Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

300 Jahre altes Haus

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Beobachtet..., 300 Jahre Altes Haus

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:13
@ X-RAY-2

Danke für deine Nachricht:)

Mein Zimmer ist nicht sehr gross. die erste wand ist umschliesst die tür daneben im ecken ist mein eckpult (darum sitz ich in einem ecken). rechts an der zweiten wand habe ich ein paar sachen, dann das nachttisch. das bett befindet sich neben dem nachttisch an der dritten wand (vis a vis vo der "türwand) und vor dem bett steht mein schrank der an der dritten und vierten wand ist. und die vierte wand hat eine komode und führt wieder zur türe. hoffe du kannst es dir vorstellen^^

Es ist die beste Möbelanordnung für mein Zimmer, alles andere wäre kompliziert. aus diesem grunde und auch wegen der kabellosen internet verbindung sitze ich mit dem pult in einem ecken, gesitz zum bildschirm und zur wand.

Ich lebe nun seit 13Jahren in diesem Haus, als ich 6 war bin ich hier hergezogen. etwa vier jahre lang war ich in einem anderen Zimmer und nun seit 9 Jahren wohne ich in diesem besagten Schlafzimmer. Im ersten Raum hatte ich dieses Gefühl nie, war zwar auch noch sehr jung aber kann mich gut an Dinge aus der Kindheit erinnern. Und seit ich in diesem Zimmer bin habe ich dieses Gefühl. Nur als kleines Kind sagte mir das Gefühl nichts, und ich lebte bis anhin eigentlich auch git in diesem Zimmer. Vor etwa drei, vier Jahren begann es dann mich zu stören. Ich fühlte mich beobachtet, fühlte mich nicht wohl. Auch als mein Zimmer vor 1.5 Jahren renoviert wurde und das ganze Zimmer nun bei Tageslicht hell und freundlich erscheint fühle ich mit Abends doch wieder nicht sicher.

Es gab nur einen Vorfall, der mich ins grübeln brachte. Ich war am schlafen und wachte auf, da ich laute Schritte in meinem Zimmer vernehmen konnte, welche direkt auf mein Bett zukamen. Ich machte das kleine Licht an, doch da war nichts. Doch die Schritte kamen deutlich näher. Vor meinem Bett endeten die Schritte jedoch plötzlich.
(Meine Hausfinken lege ich immer so hin, dass es mit der Fussspitze von dem Bett wegzeigt. Hab mal gelesen, dass dann ein Geist oder what ever sich nicht an einen nähern kann wenn man im Bett ist. Wie ein Schurtzkreis oder eine Schwelle, die der Geist nicht übertretten kann.) Dann ein paar Sekunden später hörte ich ein Kratzen an der Wand direkt neben dem Bett wo das Fenster ist. Ich wohne im zweiten Stock des Hauses und habe ein Schrägdach, dort hat es keine Bäume oder sonst was. Darum, woher das kratzen? Nun ja... Darum schliesse ich auf was paranormales.

Mein Freund hatte dieses Gefühl auch schon, bevor ich ihn in meine Gedanken zu diesem "Beobachten" einweihte.
Meine Grossmutter hat dieses Gefühl in diesem Zimmer schon seit wir hier wohnen, als kleines Kind interessierte ich mich nicht für Esoterik o. ä.

Der Kleiderschrank stand schon von Anfang an in diesem Ort. Auch als meine jüngere Schwester für vier Jahre da drin schlief war der Kleiderschrank dort.


melden
Anzeige

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:15
@ X-RAY-2

beim zweiten Abschnitt--> darum sitze ich mit dem GESICHT zum Bildschirm und zur Wand.


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:17
@lateral

Mit der Decke über dem Gesicht schlafe ich jede nacht ein...
Siehe oben bei meinem Post an X-Ray-2 wieso ich in diesem Ecken sitze^^


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:20
@cydonia

Also so ein Grufftizimmer ist es nicht :D
Die Wände sind weiss und das Zimmer ist in hellblau, blau und hellgrau gestalltet.
Blauer Abfalleimer, blauer Stuhl, blauer Sitzsack. Einen hellen Teppich und mit vereinzelten Postern an den Zimmer. Aber so ein Zimmer ist es nicht, dass man als erstes denkt "boah alter, das sieht ja aus wie ein geisterzimmer" xD

Im Grunde finde ich es ein schönes gemütliches Zimmer wäre nicht dieses verdammte Gefühl.


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:25
@Ianalotus

Ich glaube schon, dass es weiss, dass ich Angst habe. Habe dann mal mit ihm gesproche. Ich sah ihn nicht aber sagte nur, dass wenn er hier ist und was von mir will, solle er das irgendwie zeigen. Ich erwähnte auch, dass ich mich unwohl fühle und nicht will, dass ich es sehen kann mit meinen Augen.

So richtig wahrgenommen habe ich das Gefühl seit vier Jahren. Drei Jahre lange litt ich an Herbstdepressionen, die ca. von Oktober- März anhielten. War der Horror und vorallem war dann das Gefühl extrem stark und ich dachte auch, dass es mich mal berührt hatte.
Heute, wo ich keine Herbstdepressionen mehr habe resp. damit umzugehen weiss, fühle das Beobachten trotzdem noch.


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:27
@chandni
@cydonia

Ich muss zugeben ohne Licht kann ich auch nicht einschlafen. Ich benutze aber ein Nachtlicht, so eines für kleine Kinder haha xD Naja hilft schon ein bisschen. Aber ne ganze Lampe anzuschalten wäre mir zu hell.

Die Wände bei uns sind auch nicht die Dicksten, doch von den Nachbarn um unser Haus herum höre ich nichts.


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:29
@analotus

Ich glaube schon, dass es weiss, dass ich Angst habe. Habe dann mal mit ihm gesproche. Ich sah ihn nicht aber sagte nur, dass wenn er hier ist und was von mir will, solle er das irgendwie zeigen. Ich erwähnte auch, dass ich mich unwohl fühle und nicht will, dass ich es sehen kann mit meinen Augen.

So richtig wahrgenommen habe ich das Gefühl seit vier Jahren. Drei Jahre lange litt ich an Herbstdepressionen, die ca. von Oktober- März anhielten. War der Horror und vorallem war dann das Gefühl extrem stark und ich dachte auch, dass es mich mal berührt hatte.
Heute, wo ich keine Herbstdepressionen mehr habe resp. damit umzugehen weiss, fühle das Beobachten trotzdem noch.


melden
analotus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:32
Ich kann eigendlich auch nur ähnliches berichten:

Ich wohnte noch mit meiner Schwester in einem Zimmer und hatte damals schon ein komisches Gefühl..

Als ich dann in ein anderes Zimmer zog hat es angefangen, dass ich schritte im Haus hörte.. und es war nicht nur das knarzen vom alten Holz oder so..
Ich hörte oft, aber nur in dem Zimmer, als ob jemand direkt hinter mir atmen würde..

und vor allem hatte ich tierischen Respekt vor dem Dachboden.. Keine Ahnung warum..
aber da waren noch ein paar alte Sachen von den verstorbenen Eltern unserer Vermieter..

Ich denke wirklich, dass du keine Angst haben brauchst.. Naja, leichter gesagt.. Kenn ich..


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:43
@analotus

Der gute alte Dachboden. Wie ich ihn hasse "-.-
Habe auch einen grossen respekt oder auch grossen Schiss vor dem Dachboden.
Auf unserem Dachboden hat es eine Treppe die führt noch weiter Rauf, ich nenne es der zweite kleine Dachboden. (Ist ja von aussen gesehen die Spitze des Daches vom Haus).
Nun ja, mein Vater hat früher immer gesagt ich solle nie dort auf den zweiten Dachboden gehen, dort würde der schwarze Mann leben. Schon fast ein bisschen ironisch^^
Und ich bin seit ich hier wohne auch nie auf diesem Dachboden gewesen. Aber ich habe einfach ein ungutes Gefühl bei diesem Dachboden...

Hehe... Ich bin der Inbegriff eines Angsthasen xD Nein ich vertraue einfach sehr auf mein Bauchgefühl, auf meinen Instinkt. Und wenn mir Sachen einfach unheimlich erscheinen, dann spüre ich was.

Beispiel--> Vor ein paar Jahren war ich irgendwo mit meinen Freunden unterwegs. Wir wollten zelten gehen. Wir schlugen das Zelt ausserhalb des Waldes auf, gingen jedoch noch in den Wald um Holz für ein Feuer zu suchen. Am Waldrand befand sich eine kleine Hütte, die ja normalerweise unheimlicher IM Wald ssein oder?
Jedoch hatte ich einen scheiss Gefühl, und fragte nach was mit dieser Hütte sei. Eine Freundin meinte darauf, dass vor ein paar Jahren ein Jäger einen Unfall hatte und sich dann mit der Schussverletzung in dieses Haus niederliess um Hilfe zu holen. Doch es hatte kein Telefon dortdrin und er erlag seinen Verletzungen. Und dann wusste ich woher dieses Gefühl kam...


melden
analotus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 16:58
Ja, kenn ich.. und ich denke du kannst dich auf dein Gefühl verlassen.. Die meisten haben es leider schon verlern..

Ich musste mal alleine in dem Haus schlafen, GANZ ALLEIN!! Naja, war mir nicht ganz geheuer.. ich rief meine Freundin an.. sie übernachtete dann bei mir.. Naja, auf jeden Fall hörte ich, als wir uns schlafen legten, wie unten die Eingangstür aufging und jemand dann die Treppe zum 2. Stock rauf ging.. durch den Geng.. bis zu dem Zimmer wo wir schliefen.. die Türklinke wurde runter gedrück und jemand sprach mich direkt an.. Ich weiß nicht mehr ob das eine Frauen- oder Männerstimme war :"Bist du allein?" Ich fragte Was? und er sagte nochmal "Bist du allein?" Ich sagte "Ja".
Ich setzte mich auf mit totalen Herzklopfen, es war das 1. mal, dass ich im Traum redete bzw. denk ich auch nicht, dass das ein Traum war..
Ich hatte dass dann immer öfter.. bis ich zu einer Frau gegangen bin, die mir diese Fähigkei nehmen sollte oder so..

In einem anderen Forum wurde mein Erlebnis als Schlafstarre eingestuft.. bin mir nicht ganz sicher.. währe natürlich logis.


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 17:43
@analotus
analotus schrieb:Naja, war mir nicht ganz geheuer.. ich rief meine Freundin an.. sie übernachtete dann bei mir.. Naja, auf jeden Fall hörte ich, als wir uns schlafen legten, wie unten die Eingangstür aufging und jemand dann die Treppe zum 2. Stock rauf ging.. durch den Geng.. bis zu dem Zimmer wo wir schliefen.. die Türklinke wurde runter gedrück und jemand sprach mich direkt an.. Ich weiß nicht mehr ob das eine Frauen- oder Männerstimme war :"Bist du allein?" Ich fragte Was? und er sagte nochmal "Bist du allein?" Ich sagte "Ja".
Ich setzte mich auf mit totalen Herzklopfen, es war das 1. mal, dass ich im Traum redete bzw. denk ich auch nicht, dass das ein Traum war..
Ich hatte dass dann immer öfter.. bis ich zu einer Frau gegangen bin, die mir diese Fähigkei nehmen sollte oder so..
was hat deine freundin dazu gesagt? sie schlief doch neben dir, oder?
wenn es so gewesen ist, wie du hier geschrieben hast .. hätte ich meine freundin aufgeweckt (wahrscheinlich ohne sie zu berühren, nur durch geschrei) und hätte sie gefragt, ob sie diese/n "frau/mann" auch sprechen hört ..


melden
analotus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 17:52
@Kovu


Ja, war auch so.. Sie hat MICH reden gehört und ist dadurch wach geworden.. Sie hörte nichts, also keine fremden Stimmen oder Schritte, und als ich ihr das eben erzählte sagte sie nur ich solle aufhören, sie habe Angst..
Naja, ich belies es dabei..


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 17:53
@analotus

alles klar .. dann ist die sache doch klar, nicht? es war ein traum ..


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 17:54
@Kovu
@analotus

Ist schon krass... Ich wäre glaub vor Angst gestorben. Die meisten wollen das ja nicht wahrhaben und meinen die andere Person wolle einen verarschen oder unnötig Angst machen...


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 17:57
@Slania
Ich glaube ihr steigert euch da in etwas hinein wenn ihr in deinem Zimmer sitzt. Es ist mehr oder weniger Einbildung und die Phantasie die euch mit dem Gedanken an etwas Paranormales einen kleinen Streich spielen möchte.
Das Haus ist 300 Jahre alt, also werden die Holzdielen sicher auch knacken und somit meist bei Nacht wenn es kälter wird eine kleine Geräuschkulisse erzeugen.
Wenn du das ganze Rational betrachtest, dann wird dir klar dass da nichts ist.


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 17:58
@Slania

ich hatte schon meine erfahrungen, auf die ich nicht näher eingehen möchte .. aber wie du siehst, ich lebe noch :)
sicherlich jagt es einem angst ein, und man glaubt einem ja selbst nicht ..

man sollte einfach abwarten und auf weitere geschehnisse hoffen (in deinem fall nicht süße, aber du weißt was ich mein :P)


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 18:02
@cydonia

Das ist schon klar, dass das Holz kniertscht. Ist mir durchaus bewusst, jedoch lernt man nach 13 Jahren zu unterscheiden was nur Holz ist und was einfach nicht normal tönt. Vorallem beobachtet mich ja das Holz nicht sondern was anderes.
Folgender Versuch hatte ich mal gemacht:

1. Abend: Schaute Horrorfilm, wurde dann richtig paranoid. Jedoch hat jeder Mensch seine eigene Fantasie und ihm nachheinein wusste ich, dass ein paar Geräusche rational zu erklären sind.

2. Abend: Superlustige geile Komödie gschaut, lachte bis zum umfallen. Dachte nich einmal an diese Gefühl. Und doch merkte ich es ständig...

Also bilde ich mir das ja kaum ein.


melden
analotus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 18:04
@Kovu

Ja, ich hab es mir auch eher als die hier beschriebene Schlafstarre erklärt..


melden

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 18:05
@Kovu

i'm still alive :D Das ist schon mal was positives ^^

Haha, ich seh schon kommen. In ein paar Jahren wird mein Tagebuch nehen meiner Leiche gefunden. Das Tagebuch kommt dann nach Hollywood und wird unter dem Film-Titel "Das Tagebuch des Grauens" veröffentlicht. Und auf einmal sitzt ihr in den Kino's und denkt, hmm diese Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor. Ah ja, das ist ja das Mädel mit dem alten Haus xD

Naja, von mir aus kann der Geist bleiben wo er ist. Wenn ich mal wo ander lebe kann er gerne sich mal im Zimmer zeigen, dafür penn ich nachts dann wo anders^^


melden
Anzeige
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

300 Jahre altes Haus

25.12.2009 um 18:05
@Slania
Es ist Einbildung, vertrau mir.
Die beste möglichkeit ist du machst Photos, lädst die hier hoch und dann sehen wir ob Orb's oder ähnliches darauf zu erkennen sind.

http://www.phaenomene.renate-strang.de/was-orbs.htm


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
aberglauben46 Beiträge