Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seltsame Erlebnisse

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Mensch, Rätsel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Seltsame Erlebnisse

07.08.2021 um 02:15
Hallo alle zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein paar seltsame Dinge erlebt habe, für die ich keine rationale Erklärung finde. Aber ich finde keinen Frieden, solange ich nicht weiß, was ich da erlebt habe. Ich möchte noch dazu erwähnen, das es sich um keine Fakes handelt, sondern um wirklich passierte Erlebnisse.
Vielleicht fällt Euch ne Erklärung ein.

Vorfall 1:

Ich war beruflich vor 20 Jahren in meiner Heimatstadt als Altenpflegehelferin tätig, und pflegte dort meinen Vater bis zum Tod. Als er im sterben lag, waren ich und meine Chefin ( Oberin ) die ganze Zeit über an seinem Pflegebett. Als er dann starb, merkte ich plötzlich etwas über ihm. Ich spürte eine Bewegung
über ihm. Ich kann es nicht beschreiben, aber irgendwas war über ihm. Direkt vor mir. Es fühlte sich groß an. Und plötzlich überkam mich eine Glücklichkeit,
die ich noch nie erlebt habe. Direkt überglücklich. Als hätte mir jemand gesagt : " Schau hin ,hab keine Angst, es passiert nichts schlimmes. Es geht weiter."
Plötzlich hatte ich die Angst das nach dem Tod alles vorbei ist, verloren .Als wir hinaus gingen war dieses super Glücksgefühl wieder verschwunden. Als wir dann vor der Tür standen ,hatte ich beschlossen das niemandem zu erzählen.
Denn ich dachte die halten mich für verrückt, wenn ich denen sage was ich grade erlebt habe. Doch zu meiner großen Überraschung sah mich meine Chefin plötzlich entsetzt an, und sagte zu mir, ob ich das gerade auch gespürt hätte? da war etwas über ihrem Vater! Wir sahen uns beide an, und ich sagte dann zu ihr, ja ich habe es auch gespürt. zur selben Zeit kam meine kleine Schwester, die draußen vor der Tür auf der Wartebank saß, zu uns gelaufen, und sagte,
Sie habe Angst, sie habe plötzlich gemerkt, das da jemand neben ihr auf der Bank saß. Ich wusste nicht wie ich mit dem ganzen umgehen sollte. Ich beruhigte sie, und sagte zur ihr, sie habe sich das eingebildet. Insgeheim wusste ich aber, sie hatte sich das nicht eingebildet. Meine Chefin und ich hatte doch das gleich gespürt. Drei Leute können doch sich nicht zur gleichen Zeit was einbilden,
Ich glaube nicht an Geister. Aber was zum Teufel war das, was wir alle drei gleichzeitig gemerkt haben. Was war das? Seitdem denke ich sehr oft darüber nach, und versuche ne logische Erklärung zu finden. Fakt ist, ich habe die Angst vor dem Tod verloren.




Vorfall 2:

Es war Sonntag in der Nacht. Ich hatte geschlafen, als plötzlich um 3 Uhr nachts, der verdammte Feuermelder Alarm auslöste. Ihr könnt euch vorstellen, wie ich aus dem Bett gestochen bin, um das blöde Ding auszuschalten. Dieses Ding ging schon öfters wegen nichts, aber immer nachts um 3 Uhr los.
Aber in dieser Nacht bemerkte ich noch was ganz anderes. Plötzlich blieben im Hausflur, und im Wohnzimmer die Uhren genau um 3 Uhr stehen.
Ich dachte ich sehe nicht richtig. In dieser Nacht bekam ich beide Uhren nicht mehr zum laufen. Also bin ich wieder ins Bett. In der Früh als ich wach wurde, musste ich feststellen, ,beide Uhren gingen wieder, nur die Uhrzeit war falsch. Was war in der Nacht los? man wollte mir einreden, das ich Besuch von einem Geist hatte. Der würde sowas auslösen. Ich habe niemandem davon erzählt. Das war schon unheimlich! Habt ihr ne Erklärung dafür.
Ich danke euch im voraus! Wieso bleiben Uhren stehen, wenn der Feuermelder losgeht?


2x zitiertmelden
Verstorbene?
12 Stimmen (29%)
Technik ?
30 Stimmen (71%)

Seltsame Erlebnisse

07.08.2021 um 12:06
naja was erhoffst du dir da für Antworten? das wird dir niemand erklären können, du könntest höchstens Gleichgesinnte finden, die das gleiche erlebt haben, aber die stecken dann halt im gleichen Schlamassel, wie deine Chefin.

Wenn das nicht öfters passiert und du dementsprechend kein Muster erkennen kannst, wird's sehr schwer


melden

Seltsame Erlebnisse

07.08.2021 um 18:08
Zitat von glitzermoonfeeglitzermoonfee schrieb:Als er im sterben lag, waren ich und meine Chefin ( Oberin ) die ganze Zeit über an seinem Pflegebett.
Sorry, wenn ich mal nachfrage. Aber ist es üblich, dass man in einem Pflegeheim wenn jemand stirbt Du und die Oberin den Sterbenden alleine begleiten? Holt man da nicht einen Arzt?


melden

Seltsame Erlebnisse

07.08.2021 um 18:44
@rogerhouston
Im Fall das ein Bewohner absehbar versterben wird, wird kein Arzt hinzugezogen. Das sind Fälle die sich über Tage ziehen, manchmal auch Wochen und bei denen die Ärzte die Behandlung eingestellt haben. Der Arzt kommt in dem Fall nur um einen Totenschein auszustellen.


melden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 00:32
@glitzermoonfee

Fakt ist, dass kein Verstorbener je als Geist umher irrt. Weder um Signale zu senden, noch um Erlösung seiner Seele zu bitten oder gar um zu spuken.

Sieh es positiv. Du hast die Angst vor dem Tod verloren. Das kann nicht jeder von sich behaupten.


1x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 07:17
Zitat von ElephunkElephunk schrieb:Fakt ist, dass kein Verstorbener je als Geist umher irrt.
Hast Du ein Beweis dafür?


2x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 12:34
Zitat von bergsportlerbergsportler schrieb:Hast Du ein Beweis dafür?
Hast Du einen Beweis für das Gegenteil?


1x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 17:34
@bergsportler

Oh entschuldige bitte, wie unhöflich von mir. :troll:


melden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 18:48
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Hast Du einen Beweis für das Gegenteil?
Beweise habe ich keine, weder das es Geister gibt oder ob es Geister nicht gibt

Ich habe mich nur auf die Forumsregel bezogen, wenn man was als Fakt darstellt muss es bewiesen werden. In dem Fall das es keine Geister gibt.

Natürlich darf jeder seine eigene Meinung haben ob es was gibt oder nicht gibt, das steht jedem zu.


melden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 19:07
@bergsportler
Ah ja? Die Forumsregel besagt aber sicher nicht, dass man etwas Nichtexistentes belegen muss, oder?

Da es keine Belege für Geister gibt, kann man bis Dato von dem Fakt reden, dass es keine Geister gibt, oder irre ich?

Gegen Meinungen hab ich auch nichts.


2x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 20:37
Zitat von skagerakskagerak schrieb:oder irre ich?
Ein bisschen.
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Da es keine Belege für Geister gibt, kann man bis Dato von dem Fakt reden, dass es keine Geister gibt
So würde ich das nicht formulieren.
Fakt ist viel mehr, dass es keine Belege für die Existenz von Geistern gibt. Heißt aber nicht, dass es nicht eventuell doch Geister geben könnte, und dass es irgendwann Belege geben könnte - es heißt eben nur, dass es bisher keine Belege dafür gibt.

Ist schon was anderes, als zu sagen, es sei ein Fakt, dass es Geister nicht gibt.


melden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 20:50
Zitat von glitzermoonfeeglitzermoonfee schrieb am 07.08.2021:immer nachts um 3 Uhr los.
Ist denn im nachhinein etwas um diese Uhrzeit passiert, von dem du zuerst nichts wusstest?
Zitat von glitzermoonfeeglitzermoonfee schrieb am 07.08.2021:In dieser Nacht bekam ich beide Uhren nicht mehr zum laufen
Was hast du denn versucht?

Eventuell kann es auch sein, dass du die Batterien der Uhren ca. zur gleichen Zeit eingesetzt hast und diese jetz nunmal zufällig zur selben Zeit leer gegangen sind? Manche Rauchmelder geben auch „Alarm“ sobald die Batterie sich dem Ende zuneigt.


melden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 21:29
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ah ja? Die Forumsregel besagt aber sicher nicht, dass man etwas Nichtexistentes belegen muss, oder?

Da es keine Belege für Geister gibt, kann man bis Dato von dem Fakt reden, dass es keine Geister gibt, oder irre ich?
Es ging ja alleine um das eine Sache als Fakt darzustellen, das da ein Beleg erwünscht ist.

Es gibt auch kein Beleg das es keine Geister gibt. Wäre das gleiche wie wenn man lange darüber grübelt ob der erste Mensch den es je gegeben hat weiblich oder männlich war.

Ich finde da sollte man jedem selber die Meinung lassen wie er es meint und empfindet, das es was gibt oder nicht.


1x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

11.08.2021 um 23:00
@rogerhouston
@bergsportler

ja, okay, muss ich einsehen, sorry, war ich etwas übereifrig.

Also, Fakt ist, dass es keinen Beleg für Geister gibt 😏😉

Also ganz wissenschaftlich ist es natürlich nicht 100%´tig.

Mich "störte" nur ein wenig Dein Einwand @bergsportler:
Zitat von bergsportlerbergsportler schrieb:Elephunk schrieb:
Fakt ist, dass kein Verstorbener je als Geist umher irrt.

bergsportler schrieb:
Hast Du ein Beweis dafür?
Denn hätten wir ja mMn die Formulierung geklärt, oder? 🙂

...Letztlich schlussfolgernd an @Elephunk gerichtet 🙂
Zitat von bergsportlerbergsportler schrieb:Ich finde da sollte man jedem selber die Meinung lassen wie er es meint und empfindet, das es was gibt oder nicht.
So betrachtet, ja, auf jeden Fall, ganz einig mit Dir. War halt missverstanden von mir 😉


melden

Seltsame Erlebnisse

22.08.2021 um 13:41
@Elephunk
Ich hab als Kind "den Geist" meines Hundes gesehen. Ich hab als Kind im Urlaub ständig das Miauen meines Katers gehört (der zuhause zu genau diesem Zeitpunkt gestorben ist, was wir erst danach erfuhren)
Ich hab vor einigen Jahren eine urplötzliche Übelkeit verspürt, dass ich mich hinlegen musste. Nach 10 min. war der Spuk vorbei.
Am nächsten frühen Morgen fand mein Ex meinen geliebten Kater, den er abends versehentlich in die Wohnwagenabdeckung gewickelt hatte. Der Übelkeitsanfall war genau als er reinkam, nachdem er die Plane zusammengewickelt hatte. Es war der Zeitpunkt des Todeskampfes und das Sterben meines Katers.

Ich hatte nie ein ähliches Erlebnis mit Menschen.
Ich kann mir das bis heute nicht erklären, denke aber, dass die Energie der "Seele?" nicht verlorengeht und wenn man feinfühlig ist (ich bin HSP), spürt man vielleicht was.


melden

Seltsame Erlebnisse

31.08.2021 um 09:04
@cassiopeia1977
Was ist HSP? Bitte nicht gängige Abkürzungen ausschreiben...


1x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

31.08.2021 um 09:53
Zitat von RumoRumo schrieb:Was ist HSP? Bitte nicht gängige Abkürzungen ausschreiben...
Könnte mir vorstellen, dass in diesem Kontext "Hypersensible Person" gemeint ist.


melden

Seltsame Erlebnisse

31.08.2021 um 13:07
@cassiopeia1977
Ich persönlich halte mich weder für medial noch spirituell empfindlich oder geeignet irgendetwas zu "empfangen" oder zu spüren, wenn solche Dinge wie in deinem Beispiel passieren. Nee... eher im Gegenteil. Realist, und meist auf Fakten bezogen. Ein echter Zweifler eben.

Grund dafür ist einfach, das viel Blödsinn mit demThema getrieben wird und manch einer gern auf diese Weise Aufmerksamkeit sammelt. Stichhaltige Beweise sind eben schwer zu liefern.

Dennoch halte ich so etwas zumindest für möglich, denn ich kann das Gegenteil ja auch nicht klar belegen. Ausserdem soll jeder die Freiheit haben selbst zu Enstscheiden woran er glauben möchte.

Soviel zu meiner Haltung... Ich fand deinen Text dennoch interessant, weil mir vor ziemlich genau 20 Jahren etwas ähnliches wiederfahren ist.

Es ging damals um unsere Jagdterrierhündin. Sie war super... und ich hatte die kleine wirklich von Herzen gern. Irgendwas jedoch stimmte nicht mit ihr. Eigentlich sind Hunde dieser Sorte mehr als Lebhaft und mit ihren 9 Jahren war sie auch noch nicht steinalt. Sie schien irgendwie nicht die selbe zu sein. Keine Symptome die sofort Alarm ausgelöst hätten, dennoch brachten meine Eltern sie zum Tierarzt der auch irgendwas behandelte. Ich war damals nicht so ganz auf dem Stand der Dinge, weil ich meinen Wehrdienst leistete und genau zu diesem Zeitpunkt in Süddeutschland auf einem Lehrgang teilnahm um meine LKW Fahrerlaubnis zu machen. Ich war also nur an den Wochenenden zu Hause. Ich bekam halt mit das der Hund krank war, nicht fressen wollte und der Tierarzt sie behandelte. Sonntags schien es der kleinen wieder etwas besser zu gehen, sie wirkte wieder fitter und lebhafter... Ich dachte mir "is doch Prima".
Donnerstags während einer Fahrstunde am Vormittag machten wir irgendwo Pause an so einem großen Walmart EKZ ich glaub bei Mannheim oder so. Da gabs auch ne Bäckerei mit Cafe. Bis dahin alles bestens und ich sollte nach dem Stopp übernehmen und weiterfahren. Plötzlich fühlte ich mich so beschissen wie noch nie in meinem Leben! Eine Art Übelkeit gemixt mit dem Gefühl kurz vor einem völligen Kreislaufkollaps zu stehen oder bewusstlos zu werden... von der einen Sekunde zur anderen, einfach so. Dieser äusserst merkwürdige und wirklich unschöne Zustand hielt ein paar Minuten an und genauso schnell wie mich das überkam, verschwand es auch wieder. Eigentlich etwas mysteriös... so etwas kenne ich nicht, habe eine robuste Gesundheit und es gab zu diesem Zeitpunkt auch keinen Anlass für irgendwelche "Schwächeanfälle"... ich war damals 21 Jahre alt, gerade beim Bund wo man gefordert wird topfit und belastbarer als vor dem Training das der Wehrdienst mitbringt.
Ich hatte darum gebeten die Fahrstunde aussetzen zu können und wunderte mich den Rest des Tages einfach nur noch darüber, mir war jedoch das Risiko zu hoch plötzlich mit LKW und Anhänger, sowie mehreren Kameraden an Bord einfach hinter dem Steuer zusammenzuklappen... wer weiss den was da gerade über mich kam? Danach war jedoch alles wieder in bester Ordnung. Irgendwie wars mir ein Rätsel und ich dachte mir so etwas wie was falsches gegessen / die letzte Kippe zu hastig geraucht / gestresst vom Lehrgang ohne es selbst zu merken...? Irgendwas wirds wohl gewesen sein...

Als ich dann am Freitag darauf wieder nach Hause fuhr, sagte mir meine Mutter, der Hund wäre eingeschläfert worden. Es war nie ganz klar was sie hatte... mit hoher Wahrscheinlichkeit jedoch von irgendeinem Arschloch vergiftet, bzw. Giftköder gefressen. Die Nieren hatten wohl ihren Dienst quittiert und nach der leichten Besserung kurz zuvor verschlechterte sich der Zustand des Hundes offenbar rapide. Es war nichts mehr zu machen, man musste sie erlösen. War natürlich genau die Nachricht die ich gern hören wollte als ich durch die Tür kam. Ein paar Tage weg, Hund tot. Einfach so und man kann sich nicht verabschieden und bei ihrer letzten Reise bei ihr sein. Mich kotzt sowas echt an.
Das schräge daran war jedoch, das unser Hund exakt zu der Zeit die Augen schloss, als es mir so übel ging, viele Km von zu Hause entfernt. Mag ein Zufall sein, jedoch einer mit viel Spekulationsraum.

Gruß


1x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

31.08.2021 um 15:41
@Paradigga2.0
Kann schon sein, aber 1. ist das ja kein geläufiger Begriff und schon gar keine geläufige Abkürzung und 2. Wird das auch so gesagt, als müsse man das unbedingt kennen und in den Kontext einordnen können. Hochsensible Personen spüren ja nun nicht automatisch Geister auf oder spüren, wenn eine Katze wo ganz anders stirbt.


1x zitiertmelden

Seltsame Erlebnisse

01.09.2021 um 14:04
Hallo!
Ich bin eigentlich durch Zufall bei diesem Thema gelandet.
Aber ich habe auch Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht.
Ich bin zwar Physiker, habe aber bis jetzt keine fundierten wissenschaftlichen Erklärungen gefunden.
Es handelt sich um zwei Erlebnisse aus meiner Kindheit bei denen
ich in Begleitung Erwachsenen(Eltern) als Zeugen war und die möglicherweise in einem seltsamen „Zusammenhang“(?) standen.
Die Reihenfolge weiss ich leider nicht mehr.
Aber eigentlich ist sie auch 2t-rangig.Denn bei den Jahreszeiten und in einem Fall auch im Datum bin ich mir sicher.

Fall 1:
Ich war vielleicht 6/7 Jahre alt und ich war mit meinem Vater auf dem Rückweg von einem Besuch bei einer Tante in einem Nachbarort.
Damals machte man so etwas noch zu Fuss man begegnete auch so gut wie keinem Auto.Schon gar nicht in derNacht.
Es war der 6.Dez. Also Nikolaustag.
Wir waren schon ca 200 Meter vor der Strassen-Kreuzung von der aus es auch noch mal ca 200 Meter bis zum Ortsschild war.
Heute ist das natürlich alles bebaut.
Es lag Schnee(!)und die Sicht war obwohl es schon dunkel war durch den Schnee und das Mond-Licht sehr weit.
Sie wurde auch sonst nicht gestört da es im ganzen Umkreis und bis zu Ortsrand nut verschneite Felder und Baumstücke gab.

Als wir also sie ca 200 m von der Strassenkreuznng(gibt es heute noch), hörte ich plötzlich leise Stimmen hinter mir.
Als sie nicht aufhörten, drehte ich mich um, um zu sehen wer das war.
Aber ich sah trotz der guten Sicht niemanden!
Als ich mich deswegen MEHRMALS umgedreht hatte, sagte mein Vater plötzlich zu mir:
Hörst du auch diese Stimmen?
Es war also keine Einbildung von mir!
Das weitere Seltsame daran war, man konnte die Stimmen zwar hören, sie hörten sich artikuliert an, waren aber relativ leise und es war nicht zu verstehen was sie sagten.
Was ausserdem seltsam war:
Beim Erreichen des Ortsrandes(dh am Ortsschild hörten sie quasu schlagartig auf.
Allerdings gibt es einen auch seltsamen Zusammenhang zu Fall 2.

Fall:
Diesmal war es im Sommer, deshalb in Erinnerung weil meine Mutter ein leichtes Sommerkleid an hatte.
Diesmal waren also beide Eltern-Teile beteiligt.
Der Anlass war der selbe, Heimwegvom Verwandtenbesuch aus Fall 1!
Es war auch schon dunkel und ich lief wie immer zwischen meinen Eltern.
Plötzlich sagte meine Mutter: oh der Vollmond!
Mein Vater und ich schauten sofort hin.Aber „DIESER VOLLMOND“ zeigte ein völlig seltsames Verhalten.
Er bewegte sich in einem Sekunden-Bruchteil aos der Richtung Osten nach Richtung Süden und verschwand dort.
Damals kannte ich so Begriffe wie Roswell, Milli-Sekunden oder Begegnungen der 1. Art allerdings noch nicht.
Es gab aber auch noch keine Laser-Shows, Werbe-Zeppeline.Der Laser war noch nicht mal erfunden und Autos war so gut wie nicht unterwegs.Oder auch keine mehrfarbigen Positions-Lichter an Verkehrs-Jets.
Es war also ein UfO im Sinne des Worts.
Da ich inzwischen sei 50 Jahren Anhänger der Prae-Astronautik bin, geht ist auch meine Interpretation in dieser Richtung.Nur eben bezogen auf heute.
Daran hat auch mein späteres Physik-Studium nichts geändert.
Eher im Gegenteil.Denn die uns bis jetzt bekannte Physik bietet mir keine Erklärung.
Das es sich beim Folgenden um Zufall handelt, wäre eine mögliche Erklärung!Aber.......
Es geht jetzt nämlich um den Zusammenhang von Fall 1 und
Fall 2.

Der Ort zwischen den 1. Auftauchen(hören) der ominösen Stimmen und der Sichtung des „Vollmond-UfOs“ lag an der selben Stelle.
Geschätzt +- 50 Meter.
Gruß caligae168


melden