weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallschädel

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

07.01.2004 um 13:10
@ all
also wenn ihr ein interessantes Buch zu diesem Thema lesen wollt kann ich euch nur *Die Tränen der Götter* von *Chris Morton, Ceri Louise Thomas* empfehlen
eine indianische Legende behauptet das wenn die 13 heiligen Schädel zusammentreffen sie reden können... sie können Bilder aus der Vergangenheit und der Zukunft der Menschheit erkennen heißt es.

Ich persönlich glaube nicht daran aber finde es immer wieder interressant solche Geschichten zu hören... angeblich steckt ja in jeder Legende ein wahrer Kern, warum also auch nicht in dieser???

Alles Ding und Wesen hat seine Zeit...und über ein kleines hat es seine Zeit nicht mehr!


melden
Anzeige
x35
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

07.01.2004 um 13:26
Ich habe einen bericht´über die Schädel gelesen und kann euch versichern, dass diese 12 Schädel durch Maschinen gefertigt wurden in diesem jahrhundert.
Das ergaben genaue Úntersuchungen.


Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen. (ich)
Die Zeit ist unsere Feind, den wir uns selbst erschaffen haben.(ich)
AVE SATANS


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

07.01.2004 um 14:54
@x35

wo hast du das gelesen?



ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt


melden
dux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

08.01.2004 um 10:54
Hi alle zusammen,

ich hab hier einen sehr interessanten Link gefunden. Solltet Ihr unbedingt mal reinschauen.

http://home.t-online.de/home/grey-wolf/myself-crystal-skull .htm

Ciao Frank


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

08.01.2004 um 11:17
@x35

Ich kann dir versichern das deine annahmen niemals zutreffen können, da einige Schädel bereits mit den Spaniern um 16.hundert nach europa kammen und seit dem in Familien besitz sind, und bekannter massen gab es da noch keine Maschienen, selbst heute ist es geradezu unmöglich sie maschienel herzustellen!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

08.01.2004 um 16:25
Hi Dux,

mit Carsten stehe ich in Email Kontakt. Moxxita ist echt der Hammer! Ich versuche nur gerade "zuverlässige Informationen" über die Kristallschädel allgemein zu sammeln. X35, wo lief der Bericht auf den Du Dich beziehst und wie hieß er?

Grüße


melden
schriftrolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

27.03.2004 um 10:29
Ich glaube nicht daran das die Schädel Maschinell gefertigt wurden denn wie soll das denn funktionieren ?

Mayas hatten solch eine Technologie nicht und wenn sie über sowas verfügt hätten warum finden wir diese nicht ?

Vor allem waren es nicht nur die Mayas die solche Schädel besaßen die waren ja überall verstreut .

Wenn die Schädel Maschinell gefertig sind oder waren warum sollte sich jemand die Mühe machen sie an verschiedenen orten zu verstecken ?

Der muss aber ziemliche Langeweile gehabt haben :)



Gruß Schriftrolle


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

13.11.2004 um 20:10
Alle Kristallschädel bestehen aus einem Stück bis auf den Mitchell-Hedges Schädel. Allen
gemeinsam ist, das sie gegen die Achse der Kristallsymmetrie geschnitten sind. Mit heutigen
Technischen Mittel ein Ding der Unmöglichkeit, da dieser brechen oder zerspringen würde.
Den Maya werden kaum technische Metallwerkzeuge, schon gar nicht Diamantkopfwerkzeuge
zugesprochen.
Mitchell-Hedges Kristallschädel
Der bekannteste aller gefundenen Schädel wurde 1924 in Lubaantum, einer Ausgrabungsstätte in
Belize (auf der Halbinsel Yukatan) gefunden. Ein Artefakt dessen Ursprung und Alter ungeklärt sind.
Es wurde schlicht als Kunst oder Kultgegenstand gehalten, deren Funktion rätselhaft ist. Anna
Mitchell-Hedges fand diesen Schädel an ihrem 17. Geburtstag, sie begleitete ihren Adoptivvater F.A.
Mitchell-Hedges bei den Ausgrabungsarbeiten in Lubaantum. Bei den Fund fingen die indianischen
Hilfsarbeiter vor Freude an zu Tanzen, die überschwängliche Begeisterung soll auf Mythen und
Prophezeiungen der umliegenden Maya-Bevölkerung zurückzuführen sein. Um ein Fortführen der
Ausgrabungen zu gewährleisten gab Mitchell-Hedges dem Häuptling der Maya den Kristallschädel
zum Geschenk. Zwei Monate später fand man auch den Unterkiefer des Schädels. Nach Abschluss
der Ausgrabungen 1927 übergab der Häuptling aus Dankbarkeit der Familie Mitchell-Hedges den
Schädel, wo er sich noch Heute in Privatbesitz befindet.
Der exakteste Schädel mit beweglichem Unterkiefer besteht aus ungetrübten, klasklarem
Quarzkristall. Beim längeren Hinschauen sollen sich Trübungen bilden die Bilder oder Szenen
gleichen. Motive reichen von Unterwasserszenen, außerirdischen Gebieten, viermalige
Veränderungen der geographischen Struktur der Erde.
Laut des Elektronik und Computerkonzerns Hawlett-Packard sollen Tests aus dem 70‘iger Jahren
erbracht haben, das schätungsweise 300 Jahre ununterbrochen daran geschlifen werden müßte.
Britischer Kristallschädel
Wahrscheinlich im 19. Jahrhundert in einem Grab in Mexico gefunden. An den Juwelier Tiffany´s in
New York verkauft. Später ans Londoner Museum verkauft. Ausgestellt im Museum of Mankind,
Russell Square, London.
Mehrer male soll von Putzfrauen und Angestellten eine wahrnehmbare Lumineszenz (Aura / Halo)
gesehen worden sein.
Pariser Kristallschädel
Eher primitiver einfacher und kleiner als menschliche Kopfgröße, trüber Quarzkristall mit einem
später hinzugefügtem Loch durch die gesamte Schädelmasse zur Halterung eines Kruzifix. Heute
ausgestellt im Pariser Trocadero Museum. Soll mal im Besitz von Erzherzog Maximillian von
Österreich, Kaiser von Mexico gewesen sein, nachdem er aus einem Grab gestohlen wurde.
Maya-Schädel
Trüber Quarzkristall, der 1912 in Guatemala (Copan) gefunden sein soll. Ein Maya Priester brachten
ihn in die USA um ihn dort zu verkaufen.
Beim Hineinblicken soll erkennbare Gewalt und Opferszenen zu sehen sein.
Rosenquarz-Schädel
Laut angaben des anerkannten Experten F.R. Nocerino, soll er 1986 in Guatemala ein ebenso
perfekten Kristallschädel wie der Mitchell-Hedges-Schädel zu sehen bekommen haben. Er soll
größer und mit separatem Kiefer sein und aus Rosenquarz.
Amethyst - Kristallschädel
Derzeit in San Jose, Kalifornien, USA. Ein Maya-Priester bot diesen undurchsichtigen aus
Amethystgestein bestehenden Schädel in den 80íger Jahren zum Verkauf an. Er behauptete das
dieser nicht von den Azteken sondern einer außerirdischen Bruderschaft gehörte, welche ihren
Ursprung in der Konstellation Orion hatten.
San Jose`- Kristallschädel
Aus klarem Amethyst soll einem Grab in Mexico entstammen. Er weist eine große Anzahl
Perversionen (d.h. negative beladene Energien, Assoziationen oder Bilder) auf.
Templer-Schädel
“Nick” Nocerino hatte während des 2. Weltkrieges Gelegenheit diesen Quarzkristallschädel welcher
im Besitz einer französischen Geheimgesellschaft sein soll zu sehen. Er scheint wohl der einzige
gewesen zu sein der diesen Schädel außerhalb der Geheimgesellschaft gesehen hat.
Er soll blutige Bilder und Kreuzzungszenen zeigen.
Berliner oder Gestapo-Schädel
Bergkristallschädel, soll von der Gestapo gestohlen wurden sein. Später soll er seinen weg in den
Vatikan gefunden haben.
Zulu-Schädel
Man schließt auf seine Existenz aufgrund von Zulu Sagen und Mythen, welche gr0ße Erfurcht vor
dem Schädel haben sollen. Als F.A. Mitchell-Hedges seinen Kristallschädel nach Afrika mitnahm soll
er Aufregung und Respekt bei den Zulus ausgelöst haben.
Massai-Schädel
Unter den Massai gibt es Geschichten und Mythen um einen Kristallenden Schädel.
“MAX”
Ist im Privatbesitz von JoAnn u. Carl Parks, Houston, USA. Er wiegt 8 kg und ist somit fast doppelt
so schwer (4,5 kg) wie seine Artgenossen. Sie bekammen den Schädel nach dem Tod ihres
Freundes 1980, dem tibetanischen Rotmützen-Lama Norbu Chen. Er schlief dann 7 Jahre in einer
Pappschachtel bis er der Öffentlichkeit gezeigt wurde.
Nach abgaben von Energien soll er feucht (schwitzen) überzogen sein.
Datierungen
Die Radiokarbonmethode zur Datierung antiker Gegenstände, kann im Fall der Kristallschädel nicht
angewandt werden, weil die dafür erforderliche Kohlenstoffe im Quarz nicht gefunden werden.
Aufgrund verschiedener Gesichtspunkte wird das Alter auf min. 1.000-1.500 Jahre geschätzt, da
viele in Tolteken-Gräbern (925-1.200 n.Chr.) entdeckt wurden. Psychometrische Datierungsversuche
lassen ein Alter von 6.000-12.000 Jahren zu. Nach aussagen Nordamerikanischer Indianer, soll die
Schädel bis zu 36.000 Jahre alt sein.
Bis Dato sollen 12 (möglicherweise 13) Kristallschädel gefunden worden sein. Aufgrund von
Legenden, Mythen und Medien, sollen die Schädel die alle die Größe und Form echter Schädel
besitzen mit besonderen Funktionen und Kräften ausgestattet sein. Nach Tradition
Nordamerikanischen Indianern sollen ehemals 12 Galaktische Rassen zur Erde gekommen sein und
diese besiedelt haben. Jede Rasse brachte einen Kristallschädel aus ihrer Heimat mit, womit sie mit
dem Ort ihres Ursprungs kommunizieren konnten.
Es soll 4 x 13 dieser sogenannten „singenden Schädel“ geben (die Kopien werden
sprechende Schädel genannt) und es gibt sie tatsächlich: Ein Reporterteam entdeckte eine
ganze Reihe stolzer Besitzer archäologischer Originale, wie die bekannte und renomierte
Computerfirma „hewlett packard“ bestätigt.
Die Wissenschaftler von hewlett packard hatten die Ehre einen solchen Kristallschädel
genauestens untersuchen zu dürfen, da bei hp Kristallprofis sitzen (schließlich bestehen
unsere Computerchips und sogar die meisten unserer Uhren aus einem Kristall ähnlich
Rosenquarz).
Das Untersuchungsergebnis von hp ist erstaunlich:
...ein Wissenschaftler fühlte sich sogar zu dem Satz veranlasst: „Diesen Schädel dürfte es
überhaupt nicht geben!“
- Der Kristallschädel ist vertikal piezo-elektrisch, was bedeutet, daß Strom genau vertikal
im Schädel ausgerichtet fliesst.
- Ebenso hat der Schädel einen Lichtkanal. Strömt von unten her Licht ein, so wird dies
spiralförmig nach oben geleitet und tritt genau zu den Augen wieder heraus!
- Wird an den Schädel Strom angeschlossen (Plus- und Minuspol jeweils unten und oben
am Schädel), dann verformt sich dieser - wird größer bzw. kleiner - ohne seine Masse zu
verändern.
- Hier gilt auch der Umkehrschluss: Wird Druck auf den Schädel ausgeübt, so sondert
dieser Strom ab, wobei bereits atmosphärischer Druck genügt - der Schädel somit permanent
eine gewisse elektromagnetische Frequenz ausstrahlt.
- Dies alles ist schon sehr verblüffend, da es den Wissenschaftlern selbst bei aktuellem
Stand der Technik unmöglich erscheint ähnliche Schädel zu „schnitzen“ oder wie unsere
Quarze im Reagenzglas zu züchten. Da keinerlei Bearbeitungsspuren am Schädel
festzustellen sind, gibt es auch keinen Hinweis auf die ursprüngliche Herstellung. Am nahe
liegendsten scheint, für eine Kultur tausende Jahre vor der unsrigen, daß die Schädel im
Sand gerieben geformt wurden. Dies erklärt allerdings noch nicht den inneren kristallinen
Aufbau, ebenso wenig das Fehlen diesbezüglicher Bearbeitungsspuren. Die genauesten
Schätzungen von hp belaufen sich auf dreihundert Jahre menschliche Arbeitszeit zur
Herstellung der Schädel...

quele:Das Buch Geheimniss der 13 Kristallschädel gefunden über emule

Credendo Vides


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

17.11.2004 um 21:48
Interessierte finden weitere Infos zu diesem Thema auch im Thread "Tränen
der Götter" von Witchblade; war vor nicht allzu langer Zeit hier im Mystery
Forum...

greetz, spooky

Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden. (Heraklit)


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

18.11.2004 um 08:25
@spooky_mulder

Überaus aufmerksam von dir auf meinen Thread aufmerksam zu machen ;-)

Keine Angst vor Wortwechseln!
Bei vielen macht man
gar keinen schlechten Tausch.


melden
marco005
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

11.08.2013 um 22:05
Hallo,

also Kristallschädel oder Pyramiden (lese grad den Thread) eiens ist für mich gemeinsam;

keiner weis so genau wozu diese Gizeh oder Cheops Pyramide da sind, ebenso mit diesen Schädeln.

gemeinsam ist auch, angeblich wussten unsere Vorfahren mehr wie wir moderne Menschen heute, nur wo ist dieses Wissen? Haben wir nen Zeitriss gehabt oder sowas?

Eigentlich müsste es doch anders herum sein; wir wissen heute mehr als diese Kulturen damals....

Oder eben bei diesen Schädeln, die die Mayas nach Ihrem damaligen Wissen gar nicht bauen/schleifen konnten woher kommen die dann? Von Außerirdischen, das könnte man da durchaus in Betracht ziehen,denn die sind sicher nicht vom Himmel gefallen.

Aber auch da stellt sich mir bei Außerirdischen die Frage; warum gerade Ägypten bzw.
die Maya Region ?? Warum nicht das heutige Europa/Deutschland z.b ?

Gabs da was umsonst in Ägypten oder bei den Mayas für die AI oder wie?


viele grüße
marco005


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

11.08.2013 um 22:28
@marco005

Den armen, alten Thread einfach wieder ausbuddeln, obwohl man einfach mal googeln könnte. ;)

http://www.welt.de/wissenschaft/article2195303/Legende-um-magische-Kristallschaedel-entzaubert.html


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 07:26
Hey,

hab auch ein paar intressante Fakten für euch ich Liste mal kurz ein paar Wörter für euch auf was ich mit den Kristallschädel verbinde:

13 Kristallschädel
13 Blutlinien (Weltregierung)
12 Aposteln + Jesus
13 Sternzeichen (12 die wir kennen + den Schlangenträger,..)

Die Pyramiden und andere Bauten,...die auf Sternzeichen ausgerichtet wurden,....

Was ich persönlich noch sehr intressant finde das alles diese Bauten irgendetwas mit den Tag-Nacht gleiche zu tun haben sei es Ankor Wat oder die Pyramiden oder Stonehenge egal was man her nimmt, 2x im Jahr bei der Tag-Nacht gleiche steht die Sonne so das es auf einen bestimmten Punkt hindeutet bzw etwas auf die Sonne deutet,...

Gibt es 13 Kulturstätten? das hab ich leider noch nicht herausgefunden.

Weiters können Kristallschädel hergestellt werden,...und zwar hab ich ein Video von der NASA gefunden wo gezeigt wird bei kompletter Schwerelosigkeit werden solche Kristalle *Flüssig* und können so geformt werden,....vielleicht auch ein intressanter Punkt.


*edit* das Material woraus die Kristallschädel bestehen wird auch für Speicherchips verwendet Wissenschaftler sagen es könnten genausogut riesige Datenmengen darauf gespeichert werden,....nur es fehlt der anschluss,...

lg


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 07:46
@Pearcy
@marco005
Wo habt ihr diesen Quark nur her? Mittlerweile wurde wirklich lang und breit belegt, dass es sich bei den Kristallschaedeln eben nicht um antike Artefakte handelt. Und was das Wissen der Aegypter angeht - die waren durchaus auch ohne Aliens in der Lage, Pyramiden zu bauen!


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 08:22
@Alari

Ja das mag auch alles stimmen,...ich bin nicht der super Astronome oder sonst etwas,...

Aber wie kann man so große Gebäude komplexe nach Sternenbilder ausrichten? Auch wenn die Kristallschädel fälschungen sind,...

Wie konnten die Ägypter vor 4000 oder 6000 Jahren die Sterne so genau sehen mit was? Hatten die auch ein Teleskop? Oder eine Sternwarte?

Oder ist es einfach nur Zufall das sie ein paar Gebäude irgendwie hinstelle die in einem gewissen Winkel wo hinstellen?

Eigentlich bleibe ich immer sehr skeptisch gegenüber solchen Dingen ,...das mit den Kristallschädeln kann stimmen kann auch nicht stimmen,...
nur wenn mal eben Tierkreiszeichen auf der Erde abgebildet sind,....?!? Hallo??

Wer erfand überhaupt die Tierkreiszeichen und warum?? Wenn man mal nachts in den Himmel schaut sieht man tausende von Sternen und jetzt kommt ein Typ und sagt ahh hier ist der Stier und da ist ein Widder oder wie soll das gewesen sein?
Alari schrieb: die waren durchaus auch ohne Aliens in der Lage, Pyramiden zu bauen!
Zu bauen vielleicht schon aber zum hinpostieren und ausrichten nein,...weil eine abweichung von 0,2 grad ist heutzutage kaum möglich,....


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 08:38
@Pearcy
Pearcy schrieb:Wie konnten die Ägypter vor 4000 oder 6000 Jahren die Sterne so genau sehen mit was? Hatten die auch ein Teleskop? Oder eine Sternwarte?
http://www.igfd.org/?q=astronomie+im+alten+Ägypten
Pearcy schrieb:Wer erfand überhaupt die Tierkreiszeichen und warum?? Wenn man mal nachts in den Himmel schaut sieht man tausende von Sternen und jetzt kommt ein Typ und sagt ahh hier ist der Stier und da ist ein Widder oder wie soll das gewesen sein?
http://www.igfd.org/?q=wer+erfand+die+tierkreiszeichen
Pearcy schrieb:Zu bauen vielleicht schon aber zum hinpostieren und ausrichten nein,...weil eine abweichung von 0,2 grad ist heutzutage kaum möglich,....
Wo hast du das denn her?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 08:43
@Pearcy
Bevor Du mit noch abenteuerlichen Sachen daherkommst,lies bitte die Seite !
Bitte !!!
http://doernenburg.alien.de/RDV/RDV00.php


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 09:29
@Pearcy
Pearcy schrieb:*edit* das Material woraus die Kristallschädel bestehen wird auch für Speicherchips verwendet Wissenschaftler sagen es könnten genausogut riesige Datenmengen darauf gespeichert werden,....nur es fehlt der anschluss,...
OMFG, dass stimmt!

Die Schädel bestehen aus Quarz und das ist ein Siliziumsalz. Und aus Silizium werden Speicherchips hergestellt.
Und was noch abgefahrener ist - auch Sand besteht hauptsächlich aus Quarz! Welche Datenmengen man an unseren Stränden wohl speichern kann?!? Ist das Mittelmeer gar ein riesiger außerirdischer USB-Stick?


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 09:31
Danke für die Links,...

@Desmocorse
sehr intressante Seite gibt super Info,...

Da gibt es ja auch den Axel Stein,....der sagt das es heute kaum möglich sei bzw auch Architekten die dies behaupten,...es ist schon möglich aber bei der normalen Bautoleranz alleine,....


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 09:32
@Pan_narrans
Guter Ansatzpunkt du solltest Uni-Professor werden,...

Ich verstehe nur nicht wenn man über sowas hier nicht reden/diskutieren kann wo sonst? Wenn alles gleich lächerlich gemacht wird,...


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 09:40
@Desmocorse

Ich Danke Dir für den Link. Die Seite ist echt sehr interessant. Bin schon fleißig am lesen :)


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 09:50
@Galaxys81
Das Stimmt !
Da wird sehr schön mit den "Rätseln" aufgeräumt ! :D
Der User Frank D ist übrigens der Betreiber der Seite,und Autor......
Profil von FrankD


melden

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 10:06
@Desmocorse
Desmocorse schrieb:Da wird sehr schön mit den "Rätseln" aufgeräumt ! :D
Jup, und das find' ich voll super! Endlich lese ich das jetzt auch mal von der anderen Seite. Kannte ja lange nur die VTler Seite.
Desmocorse schrieb:Der User Frank D ist übrigens der Betreiber der Seite,und Autor......
Ach das ist ja toll :D denn nach seiner Seite wollte ich auch schonmal fragen, da über sie hier im Forum auch in einigen Threads gesprochen wird aber ich bis jetzt noch keinen Link gesehen hatte.

Echt geniale Seite @FrankD ! Super!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 10:07
@Pearcy
Meinst du vielleicht Axel Stoll?
Den Axel Stoll der diese Zitate herausgehauen hat?

"Allerdings muss ich gleich sagen: Bei mir beginnt die Mathematik, Physik und auch Geologie dort, wo das Hochschulstudium aufhört."

"Medizin ist Mathematik, Biologie ist Physik!"

"Ich habe nichts gegen Neger. Jeder sollte einen besitzen dürfen."

"Magie ist Physik durch Wollen!"

"Der Mensch ist eine energetische Matrix."

"Der menschliche Zellkern ist gleich pures Licht, sprich: schwarze Sonnen."

"Wenn ein Mensch autogen sein Kraftfeld verstärkt, könnte er im Extremfall schweben. Also levitieren."

"Irgendwann wird sich das Volk erheben und macht den Politikern den Garaus, dann können diese nicht mehr im Luxus leben. Dann ist es mit ihnen aus. Herrlich! Dabei denke ich an die Allee der Gehängten. Ich hab mir vorgestellt, wir nehmen Adlergestell, die Frankfurter Allee. Ne? Und dann noch an den Ku’damm. Müsste ausreichen. Stehen auf wackligen Bananenkisten und ich reise dann mit Motorradstiefeln ..., immer Zack, Zack, Zack, Böp, Böp, Böp, geht das weg [Anm. Stoll zeigt mit der Hand Stoßbewegungen und daraufhin Fallbewegungen]. Und wenn die erste Reihe aufgeknüpft ist, folgt die nächste. Und so wird das kommen. Gut. Danke für die Aufmerksamkeit."

Wer die GEZ bezahlt macht sich strafbar'.'
Verbreitete Verschwörungstheorien

Stoll ist Verbreiter zahlreicher populärer Verschwörungstheorien, auch der absurdesten Art. So ist er der Meinung, dass der Mond "in reichsdeutscher Hand" sei, die Erde hohl sei und die Sonne in Wirklichkeit kalt sei.[7] Die Hypothese einer "kalten Sonne" wird auch von dem bayerischen Buchautor Matthias Härtel vertreten. Des weiteren glaubt an Verschwörungstheorien um die amerikanische Ionosphärenforschungsstation HAARP in Alaska, die seiner Meinung nach zu einer "Wetterkriegsführung" geschaffen worden sei. Nach Stoll sollen auch Erdbeben durch Menschen verursacht worden sein.

Laut Stoll sei die Erde ein "Strafplanet" einer "galaktischen Föderation" Außerirdischer (auch "galaktisches Imperium Aldebaran"). Pyramiden seien als Kommunikationssysteme zu Außerirdischen gebaut worden.
http://psiram.com/ge/index.php/Axel_Stoll#Zitate

Ich hoffe, dass du nicht den gemeint hast.


melden
Anzeige

Die geheimnisvollen Kristallschädel...

12.08.2013 um 10:20
Nein sorry ich meinte

Axel Klitzke

http://www.hores.org/

Vielleicht ein bischen ein Vernatiker aber ja,... da sind wir wieder bei dem Punkt *hineininterpretieren* finde ich.

Aber von der Seite bzw. von seinen Videos habe ich auch einige Information.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden