Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 08:22
Guten Tag allerseits,
ich bin vom Kriminalfälle-Bereich hier herübergewechselt, lese hier schon länger still aber mit großem Interesse mit und habe mich nun angemeldet, um ein eigenes Erlebnis zu schildern, welches mich seit frühen Kindheitsjahren, also seit über 25 Jahren - vielleicht auch länger ;-) - beschäftigt.

Vorab, ich habe mitbekommen, dass hier manche Geschichten gern als erfunden abgestempelt werden und dies vielleicht auch sind, derartigen Verdächtigungen möchte ich aber gleich vorausgreifen: wir wohnen hier in einem alten Waldhaus in Alleinlage und es wäre mir ein Leichtes etwas Aktuelles zu erfinden, ich müsste also keine "alten Kamellen" aus der Kindheit wieder ausgraben.

Über ernstgemeinte Rückmeldungen und Meinungen freue ich mich von Herzen.

Ich war maximal sechs - sieben Jahre alt als meine Eltern bei Bekannten zu einem Grillfest am Abend eingeladen waren. Es müsste zwischen Juli - September gewesen sein, da es ein sehr lauer Abend mit lang anhaltender Helligkeit war. Ebenfalls dort war die Tochter der Gastgeber, die damals zwischen zehn - zwölf Jahre alt gewesen sein müsste. Die Familie wohnte in meinem Geburtsdorf, ein kleiner, beschaulicher Ort ohne nennenswerte Vorfälle. Die Feier fand im Garten statt und das Grunstück grenzte nach unten an den Sportplatz, an dessen Ende sich ein Spielplatz befand. Eine dicke Hecke begrenzte den Garten und man konnte durch ein kleines Gartentor "durch die Hecke" auf den Weg gelangen, der um Sport- und Spielplatz einmal herumführte. Wenn man im Garten sass war man zwar nur ca 100m vom Spielplatz entfernt, konnte aber, bedingt durch die hohe Hecke weder den Weg noch den Spielplatz einsehen. Ich hoffe, die Begleitumstände werden deutlich.

Nach dem Essen, die Dämmerung war bereits am Anbrechen, hatten wir genug im Garten gespielt und baten um Erlaubnis, kurz zu dem Spielplatz laufen zu dürfen. Nachdem das befreundete Mädchen schon älter war wurde uns dies gestattet, allerdings unter der Bedingung, gleich wieder zurückzukehren und uns nicht am Spielplatz aufzuhalten. Ein kleiner Spaziergang also. Die Stimmung war gelöst, wir haben uns zuvor keine Gruselgeschichten erzählt, leider erinnere ich mich nicht mehr genau an die Thematiken der Unterhaltung. Wir gingen also zu zweit durch das Gartentor auf dem, neben dem Sportplatz, verlaufenden Weg in Richtung Spielplatz. Dieser schmale Schotterweg war rechts und links teilweise von Büschen und Bäumen bewachsen. Kurz bevor der Weg am Spielplatz vorbeiführte machte er eine kleine Kurve. Mittlerweile war es düsterer geworden, dennoch konnte man ohne Taschenlampe alles noch gut erkennen. Ich schätze die Uhrzeit auf zwischen 20-21 Uhr. Wir gingen nun so, dass just der Blick um die, vorher uneinsehbare, Kurve frei wurde, blickten uns beide an, schrieen in Panik auf ohne auf die Reaktion der anderen geachtet zu haben, machten kehrt und rannten weinen und so schnell wie möglich zum Gartengrundstück zurück, wo unsere entsetzten Eltern versuchten zu erfahren, was uns passiert war. Sie befürchtete bereits einen anrüchigen Übergriff, aber das war es nicht.
Meine Erzählung damals und meine Erinnerung bis heute sind deckungsgleich: als wir um die Wegkurve blicken konnten, nach der Kurve war die Stelle besonders dämmrig, da rechts und links viele Büsche standen, tat sich der Blick auf eine mindestens zwei - drei Meter große, (materisch sehr "dichte"?)schwarze Gestalt auf, die unbewegt und mit glühenden Augen in unsere Richtung blickte. Es ging ein unglaubliches Gefühl der Bedrohung damit einher, welches ich aus meiner heimeligen Kindheit noch nicht kannte. Kein Laut kam von der Gestalt, dennoch war die Stimmung schlagartig umgeschlagen. Unanhängig von mir beschrieb es meine Freundin ihren Eltern genauso!
Die Erklärung der Eltern war, dass sich dort ein Vater mit seinem Kind auf der Schulter, welches mit Taschenlampen oder Fackeln hantierte, aufhielt und diese uns bewusst oder unbewusst erschreckten.
Ich habe, in meiner kindlichen Weltsicht, ab diesem Zeitpunkt immer geglaubt, ich hätte den Teufel gesehen und noch lange an dieses Ereignis gedacht.

Ich war, bzw. bin noch immer sein sehr, wenn nicht gar hochsensibler Mensch, habe aber nie wieder dergleichen Sichtungen oder Erlebnisse gemacht.



Vielen Dank fürs Lesen, ich hoffe, ich konnte mich anschaulich ausdrücken.

Herzliche Grüße aus Niederbayern


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 08:55
@weltensturm
Ich hätte eine Frage, welche mich bei derartigen Erzählungen, welche gut und gerne einen gewissen Zeitraum zurück liegen:
wieso hast du dich entschlossen jetzt dich damit in einem Forum damit zu beschäftigen?

Wieso jetzt und nicht schon letztes Jahr, vor 5 jahren, 10 Jahren oder so?
Das würde ich gerne verstehen


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 08:59
Guten Morgen und vielen Dank für den Denkanstoß. Ich habe im Moment die Zeit für viel „Gedankenarbeit“, da ich mit kleinem Baby zu Hause bin und der Umzug durch ist. Vorher war pausenlos etwas.. Studium, Immobiliensuche, Haus herrichten, Umzug.. Ich denke jeder hat Phasen im Leben, in denen er nur nach vorne schaut und dann kommen wieder Ruhemomente, die Rückblicke zulassen.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 09:13
@weltensturm
Natürlich.
Jeder hat Phasen im Leben ;) Kann ich verstehen und das versteht auch hier jeder.
Es war ledeglich eine Frage aus Neugierde.
Denn nur all zu oft bekommt man bei solchen Fragen als Antwort "ich habe es verdrängt und seit diesen oder jeden Erlebniss ist es wieder mir in den Sinn gekommen"


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 09:22
@CICADA3301

Verdrängt habe ich es tatsächlich nie. Die Geschichte war immer mal mehr - mal weniger präsent. Mehr natürlich jedes Mal, wenn ich in meinem Heimatdorf die alten Wege ablaufe.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:10
@weltensturm

Hallo erstmal und guten Morgen ;)

ich war bisher auch nur stille Mitleserin und habe gerade deinen Bericht hier gefunden.
Ich hatte tatsächlich eine recht ähnliche Begegnung..
Ich war so um die 8 Jahre alt. Mein damaliges Kinderzimmer war im Erdgeschoss. Wir wohnten in einem winzigen Dorf, mit viel Wald umgeben.
Ich weiß noch, dass ich wach wurde, weil ich ein Geräusch hört, dass so klag, als würde ein Ast in der Mitte durchgebrochen werden. Es ist schwierig zu beschreiben, ich war urplötzlich wach, hörte das Geräusch und schaute instinktiv zum Fenster. Dort stand ein riesengroßer, schwarzer Mann und starrte mich an. Zu ihm : Er musste sich ducken, um in mein Fenster gucken zu können, war also sehr groß. Seine Augen haben gelb geglüht, wirklich wie im Film..er sah aus, als hätte er wie Spiderman einen Ganzkörperanzug an, nur komplett in Schwarz. Dazu diese glühenden Augen.... es läuft mir heute noch eiskalt den Rücken runter. Dann schaute er plötzlich nach vorne, als hätte er etwas gehört, machte sich gerade und lief weiter. Ich hab natürlich sofort nach meinen Eltern gerufen, die sagten, dass war sicherlich nur eiin Reh oder so :)... wie das dann halt so ist.
Ich jedenfalls höre noch bis heute das Geräusch des brechenden Astes und ich sehe auch bis heute seine Gestalt und vor allem diese Augen vor mir...
Vielleicht haben wir ja etwas ähnliches gesehen ?

Liebe Grüße und einen schönen Montag


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:20
@Mysticjulez

Guten Morgen

und vielen Dank für Deinen Bericht und auch dafür, dass Du mir ohne hinterfragen glauben schenkst. Du ergänzt etwas, was ich vergessen habe. Die GELB glühenden Augen.. sie waren nicht etwa rot, wie man es eigentlich eher aus Filmen usw. kennt. Deswegen auch die Vermutung meiner Eltern, dass eine Person auf der Schulter einer anderen saß und mit Taschenlampen geleuchtet hat.

Hattest Du danach jemals wieder im Leben irgendwelche übersinnlichen Erlebnisse? Welche Erklärung hast Du zwischenzeitlich für Dich gefunden?


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:29
@weltensturm

Ja, ich habe einiges erlebt, aber erst als ich älter war. So mit Anfang-Mitte 20 gab es sehr intensive Erlebnisse. Ich wohnte mit meinem damaligem Freund bei seinem Opa im Haus, da seine Oma kurz vorher ( im Wohnzimmer im Sessel ) verstorben war und er sehr alleine war. Da hatte ich wirklich sehr viele Erlebnisse, nur eines davon machte mir aber Angst, alles andere hat man so mit : "Ach, Oma ist wieder da " abgetan.

Zu damals.. ich hab wirklich viel und intensiv recherchiert, mache ich eigentlich noch bis heute. Mein erster Gedanke, war der klassische schwarze Mann.. aber da fehlt irgendwie der klassische Hut und der Mantel.. mittleweile bin ich beim Thema Shadow People angekommen... vielleicht sagt dir das ja auch was. Welche Erklärung hast du für dich gefunden ?


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:32
@weltensturm
@Mysticjulez

Gab es nach der Erscheinung einen Todesfall im Familien-/ Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft?
Denn ähnliche Vorfälle werden im Buch "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" von Jan v. Helsing geschildert.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:35
@Freki2.0 soweit ich mich zurückerinnern kann: nein. Auch habe ich im weiteren Lebensverlauf vor dem Verlust sehr wichtiger Menschen niemals irgendein Gefühl oder gar eine Erscheinung gehabt. Nach diesem „Vorfall“ ging für mich der Sommer und das Leben ganz normal weiter. Auch war nichts im Vorfeld. Ich hatte keine traumatische sondern wirklich eine sehr heimelige und behütete Kindheit als Einzelkind in einem relativ wohlhabenden Umfeld.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:40
@Mysticjulez

Eigentlich keine! Zwischenzeitlich habe ich versucht die Erklärung meiner Eltern (zwei Leute übereinander, Scherz) zu glauben, aber mein Gefühl sagt mir deutlich, dass es das nicht war.
Ich habe ehrlich auch nicht weiter danach gegoogelt, da ich keine Schlagworte wusste.. Die Erscheinung war für
mich auch eher männlich, aber ohne Gesichtszüge oder eine konkrete Gestalt (zb. lange Arme, dicker Rumpf usw.)

Ich bin, wie erwähnt, hypersensibel in vielen Lebensbereichen, habe aber - zum
Glück!, ich suche und verlange nicht danach - keine Erfahrung dergleichen mehr gemacht.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:40
@Freki2.0

Nicht direkt in diesem Sinn... ich hatte damals als Kind ein Kaninchen und ein Meerschweinchen, draußen in einem Stall. Die lagen kurz darauf beide morgens einfach tot im Käfig. War als Kind natürlich komplett dramatisch für mich ,aber ich habe da is dato irgendwie nie einen Zusammenhang erkannt...


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:43
weltensturm
schrieb:
Ich hatte keine traumatische sondern wirklich eine sehr heimelige und behütete Kindheit als Einzelkind in einem relativ wohlhabenden Umfeld.
Deswegen kann es trotzdem zu natürlichen Toden kommen...
In dem Buch wurde auch beschrieben, dass viele Ältere Leute einige Tage vor ihrem eigenen Tod den "schwarzen Mann" gesehen haben.
Hätte ja sein können.

Ansonsten passt auch das zur Beschreibung:
Mysticjulez
schrieb:
mittleweile bin ich beim Thema Shadow People angekommen
Mysticjulez
schrieb:
ich hatte damals als Kind ein Kaninchen und ein Meerschweinchen, draußen in einem Stall. Die lagen kurz darauf beide morgens einfach tot im Käfig.
Also eigentlich "tötet" der schwarze Mann laut v. Helsing nicht er ist nur Bote und anschließender Begleiter.
Ob das bei Nagern auch zutrifft weiß ich nicht, vermute aber eher nicht.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 10:46
@weltensturm

Ich weiß genau, was du meinst.. "er" war ja.. wie vermummt.. außer schwarzem "Anzug" und diesen gelben Augen, war nichts zu erkennen ,trotzdem weiß auch ich, dass es ein männliches Wesen war.

Ich bin auch hypersensibel und genau deshalb forsche ich immer so wahnsinnig viel nach :)
Das hat mir so eine nachhaltige Angst eingeflößt, dass schafft nur das Unbekannte... ;)


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 11:00
Es gibt auch weniger mystische Erklärungsansätze:
Unheimliches "Schattenwesen" im Gehirn
https://www.stern.de/panorama/wissen/mensch/hirnforschung-unheimliches--schattenwesen--im-gehirn-3328148.html


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 11:49
@Freki2.0 - bei Letzterem Ansatz wäre es schwieriger zu erklären, wie in meinem Fall zwei Personen unabhängig voneinander das Gleiche sahen.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 11:52
weltensturm
schrieb:
bei Letzterem Ansatz wäre es schwieriger zu erklären, wie in meinem Fall zwei Personen unabhängig voneinander das Gleiche sahen.
Habe ich mir auch als erstes gedacht :)
Aber könntet ihr beide nicht zeitglich durch irgendetwas einen elektrischen Reiz ausgesetzt gewesen sein?
(Ich weiß, sehr unwahrscheinlich aber ein mögliches Szenario)


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

04.05.2020 um 12:02
Freki2.0
schrieb:
Aber könntet ihr beide nicht zeitglich durch irgendetwas einen elektrischen Reiz ausgesetzt gewesen sein?
Ich müsste noch einmal nachschauen, wenn ich wieder bei meinen Eltern zu Besuch bin, aber meiner Erinnerung nach sind entlang des Weges keine Stromleitungen und auch keine Lampen.

Gedankenübertragung halte ich auch für eher unwahrscheinlicher, zwischen und bestand allein schon durch den Altersunterschied, keine enge Bindung.

Am Sportplatz gab es Fluchtlichtlampen, welche aber zu diesem Zeitpunkt aus waren.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

05.05.2020 um 09:53
@weltensturm
Was spricht denn gegen die Erklärung deiner Eltern? Immerhin war in der Nähe ein Spielplatz.
Außerdem war es Abend, und ihr habt die Figur vermutlich nur im Gegenlicht gesehen, konntet also nur die Umrisse (und evtl. die Taschenlampe, falls da eine war und die an war) erkennen.


melden

Bis dato unerklärliche Erscheinung in der Kindheit / Dämon / Teufel?

05.05.2020 um 09:57
AlteTante
schrieb:
Außerdem war es Abend, und ihr habt die Figur vermutlich nur im Gegenlicht gesehen, konntet also nur die Umrisse (und evtl. die Taschenlampe, falls da eine war und die an war) erkennen.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass nachts auf einem Spielplatz 2 Personen Huckepack übereinander in einer dunklen Ecke stehen und 2 Taschenlampen in Kopfhöhe halten?

Wahrscheinlich nicht höher als die einer Sinnestrübung, Einbildung oder übernatürlicher Erscheinung.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt