Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Töten, Heilen
vampiro1982
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

04.03.2004 um 21:24
In Deutschland regiert medizinische Anarchie: Die Goldgrube Gesundheitswesen wird gnadenlos von einem kriminellen Ärztesynikdat geplündert; internationale Pharmakonzerne mißbrauchen viele Menschen zu Arzneimittel-Experimenten; medizinisches Wettrüsten in Kliniken und Praxen macht alle Menschen zu ewigen Patienten; Kalpellvirtuosen operieren Million Kranke allein aus Profit- und Karrieresucht; Ärzteführer und das Pharma-Kartell erpressen Politiker und schüchtern Krankenkassen ein. 100.000 unnötige Brustamputationen in den letzten Jahren, jeder zweite Blinddarm unnützigerweise herausgeschnitten, Fehldiagnosen ( bis zu 80% bei den niedergelassenen Ärzten bis zu 40% in den Kliniken) werden verschwiegen ebenso Nebenwirkungen und Spätfolgen von Medikamenten (jährlich 55.000 Todesfälle allein in Deutschland), von überflüssigen Bestrahlungen und Operationen ( vier von acht Millionen Operationen haben rein ökonomische anstatt therapeutische Gründe)

DEUTSCHLANDS MEDIZINBETRIEB IST ZUR TODESURSACHE NUMMER 1 geworden!!!!!!!!!!!

EURE MEINUNG DAZU


melden
Anzeige
kakerlake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

04.03.2004 um 22:09
Na prima, dann schaffen wir die "TODESURSACHE NUMMER 1", den
MEDIZINBETRIEB einfach ab!
Als erstes Egebnis wird damit die duchschnittl. Lebenserwartung um
mindestens 30 Jahre ansteigen.
Und von den gesparten 100en Milliarden € werden wir das bischen Rente
für das Volk der Hundertjährigen auch noch aufbringen, den Rest können
wir noch den Wunderheilern spenden, die brauchen jedenfalls keine teure
Medizintechnik, denen reichen ein bischen Augenrollen und Handauflegen
vllt. noch `n paar Wald+Wiesenkräuter oder in schönen Fläschchen verpack-
tes Leitungswasser -
keine grossen Investitionen also.

kakerlake


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

04.03.2004 um 23:14
@vampiro
wo hast du die Zahlen her wenn ich fragen darf? Gib mal bitte die Quelle an, hört sich auf jeden Fall interessant an.


mir egal...


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

04.03.2004 um 23:17
@vampiro
weißt du was mir gerade in den Sinn gekommen ist. Ärzte verdienen ja nur wenn sie dich zwischen gesund und Tot halten also krank.

Jeder wird einst über Bifröst nach Asgard schreiten, doch ich werde der Letzte sein.


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 12:55
@vampiro
:) :) Deine Posts sind herrlich ! Gibt es eigentlich irgendwelche Eliten die du nicht abgrundtief haßt ? :) :)

Natürlich enthalten deine Aussagen eine wahren Kern, aber ich persönlich kenne mindestens 6 Menschen ( habe gerade in Gedanken nachgezählt ), incl. meiner Mutter, denen die " Verbrecher " in Weiß das Leben gerettet haben.
Das es auch einen Mißbrauch gibt, ist wohl wahr. Aber ich denke man sollte es nicht so verallgemeinern.


NICHTS lebt ewig !


melden
night
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 13:03
Also ich persönlich würde eher den pharmakonzernen die schuld geben nicht den ärtzen , aber es gibt überall schwarze scharfe.Den die PharmaKonzerne sind doch die , die versuchen das Volk krank zu halten.Ich weiss nicht ob du von dem buch gehört hast das ein spiegel (oder stern ka)
Redaktuer geschrieben hat.Über krankheiten die erst erfunden werden.
Ausserdem solltest du dich mal darüber informieren wie ärtze (allgemeinmediziner) bezahlt werden.

gratz Night

"We are Brothers in Blood bound with Heart and Soul..."


