Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Von Atlantis bis heute

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Maya, Kosmos, Kalender, Tora
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 20:05
Was passiert, wenn wir vom Startdatum des jüdischen Kalenders in 3761 v.Chr. aus gehen und vorwärts und rückwärts die Zahl der Verse der Tora (Mosesbücher) antragen? Wir erhalten einen Kalender, der vom Untergang von Atlantis - nach Platon um 9600 v.Chr. - bis ins unser Jahr 2090 reicht!

Der genaue Beginn ist im Jahr 9611 v.Chr., wobei 611 wiederum die Quersumme des Wortes "Tora" ist (hebräisch gematrisch).



Wie man sieht ist das Time Master System komplexer. Die ganze Story findet Ihr auf meiner Homepage: http://tora.quicktunnels.net/

Da erkläre ich auch, wie die im Bild erkennbare Strecke aus 3 mal 360 Jahren in Verbindung mit den in die Genesis kodierten Bildern ein Jesus-Horoskop erzeugt. Es stellt den Stand von Jupiter, Saturn, Erde und Sonne im Jahr 7 v.Chr. dar, wobei da eine Jupiter-Saturn Konjunktion ist, die viele für den Stern von Betlehem halten. Das auf dem Bild dargestellte Sonnensystem ist Heliozentrisch, also die Sonne bildet die Mitte. Die Autoren der Tora haben das gewusst, lange bevor unsere Wissenschafft dahinter gekommen ist.

Hier ist Platz für Kommentare und Fragen.


melden
Anzeige
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 20:34
@AnGSt

Das Thema klingt interessant aber ich muss zugeben es bis jetzt noch nicht richtig verstehen zu können.

Trotzdem habe ich eine Frage und zwar sollen diese Angaben ein Beweis bzw ein Indiz für die Existenz von Atlantis sein oder wie darf ich das verstehen?

LG


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 20:44
Nein, ist kein Beweis für Atlantis. Es sagt nur aus, daß es einen Zusammenhang gibt zwischen der Tora und Atlantis oder auch nur der Legende. Ich kann das noch konkretisieren:

Atlantis hat laut Platon drei innere Wasserringe und ist von einem Ozean umgeben. Auch im Sohar (dem mystischen Kommentar zur Tora), einem angeblich wichtigen Buch der Kabbala können wir lesen, daß sich die Erde in drei Ringen um den mittleren Fleck ausbreitet und daß der Ozean das Ganze um schließt.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 20:46
AnGSt schrieb:Die Autoren der Tora haben das gewusst, lange bevor unsere Wissenschafft dahinter gekommen ist.
Denke wenn sie es gewusst haben sollten dann haben sie diese Erkenntnisse von den Babylonien übernommen;


Ein zentrales Anliegen der mesopotamischen Astronomie waren astrologische Voraussagen und die Beschäftigung mit himmlischen Vorzeichen. Babylonier und Assyrer bewahrten in ihren Archiven Aufzeichnungen über ihre astronomischen Beobachtungen, die selbst nach vorsichtigen Schätzungen bis ins dritte vorchristliche Jahrtausend zurückreichen.
Die Sumerer erstellten nach den astronomischen Konstellationen ihren Kalender. Tausende von überlieferten Tontafeln in Keilschrift enthalten astronomische Texte, die vor allem den Archiven von Uruk und Ninive zugeordnet werden. Schon früh im 3. Jahrtausend v. Chr. wurde die Venus als Stern der Inanna beschrieben. Alte Rollsiegel und Texte zu Inanna als Verkörperung des Planeten Venus belegen das Alter der sumerischen Kenntnisse:[9] Inanna, als Venus sehen dich auch alle Fremdländer leuchten. Ich möchte ihr, als Himmelsherrin, ein Lied darbringen.[10]
Gestützt auf lange Beobachtungsreihen entwickelten babylonische Astronomen mathematische Reihen, die die Berechnung der Positionen der Himmelskörper und damit die Voraussage der Himmelserscheinungen ermöglichten. Bereits um 1000 v. Chr. konnten sie komplexe Überlagerungen periodischer Phänomene in die einzelnen Perioden isolieren und so vorausberechnen.

Wikipedia: Geschichte_der_Astronomie


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 21:16
Die Babylonier haben auch nicht bei null angefangen. Wer hat die Heliozentrik zuerst entdeckt?


melden

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 21:59
@AnGSt
AnGSt schrieb:Wer hat die Heliozentrik zuerst entdeckt?
Die Griechen.Soweit ich weiß.
AnGSt schrieb:Atlantis hat laut Platon drei innere Wasserringe
Hatte Troja zum Beispiel auch!


melden

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 22:02
Ist das jetzt genauso zu sehen wie 2012?


melden

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 22:11
@Kaetzchen
DieKatzenlady schrieb:Ist das jetzt genauso zu sehen wie 2012?
Naja, wahrscheinlich geht es mal wieder um die angebliche geistige Transformation der Menschheit im Jahre 2012... Wurde hier schon soooo oft durchgekaut!

:D


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

07.03.2011 um 22:30
Die Griechen laut Wikipedia, und zwar Aristarch von Samos im 3. Jh vor Chr. Die Tora ist aber älter.

Es liegt mir fern einen neuen Kalenderhype zu starten, obwohl es sich für alle Autoren von solcher Literatur lohnen könnte, wenn sie dann in 2013 sagen können, jaja, das ende kommt erst 2090 oder so. :-)


melden

Von Atlantis bis heute

08.03.2011 um 00:29
Mal wieder eine lustige Zahlenspielerei, mehr nicht. Wieso nimmt man 611 und nicht 9611? Ach so, dann stimmt das mit der Tora nicht....

Aber freu dich, dein post ist um 20:05 Uhr geschrieben worden. 20+5=7! Sieben , DIE Glückszahl!


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

08.03.2011 um 20:35
onuba schrieb:Wieso nimmt man 611 und nicht 9611?
9000 ist zu groß um überhaupt die Summe eines Wortes zu sein. Es geht auch nicht um eine völlige Gleichheit sondern um eine feine Andeutung.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 13:55
Mindslaver schrieb:Hatte Troja zum Beispiel auch!
Das ist umstritten. Ich hab im Netz höchstens Hinweise auf nur 1 'Ring' gefunden und rund war er wohl auch nicht. Vielleicht hat ja auch Troja was mit Atlantis zu tun. So auch T'enoch-t'itlan ... itlan = atlan(tis)?


melden

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 14:45
@onuba
onuba schrieb:Aber freu dich, dein post ist um 20:05 Uhr geschrieben worden. 20+5=7! Sieben , DIE Glückszahl!
20+5 = 7 ????? Wohl eher 27 ;)
2+5 = 7 :P


melden

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:03
kaktusanfasser schrieb:20+5 = 7 ????? Wohl eher 27
Häääh??? ^^

20+5= 25

Also weder 7 noch 27!!! :D


melden
marco23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:14
@Empusa
Empusa schrieb:Häääh??? ^^

20+5= 25

Also weder 7 noch 27!!!
Alle VT können dir sagen das eine 7 raus kommt ;)

20:5 = 2+0+5 = 7

Aber man kann es wenden und drehen,jeder sieht daraus was anderes ;)


melden

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:22
@marco23
onuba schrieb:2+0+5 = 7
Richtig.... aber nicht 20+5=7 oder 20+5=27 << falsch!!!
marco23 schrieb:20:5 = 2+0+5 = 7
????

20:5=4 ^^

Spass... genügend off-topic! ;)


melden
marco23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:26
onuba schrieb:post ist um 20:05 Uhr geschrieben worden
Off Topic ist es nicht ganz...da die meisten VT´s auf Zahlen losgehen.
und mit 20:5 war die Uhrzeit gemeint.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:29
Da sieht man mal, mit welcher Ungenauigkeit und mit wie wenig Hinsehen meine Kritiker hier vor gehen. Und sie drehen sich meine Ergebnisse so zurecht, dass sie falsch ausschauen. ;)


melden

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:31
Ich weiss doch dass die Uhrzeit gemeint war!!! ;)


melden
Anzeige

Von Atlantis bis heute

09.03.2011 um 15:49
@Empusa
aah wie peinlich :D
natürlich sind es 25 und nicht 27 :D


melden
152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt