Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hobby Profiler unter sich....

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Täter, Hintergrund, TAT + 1 weitere

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:04
@schreibblock
Ich les da nicht mehr.
Es wurde ja alles bekannt gegeben bezüglich Pädophilie und die anderen Formen.

Wer pädophil ist und nicht pädokriminell werden will der braucht das auch NICHT!

Mehr ist dazu nicht zu sagen.


melden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:04
wenn man es genau nimmt, wäre ich für einen Kinder-Führerschein, bevor man Kinder in die Welt setzt..
in den Familien wird ungestört missbraucht und das meine ich nicht nur im körperlichen Bereich..
da ist der Ansatz...

@eis..bär

ich glaube dass da die Scham eine große Rolle spielt, so schwarz/weiß kann ich das nicht sehen..
Du attestiert ja demnach doch eine gewisse Reflektion, ich glaube das ist sehr schwer..


1x zitiertmelden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:05
@Bluelle
Seh ich nicht so..


melden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:06
@eis..bär
Und Psychopatisch. Soziopathie vs Psychopatie wurde oben schon mal erklärt. Beide gehören in den Formenkreis der Anti-sozialen Störungen.
Aber für deine Forderungen ist hier der Falsche Ort. Wir wollen eben nicht. Populistisch werden(O bis zu einem gewissen grad schon weil wir eben keine echten Profiler sind)
Missbrauch in Familien führt zwar zum psychischen Drama aber eben nicht unbedingt zum Mord.
Ausser Selbstmord der Opfer vielleicht. Natürlich kann eine Störung in der Familie dazu führen das Kranke eigenschaften gefördert werden, aber es gibt fast keine Handhabe das in den Griff zu bekommen. Aber: es gibt Familienhilfe, das Jugendamt und viele andere Stellen.


melden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:08
@schreibblock
Ja sicher und auch die werden Gott sei dank im Moment stark herausgefordert seitens Spezialisten.


melden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:09
@Bluelle
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Du attestiert ja demnach doch eine gewisse Reflektion
Jeder Mörder der nicht geisteskrank ist, weiß sehr genau er macht etwas was nicht korrekt ist.

Und Reflexion..Gefühle..die sind da..mehr oder weniger


melden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:10
@Bluelle
Was willst du mit Eltern machen die den Führerschein nicht bestehen oder wenn eine Suchterkrankung auftritt plötzlich nicht mehr bestehen? Grundsätzlich bin ich für den absoluten Schutz von Kindern- aber Missbrauchsopfer würden dann keinen bekommen. Ich bin vielleicht nicht die Mutter des Jahres- weil mein Kind viel Leid von mir miterlebt hat. Aber sie hat es sicher um klassen besser als ich- und meine Eltern hätten den Führerschein bekommen. Sie sind ja so tolle gefestigte Menschen...(muharhar) und haben nur tolle Freude.


melden

Hobby Profiler unter sich....

01.11.2015 um 20:15
@schreibblock
Ja nun also eben drum..
Ein Führerschein würde alte Muster weiterführen..da hast Du Recht.

Es muß sich einfach einbürgern, daß es Spezialisten gibt die echt Ahnung haben von Familienkonstellationen und das es tiefste psychologische Vorgänge sind die da beleuchtet werden MÜSSEN!

Dafür sind Tests nötig..Anamnesen..

Da muß etwas kreiert werden..

Bisher werden Mißbräuche doch totgeschwiegen, Psychologen gemieden.
Dynamiken funktionieren zu diesem Gunsten. Das darf so nicht bleiben.

Es reicht doch nicht innerhalb der Familie darauf zu achten, ein Übergriff soll nicht mehr vorkommen.
Das muss in Zukunft den Status kriminell bekommen, wird es verschwiegen.


melden

Hobby Profiler unter sich....

02.11.2015 um 04:23
oh böser Fehler, natürlich Reflexion....

da habt ihr schon recht, eine Art "Führerschein" würde erst mal gar nichts belegen..


melden

Hobby Profiler unter sich....

03.11.2015 um 07:24
http://www.morgenpost.de/berlin/article206509583/Kein-Taeter-werden-Wie-die-Charite-Paedophile-behandelt.html
ein Artikel über das Charite-Projekt. Wie ich finde eine sehr gute Sache.


melden

Hobby Profiler unter sich....

03.11.2015 um 19:43
ich finde das ist ein sehr gutes Projekt..
in unserer Stadt gibt es auch einen Psychologen, der sich darauf spezialisiert hat, freigelassene Straftäter (Kindesmissbrauch)
zu behandeln.

zum Charite: die Zahl ist schon erschreckend, wenn auch gut dass sie sich gemeldet haben,
denke aber, dass die Dunkelziffer noch viel höher ist.
Allerdings tu ich mich äusserst schwer über "sexuelle Neigung" in diesem Kontext zu reden..

