Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Russland

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 09:01
Gehen wir mal auf das eigentliche 'unterschwellige' Thema ein, auch wenn es hier spezifisch geäußert wurde:

Schutz vor möglichen Gefahren

Gut, in dem Fall war es halt kein "Wie kann ich mich gesund ernähren um langfristig davon was zu haben" oder "wie kann ich Unfälle mit Gerät / Maschine XY vermeiden" sondern eben mögliche Kriegsgefahr.

Ganz ehrlich? Ich halte (Vor)Sorge da für legitim. Ein "Ach Leute, das ist doch total unwahrscheinlich weil die selbst große Verluste hätten" oder Ähnliches (wenn es denn auch salopp-abweisend und vom Tisch wischend gemeint ist) halte ich für kontraproduktiv oder eben nicht für unumstößlich.

Was nützen alle Prognosen, wenn am Ende doch jemand die Panzer rollen und Raketen fliegen lässt? Es muss ja nicht gleich ein Atomkrieg sein und sicherlich ist die Schwelle hier sehr sehr hoch. Aber letztendlich ist es Aktion-Reaktion, eine Verkettung von Ereignissen die man manchmal gar nicht absehen kann und mehr, was dann doch zum "worst case" führt. Oder führen kann.

Was ich sagen will: Ich kann felsenfest davon überzeugt sein, dass es "bald" einen 3. Weltkrieg oder eine kleinere Variante davon gibt. Und dann passiert es doch nicht.

Im Umkehrschluss kann ich felsenfest davon überzeugt sein, dass es nicht so kommt...und dann kommt es doch binnen weniger Jahre dazu.

Ich halte das derzeit für gewagt. Es steht viel auf dem Spiel, keiner wird so leicht auf die Kacke hauen, auch unter dem Faktor der atomaren Abschreckung. Aber man weiß ja nie, also ist zumindest ein bisschen Vorsorge gar nicht schlecht. Kurzum: Wer Sorge hat, soll halt im Rahmen seiner Möglichkeiten vorsorgen. Ich würde eigentlich generell vorsorgen und gucken, dass ich irgendwo mindestens für ein paar Tage ohne Strom oder so auskommen könnte.

Das hat nicht mal was mit Kriegsfall zutun sondern allgemein mit Engpässen in der Versorgung oder so, obgleich ein größerer Konflikt sicherlich auch dazu führen könnte. Ich behaupte: Der durchschnittliche (deutsche) Bürger sorgt nicht vor. Ich auch nicht. Bisher nicht. Zu bequem. Ich wohne wie viele in einer größeren Stadt, hab Discounter auf der anderen Straßenseite. Diesen Sommer gab es mal einen Stromausfall für ca. 10 bis 20 Minuten. Die ganze Straße war scheinbar "off", vielleicht das Viertel, keine Ahnung. Da merkt man dann doch, wie "empfindlich" man eigentlich schon ohne Strom ist; Geräte aus, Kühlschrank aus, stationäre Kommunikation weitgehend aus (Handy mal abgesehen, ka. wie es mit dem Empfangs-/Sendemast in der Nähe ist), warmes Wasser fällt flach, etc. Essen kochen würde bei einem längeren Ausfall mit den üblichen Methoden wegfallen.

Eigentlich ist es doch fast kackegal warum jemand 'vorsorgt' - ob er nun an Aliens, einen (Welt-)Krieg oder eben Naturkatastrophen glaubt. Wenn dann aber irgendwas passiert und man hat eben ein paar Vorräte, dann ist es doch fein.


Letztendlich muss jeder für sich entscheiden ob und inwiefern er hier Vorräte für sonstige Gegebenheiten anlegen will. Vermutlich ist hier die Sensibilität bei Menschen größer, die in etwaigen Krisenregionen (Hochwasser etc) leben höher.

Ähm, ergo: Such weniger einen Bunker, guck erstmal, dass du ein paar Tage mit Vorräten auskommen kannst. Bunker kannst du vermutlich eh knicken, als "Ottonormal".

Soweit ich auch weiß, hat man viele Bunker eingestampft. Ich hab mal oberflächlich einen alten Regierungsbunker sehen dürfen. Den hatte man wie wohl viele nach dem KK abgeschaltet. Natürlich gibt es noch welche (von reinen BW-Bunkern abgesehen). Vermute ich zumindest, aber das ganze Bedrohungsszenario ist nicht mehr so wie damals, ergo wurde ja viel abgeschafft oder geändert. Sieht man ja europaweit auch an den geschrumpften Streitkräften.


melden
Anzeige

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 10:12
Such die die Langweiligste GEgen aus. Fertig ist.

Wobei dieser Thread mal wieder jeglicher Grundlage oder Fachwissen entbehrt.

Das sieht man schon wenn wieder die DEutschen Wirtschaftnachrichten ranzieht.

oder das ewige Strarfor Video was nur so von Fehlern strotzt


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 10:16
Sadbeaver schrieb: Wenn man sich aber darüber informiert, wer Friedman eigentlich ist (und er ist sicherlich kein 0815 Analyst), dann kann ich es schon verstehen, dass es dem einen oder dem anderen unbehagliche Gefühle bereiten kann.
Nichtsdestotrotz glaube ich nicht, dass es zu einem globalen Krieg wie ihn unsere Vorfahren vor 70 Jahren erlebt haben, kommen wird. Zumindest nicht in der nächsten Zeit. Man wird erstmal auf andere Methoden zurückgreifen - indem man Regierungen destabilisiert (z.B. durch die Unterstützung der radikalen Kräfte), den Konkurrenten wirtschaftliche und soziale Probleme schafft (Flüchtlingsflut, Wirtschaftssanktionen), lokale Konflikte schürt und Gehirnwäsche betreibt.
ab und zu findet er ein Korn. Aber seine Bücher in denen er versucht "Die Zukunft" zu antiziepieren liegen leider schlimmer daneben als die Szenarien der durchschnittlichen Politthrillerschreiber.

Seine Aussagen bzgl Deutschland zeigen nur das er sich nicht mit Deutschland beschäftigt hat.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 10:25
@Sadbeaver
Sadbeaver schrieb:indem man Regierungen destabilisiert (z.B. durch die Unterstützung der radikalen Kräfte)
... ungefähr so, wie wenn rechtsradikale Parteien von Russlands Regierung Millionen-Kredite erhalten?
... oder "dubiosen Leuten" im russischen Propagandakanal eine Plattform geboten wird?


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 10:27
Rund um diese kleine Lichtung nordwestlich LENGENBECK solltest du sicher genug vor den roten Horden sein.


https://www.google.de/maps/@51.1778009,8.3975725,730m/data=!3m1!1e3


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 10:57
@SimpleSimon

Wo bleibt denn der Krieg mit Japan, welchen Friedmann prophezeite ?
Ach, und den Kontinent Afrika, hat er in seinen Theorien komplett ausgelassen.
Und Deutschland ist wirtschaftlich und innenpolitisch gar nicht so mies, wie der Herr das geThinkThankt hat ..


Dir ist schon klar, dass auch ein Friedmann seine Bücher schreibt, um sie zu verkaufen und reich zu werden.
Und nicht um uns eine bessere Zukunft zu bescheren ?


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 10:59
Nicht zu vergessen die "Balkanisierung" Chinas.

Allein das er von der UDSSR und deren Zerfall dasselbe China unterstellt (Wohl weil beides Kommunisten waren) zeigt das er sich sehr wenig mit Geschichte und der jeweiligen Kultur auseinandersetzt.

Denn Chinas Integrität unterliegt ja anderen Gesichtspunkten als die Integrität der UDSSR.


Sorry was vohersagen angeht, da war ein Scholl Latour (Wohl gerade wegen seiner Kulurkenntniss) einem Friedman weit voraus.

der ist bestenfalls Mittelmaas von den Thesen die ich von ihm Kenne.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 11:09
Was wir haben keine Bunker?? :o Na klar aber so viele kannst du gar nicht zählen.. ;)


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 11:15
Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?
Bottrop.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 11:30
Bielefeld, das kennt keiner weil es das nicht gibt.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 11:32
Deutschland ist auch viel zu klein um sich da irgendwo effektiv verstecken zu können. Schon garnicht gegen Strahlung. Ganz ehrlich, lieber würde ich schmerzlos zugrunde gehen im Zentrum der Explosion als qualvoll an der Strahlung zu sterben. Mit Kaiserslautern liege ich da ziemlich gut^^


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 11:35
Klar kann man sich Effektiv gegen Strahlung verstecken.

Fallout aushalten ist i.d.R eine Sache von 14 Tagen.

Vor allem sehr Wetterabhängig.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 12:06
@Fedaykin
ja schon, wenn du vom Einschlag weit genug Entfernt bist. Man würde aber nicht wissen wo sie Einschlagen. Was bringts mir mich zu schützen wenn ich danach an Krebs sterbe.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 12:57
@Sersch

Also soll man sich bei einem Atomangriff nicht verstecken, weil bei einem Atomschlag sowieso das Krebsrisiko steigt ? ;)

Solange es keinen Instantkrebs gibt, welcher unmittelbar nach einem Atomschlag zu 100% Sicherheit mit Metastasen herumwirft, wäre das nicht meine erste Sorge bei einem Atomschlag.

Im besten Fall bekommen ich den erst 40 Jahr später, und dann ist es mir auch recht egal.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 13:40
@EvilParasit

Ich meinte ja, es kommt darauf an wo du bist. Starke Strahlung führt oft zu sofortigen Gesundheitsschäden die oft unmittelbar zum Tod führen. Gibt ja alpha, beta und gamma-strahlen. Letzteres lässt sich nicht so leicht abschirmen so weit ich weiß. Bin kein Atomphysiker^^
Aber Alles in allem, ein schreckliches Szenario.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 14:24
@Sersch

Natürlich. Aber es wäre nicht das Ende der Menschheit, nur das Ende für einige von uns.
Allerdings denke ich nicht, dass irgend ein Land , die Bevölkerung eines anderen mit Atombomben bewirft.

Taktische Anwendungen, sind eher warscheinlicher, gegen Schiffs und Flugzgverbände.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 15:54
Sersch schrieb:ja schon, wenn du vom Einschlag weit genug Entfernt bist. Man würde aber nicht wissen wo sie Einschlagen. Was bringts mir mich zu schützen wenn ich danach an Krebs sterbe.
Wir reden über eine Akkut Tödliche Zone von 2 -4 Km bei Bodenzündung im Bereich der gängigen 500Kt bis 1 Mt.

Und Atomwaffen zielt man für Gewöhnlich auf Ziele, nicht ins Nirgendwo.


Naja die leute fallen ja auch immer auf den Hiroshima Unsinn und Mythen rein. Kaum einer kennt die Ergebnisse der Untersuchungen.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 15:56
@EvilParasit

Na Taktische Anwendung hat sich ziemlich Erledigt. Die Taktischen Arsenale sind am stärksten Geschrumpft.

Man konzentriert sich eben auf die Strategsiche Waffen und ihre Begrenzende Wirkung auf Konflikte.


melden

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 16:03
Wo willst du dich denn verstecken ?

Alternative a :) es kommt zu einen konventionellen Krieg, also ohne ABC - Waffen. Kommt darauf an, wo du
wohnst, Infratstruktur, Rüstungs- bzw. Industriebetriebe. Ich bin sicher, dieser Krieg wird wohl eher als
s.g. Drohnenkrieg geführt. Wenn du siehst, welche Computersysteme hinter den Flugzeugen, Panzern stecken,
vergiss dies mit Aug in Aug.

b ) bei Atomwaffen, ehrlich gesagt, beneiden die Lebenden die Toten. Ich gehe aber davon aus, dass keiner der
Großmächte " verbrannte Erde " vorfinden möchte.

Klaus


melden
Anzeige

Krieg mit Russland - Wo wäre man in der BRD halbwegs sicher?

15.10.2015 um 18:20
Fedaykin schrieb:Und Atomwaffen zielt man für Gewöhnlich auf Ziele, nicht ins Nirgendwo.
Jo klar, davon gibts wohl einige. Jede größere Stadt könnte eins sein.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt