12.01.2013 um 22:44
zocken, zocken, zocken, zocken, anime, zocken,zocken etc....


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

13.01.2013 um 01:08
Entweder Musik, oder ich träume. Die Träume fangen von allein an und laufen da so vor sich hin. Bzw. es ist eher ein Traum der immer weiter gesponnen wird (schon seit Jahren), durch bestimmte Literatur, die ich zuvor gelesen habe oder Musik, die ich gehört habe. ^^
Ich schalte dann aber auch komplett ab. Wenn mein Freund dann irgendeine Frage stellt, kann es sein, dass ich die gar nicht aufnehe und er sie wiederholen muss.


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

13.01.2013 um 06:41
@blue_
oh hehe... ich sollte einen thread mal ganz lesen und nicht nur überfliegen ;)
ich fragte, weil ich die blöde angewohnheit ecken zu zählen.
ich bin zwar ne echte niete in mathe und ich würde mir nie selbst rechenaufgaben stellen, aber ich zähle ecken.
früher war das richtig schlimm. mittlerweile hab ich das schon reduziert. ich erwische mich aber immer wieder dabei...
oder ich tippe mit den füßen auf und balle die hände zu fäusten und zähle das mit.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

13.01.2013 um 09:43
@feallai

Was denn für Ecken? Zimmerecken? Tischecken?

Ich habe Mathe auch gehasst und es natürlich abgewählt, sobald es möglich war. Das was ich mache hat mit Mathe wohl nichts zu tun.

Manchmal denke ich, es ist eine Ausweichautomatik, um mich selbst zu schützen. Und es hat einige positive Nebeneffekte. Nur manchmal ist es übertrieben.

Als ich krank war und ziemliches Herzrasen hatte, habe ich ständig meinen Puls ausgerechnet.
Bei der Arbeit rechne ich immer die Zeit aus, die ich für einen Auftrag brauche und setze mich damit unter Druck, obwohl ich gar keine Akkordvorgabe habe.
Ich berechne meine Heizkosten quasi täglich :D
Ich wusste bereits Jahre vor dem Ende der Tilgung meiner Schulden, in welchem Monat die letzte Rate fällig ist und wie hoch sie ist, weil ich nach einer Sondertilgung immer sofort die ab da zugunsten der Tilgung verschobene Rate berechnet habe. Diese ändert sich natürlich jeden Monat durch den Zinseszinseffekt. Das hat richtig Spaß gemacht. Nur eben: Manchmal übertrieben.


melden

Hintergrundprogramm im Kopf

13.01.2013 um 12:15
@blue_
alle ecken. wie du schon sagtest, zimmerecken, tischkanten, ecken von möbeln. manchmal die selben ecken immer wieder...

also wenn dir das spaß macht, dann ist es ja auch schön. mich würde diese art zu arbeiten verrückt machen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hintergrundprogramm im Kopf

13.01.2013 um 12:18
feallai schrieb:mich würde diese art zu arbeiten verrückt machen.
Tut es auch manchmal. Ich muss mich dann selbst zur Ordnung rufen und STOPP sagen. Das verselbstständigt sich manchmal.

Bei solchen Spielen wie gestern bei "Schlag den Raab", das Zählen von Tönen, oder einmal war das Zählen von Buchstaben in Wörtern gefragt, da würde ich mit Sicherheit gewinnen. :D
Nur leider bin ich in den anderen Disziplinen nicht so gut.


melden
Anzeige

Hintergrundprogramm im Kopf

13.01.2013 um 12:22
@blue_
ich hab das noch nie gesehen. aber ich dneke, wenn man so viele rechenaufgaben im kopf macht, dann muss man schon sehr fit im kopf sein :)

ich hab mla sowas ähnliches gemacht. als wir viel zu tun hatten in einem meiner nebenjobs, hab ich mitgestoppt wie lang ich für die bearbeitung eines auftrages brauchte. daraufhin hab ich mir dann ein limit gesetzt, bis wann ich mit wie vielen aufträgen fertig sein muss. aber ich war da immer so großzügig mit der zeit und so ehrgeizig, dass ich es immer locker geschafft habe. :D


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden