Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Sphinx Rätsel

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Rätsel, Sphinx

Das Sphinx Rätsel

12.06.2005 um 00:03
sphinx? ist doch egal. in ein paar jahren ist sie eh weg!

ich weiß das mein beitrag sinlos ist! aber FINGERZEIG auf A.Weishaupt!

"ich kann sagen,ich war blind und bin nun sehend"


melden
Anzeige

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 12:33
hey @all
nochmal zum beinrätsel ^^
dieses rätsel stammt aus der griechischen mythologie und hat mit der sphinx in ägypten nicht das geringste zu tun. als sphinx bezeichnete man damals fabelwesen mit dem körper eines löwen, flügel und einem menschlichen kopf. das beinrätsel entstammt der sage von ödipus der von einer sphinx folgendes rätsel zu lösen bekommen hatte:
welches wesen geht morgens auf vier, mittags auf zwei und abends auf drei beinen?
antwort: es ist der mensch- als kind kriecht er auf allen vieren, als erwachsener geht er auf zwei beinen und im alter braucht er einen stock.
soviel zu diesem rätsel
nachzulesen auch bei wikipedia unter ödipus
gruß


melden

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 18:11
genau, wollte ich auch grad sagen^^


melden

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 21:13
6 stunden später ?? haha..na denn ;)


melden

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 21:18
Das ist das Orakel von Delphi

Das Orakel von Delphi war dem Apollon geweiht und gilt als das wichtigste Orakel im antiken Griechenland.

Als Medium des Gottes diente die Pythia, die als einzige Frau den Apollon-Tempel betreten durfte. Das Amt der weiblichen Priesterin geht wahrscheinlich noch auf den alten Kult der Erdgöttin Gaia zurück. Die Pythia versetzte sich wahrscheinlich durch die Inhalation von ethylenhaltigen Gasen, die aus einer Erdspalte austraten, in Trance. Interpretiert wurden ihre Worte von den Oberpriestern des Apollon.

Das Orakel entwickelte einen beträchtlichen Einfluss im gesamten Griechenland und wurde vor allen wichtigen Unternehmungen (z. B. Kriege, Gründung von Kolonien) befragt. Damit entwickelte sie sich zu einem bedeutenden politischen Faktor.

Der Historiker Herodot berichtet, dass der lydische König Krösus das Orakel von Delphi befragte, bevor der 546 v. Chr. gegen den Perserkönig Kyros II. ins Feld zog. Von der Antwort, er werde ein großes Reich zerstören, ermutigt, wagte Krösus den Angriff, unterlag aber. Die Weissagung war nicht auf das Perserreich, sondern auf sein eigenes bezogen.

Als apollonische Weisheiten sind die am Eingang des Tempels angebrachten Aphorismen „Erkenne dich selbst“ (γνῶθι σεαυτόν gnōthi seauton) und „nichts im Übermaß“ (μηδὲν ἄγαν mēden agan) bekannt.


melden

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 21:29
hey also auf "super-rtl" läuft grade eine doku über die sphinx!!

auf der sphinx steht, dass da ein prinz war! Er schlief im schatten der sphinx und im traum sagte die sphinx zu ihm: ich mache dich zu einem großen könig, wenn du meine tatzen aus dem sand gräbst"

Das ist diese grooooße sache die drUfsteht


melden

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 21:54
FutureLover hat Recht, die ägyptischen Sphingen haben mit den griechischen nix zu tun - sie werden nur gleich benannt.

@Dreizack:
Es gab sogar 2 soche Prinzen, Amenophis II und Thutmose IV. Beide haben Stelen am Sphinx hinterlassen :) Eine davor, die andere in einem kleine Tempel daneben. DRAUF steht nix.


melden
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Sphinx Rätsel

09.03.2008 um 22:16
@Dreizack

ICh habe die Doku auch gesehn die war nicht schlecht.

Aber du erzählst hier das unwichtigste aus der ganzen Doku.



Am Ende war die Meinung des Archäologe das es ein Nachfahre von Cheops die Sphinx gebaut hat.
Und der Kopf von der Sphinx soll Cheops darstellen.

Gebaut wurde es nach der MEinung des Archäologe weil der Erbe nochmal die Macht von seinem Vater darstellen wollte mit der Sphinx.

Da es für ihn schwer zu herrschen war weil unter Cheops die Moral der Bevölkerung runter ging durch das harte arbeiten unter anderem an der Cheops Pyramide.


melden

Das Sphinx Rätsel

10.03.2008 um 14:28
hmm..das von dem Archäologen ist für mich nix weiter als waaghalsige Vemutungen...
Mich interessieren z.B Fakten und keine Doku..die so halb halb Wahrheit Lüge sagt...wenn überhaupt davon was wirklich greifbares dabei is


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 20:03
Sah sie früher etwa mal so aus?
mt4066,1228849425,03689
Rekonstruktion des ursprünglichen Aussehens nach Colin Reader und Jonathan Foyle | Copyright: Reader/Foyle
Quelle und mehr dazu siehe Link ...
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2008/12/geheimnis-sphinx-lwenkopf-und-sehr-viel.html


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 20:28
Schon wieder sowas völlig an den Haaren herbeigezogenes,bar jeder Realität...versuchs mal hier bevor du sowas grenzwertiges aus alten Hüten holst

http://www.doernenburg.alien.de/RDV/RDV00.php


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 21:21
Ich kopier hier mal rein, was ich gerade schon in einem anderen forum dazu geschreiben habe :-D
-----
Colin Reader datiert den Sphinx in die 2. Dynastie - also auch nicht "wesentlich älter". Dass er dabei gravierende Fehler gemacht hat, konnte ich ihm in etlichen persönlichen Diskussionen belegen. Darauf konstruierte er etliche ziemlich wirre Ausreden, die seine Thesen eigentlich völlig entwerten.
Zum Beispiel das Grab der Chentkaus, das dieselben Erosionsspuren aufweist wie der Sphinx, aber erst zur Zeit Chefrens aus dem Fels präpariert wurde. Um seine These zu retten postuliert er, dass das Grab als "unterirdische Pyramide" deren Spitze mit dem damaligen Plateau abschloss, auch in der 2. Dynastie ausgebuddelt und erst durch Chefren "freigestellt" wurde - albern.
Auch behauptet er, dass der Abbau dünner Steinplatten in Helwan und der Transport kleiner, 200 kg schwerer Architrave gleichbedeutend zur Gewinnung und Bearbeitung bis zu 300 t schwerer Blöcke sei, aus denen Sphinx- Chephren- und Menkaure-Totentempel bestehen, sei. Die er dummerweise auch auf diese Zeit umdatieren muss, da sie teilweise aus dem Sphinx-Areal stammen.

Satz mit X, war wohl nix.

Ich überlege gerade, ein 2. Buch zu schreiben, in dem ich ausführlich auf dieses Thema eingehe :)


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 21:36
zu dem rätsel an sich..ich habe zwar auch das von ödipus gehört jedoch´auch das die sphinx die grenze zu einem anderen gebiet war und wenn man dieses erreichen wollte musste man der sphinx eine frage beantworten soweit ich weiss war es auch nicht immer unbedingt die selbe .....


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 21:44
@oldsin:
Das sind GRIECHISCHE Sphingen, die haben nichts mit den ÄGYPTISCHEN Sphingen zu tun! Und um die (bzw. "den") geht es hier.


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 21:53
@FrankD
ja schön schon klar hab ich auch mitbekommen.,ich rede aber von der Sphinx in Ägypten.....diese war die barriere zu einem andere gebiet


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 22:01
nein, die griechischen Sphingen waren Wächter(innern) die Passierende mit fragen malträtierten.
Zu den ägyptischen Sphingen, speziell zum Großen in Giza, gibts solche Legenden nicht.
In der Spätzeit Ägyptens, 2000 Jahre nach dem bau des Dings, hat man das Ding als "Wächter des Plateaus" bezeichnet, das hat aber nichts mit der ursprünglichen Bedeutung zu tun.


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 22:06
ach du mei´ne scheiße kompliziertes geht s wohl kaum noch^^


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 22:15
@oldsin:
:D :D :D

Das ist das Kreuz mit Geschichte - die ist nicht so simpel gestrickt wie uns oft vorgemacht wird. Ägypten existierte rund 4000 Jahre als Hochkultur, und obwohl viele Götterimmer denselben Namen hatten, änderten sie ihre Rollen und bedeutungen oft drastisch.
Osiris z.B. existierte in den ersten 1500 jahren überhaupt nicht - war dann ein vegetationsgott, mauserte sich dann zum Herrn der Unterwelt, wurde dann plötzlich von seinem bruder Seth getötet, später gar in 14 teile zerrissen, noch später wieder zusammengesetzt und wiederbelebt, und wurde dann zu einem Urkönig in Ägypten, der den Leuten Ackerbau und Viehzucht beibrachte...
Man muß genau wissen, aus welcher Zeit welche Legende stammt um deren historische Bedeutung abschätzen zu können...

:)


melden

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 22:30
jaa scheinbar...man darf auch nicht nur von einer quelle ausgehn sondern muss mehrere betrachten wobei sich dann das problem stellt das viel wiedersprüchiges drin steckt.....wir müsssen halt anfangen die welt nicht so zu sehe wie sie scheint sondern wie sie ist d-h im prinzip zwichen den zeilen lesen und anfangen müssen wir damit erstmal in der vergangenheit um die gegenwart zu vertehen


melden
Anzeige

Das Sphinx Rätsel

09.12.2008 um 22:38
Naja, um Geschichte verstehen zu können muss man das lesen, was die Bewohner dieser Geschichte selbst geschrieben haben - und nicht das, was andere darüber erzählen :)
Und natürlich muss man den kulturellen Kontext berücksichtigen.
Um die Ägypter verstehen zu können, sollte man die Legenden, die sie uns selbst hinterlassen haben lesen - die Pyramiden- und Sargtexte, die Totenbücher und so. und sich nicht mit dem abspeisen lassen, was irgendwelche Esoteriker darüber BEHAUPTEN.

Die ziehen ihr Wissen oft üblicherweise aus Texten, die gar nichts mit Ägypten zu tun haben, sondern nur so klingen (Corpus Hermeticum oder die Smaragdtafeln von Thot z.B., billige Imitate aus dem Mittelalter).

Das gleiche gilt für fast alle Kulturen - da existieren "Übersetzungen" der Maya-Codizes aus dem 19. Jahrhundert, die reine Erfindungen sind, und so weiter und so fort :(


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kryptozoologie29 Beiträge