weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geschichte des Sensenmanns

4 Beiträge, Schlüsselwörter: Sensenmann
Diese Diskussion wurde von König_Rasta geschlossen.
Begründung: Diskussion: Verkörperter Tod
Seite 1 von 1

Die Geschichte des Sensenmanns

16.11.2008 um 18:12
was ist eig die geschichte von sagenumwobenen sensenman


melden
Anzeige

Die Geschichte des Sensenmanns

16.11.2008 um 18:26
keine ahnung... aber ich kann dir sagen, dass der thread gleich bestimmt geschichte ist ;)


melden

Die Geschichte des Sensenmanns

16.11.2008 um 18:37
Diskussion: Sensenmann - holt er dich?


melden

Die Geschichte des Sensenmanns

16.11.2008 um 18:37
Der Sensenmann (auch Gevatter Tod) ist eine aus dem Mittelalter stammende personifizierte Allegorie des Todes. In der bildenden Kunst und in der darstellenden Kunst wird der Sensenmann als menschliches Skelett mit breitkrempigem Hut dargestellt. Manchmal trägt er einen nahezu alles bedeckenden Umhang bzw. eine Kutte mit Kapuze, die entweder einen skelettierten Körper verbergen soll oder leer ist.

Er trägt ein Stundenglas (Sanduhr) und eine Sense oder ein Schwert. Mit der Sense mäht er einem Schnitter gleich seine „Ernte“. Er beendet damit also das Leben. Das Stundenglas in der anderen Hand verdeutlicht die zeitliche Begrenzung alles Lebendigen. Literarische Darstellung findet er unter anderem in dem Volkslied Es ist ein Schnitter, in Grimms Märchen Der Gevatter Tod oder (als Boandlkramer) im Brandner Kaspar.

Als Figur in Kinofilmen erscheint der „Sensenmann“ in Bergmans Klassiker Das siebente Siegel (1957), der im Mittelalter zur Zeit der großen Pest spielt und mit einem Totentanz endet. Bemerkenswerte Auftritte auch in Die letzte Nacht des Boris Gruschenko von Woody Allen oder in Der Sinn des Lebens von Monty Python, wie auch in den Scheibenwelt-Romanen von Terry Pratchett, wo der Tod in allen Büchern mindestens einen Kurzauftritt hat, und in manchen Romanen sogar eine Hauptrolle spielt.

Wikipedia: Gevatter_Tod


melden

Diese Diskussion wurde von König_Rasta geschlossen.
Begründung: Diskussion: Verkörperter Tod
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mystery Pete35 Beiträge
Anzeigen ausblenden