Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alternativlosigkeit

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Merkel, Alternativlos, Tata
Seite 1 von 1
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternativlosigkeit

24.04.2014 um 23:11
Dem politischen Konzept "There is no alternative" (TINA) wird von Thomas Wieczorek, Autor des Buches "Die verblödete Republik" das TATA-Konzept (There are thousand alternatives) gegenübergestellt.
Meine Auffassung zu diesen beiden Weltanschauungen ist, dass TATA im Alltag sicher eine schöne Illusion ist, weil alles in dieser Schöpfung, im Universum und was so passiert, genau vorbestimmt und daher tatsächlich "alternativlos" ist. Von daher lehne ich auch die Idee eines Multiversums ab, sondern gehe von genau einem Universum aus, sowie von einer Erde und Meschheit, in der alles ohne echte Alternative dasteht, bis ins kleinste Detail geregelt von einem Gott oder einer höheren Macht. Gott wäre demnach ein alternativloser Herrscher oder Regulierer. Dabei ist nicht nur er selbst ohne Alternative, sondern alles, was in seiner Schöpfung geschieht, muss genauso sein, wie es ist, und kann daher nicht anders sein.
Ob unsere Kanzlerin allerdings auch eine solche Philosophie vertritt, wenn sie von "alternativloser" Politik spricht, sei dahingestellt. Denn selbst wenn das die Wirklichkeit sein sollte, und das ist ja keineswegs unbestritten, dient es natürlich nicht als Rechtfertigung dafür, politisches Handeln als "alternativlos" hinzustellen. Deshalb sage ich Ihnen, Frau Merkel ausdrücklich: There are thousand alternatives. Da bleib ich dabei.
Es sei denn, Angela Merkel versteht sich als ausgewählte Kanzlerin von höherer Führung, und damit als Teil von Gottes Heilsplan, und meint deshalb eine solche Politik als alternativlos hinstellen zu können. Dass sie so größenwahnsinnig sein könnte, ist durchaus möglich. Auch Hitler war es ja. Ein Schelm der Böses denkt.
Bei Angela Merkel hört diese politische Anschauung aber keineswegs auf sondern geht darüber hinaus auf höherer Ebene weiter. So nickt die alternativlos dastehende Marionetten-Kanzlerin die EU-Beschlüsse aus Brüssel oft nur ab, die sie mehr oder weniger so mitgeprägt hat, wie die alternativlose EU es zulässt. Über der EU gibt es dann noch die ganzen Zirkel: Bilderberger, Illuminaten usw. Dass diese sich einmal im Jahr hinter verschlossenen Türen treffen, könnte man als genauso "alternativlos" bezeichnen. So gilt dann auf einmal die vom Rockefeller-Clan angestrebte NWO auch als "alternativlos" und ihre Vorfeldorganisation der Zeugen Jehovas als alternativlose und einzig wahre Religionsgemeinschaft.
Klar, lässt sich alles mit Gott und so rechtfertigen, und alle dienen nur "dieser größeren Sache". Die Welt retten, das größtmögliche Allgemeinwohl, Gutes tun. Alle Daten sammeln, weil der maximale Schutz vor Anschlägen alternativlos ist. Hartz 4 ist auch alternativlos.
Wobei das mit dem New World Order vielleicht nicht nur eine an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorie ist, sondern durchaus eine reale Gefahr. Zumindest in Deutschland, oder in ganz EUROpa, scheint dieser ja schon voll verwirklicht, weil viele Alternativen darf es gar nicht mehr geben. Dazu kommt noch das US-Imperium mit seinem Allmachtsanspruch, das Land, wo die ganzen Bilderberger und Illuminaten ursprünglich her sind, und das aber schon lange als völlig alternativlos dasteht, weil dessen Herrschaft seit dem 2. Weltkrieg unangefochten ist.
Aber dass man sich dann über einen NSA Skandal so empört, kann man gar nicht mehr nachvollziehen, weil wir ja diese ganze Politik der Sachzwänge genauso übernommen haben. Das politische System ist festgezurrt, einen Ermessensspielraum gibt es nicht mehr. Die Sache is fix, basta. Änderungen sind nicht erwünscht. Und die Alternativlos-Regierung aus einer 80% Mehrheit im Bundestag braucht nichts mehr zu machen, weil schon alles eingetütet ist. Das Beste für die Menschen in diesem Land ist erreicht, eine absolute Bestätigung für die erfolgreiche Politik, die ohne Alternative dasteht. Super. Und die großen Parteien CDUSPD werden seit 60 Jahren immer von den meisten gewählt, weil auch alternativlos. Genauso wie McDonalds und alles andere, was aus Amerika rüberschwappt. We all love it.
Aber ist ja auch klar, dass es keine Veränderungen mehr geben muss weil sie sowieso niemand wünscht und in einer globalisierten Welt alles zum Glück zuverlässig so bleibt wie es ist.


melden
Anzeige

Alternativlosigkeit

25.04.2014 um 01:25
Es ist leicht zu erklären.
Am besten anhand eines Beispiels:
Du stehst vor einer Eisdiele und möchtest zwei Kugeln haben. Dann hast du verschiedene Kombinationen als alternative. Nimmst du Schokolade-Zitrone oder Erdbeere-Vanille.
Das sind beides Alternativen, die du nehmen könntest. Ebenso bei der Kanzlerin während der Planung ihrer Rede. Da hat sie auch verschiedene Alternativen. Klar weis Gott was geschieht aber der Sinn der Alternativen ist, dass wir es nicht Wissen.


melden
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternativlosigkeit

25.04.2014 um 21:16
@KönigDerPirate
Was ich nicht verstehe ist, welches Land bei der deutschen Politik das Vorbild sein soll. Oder wollen sie ihr eigenes Vorbild sein oder das Vorbild für andere EU-Länder? Und außerdem was will dieses Deutschland überhaupt? Was für Ziele hat es mit dem Euro und mit den Merkel-Regierungen? Wo sieht es sich nach zwei verlorenen Weltkriegen und der europäischen Einigung?
Außerdem hat diese Kanzlerin kein klares Profil. Niemand weiß wofür sie steht. Ist ihr Vorbild Genosse Honecker, in dessen SED sie auch einst war, oder Kohl oder ist es doch Thatcher? Oder ist es vielleicht sogar Gerhard Schröder geworden, den sie, seit er zurückgetreten ist heimlich bewundert? Ihr Politikstil lässt das glatt vermuten. Und wenn sie nur auf ihren eigenen Vorteil aus ist, will sie dann nicht, dass man später mal von ihr sagt, sie sei eine gute Kanzlerin gewesen? Sollte ein größerer Unfall an den Finanzmärkten passieren, wüsste ich nicht wie sie es auffangen könnte. Aber entweder sie ist so naiv und glaubt, dass sich das nicht wiederholen kann zumindest solange sie Kanzlerin ist, oder sie sagt sich, die damaligen Maßnahmen hatten Erfolg dann machen wir genau das wieder.
Dass sie aber gerade in ihrer dritten Amtszeit die Möglichkeit hat, unglaublich viel Kredit zu verspielen, darauf kommt sie natürlich nicht.


melden

Alternativlosigkeit

25.04.2014 um 21:42
Du machst Dir sehr umfassende Gedanken über ein sehr "primitives" Konstrukt, die Bundesrepublik Deutschland.

Oberstes Ziel ist Kapital, alles andere ist nur Mittel zum Zweck auf dem Wege dorthin.


melden

Alternativlosigkeit

25.04.2014 um 23:34
Tag auch,

@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Es sei denn, Angela Merkel versteht sich als ausgewählte Kanzlerin von höherer Führung, und damit als Teil von Gottes Heilsplan, und meint deshalb eine solche Politik als alternativlos hinstellen zu können.
Wenn dann wäre sie nicht die erste Machthaberin die das denkt ^^

Volker Pispers hatte es mal gut ausgedrückt (aber ich weiß nicht mehr in welchem Video von ihm, deswegen nur sinngemäß)
70% der Bevölkerung mögen die Politik der Bundesregierung nicht. Aber 70% finden Merkel klasse. Die bekommen gar nicht mit, dass die was mit unserer Regierung zu tun hat.


__________________________________________________________________
Simowitsch schrieb:Hartz 4 ist auch alternativlos.
Hartz 4 war Schröder


_____________________________________________________________
Simowitsch schrieb:Dazu kommt noch das US-Imperium mit seinem Allmachtsanspruch, das Land, wo die ganzen Bilderberger und Illuminaten ursprünglich her sind
Die Bilderberger sind keine US- Institution oder kommen alle ursprünglich aus den USA, sondern größtenteils aus Europa

Wikipedia: Liste_von_Teilnehmern_an_Bilderberg-Konferenzen

Wikipedia: Bilderberg-Konferenz#Entstehungsgeschichte

______________________________________________________________
Simowitsch schrieb:So gilt dann auf einmal die vom Rockefeller-Clan angestrebte NWO auch als "alternativlos" und ihre Vorfeldorganisation der Zeugen Jehovas als alternativlose und einzig wahre Religionsgemeinschaft.
Gibt andere VT's, die besagen die NewAge- Bewegung und Esoterik hätten diesen Status inne.

Ich schau in die Medien - und beide Gruppen werden nicht gepusht. Irgendwie stellen die Illus ihre Religionen in ihren Medien doch ziemlich schlecht hin, oder? Ich meine, wenn die Hauptmedien (die ja auch in FM/Illu-/Luzifer-/Satan-/whatever- Hand sind, definitiv) mal wieder einen Artikel gegen Esoterik, Homoöpatie, Parawissenschaften, oder eben auch die Zeugen bringen...

Oder ist das psychologische Kriegsführung, also angewandte umgekehrte Psychologie?
"Macht das ja nicht, die sind ja alle dämlich, und das ist alles Quatsch" --->> wuhuuu, da muss ich mich sofort anschließen! ;)


Wie kommst du überhaupt auf die Zeugen? Ich meine, ich kann den Grund- Gedankengang auch verstehen, ich hab selbst mal darüber gelesen und hab mir meine Gedanken dazu gemacht.
Aber bei weiterem Überlegen: ZJ als NWO- Relgion?? - nö. wirklich nicht.
_________________________________________________________________



Lass doch mal die ganzen VTs raus.
Man braucht keine Illuminaten oder sonstiges.
Wir haben die NWO schon lange. Eine Wirtschaftsregierung. Oder eine Oligarchie. Aristokratie 2.0
[University of]Princeton Concludes What Kind of Government America Really Has, and It's Not a Democracy
http://www.policymic.com/articles/87719/princeton-concludes-what-kind-of-government-america-really-has-and-it-s-not-a-de...


Wofür immer die Illuminaten beordern?
Man bräuchte nicht mal die Bilderberger.
Wofür gibt es die Transatlantische Brücke, den Club of Rome, die Think Tanks, den Council on Foreign Relations, usw.?
Oder Goldmann Sachs?
Youtube: SENSATION beim ZDF !!! Erwin Pelzig über Goldman Sachs, ihre Abteilungen und Personal

Warum sollte der "Geldadel" heute anders ticken als der Adel früher?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternativlosigkeit

26.04.2014 um 10:17
@oxysmoros
oxysmoros schrieb:Volker Pispers hatte es mal gut ausgedrückt (aber ich weiß nicht mehr in welchem Video von ihm, deswegen nur sinngemäß)
70% der Bevölkerung mögen die Politik der Bundesregierung nicht. Aber 70% finden Merkel klasse. Die bekommen gar nicht mit, dass die was mit unserer Regierung zu tun hat.
Zur Alternativlosigkeit der Kanzlerin hat Volker Pispers sinngemäß noch was Schönes gesagt:

”Wenn sie (die Kanzlerin) vor einer Rede so dasteht, wie sie halt immer dasteht, und erst mal so ein bisschen rumguckt, wie sie halt immer rumguckt, dann denke ich mir: Die ist bestimmt genauso gespannt, was sie gleich sagen wird, wie ich.“


melden

Alternativlosigkeit

26.04.2014 um 12:16
@oneisenough
Pispers hat sowieso immer die besten Kommentare zu allem, besonders zur Merkel. ^^


melden

Alternativlosigkeit

28.04.2014 um 00:54
Simowitsch schrieb am 24.04.2014:Dazu kommt noch das US-Imperium mit seinem Allmachtsanspruch, das Land, wo die ganzen Bilderberger und Illuminaten ursprünglich her sind, und das aber schon lange als völlig alternativlos dasteht, weil dessen Herrschaft seit dem 2. Weltkrieg unangefochten ist.
Erzähl das deinen Montagsmahnwachen Querfrontlern aber lass diesen Müll hier.


melden

Alternativlosigkeit

28.04.2014 um 18:10
@Simowitsch schrieb:
Dazu kommt noch das US-Imperium mit seinem Allmachtsanspruch, das Land, wo die ganzen Bilderberger und Illuminaten ursprünglich her sind,
Ursprünglich, ja?
Die erste Bilderberg-Konferenz wurde von Bernhard zur Lippe-Biesterfeld in Oosterbeek, Niederlande veranstaltet.

Der Illuminatenorden wurde in Deutschland gegründet.


Wenn du schon dies nicht korrekt wiedergibst, ist es um deine anderen Theorien wohl auch nicht besser bestellt, oder?


melden
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternativlosigkeit

28.04.2014 um 18:24
@Lepus
Was ist aber mit der Gründung der FED, dem ersten Weltkrieg, dem Lenin-Putsch und Hitlers Machtergreifung? Spielte nachweislich alles den Amerikanern in die Karten. Börsencrash im Oktober 1929 kommt auch noch hinzu.
Die Kausalkette ist also FED -> 1.Weltkrieg -> Oktoberputsch sowie Börsencrash -> Hitler -> Zweiter Weltkrieg -> US-dominiertes Europa -> kalter Krieg -> USA allein bleibt übrig.
Und die Strategie der USA gibt es immernoch. Und ich denke, bei der Umsetzung ihrer weiteren Ziele kommen sie sogar ohne einen weiteren Weltkrieg aus.


melden

Alternativlosigkeit

28.04.2014 um 18:26
Auf AllMystery fehlt eindeutig ein Facepalm-Smiley...

Ich bin dann mal weg - zu McDonalds: Pläne schmieden für die Weltherrschaft...


melden

Alternativlosigkeit

02.05.2014 um 11:01
Ist Angst vom gewohnten Weg abzuweichen!
Geistig sind wir zu viel mehr fähig.


melden

Alternativlosigkeit

02.05.2014 um 11:11
@Simowitsch
Bleibt nur die Frage, wie man bei Gründung der FED wissen konnte das es Hitler geben wird? Oder das man wusste das das Attentat von Sarajevo passieren würde?
Fragen über Fragen...


melden
Anzeige

Alternativlosigkeit

05.05.2014 um 00:01
Alternativlosigkeit heisst in einfache Worten "halt's Maul, so wirds gemacht". Mehr gibts dazu nicht zu sagen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
61am 23.11.2018 »
von Rao
718 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie224 Beiträge