Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

978 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland Wieder Mal Unter Verdacht

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 00:12
Nowitschok war das Nervengift, das einst von russischen Geheimdiensten hergestellt wurde. Nun wurden der russische Ex Spion, Skripal, der in den Neunzigern nach GB auswanderte, und seine Tochter, die bei ihm zu Besuch weilte, in einer kleinen Stadt in England, Opfer eines Giftanschlags, mit diesem Nervengift. Seit dem 4. März liegen Skriptal und seine Tochter schwer verletzt in einem Krankenhaus, sind aber noch am Leben. Wie schon denkbar, wurde Russland, oder sogar dem russischen Präsidenten persönlich, der Anschlag von der britischen Regierung unterstellt. Die übrigen EU Staaten schlossen sich diesem Verdacht an. Beweise, dass russische Agenten den Anschlag verübt hätten, gibt es keine. Russland bestritt den Anschlag und rein faktisch gesehen, fehlen dem Land die Motive. Wie bekannt ist, war Skriptal bis zu den Neunzigern Mitglied des russischen Geheimdienstes. Dann aber trat er offiziell aus und übersiedelte ebenso in den Neunzigern nach Grossbritanien. Der Anschlag wurde in Salisbury verübt, wo der ehemalige Geheimdienstler lebte.
Den medialen Beschreibungen nach, wurde der Anschlag eher dilettantisch ausgeführt:
Um das Gift verabreichen zu können, muss der Täter eine starke Schutzmaske- und Kleidung tragen. Dies wäre in einem kleinen Ort wie Salisbury sofort aufgefallen. Der Anschlag erfolgte in einer für den Geheimdienst nicht üblichen, dilettantischen Weise, weil die Opfer schwer verletzt überlebten. Interessant ist, dass dieser Anschlag direkt vor den russischen Wahlen erfolgte und dass jemand genau gewusst haben muss, dass die Tochter von Skripal gerade jetzt da ist. Die Russen hätten keinen Grund gehabt, den mittlerweile heute unbedeutenden Ex Geheimdienstler, der annähernd 20 Jahre in GB wohnte, auszuschalen, denn davon hätten sie keinen Vorteil gehabt. Es gäbe weitaus wichtigere und aktuellere Anschlagsziele als ihn. Darum kann der Anschlag von anderen Stellen ausgegangen sein um Russland in die Schuhe geschoben zu werden. Vermutlich sollte das Ziel ein neuer kalter Krieg sein. Jeder, der diese Geschichte mitverfolgt, kann sich eins und eins zusammen zählen um schnell zu merken, dass da was nicht stimmt.


melden
Anzeige

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 00:23
Ich finde einen Teil der Formulierung schwierig, weil er, auch wenn das im Kontext gesehen Meinungsäußerung ist, etwas "final" oder "definitiv" wirkt, so nach dem Motto "das kann gar nicht sein, sie haben kein Motiv".

Weißt du das? Weiß "man" das?

Wie gesagt, die Quintessenz ist: Am Ende kann es jeder und keiner gewesen sein.



Ein Motiv kann man aber doch nicht ganz ausschließen: Ein Signal an andere. Sinngemäß: "Wer 'uns' hintergeht, ist nie sicher, auch nach Jahren im Exil / im Ausland nicht, und wer es überlebt leidet den Rest seines Lebens Qualen."

Da jemand im Schutzanzug da auch sehr aufgefallen wäre ist die Theorie eine andere: Vielleicht wurde ein Gegenstand damit präpariert. Es wird sicher niemand in offenkundiger Schutzkleidung da rumgerannt sein, ob "Russe" oder "Sonst wer". Ganz gleich wie der "Angriffsvektor" war, man kann auch nicht komplett ausschließen, dass es halt schief ging.

E: Am Ende wird vermutlich nur die Zeit zeigen, was nun belegt werden kann.

Dass man nun auch langsam potentielle Desinformation rausposaunt oder "blame-shifting" (Buhmann woanders hinschieben) betrieben wird, macht alles verworrener.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 00:39
@matrice17
Nach den aktuellen Berichten sind auch andere Länder empört über die rasche Veruteilung Russland dieser Tat zu bezichtigen.
Eine unabhängige Untersuchungskomission wird nun in Großbritanien eingerichtet die jetzt erst nach Beweisen und nicht nach Indizien letztlich den Fall untersucht.

Fakt ist, bis auf die genannte frühe Veruteilung aufgrund von Vermutungen ist nichts stichhaltiges belegt.
Jegliche Berichterstattung bisher ist nicht handfest und stellte nur eine Verunglimpfung an den Kreml.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 08:18
matrice17 schrieb:Um das Gift verabreichen zu können, muss der Täter eine starke Schutzmaske- und Kleidung tragen. Dies wäre in einem kleinen Ort wie Salisbury sofort aufgefallen. Der
Falsch, vielleicht informierst du dich mal über Binäre Kampfstoffe.
matrice17 schrieb: Darum kann der Anschlag von anderen Stellen ausgegangen sein um Russland in die Schuhe geschoben zu werden. Vermutlich sollte das Ziel ein neuer kalter Krieg sein. Jeder, der diese Geschichte mitverfolgt, kann sich eins und eins zusammen zählen um schnell zu merken, dass da was nicht stimmt.
Leider nein, de

nn gerade Russlands Reaktion ist wenig Hilfreich und passt zur Strategie in der Vergangenheit. Btw niemand ausser Russland braucht innenpolitisch mehr die vermeidliche Bedrohung aus dem Westen dem Westen.

Kurzum deine EP ist keiner, sondern nur deine Meinung, ignorierung diverser Fakten und soll wohl die Debatte aus einen der anderen Threads abziehen.

Leider ist auch der Tiel faschl gewäht, wenn es denn speziell um den Giftanschlag gehen sollte


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 08:24
quote=matrice17 id=21677693]Die Russen hätten keinen Grund gehabt, den mittlerweile heute unbedeutenden Ex Geheimdienstler, der annähernd 20 Jahre in GB wohnte, auszuschalen, denn davon hätten sie keinen Vorteil gehabt.

LOL, deswegen wurde das auch als Agenda mal ausgebeben und auch schon vorher ERmordungen dieser Art durchgeführt. Der Lezte Täter lebt hübsch in Russland

Du denkst zu kurz,


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 08:58
matrice17 schrieb:Um das Gift verabreichen zu können, muss der Täter eine starke Schutzmaske- und Kleidung tragen
Ein kontaminierter Gegenstand kann eingeschweißt überreicht werden. Sogar die Werbung, die freitags mit der Post kommt, ist eingeschweißt.
Dann kann das ganze problemlos übergeben werden und wird erst mit dem Auspacken gefährlich.
matrice17 schrieb:Der Anschlag erfolgte in einer für den Geheimdienst nicht üblichen, dilettantischen Weise, weil die Opfer schwer verletzt überlebten
Befasse dich mal mit der Wirkung von Nervengiften. Dass die jemals wieder gesund werden, bezweifel ich stark. Selbst wenn sie aus dem Krankenhaus kommen, werden sie bleibende Schäden haben.
Auch das Poloniumopfer hat damals zunächst schwer verletzt überlebt und keiner ist es gewesen.

Wenn die das Krankenhaus lebend verlassen, dann sind sie geistig rege wie in Kaktus.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 09:20
@StUffz

der Thread geht er in die Richtung die Russischen Nebelkerzen zu unterstüzten., sei es die Fußball VT, die Schweden warens, etc.

Schon gar nicht geht es hier um das Nervengift, und wie man sieht hat sich der TE ja sehr mit dem Wirkung von C Kampfstoffen beschäftigt.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 09:38
matrice17 schrieb:Der Anschlag erfolgte in einer für den Geheimdienst nicht üblichen, dilettantischen Weise, weil die Opfer schwer verletzt überlebte
Wars eine eifersüchtige Geliebte, die ein Gift beschafft hat, das offiziell nicht mal Russland besitzt?

Diese Gifte sind extrem schwierig zu handeln, nur Regierungslabore von hochenwickelten Ländern
können diese Gifte herstellen und einsetzen.
Selbst ein weniger giftiges Mittel wie Sarin, können nur Regierungslabore herstellen, Terrororganisationen z.B. wären damit überfordert.
Hier ein Video vom Miterfinder des Novochok über diese Problematik

Youtube: novichok fomulas are not terrorist weapons


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 10:30
parabol schrieb:Selbst ein weniger giftiges Mittel wie Sarin, können nur Regierungslabore herstellen, Terrororganisationen z.B. wären damit überfordert.
Hier ein Video vom Miterfinder des Novochok über diese Problematik
Das ist nicht richtig. bgzl Sarin. Natürlich gibt es da enorme Qualitätsunterschiede.

aber naja bei den Novichok sieht das ganze eben schon ewas anders aus.
matrice17 schrieb:Nowitschok war das Nervengift, das einst von russischen Geheimdiensten hergestellt wurde.
Ach Gott schon der erste Satz ist Unsinn...


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 10:45
Fedaykin schrieb:Das ist nicht richtig. bgzl Sarin
Inwiefern?


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 11:02
https://de.wikipedia.org/wiki/Ōmu_Shinrikyō#Giftgasanschlag_in_der_Tokioter_U-Bahn_(1995)


http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/giftgasanschlag-das-verbrechen-das-japan-ins-mark-traf-1143695.htm...


Das lässt sich also durchaus auch bescheidener Herstellen, allerdings mit entsprechenden Einbußen


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 11:47
@Fedaykin
Das widerspricht eigentlich dem, was der Novichok-Wissenschaftler sagt.
Würde mich nicht wundern, wenn dem Aum-Kult ausländische Geheimdienste (z.B Nordkorea) bei der Synthese der Nervengiftstoffe geholfen haben, man diese Erkenntnisse aber für sich behielt, um keine diplomatische Krise (z.B. mit Nordkorea) heraufzubeschwören.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 13:10
parabol schrieb:Das widerspricht eigentlich dem, was der Novichok-Wissenschaftler sagt.
Teilweise, ja, aber es ist ja nunmal Fakt.

Der Verdacht bzgl der Sekten gab es auch damals, aber es hat sich eben anders rausgestellt. Wegen der "Mängel" war die Wirkung auch weit weniger Fatal als wenn man Sarin benutzt hätte wie es bei den Prof. Chemischen Waffen auftaucht.

Und nein, glaubst du Japan hätte 1995 sowas geheimgehalten? Wofür? Aus Angst vor Nordkorea? Weil Bill Clinton Angst hatte vor Nordkorea? China?


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 15:23
StUffz schrieb:Ein kontaminierter Gegenstand kann eingeschweißt überreicht werden. Sogar die Werbung, die freitags mit der Post kommt, ist eingeschweißt.
Dann kann das ganze problemlos übergeben werden und wird erst mit dem Auspacken gefährlich.
Dachte Novichok wurde entworfen um selbst Schutzanzüge zu durchdringen und jetzt reicht eine einfache Folie bei einem Päckchen.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 15:37
taren schrieb:Dachte Novichok wurde entworfen um selbst Schutzanzüge zu durchdringen und jetzt reicht eine einfache Folie bei einem Päckchen.
Kommt doch darauf an welche Varainte. Und das es ein Schutzanzugsbrecher ist ein Fakt?

Es gibt unterschiedlliche Klasse, und co, und dann bleibt ja noch die Binäre Ausbringugnsmethode.


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 15:39
Bisher liegen meines Wissens zu wenig Infos vor, um dazu was sagen zu können.

So vorbehaltlos würde ich den britischen Geheimdiensten und der britischen Regierung auch keinesfalls vertrauen in ihren Behauptungen.
Das gilt auch für andere westliche Geheimdienste und Regierungen. Die haben sich für meinen Geschmack schon zu viele Schweinereien geleistet, als dass man sie einfach so in die Reihen der ,,Guten" einordnen könnte.

Auch sie lügen, betrügen, manipulieren, entführen, foltern und morden.

Alles, was man gemeinhin den bösen Russen und Chinesen vorwirft und zwar in einem Ton, als ob man selbst so etwas niemals täte.

Ich halte es durchaus nicht für ausgeschlossen, dass ein britischer Geheimdienst den Anschlag begangen hat in der Hoffnung, Wladimir Putin vor den Wahlen in Russland nochmal zu schaden. In der Hoffnung, mehr Russen dazu zu bringen, gegen ihn zu stimmen.
Ein starker russischer Präsident ist vielen im Westen unangenehm. Ich sage nicht, dass Putin ein ,,guter" Präsi, weil solche Urteile kaum sinnvoll in diesen Kreisen sind, aber ein starker Präsident ist er durchaus, finde ich.
Das passt natürlich nicht in die Geopolitik der westlichen Welt.

Denn machen wir uns nichts vor: auch ,,wir" sind von der Überlegenheit unserer Lebensart, unserer Staats- und Wirtschaftsführung vollauf überzeugt und würden gerne, dass es auf der ganzen Welt so laufe, wie in unseren Landen ;)


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 15:45
Kc schrieb:ch halte es durchaus nicht für ausgeschlossen, dass ein britischer Geheimdienst den Anschlag begangen hat in der Hoffnung, Wladimir Putin vor den Wahlen in Russland nochmal zu schaden.
da ist der Haken, genau das hat man wohl kaum erwartet. Alle sind der Meinung das sowas ihn eher Stärkt. Ja der Kremel baut das doch sogar gerne selbst auf.
Kc schrieb:Ein starker russischer Präsident ist vielen im Westen unangenehm. Ich sage nicht, dass Putin ein ,,guter" Präsi, weil solche Urteile kaum sinnvoll in diesen Kreisen sind, aber ein starker Präsident ist er durchaus, finde ich.
ja die einfältigen suchen die Starekn Führer, seit 9000 v. Chrs bis heute..
Kc schrieb:Denn machen wir uns nichts vor: auch ,,wir" sind von der Überlegenheit unserer Lebensart, unserer Staats- und Wirtschaftsführung vollauf überzeugt und würden gerne, dass es auf der ganzen Welt so laufe, wie in unseren Lande
ja das wäre echt ein horror wenn Menschenrechte, mitbestimmung, Wohlstand auf alle Menschen einwirken würde...


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 16:08
@Fedaykin

Das hat nicht automatisch was mit Einfalt zu tun, wenn man starke und fähige Anführer haben möchte.

Menschen sind Gruppenwesen. In der Gruppe kann nicht jeder der Anführer sein und es WILL auch nicht jeder Anführer sein und Verantwortung mittragen. Hierarchien sind natürlicher Bestandteil von größeren Gesellschaften.
Selbst in unseren Demokratien haben wir Führungspersönlichkeiten und Anführer.
Es gibt zahlreiche Situationen, das müssen überhaupt nicht Kriege oder Katastrophen sein, wo Gruppen froh sind, jemanden zu haben, der ihnen sagt, wo es lang geht.

Du betrachtest es doch wohl nicht ernsthaft als besser, wenn die Führungspersönlichkeit eines Staates schwach und wankelmütig ist?
Fedaykin schrieb:ja das wäre echt ein horror wenn Menschenrechte, mitbestimmung, Wohlstand auf alle Menschen einwirken würde...
Die Welt soll also rücksichtslos ,,zu ihrem Glück gezwungen" werden? Auch, wenn unsere Lebensart den traditionellen Gesellschaften in keiner Weise entspricht?
Motto:,,Bildet jetzt gefälligst demokratische, menschenfreundliche Rechtsstaaten oder es gibt auf die Fresse!"?

In Irak, Afghanistan und anderen Ländern hat das ja auch wieder super funktioniert oder?


melden

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 16:08
@Fedaykin
ja echt mal, gibts nichts schlimmeres als starke Oberhäupter die wissen wie man ein Land stabil und sicher führt.

Menschenrechte, mitbestimmung, Wohlstand für alle hat und wird es NIE geben. Versuch mal westliche standarts für 7+ milliarden Menschen einzuführen. Es ist nicht Machbar solange jeder meint er hätte anrecht darauf alle 10 Meter nen vollbestückten Backwarenladen, ein eigenes auto, strom und wasser so viel er bezahlen kann und Fleisch für 49 cent das Kilo zu haben.


melden
Anzeige

Wer steckt hinter dem Mordanschlag an Sergej Skripal?

20.03.2018 um 16:17
Fedaykin schrieb:Und nein, glaubst du Japan hätte 1995 sowas geheimgehalten? Wofür?
Eine Publikation hätte Japan nur Ärger eingebracht.
Sieht man doch auch beim Novichok-Fall - der einzige "Erfolg" der britischen Aufklärungsbemühungen ist, dass jetzt der britische Geheimdienst beschuldigt wird, Skripal umgebracht zu haben.

Vor einigen jahren wurden die Mitglieder der Falungong-Bewegung in China krass verfolgt.
Trotz Beweisen (und einem UNO-Untersuchungsbericht) wurde die Verfolgung im Westen kaum thematisiert, denn China ist der wichtigste Handelspartner.


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt