Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Besessen

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Besessenheit- Eine Wahre Geschichte

Besessen

19.02.2019 um 00:42
Flitzschnitzel schrieb:führte bei den Frauen dieses Dorfes sechzehn Jahre lang, von 1857 bis 1873, zu hysterischen Manifestationen,
So weit ich informiert bin, soll Mutterkorn die Ursache gewesen sein.

Roggenanbaugebiete im alten Europa
Roggenanbaugebiete in EuropaOriginal anzeigen (0,5 MB)

Die gelben Punkte sind übrigens die Zentren der Hexenverbrennung ;) So what !


melden

Besessen

19.02.2019 um 01:21
@Leichenbitter
Ja hatte ich auch gelesen. Naja könnte alles mögliche sein... Aber Geister / Dämonen glaub ich eher weniger. Außerdem ist der Text von @LeiseWorte eher in der Kategorie Romane einzuordnen. Liest sich jedenfalls wie eine Groschen-Horror-Kurzgeschichte.

Habe im Leben einige getroffen die glauben einen Dämon getroffen/gehört zu haben. Bei mir in der Familie sind es leider viele... Von der Dämonenbeschwörung der vorletzten Generation, bis hin zu manchen in der heutigen Zeit die glauben von Dämonen verfolgt zu werden...
Eigentlich müsste ich wegen der streng frommen biblischen Erziehung eher auch zu dem glauben tendieren. Tue ich aber nicht. Denn fast alle die sowas behaupteten, hatten in der Vergangenheit entweder Drogenprobleme, oder waren super leicht auf den Arm zu nehmen...
Und wenn mich das Leben eins lehrte, dann das, dass die Menschen im Allgemeinen zu sehr Sklave ihrer eigenen Gedanken sind.


melden

Besessen

19.02.2019 um 11:03
@Flitzschnitzel gut gesprochen.

Logik und Vernunft sind bei der Bewertung stets eine Hilfe.
Logik und Vernunft entzaubern viele Mythen.
Logik und Vernunft sind daher ungern gesehene Gäste.

Logik und Vernunft sprechen aber auch eine andere Sprache.
Nach Logik und Vernunft scheint es diese Effekte tatsächlich zu geben.
Nur viel weniger, als allemein angenommen wird. Und die Gründe sind andere, als die breite Masse glaubt. Aber die Gründe sind nicht immer wissenschaftlich erklärbar. Jedenfalls nicht mit unserem Wissenstand. Zu glauben, man sein besessen, ist immer auch ein Fluchtweg vor der noch härteren Erkenntnis, dass man vieleicht beschränkte oder irreale Wahrnehmungen hat. Wenn einer Dämonen wahrnehmen kann (ich verwende das Wort jetzt mal als Platzhalter), dann nur bei anderen, nie aber bei sich selbst. Die eigenen Vorsellung, wie man sein will, verhindert jede Einsicht, wie man tatsächlich ist ;)


melden

Besessen

19.02.2019 um 19:12
Flitzschnitzel schrieb:dass die Menschen im Allgemeinen zu sehr Sklave ihrer eigenen Gedanken sind.
Zitiere immer wieder gerne, was Heinz Erhardt so schön formulierte: "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie so denken." :D


@Leichenbitter
Jedenfalls nicht mit unserem Wissenstand.
Möglicherweise nicht mit Deinem, aber im Prinzip können das Neurologen, Psychiater, Psychologen, Biologen und mitunter gute Menschenkenner sehr wohl.
Ist ja nicht so, dass Glauben an sich unerforscht wäre.


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geteilter Schmerz?36 Beiträge