Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Konsumorientierung alternativlos?

Konsumorientierung alternativlos?

06.06.2017 um 05:43
@Cyanol
@Rao
@All

Ich muss da nochmal etwas erläutern, was ihr falsch verstanden habt.

Es geht mir nicht um etwas das ihr anführt unter dem Begriff 'Konsumzwang'.

Es geht darum, dass unser Wirtschafts-/SozialSystem auf Konsum aufgebaut ist. Und die Annahme, dass die Bürger in diesem System in dem sie leben freiwillig Verzicht üben könnten. Zum Beispiel kann das durch eine BewusstseinsÄnderung hervorgerufen sein.

Dass mögicherweise Frauen nicht mehr den Anspruch haben so viele verschiedene Outfits zu besitzen und sich nicht mehr jedes Jahr mehrere davon kaufen.
Dass möglicherweise Männer nicht mehr den Anspruch haben so viele Steaks und Bratwürste zu grillen über das Jahr hinweg.

Beides wäre ein freiwilliges Unterlassen, das aber relativ große Auswirkungen haben wird, auf die Unternehmen/Arbeiter die damit ihr Geld verdienen, wenn dies von vielen so gemacht wird.
Ich weiß das ist utopisch und ein GedankenExperiment.

Ein gutes Beispiel ist da der Tourismus. Nach den TerrorAttacken in der Türkei gibt es dort einen Rückgang der Buchungen und das was man dort auf dem Konsum der Reisen aufgebaut hat, das ist jetzt sozusagen hinfällig. Es muss eine Alternative her für die Leute die dort bisher am Tourismus verdient haben.

Genau darum geht es mir. Die Frage zu stellen, ob wir Alternativen dafür haben, dass die Handlungen der Menschen in diese Richtung gehen, wie in der Utopie von mir erklärt.

und irgendwie sehe ich da nicht was @thomaszg2872 meint. Wo sind unsere Alternativen und wie sehen diese aus?


melden
Anzeige

Konsumorientierung alternativlos?

06.06.2017 um 06:10
RayWonders schrieb:und das was man dort auf dem Konsum der Reisen aufgebaut hat, das ist jetzt sozusagen hinfällig. Es muss eine Alternative her für die Leute die dort bisher am Tourismus verdient haben.
mMn haben wir keine Alternative für Wohlstand und ein gutes Sozialsystem ohne genügend Konsum..

eine Auswirkung sich dessen bewusst zu werden wird wahrscheinlich sein, dass man sich genötigt fühlt etwas zu konsumieren was man eigentlich nicht unbedingt benötigen würde. aber da man sich in die Lage der Mitarbeiter versetzen kann, erteilt man einen Auftrag und das Geld kann fließen.. :)


melden

Konsumorientierung alternativlos?

06.06.2017 um 10:22
@RayWonders

ich werde dazu ausführlich Stellung nehmen.

Bitte erinnere mich.

Lg,

th.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

06.06.2017 um 11:45
Sorry, dass ich mich in dem Post heute wiederholt habe. Schon wieder vergessen gehabt was ich alles in Zeilen geschrieben hatte im Thread..


melden

Konsumorientierung alternativlos?

06.06.2017 um 16:14
RayWonders schrieb:Es muss eine Alternative her für die Leute die dort bisher am Tourismus verdient haben.Genau darum geht es mir. Die Frage zu stellen, ob wir Alternativen dafür haben, dass die Handlungen der Menschen in diese Richtung gehen, wie in der Utopie von mir erklärt.und irgendwie sehe ich da nicht was @thomaszg2872 meint. Wo sind unsere Alternativen und wie sehen diese aus?
In der Wirtschaft gibt es zwei ganz simple und sehr wichtige Begriffe, die lauten Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage der Kunden nach einem Produkt zurückgeht (Gründe egal) haben die Anbieter - eine Firma oder eine ganze Branche - die Wahl, entweder das Geschäft aufzugeben oder aber sich auf ein anderes Produkt zu verlegen. Zugleich haben Anbieter von Ausweichprodukten, die schon vorher im Geschäft waren, jetzt bessere Chancen. Wenn die Touristen nicht mehr in die Türkei fahren, fahren sie stattdessen vielleicht nach Spanien oder Tunesien, um ein Beispiel zu geben, aber die Tourismusbetriebe leiden nur in der Türkei, in den Ausweichländern boomen sie stattdessen - glücklich ist dann der Tourismusunternehmer, der in vielen Ländern seine Filialen hat.
Überall in der Wirtschaft wo keine Monopole bestehen (Alleinvertreiber eines Produkts) gibt es Ausweichmöglichkeiten, denn die Grundbedürfnisse der Menschen bleiben die gleichen, man braucht immer was zum anziehen, was zum essen und ein Dach über dem Kopf, denn auch das ist "Konsum", dieser Begriff fängt nicht erst bei Luxus wie Urlaubsreisen, Autos etc. an.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

06.06.2017 um 16:22
RayWonders schrieb:mMn haben wir keine Alternative für Wohlstand und ein gutes Sozialsystem ohne genügend Konsum..
Der Konsum oder das Versprechen auf denselben, sprich die Aussicht, durch Verkauf Geld verdienen zu können, treibt die Wirtschaft an. Ohne Konsum(versprechen) keine neuen Produkte, keine Innovationen, keine Investitionen in die Produkte von morgen. Denn neue Produkte fallen nicht einfach so vom Himmel, die haben alle eine Vorlaufzeit, weil die Herstellung erst mal angeleiert werden muß (das kostet Zeit und Geld), man macht erst mal Umfragen, ob ein neues Produkt überhaupt Käufer finden wird und so weiter. Manche sind No-Brainer, etwa neue Lebensmittel, Fitnesszeugs und so weiter in Zeiten, in denen das alles gerade Renner sind, aber je exotischer und je eingeschränkter die Kundenzahl (von neuen Briefmarkenausgaben für Sammler bis zu Privatjets), um so mehr schauen die Hersteller erst mal, ob sie damit tatsächlich was verdienen werden, oder ob sie riskieren, Ladenhüter zu produzieren.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

18.11.2018 um 16:04
Es gibt eine alternative zum konsum. Enthaltsamkeit ganz radikal. Nur das nötigste vom nötigen zu haben.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 06:28
PeterThomas schrieb am 18.11.2018:Es gibt eine alternative zum konsum. Enthaltsamkeit ganz radikal. Nur das nötigste vom nötigen zu haben.
und jetzt denke das bitte mal zu Ende, wenn das 75% der Menschen in Dtl.tun würden..

was wäre mit den ganzen Konsumzweigen die Produkte herstellen und verkaufen. und mit deren Mitarbeitern wenn es keiner mehr kauft?

das geht ja auch schon beim Bäcker los. wenn ich enthaltsam lebe und nich mehr beim Bäcker Brot und Brötchen und sonstiges kaufe, dann wird es bald keine mehr geben, wenn das viele nachmachen..


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 07:13
@RayWonders
Ich bin auch kein fan von extremer enthaltsamkeit, ich hab nur von einem alternativen weg erzählt. Ist mir auch klar dass dann viele leute keine Arbeit mehr hätten weil man ja selbst alles produziert. Ich würde aber schon sagen dass die konsumgeilheit ausser Kontrolle geraten ist.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 13:53
PeterThomas schrieb am 18.11.2018:Nur das nötigste vom nötigen zu haben.
Da würde mich die Abgrenzung interessieren. Was ist in Deinen Augen absolut notwendig und was in bereits Luxus?


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 14:15
Absolut notwendig sind die dinge die man zum Überleben braucht. Essen trinken und kleidung vor allem im winter.

Notwendig sind die dinge die man zum Leben braucht. Ein dach über dem kopf und was zum zeitvertreiben.

Luxus ist das was man möchte bzw. was das leben schöner macht. Zum beispiel reisen und teure dinge wie Pelzmantel.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 15:41
PeterThomas schrieb:Luxus ist das was man möchte bzw. was das leben schöner macht.
was ist mit Schokolade, Südfrüchten..
PeterThomas schrieb:kleidung
wie viele Outfits hätte man dann im Schrank - weniger als 4?


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 15:47
@RayWonders
Schokolade und Südfrüchte sind luxus weil man sie nicht unbedingt braucht.

Schon etwa 7-14 outfits oder so. Mann will doch nicht ständig wäsche waschen müssen.

Ich geh davon aus dass man jeden tag was neues anzieht, ist nur die frage ob das auch schon luxus ist.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 17:09
PeterThomas schrieb:Ich geh davon aus dass man jeden tag was neues anzieht, ist nur die frage ob das auch schon luxus ist.
Ich habe eine Bekannte in Afrika/Uganda..
Für die Lebensgemeinschaft von 7Leuten dort ist z.b. eine Waschmaschine Luxus.
PeterThomas schrieb:Schon etwa 7-14 outfits oder so.
Wie lange dauert das Trocknen denn, wenn du mit der Hand dein Shirt oder deine Hose wäschst?

2Tage denke ich - also sind deine mehr als 10Outfits maßlos übertrieben?


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 17:28
Rao schrieb am 06.06.2017:Wenn die Touristen nicht mehr in die Türkei fahren, fahren sie stattdessen vielleicht nach Spanien oder Tunesien, um ein Beispiel zu geben, aber die Tourismusbetriebe leiden nur in der Türkei, in den Ausweichländern boomen sie stattdessen - glücklich ist dann der Tourismusunternehmer, der in vielen Ländern seine Filialen hat.
und wie hilft man nun den Menschen die vorher Arbeit hatten in der Türkei, darum geht es. nicht darum ob möglicherweise das Geld irgendwoanders investiert wird..

unserer deutschen Industrie wird es nicht helfen wenn sie die letzten Jahre Millionen Umsatz hatte durch neue TV-Geräte und plötzlich haben alle das was sie wollen oder sogar das Neueste und brauchen nichts Neues die nächsten 20Jahre..
Umsätze brechen ein, Mitarbeiter werden entlassen.. HartzIV.. das wird auch nicht dadurch aufgefangen in anderen Industrien wenn wie hier im Thread schon angesprochen Menschen enthaltsam leben oder ihr Geld in DritteWeltLänder spenden. Das Alles hilft unserem Sozialsystem und unseren Industrien nicht?


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 18:02
@RayWonders
Rechnerisch würden wohl wirklich 4 outfits reichen. Aber wenn man berufstätig ist und hobbys hat und auch sonst ein normales leben führt dann wird man wohl kaum alle paar tage waschen können. Mit der waschmaschine ist es natürlich eher möglich aber es wäre vor allem eine sache der zeitplanung. Ich finde mehr als 10 outfits nicht übertrieben sondern im normalen bereich. Dazu gehören ja auch klamotten für gute Anlässe.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 19:05
PeterThomas schrieb:Aber wenn man berufstätig ist und hobbys hat und auch sonst ein normales leben führt dann wird man wohl kaum alle paar tage waschen können.
wieso nicht? weil du deine abendliche Zeit mit dem Luxus TV schauen verbringst anstatt zu waschen?


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 19:08
Mein fernsehn ist seit 6 monaten kaputt. Findest du Wäsche waschen so toll.


melden

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 19:10
PeterThomas schrieb:Mein fernsehn ist seit 6 monaten kaputt.
was machst du dann nach dem Werktag nach 19:30Uhr?

keine halbe Stunde Zeit bis zum zu Bettgehen zum Wäschewaschen?

EDIT: es geht nur um die Überprüfung deiner Aussage du hast keine Zeit Wäsche mit der Hand zu waschen alle 2Tage.. das erscheint mir seltsam..
PeterThomas schrieb:Findest du Wäsche waschen so toll.
ich brauch nur nen Knopf drücken, nich wie in Afrika. also ja. ist toll der Luxus mit Maschine..


melden
Anzeige

Konsumorientierung alternativlos?

22.11.2018 um 19:14
Muskeln trainieren einkaufen duschen. Ich bin hobbysänger und übe viel und gern. Ich langweil mich nicht.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden