Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Musik und Videos für Psychonauten

Musik und Videos für Psychonauten

29.09.2012 um 21:23
Desert Dwellers - Bodhi Tree Dub (Amani's Desert Freak Remix)

https://www.youtube.com/watch?v=24eN75kydvM


Emok & DJ Koutarou.A - Tokyo Slickers (D-Formation Remix)

https://www.youtube.com/watch?v=h6lZeV2CWjA


Beaumont Hannant - Anokhi

Youtube: Beaumont Hannant - Anokhi


Phil Thornton - The Healing Circle

https://www.youtube.com/watch?v=FzCsSSr2f-c


Emika - Chemical Fever

https://www.youtube.com/watch?v=dECPWbuTa4E

Die Psychonautik ist das Erforschen der eigenen Psyche und des Unbewussten, meist mit Hilfe von bewusstseinserweiternden Techniken (wie Meditation oder Drogen). Der Begriff ist eine Zusammensetzung aus dem griechischen psychḗ und dem Begriff der Seefahrt, nautike, und spielt auf die Astronautik an, die Erforschung des Weltraums. Wie von Astro- oder Kosmonauten wird auch von Psychonauten gesprochen. Der Begriff Psychonautik scheint in den späten 1970er oder frühen 1980er Jahren von den Medien popularisiert worden zu sein, wurde aber schnell von Teilen der alternativen und esoterischen Subkultur aufgegriffen, insbesondere in der Chaosmagie. Der Begriff geht ursprünglich offenbar auf den Schriftsteller Ernst Jünger („Annäherungen“) zurück. Bekannte Psychonauten sind z. B. John C. Lilly, Albert Hofmann, Andrew Weil, Fleck Andreas und Timothy Leary. Lange vor den Hippies beschäftigte sich in den 1920er Jahren Kurt Beringer mit Drogen und Bewusstseinserweiterung; er wurde von Werner Pieper als ein Pionier der Psychonautik bezeichnet.

Bezüglich eines LSD-Erfahrungsberichtes von Rudolf Gelpke mit dem Titel „Fahrten in den Weltraum der Seele“ merkt Albert Hofmann in seinem Buch „LSD, mein Sorgenkind“ an:

Der Ausdruck ist gut gewählt, weil der Innenraum der Seele genauso unendlich und geheimnisvoll ist wie der äußere Weltraum und weil die Kosmonauten des äußeren wie des inneren Weltraums nicht dort verbleiben können, sondern auf die Erde, ins Alltagsbewußtsein zurückkehren müssen. Auch verlangen beide Fahrten eine gute Vorbereitung, damit sie mit einem Mindestmaß an Gefahr durchgeführt werden können und zu wirklich bereichernden Unternehmen werden.


Hier mal ein Musikthema das vielleicht recht ungewöhnlich sein mag, doch ich finde es immer interessant bei gewissen Meditationszuständen oder eben "Trips" eine passende musikalische Begleitung zu haben, die einen in innere Sphären führt die sonst im verborgenen liegen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musik und Videos für Psychonauten

29.09.2012 um 21:29
Youtube: illegal Pary


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musik und Videos für Psychonauten

29.09.2012 um 21:35
Das finde ich geil, bestimmt kann man dazu auch Psychonautik betreiben. :D

Youtube: Dalis Car - Artemis


melden

Musik und Videos für Psychonauten

29.09.2012 um 22:52
@cRAwler23

Psychonaut - Brainshaker

kommt gut auch ohne irgendwelche Hilfsmittel : einfach Augen schliessen und sich in die Töne hineinbegeben


http://www.youtube.com/watch?v=fRHSUNxU_Bs


melden

Musik und Videos für Psychonauten

30.09.2012 um 06:03
Burial - Loner

https://www.youtube.com/watch?v=btD-HBM4WK0


Atheus - Drone 37Hz

Youtube: Atheus - Drone 37Hz [Re-Upload]


Klatu - Zealous

Youtube: Klatu - Zealous [Re-Upload]


Alva Noto - Xerrox Monophaser 2

Youtube: Alva Noto - Xerrox Monophaser 2 [Re-Upload]

„Der Innenraum der Seele ist gleich und geheimnisvoll wie der äussere Weltraum; und so wie die Kosmonauten des äusseren können auch die des inneren Weltraums nicht dort bleiben, sondern müssen auf die Erde, ins Alltagsbewusstsein zurückkehren.“

"Unsere Sinne sind die Antennen, darüber kommt alles herein, das Bewusstsein ist der Empfänger. Alles was wir im Bewusstsein haben, ist irgendwann einmal durch die Sinne hineingekommen - bei Geburt ist es gleichsam ein leeres Bewusstsein und wird dann durch all das gefüllt."

„Ich habe ja das LSD nicht gesucht. Das LSD ist zu mir gekommen.“ -Albert Hofmann



@Dr.Shrimp
Klingt etwas willkürlich um nicht zu sagen etwas unpsychonautisch ;)

@tic
Ist ne Zombieparty, da wurde in einzelnen Fällen LSD mit ner Partydroge verwechselt, kann mich aber auch irren, denn die Grundstimmung ist passend ;)

@elfenpfad
Die Hoffnung liegt darin auch völlig nüchtern Bewusstseinserweiterung zu erfahren, doch ich kann leider sagen das das nur bei gaaanz wenigen Menschen und meditativ funktioniert. Psychonautik ist mehr oder weniger eine Reizung der Neurotransmitter und der emotionalen Wahrnehmungen.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musik und Videos für Psychonauten

30.09.2012 um 13:22
@cRAwler23

Ist nicht willkürlich, ich kann es sogar auswendig mitsummen. ^^


melden

Musik und Videos für Psychonauten

30.09.2012 um 14:18
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:@elfenpfad
Die Hoffnung liegt darin auch völlig nüchtern Bewusstseinserweiterung zu erfahren, doch ich kann leider sagen das das nur bei gaaanz wenigen Menschen und meditativ funktioniert. Psychonautik ist mehr oder weniger eine Reizung der Neurotransmitter und der emotionalen Wahrnehmungen.
Wenn das "dritte Auge" einmal geöffnet ist, funktioniert das sehr gut - aber auch nicht immer.
Voraussetzung ist dann jeweils, dass man "in sich ruht" - ausgeglichen ist, seinem inneren Kern nahe, oder wie man es halt ausdrücken möchte


melden

Musik und Videos für Psychonauten

30.09.2012 um 14:48
Desert Dwellers - Recalibrated

https://www.youtube.com/watch?v=FWUF85jFBBc

ॐ Tracklist: ॐ
01. Bodhi Tree Dub (Amani's Pyramid Lake Remix)
02. Crossing The Desert (Kalya Scintilla Remix)
03. Misty Mountain (Solar Lion Remix)
04. Moonlit Horizons (Drumspyder Remix)
05. New Generation (Feat Darpan - Temple Step Project Remix)
06. Snake Charmer (Feat Aditya Verma - Tarun Nayar Remix)
07. Spaces Between (Blue Lunar Monkey Remix)
08. Taking Flight (Kaya Project Remix)
09. Trail Of Nomads (Kaminanda Remix)

"Die höchste Stufe des Sehens, der Beziehung ganz allgemein zu einem Objekt und zur Außenwelt überhaupt, ist dann erreicht, wenn die Grenze zwischen Subjekt und Objekt, zwischen Betrachter und Betrachtetem, zwischen mir und der Außenwelt be
wusstseinsmäßig aufgehoben ist, wenn ich mit der Welt und ihrem geistigen Urgrund eins geworden bin. Das ist der Zustand der Liebe. Die höchste Stufe des Sehens ist Liebe. Umgekehrt kann Liebe definiert werden als die höchste Stufe des Sehens."

"Ich meine, dass es in der Entwicklung der Menschheit nie so notwendig war diese Substanz, das LSD, zu haben, denn es ist ein Werkzeug uns in das zu verwandeln, was wir sein sollen." -Albert Hofmann ♥


@elfenpfad
Die innere Ruhe ist auch ganz wichtig, jeder "planende" Gedanke kann eine Meditation oder einen LSD-Trip blockieren/unangenehm erscheinen lassen. Der innere Kern ist der Punkt an dem man sein Ego (für gewisse Zeit) ausschaltet und sich selbst zurücknimmt aber eben geistig in anderen Sphären schwebt. Man lässt sich einfach auf einem Meer an reinen Gefühlen tragen. Aber das erfordert Erfahrung und auch die Möglichkeit den Alltag für diese Zeit ausblenden zu können.

@Dr.Shrimp
Na ja sagen wir nicht willkürlich, es klingt nur irgendwie mürbe (find da kein besseres Wort für *g*), aber zum Glück ist das Geschmackssache, wäre ja langweilig wenn alle den gleichen hätten ;)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musik und Videos für Psychonauten

30.09.2012 um 16:32
@cRAwler23

Ja, die populäre Musik ist so von monotonen Beats, wo jeder Hauptschlag mitgenommen wird, und vom 4-Takte-Prinzip durchzogen, dass die Leute bei dynamischeren Songs schon gar kein Muster mehr erkennen.


melden

Musik und Videos für Psychonauten

30.09.2012 um 17:57
Aphex Twin - Rhubarb

Youtube: Aphex Twin - Rhubarb


Aphex Twin - Lichen

Youtube: Aphex Twin - Lichen


Aphex Twin - Selected Ambient Works Volume II

https://www.youtube.com/watch?v=S3znYg5MlpM


Aphex Twin - Selected Ambient Works 85-92

https://www.youtube.com/watch?v=iDKukD88zq4

Richard David James gilt als eigenwilliger Exzentriker und etwas verschroben. Er gibt nur ungern Interviews und die Aussagen, die er in ihnen macht, widersprechen sich häufig. Deswegen ist der Wahrheitsgehalt vieler biographischer Fakten umstritten. Allerdings entpuppten sich viele der dargestellten Eigenwilligkeiten als reine Gerüchte, die nach Medienberichten auftauchten, etwa dass er in einer umgebauten Bank lebt und ein gepanzertes Spähfahrzeug besitzen soll. Die Inspiration für einige seiner Musikstücke kam ihm nach eigener Aussage während luzider Träume.

Für mich noch immer eine der inspirierendsten Persönlichkeiten und interessantesten Musiker in Sachen elektronischer Musik, besonders Interessant find ich das ihn luzide Träume zu seiner Musik inspiriert haben. Er ist ein Meister der Psychonautik. Ich kann jedem seine Musik nur an Herz legen. Im richtigen Moment können einige seiner Kompositionen zu wahren Wogen der Emotionen werden (z.B. Rhubarb).

@Dr.Shrimp
Dafür ist dieses Thema hier, es ist fern jedes Mainstreams. Es soll auch fern jeder gewohnten Alltäglichkeit wandeln. Wo Träume mit Musik verschmelzen, Klangkulissen für die Fantasie, eben pure Psychonautik wenn man sich ihr hingibt und tragen lässt, jeder hat da seine ganz eigenen Töne die gewisse Rezeptoren und Neurotransmitter stimulieren ;)


melden

Musik und Videos für Psychonauten

01.10.2012 um 20:46
Also da organische Sounds für mich entspannender sind bevorzuge ich da folgendes:

Youtube: Sunn o))) - Richard FULL VERSION

Auch wenn ich verstehen könnte das so mancher da eher (unter Einfluss bestimmter Substanzen) Horrortrips/Höllenvisionen o.ä. bekommt, aber nun ja.


melden

Musik und Videos für Psychonauten

01.10.2012 um 22:07
Enter the Void ~ DMT

Youtube: Enter the Void ~ DMT

DMT, ist ein halluzinogenes Tryptamin-Alkaloid, welches in etlichen Pflanzen, in den Hautdrüsensekreten der Aga-Kröte sowie auch in Spuren im Menschen und in Säugetieren zu finden ist. In hohen Dosen geraucht oder injiziert, ist es eines der stärksten bekannten Halluzinogene bzw. Entheogene. DMT wirkt intensiv auf den visuellen Cortex des Gehirns ein und führt zu einer ausgeprägten Veränderung des visuellen Erlebens. Der Konsument bleibt sich in der Regel der Tatsache bewusst, dass er berauscht ist, und unterliegt im strengeren Sinn keinen halluzinierten Sinnestäuschungen, sondern extremen Formen von Pseudohalluzinationen. Höhere Dosierungen führen teils zum Erleben anderer Wirklichkeiten, die durchaus als real existent erfahren werden.

Dank dieses Stoffs, in sehr geringen Mengen im eigenen Körper produziert, haben wir möglicherweise überhaupt erst die Fähigkeit zu Träumen, wenn man luzide Träume erlebt können diese zu einem psychonautischen Trip werden. Wenn man DMT genommen hat begibt man sich in eine "Realität" in der innere und äußere Wahrnehmungen völlig verschmelzen können. Also mal eine interessante aber nur sehr wage Vorstellung eines DMT Trips aus Enter the Void.


@paranomal
Auch hier sag ich, zum Glück sind die Geschmäcker unterschiedlich, jeder hat seine ganz speziellen Töne, Frequenzen und Klangkulissen in denen er am liebsten wandert/schwebt oder was auch immer macht. Wobei Musik immer eine Mischung aus Frequenzen und Amplituden ist, selbst "organische" Musik, besonders wenn sie laut über Verstärker und Verzerrer "synthetisiert" wird, auch völlig fern der organischen Klangnatur. Ich finds immer lustig wenn welche behaupten jede Form von Rockmusik und E-Gitarren Musik sei keine elektronische, synthetische. Ich bin da ehrlich und mag lieber gleich rein synthetische, diese hat einfach eine sehr viel höhere Bandbreite, Klangvielfalt als verzerrte oder auf stromlosen oder "Halbstrom" Instrumenten gespielte, diese mag ich nur live und umgeben von verschwitzten Headbangern, aber auch mir gefällt Doom Metal und auch "Horrortrips" können durchaus inspirieren, hier mal wieder nen passendes Zitat vom Albert Hofmann ;)

Die Hippies - die haben ja eine große Erfahrung gesammelt auf diesem Gebiet - die haben gesagt: auf 5 Trips kommt ein Horror-Trip, und vier gute; das muss man in Kauf nehmen. Dazu sagen die Psychiater, das kann auch sehr, sehr wertvoll sein, dass man mit der negativen Seite seines Bewusstseins konfrontiert wird.

Alle die kein festes Weltbild oder eine stabile Psyche haben, die verkraften keine Horrortrips, alle anderen werden zu den H. R. Gigers dieser Welt. "Himmel" und "Hölle" können sich beim LSD oder DMT durchaus die Hände reichen ;)


Das hier ist wirklich "organisch" und zugleich psychedelisch/hypnotisch:

Tibetan Chant - Heart Sutra

https://www.youtube.com/watch?v=Dz59yKyxNuU


melden

Musik und Videos für Psychonauten

02.10.2012 um 19:47
Ayahuasca DMT (aus dem Film Blueberry)

Youtube: Ayahuasca DMT: Drug Trip Sequence [HD]


What's the Deal with DMT?

Youtube: Stuff They Don't Want You To Know - What's the Deal with DMT?


DMT may astonish YOU

https://www.youtube.com/watch?v=AJMJ4iC_8m8

Sind spirituelle Erfahrungen "nur" sehr tiefgehende DMT - Halluzinationen?
Beim ersten Video wieder eine pseudorealistische Visualisierung eines Trips, doch selbst ohne DMT und nem biochemischen, neuronalen Trip interessant zu sehen und zu hören ;)


melden

Musik und Videos für Psychonauten

02.10.2012 um 19:53
Orbital - Halcyon On and On

Youtube: Orbital - Halcyon On and On


ERP - Vox Automaton

Youtube: ERP - Vox Automaton [Re-Upload]

Wieder etwas psychonautische Musik, auch wenn die etwas retro inzwischen ist, für mich ist sie zeitlos und ideale Tripmusik, sei’s mit oder ohne "Hilfsmittelchen" ;)


melden

Musik und Videos für Psychonauten

04.10.2012 um 23:29
Meniscus - 130 (Earth - Time Lapse View from Space, Fly Over - NASA, ISS)

Youtube: Meniscus - 130 (Earth - Time Lapse View from Space, Fly Over - NASA, ISS) High Definition


Baraka - Kecak (Balinese Monkey Chant)

Youtube: BARAKA - Balinese Monkey Chant.m4v


Tornado Season On The Sun?

Youtube: Tornado Season On The Sun?

Das letzte Video verpasst einen in Kombination mit der klanglichen Untermalung ne Gänsehaut, obwohl es der heißeste Ort in unserem Sonnensystem ist ;)


melden

Musik und Videos für Psychonauten

05.10.2012 um 01:01
The Jupiter sounds (from NASA-Voyager)

Youtube: Jupiter sounds (so strange!) NASA-Voyager recording


The Neptune's sounds

Youtube: The Neptune's sounds


The Uranus sounds

Youtube: The sounds of the planet Uranus

Seit ihrem Start 1977 haben die beiden Raumsonden der NASA, „Voyager I“ und „Voyager II“ unser Sonnensystem durchquert und dabei eine Fülle wertvoller dokumentarischer Zeugnisse ihrer Reise zur Erde zurückgefunkt.

Auf ihrem Weg vorbei an Jupiter und seinem Mond Io (1979), Saturn und seinen Ringen (1981), an Uranus (1986) sowie Neptun und Mond Miranda (1989)
entstanden sensationelle Fotos und ... Tonaufnahmen: beide Sonden haben mittels Magnetometern, Plasma-Detektoren und Radiowellen-Empfängern die Interaktion der Magnetfelder der Himmelskörper mit dem Sonnenwind belauscht und die Vibrationen der elektromagnetischen Felder der Planeten selbst sowie die des Weltalls aufgenommen.

Da das Vakuum des Alls keine hörbaren Klänge transportiert (Klang existiert als elektronische Vibration), wurden diese Aufnahmen mehrfach oktaviert, um die Frequenzen in für das menschliche Ohr wahrnehmbare Töne umzuwandeln. Die Ergebnisse veröffentlichte die NASA als Satz von fünf CDs mit insgesamt elf meist etwa halbstündigen Audio-Titeln. Abgesehen von der Frequenzmodulation werden die Voyager-Aufnahmen darauf völlig unverfremdet wiedergegeben.

Das Resultat sind im besten Wortsinne sphärische Klänge, die eine außerordentlich majestätische Ruhe ausstrahlen. Sehr geheimnisvoll, betörend, unheimlich. Ein Teil der davon ausgehenden Faszination besteht darin, daß es sich nicht um Musik im Sinne von durch menschliche Absicht geleitete Komposition handelt, sondern daß diese Frequenzen „einfach da sind“ und im Solarsystem kontinuierlich erzeugt werden, so auch in genau diesem Moment.

Die „Symphonien der Planeten“ sind allerbestens geeignet als Begleit- oder Hintergrundmusik für Meditation, Phasen der Kontemplation oder einfach für Konzentration und Fokussierung.


Psychonautik trifft auf Kosmonautik ;)


melden

Musik und Videos für Psychonauten

06.10.2012 um 18:23
Neelix - 18 Hours

https://www.youtube.com/watch?v=M-s3RlGVNHM


Neelix - The Vision

https://www.youtube.com/watch?v=AKAx8hwbsKM


Gaudium - One

Youtube: Gaudium - One


Gaudium - Inside The Box

https://www.youtube.com/watch?v=cJEZQHwLO2k


Sundose - Nisha

Youtube: Sundose - Nisha

Etwas Psytrance darf hier natürlich auch nicht fehlen, Psychonautik funzt auch mit treibenden, psychedelischen Beats ganz gut ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Musik und Videos für Psychonauten

17.10.2012 um 20:11
Analogue Audio Association & Strahler - Der Uberblickeffekt

Youtube: Analogue Audio Association & Strahler - Der Uberblickeffekt

Wissenschaft + Weltraum + Philosophie + entspannende Musik = einen kleinen Schritt, dem Sinn dieser ganzen Existenz und Evolution näher, das gilt natürlich nur für eine handvoll Menschen deren drittes Auge geöffnet ist. Spac3 P0rn ♥


melden

Musik und Videos für Psychonauten

21.10.2012 um 18:28
Hans Cousto in Die Kosmische Oktave

Youtube: Hans Cousto in Die Kosmische Oktave (2008) [1/4]

Die kosmische Oktave basiert auf dem physikalischen Prinzip der Oktavierung. 1978 kam der Schweitzer Mathematiker Hans Cousto auf die Idee, das harmonikale Gesetz von Frequenzverdoppelung bzw. Frequenzhalbierung (Oktavierung) auch über den Hörbereich hinaus anzuwenden. So entstand die Möglichkeit, Planetenrotationen und Molekülschwingungen oktavanaloge Töne und Rhythmen zuzuordnen.

Die 'Planetentöne' oder 'Harmonikalen Kammertöne' wurden auch unter dem Namen 'Ur - Töne' durch die Arbeit, des inzwischen verstorbenen Musikjournalisten Prof. H.C. Joachim-Ernst Berendt bekannt. Die Formel zur Umrechnung beliebiger zyklischer Ereignisse in oktavanaloge Töne und Rhythmen ist recht einfach und lautet:

(1:a) x 2 n = f

a = Periodendauer in Sekunden
n = Oktavzahl
f = Frequenz

Ausgehend von dem Naturgesetz der Oktavgleichheit (Töne im Abstand einer Oktave besitzen eine identische Teiltonreihe, sind also Oktavanalog gleichschwebend) ist es mit Hilfe der Oktavierung möglich, zu jedem regelmäßig wiederkehrenden Ereignis (Schwingung) einen oktavanalogen Ton zu errechnen.


Hans ist Jahrgang 1948, doch das merkt man nich. Ein sympathischer Musikwissenschaftler, Mathematiker und Psychonaut. Auch wenn ab und zu das Wort "Gott" und "Schöpfung" in diesem Vortrag erklingt, so empfinde ich diesen Vortrag als oller Agnostiker als sehr angenehm.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lied gesucht...10 Beiträge