Aber so schaut die Realität aus und dementsprechend muss man handeln, es hilft nichts, die Augen zu schliessen, " was nicht sein darf, gibt es nicht.."

Der aktuelle Fall macht mir extremst zu schaffen, obwohl ja hier noch nicht feststeht, dass er pädophil war...
und allein pädophil zu sein, heisst ja nicht, dass es zu irgendeiner Tat kommt...Missbrauch oder anschliessenden Mord..
die Lust zum Töten glaube ich bei ihm nicht und gehe schon davon aus, dass er sich insgesamt zu Kindern hingezogen gefühlt hat, die werten nicht , sehen in ihm nicht den minderbemittelten Trottel...

Die Kinder danach umzubringen sehe ich als Laie eher in einer Übertragung seines eigenen bösen Anteils, wenn ein Kind anfängt zu schreien,
kommt er in Berührung mit der Realität und ihm wird vielleicht in dem Moment bewusst was er vorher gemacht hat..
der Rausch ist vorbei...
um das innere "zum Schweigen" zu bringen, wird es auf den anderen übertragen und zerstört...vielleicht sogar in einem Zustand der Psychose...
wie gesagt, nur meine eigene Interpretation...


melden

Hobby Profiler unter sich....

04.11.2015 um 08:36
@Bluelle
Guten Morgen Liebe Bluelle,
allerdings muss ich gestehen, das wenn ich davon weiß, das jemand pädophil ist und mein Verstand mir vielleicht auch sagt, das ich ihn daraufhin nicht verurteilen darf und sollte- das mein Instinkt, meine Erfahrungen oder dergleichen irgendwie schon komisch darauf reagiert und ich dann um die Person einen Bogen mache. Und ich denke da bin ich nicht die einzige in sofern kann ich mir schon vorstellen wie fies die Situation für diese Menschen ist und sich daher viele nicht trauen damit zum Arzt zu gehen.
Ich denke, das die wenigsten Morde bei Pädophilen aus der Neigung zum Töten entstehen(es sei denn sie sind zusätzlich noch Psychopathen und sadistisch) Meist wird es Verdeckung sein.
An eine Psychose denke ich erst mal nicht.


melden

Hobby Profiler unter sich....

04.11.2015 um 21:37
@schreibblock
Was Du geschrieben hast verstehe ich nicht.
Wenn jemand pädophil ist, dann muss er doch nicht pädokriminell sein.
Und ich denke, wer pädophil ist und sehr wohl weiß um die Gefahr die er darstellt, weil es jede Sekunde passieren kann, der findet einen Weg.

Ausserdem glaube ich auch nicht, die meisten Morde an Kindern gehen auf das Konto von Pädophilen.
Pädokriminalität beinhaltet nicht automatisch ein Pädophilsein.

Für Kinder wird sehr viel Geld bezahlt, alleine dies sollte deutlich machen, es geht grundsätzlich mehr um Pädokriminalität als um den Drang/Trieb Pädophilie.


melden

Hobby Profiler unter sich....

05.11.2015 um 05:27
wie ich das verstehe, geht es nicht darum, dass man als Pädophiler automatisch zum Täter wird, wobei Missbrauch nicht einen Mord ein/ausschliesst..
Wenn ein pädophiler Mann sich an kleinen Kindern vergeht, wird es wohl in diesem Kontext eine Verdeckungstat sein - er will nicht dass sein Missbrauch auffliegt.
Was ist wenn er die Kinder "nur" töten will, es also um Macht geht, wobei da die sexuelle Komponente auch beinhaltet sein kann ohne das der Täter gänzlich pädophil veranlagt ist, ihn das erregt Macht über jemanden zu haben.

Da gibt es sicherlich auch im Hintergrund ein gutes Geschäft Kinder für jemanden zu besorgen und Geld dafür zu bekommen, das ist dann wieder etwas anderes, da gehts um Geld, das meintest Du eis...bär....das hat tatsächlich nichts mit Pädophilie zu tun...

Im großen und ganzen gehe ich dennoch davon aus, dass Kinder von jemanden ausgesucht werden (mit oder ohne sexuellem Hintergrund)
es schon um Macht geht, die Hilflosigkeit wird ausgenützt...

Schwierig, schwierig.......


melden

Hobby Profiler unter sich....

05.11.2015 um 08:10
@eis..bär
Ich wollte damit eientlich nur sagen, das mein Kopf weiß, das jemand mit dieser Vorliebe zwar prinzipiell eine arme Sau ist-und solange er seinen Trieb nicht auslebt auch nicht schuldig- ich persönlich aber schwer über meinen Schatten springen könnte, wenn ich davon wüsste, nicht ständig daran zu denken und ihm eben nicht gerade unbefangen umgehen. Ich vermute, dies würde anderen Menschen durchaus auch schwer fallen. Ich befürchte genau dies wird ein Argument sein, darüber eher zu schweigen und möglicherweise sich eben schwer tut, so viel Mut zu haben sich behandeln zu lassen. Ein Teufelskreis also. Ein Teufelskreis, der unter schlechten Umständen zu furchtbaren Taten führt.(incl. Verdeckung)
Mir ist durchaus bewusst, das Pädokriminalität nicht zwangsweise aus Pädophilie erwächst.


melden

Hobby Profiler unter sich....

05.11.2015 um 08:30
@schreibblock
Ja und ich glaube eben nicht, daß ein "Teufelskreis" dafür verantwortlich ist, zum Mörder zu werden.
Es mag sicherlich viel zu wenigPädophile geben die den Character besitzen sich zu outen und sei es nur beim Arzt.
Aber wie gesagt, wer wirklich will der kann.

Was den Umgang mit dieser sexuellen Präferenz betrifft im Hinblick, stehen wir davor und schauen ihm ins Gesicht, und sind erstaunt, ratlos oder übermannt, da stimme ich Dir zu. Meine Einstellung ist auch eher negativ und ich würde mich schwer tun, daran zu glauben, derjenige will Taten verhindern.
Zuoft habe ich dumme Sprüche diesbezüglich gehört wie: "..Pädophile brauchen eine Ecke im Netz...ja was sollen sie denn machen mit dieser Neigung"

Aber sie müssen sich ja auch nicht dem Gegenüber outen (es sei denn sie waren bereits pädokriminell, und selbst da müssen sie es vor dem Gesetz nicht mitteilen..leider), es würde schon reichen in Behandlung zu gehen, eine Wohnung zu nehmen die sich NICHT an Spielplätzen und Kindergärten oder Schulen befinden..usw.

Und Medikamente gibt es ja nunmal auch noch.

Also eigentlich kein Problem..

Aber wie wir sehen, findet ja auch ein regelrechter Kampf statt um als Pädophiler ja sogar anerkannt zu werden. Und bereits dies stufe ich persönlich als pädokriminell ein.


1x zitiertmelden

Hobby Profiler unter sich....

05.11.2015 um 09:02
@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Aber wie wir sehen, findet ja auch ein regelrechter Kampf statt um als Pädophiler ja sogar anerkannt zu werden. Und bereits dies stufe ich persönlich als pädokriminell ein.
Ich auch!
Ich wollte damit weiß Gott niemanden entschuldigen, der in diesen Kreislauf hereinrutscht- nur zum Ausdruck bringen, das bestimmt der eine oder andere glaubt das er "keine Wahl" hat.

Ich kenne Jmd mit dieser Präferenz der zudem auch noch eine Persönlichkeitsstörung hat. Er ist erst Anfang zwanzig und hat sich für Therapie entschlossen- Ich habe davor Respekt und dennoch würde ich ihm nicht weiter trauen als ich ihn werfen kann...(und ich bin nicht besonders gut im Werfen)


melden

Hobby Profiler unter sich....

05.11.2015 um 20:23
@schreibblock
Nunja also, wenn ich eine Gefahr für Andere darstelle und ich spüre das, dann muss ich etwas dagegen tun.

Aber anscheinend ist mit Pädophilie ja auch eine mangelnde Empathie verbunden?
Ich miene mal soetwas gelesen zu haben..krieg es aber nicht mehr zusammen.


melden

Hobby Profiler unter sich....

06.11.2015 um 06:04
@eis..bär
Ich meine das ist nicht zwangsweise so. In der YT dou war ja ein junger Mann dem durchaus bewußt war, das er damit Leid zufügen würde, wenn er seine "Triebe" ausleben würde.


melden

Hobby Profiler unter sich....

06.11.2015 um 07:33
ich denke auch, dass das Beispiel von der Charité eben zeigt, dass es viele gibt, die ihre Neigung in den Griff bekommen wollen.
Die Zahl, die sich dort gemeldet hat, wird sich klar sein, wie groß die Schädigung einer Handlung auf die Kinder wäre, also sind nicht empathielos....

Manche wollen es anscheinend nicht in den Griff bekommen und verüben dann Straftaten, soweit hast Du recht eis...bär...sie sind
selbst dafür verantwortlich, ob sie sich Hilfe holen oder nicht...

Im aktuellen Fall denke ich war der TV denke ich weit davon entfernt, sonst hätte er nicht die Taten begangen, ob er voll schuldfähig ist, sei dahingestellt, ich denke da gehört noch eine Menge anderer psychischen Komponenten hinzu....


melden