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 13:54
hallo ihr
also ich finde die zahlen hören sich ziemlich hoch an warum gehen den dann immer noch so viele menschen zu arzt?
den bei sovielen bekannten fällen mus das doch jeder wissen das die einen nur "krank" machen.

also mein arzt hat noch nie an mir rumgepruscht.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
vampiro1982
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 14:44
kewBlade

Ich ahbe diese Zhalen und Information zu meist aus den gleichnamigen Buch von K. G. Blüchel, kannste ja mal rein gucken wenn du willst. Stehen wirklich sehr interessante sachen zu diesen thema drin.


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 15:08
@ Vampiro
Es sind ernüchternde Zahlen die du da nennst. Danke für diesen Bericht, war längst mal fällig.

@kakerlake
Klar, gehen einfach nimmer zum arzt. Schonmal drüber nachgedacht das diese Leute auch helfen können? Das manche Menschen diese Wissen brauchen um überhaupt existieren zu können? Nimm dir mal nen Diabetiker, der stirbt wenn er nicht sein Insulin bekommt. Damit er es bekommt muss er aber erstmal zum arzt um feststellen zu lassen das er überhaupt Diabetes hat und um sich sein lebensrettendes Medikament zu holen.
Oder die Menschen mit gebrochenen Knochen. Viele würden ohne Arzt Arbeitsunfähig werden und als Krüppel mit heftigsten schmerzen ihr dasein fristen.
Also erzähl mir nicht das wir einfach nimmer zum arzt gehen müssten damit das problem beseitigt ist. Überdies nehme ich dir nicht ab das du nicht irgendwann mal einen Arzt gebraucht hast.
Natürlich gibt es die sogenannten "Schwarzen Schafe" aber die sind eben nicht überall und nur weil man schlechte Erfahrungen mit einem Arzt gemacht hat, muss es ja nicht sein das das bei jedem der Fall ist.


Ich kann viele Ärzte auch nicht leiden, aber deshalb verabscheue ich doch nicht gleich alle. Auch mir ist schon von einem Artzt geholfen worden, ohne ihn wäre ich heute gehunfähig. Um herauszufinden was der eigene Arzt taugt, kann man sich im Wartezimmer mit Patienten unterhalten, und z.B. anhand der Fehldiagnosen sehen ob es ein Pfuscher ist oder nicht.

Mfg Néthilia

When Menkind begins to understand, to love as a child loves and when this love is understood, there will be everlasting peace


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 16:24
Frage mich was die Ärzte damit zu tun haben wenn Medikamente Nebenwirkungen
haben. Es ist richtig das Pharmakonzerne Milliarden verdienen immer neuere (nicht
bessere) Produkte auf den Markt schmeissen, aber das auch den Ärzten anzulasten
finde ich falsch.

Im Gegensatz zu England zum Beispiel haben wir ein ausgezechnetes
Gesundheitswesen. Bei uns muß man auf eine OP nicht 4 Wochen warten. Und auch
auf ein Krankenhausbett nicht. In England ist es gang und gebe sich einen Termin
geben zu lassen für den Krankenhausaufenthalt. Ebenso ist das Personla doch
vollkommen überlastet. Es werden, gerade bei Chirurgen, Doppelschichten gefahren.
Und jeder der mal eine Doppelschicht mitgemacht hat, weiß in welcher Verfassung man
da ist. Ich spreche jetzt nicht von irgendwelchen Tennisspielenden Hausärzten
sondern von den Hardcore-Ärzten. Und, es sei denn man ist Chefarzt oder in der
Forschung, man verdient dabei gerade mal einen Appel und ein Ei (genau gibt ein
Klasse Kaiserschmarn). Was die technische Ausrüstung angeht...naja muß man wohl
nichts zu sagen. Fehlplanung der Krankenhäuser, nur wer plant das, wer legt die Etats
fest? Genau. Bürokraten die mit dem eigentlichen Job nichts zu tun haben.


melden
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

05.03.2004 um 16:56
hi @LL,

da gibts noch ein buch:

Die Krankheitserfinder. Wie wir zu Patienten gemacht werden. von Jörg Blech

ist jetzt erst rausgekommen. es geht darum, dass zuerst ein mittel gezaubert wird, und dann die passende krankheit dazu ins leben gerufen wird !

die pharmalobby hat einfach den daumen drauf. zuerst gehen sie gegen die harmlosen reiki heiler vor, dann verbieten sie homöopatische mittel, weil keine langzeitstudien vorliegen und jetzt auch noch die gesundheitsreform.!
es kann auch sein, dass der pharma langsam aber sicher die patienten weglaufen. viele menschen in meinem umfeld wenden sich an homöopaten und viele ärzte die studierten dr. med´s haben zusätzlich noch naturheilkunde belegt. es gibt glaube ich langsam aber sicher ein "erwachen" unter den menschen.

ich probiere auf jeden fall zuerst mal was alternatives, ich werf nicht gleich die chemiebomben ein.


u only get what u give


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

08.03.2004 um 09:20
hallo ihr
aber was ich nicht verstehe ist, wenn diese zahlen so bekannt sind und es auch noch bücher dazu gibt wiese gehen noch so viele einfach zum arzt da must du ja angst haben das der dich umbrignt oder nicht?


lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

08.03.2004 um 21:47
sofern jeder mit seinem arzt zufrieden ist, wird er wieder hingehen. erst wenn mal was schief geht, dann wird gemäckert. ist ja auch ok - für mich jedenfalls.

nur bei vielen "ernsthaften" sachen hast du ja keine alternative. wer kann denn einen knochenbruch sonst operieren oder eingipsen. also zuhause kannst du das nicht machen. unser ziel muss es sein, gesund zu sein und zu bleiben, sprich etwas dafür zu tun, dann geht denen die luft aus :-)

eine bekannte von mir war in der klinik, weil sie einen knoten in der achselhöle hatte. der arzt schickte sie gleich ins krankenhaus um eine biopsie zu machen. sie natürlich voll erschrocken - oh gott ein knoten - .... sie hat sich auch nicht die zeit genommen darüber nach zu denken. (ich hätte da noch eine woche drüber nachgedacht und mich informiert was man machen kann) sie also ins krankenhaus - OP - patologischer befund = bösartig!!! dann haben sie gleich - noch am selben tag - alle lympfdrüsen rausoperiert.

und stellt euch vor, was dann passiert ist! die patologen haben die gewebeprobe vertauscht! sie hatte gar keine bösartigen knoten es war nur fettgewebe. ...... passiert oktober 2003


u only get what u give


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

09.03.2004 um 14:52
@vampiro

da ich im gesundheitswesen tätig bin, kommt dann auch mal die meinung der betroffenen berufsgruppe:

leider sind einem auch die hände bei manchen dingen gebunden, beispiel: man sieht das ein mensch absolut keine chance mehr hat irgendwie weiterzuleben ohne an medikamente und maschinen angeschlossen zu sein, aber man darf diejenige person auch nicht sterben lassen, weil das als aktive sterbehilfe zählt und die in deutschland verboten ist. (dazu zählt auch verhungern, verdursten und ersticken) das einzige was man machen darf ist die therapie einfrieren, was bedeutet das man keine weiteren wege mehr geht und die medikamentendosis nicht erhöhen bzw. erniedrigen darf, also die krankheit als solche erhält bis die person auf *natürlichem* wege stirbt
das sind dinge die aber im gesundheitssystem und im hippokratischen eid so verankert sind und man diese erst abwandeln müßte um eine wende zu erzielen, sagen wir mal so, man müßte sogar das grundgesetz dazu ändern (§1 die würde des menschen ist unantastbar) und solange muß auf ganz grob gesehene weise *leichenpflege* weitergeführt werden, auch wenn es einem nicht passt

@lokisdarkdragon
man verdient als arzt im krankenhaus nicht sonderlich mehr als normales pflegepersonal (um kohle zu machen muß man schon in der oberen liga mitspielen)

und meine persönliche meinung: solange man nicht zum arzt geht ist man auch nicht krank bzw. bekommt keine krankheit angedichtet.... so mach ich es jedenfalls.... nur die pflichtbesuche wie zahnarzt :)

@chilly
verwechslungen geschehen in allen krankenanstalten, nur in den meisten fällen werden sie erfolgreich vertuscht

Alles Ding und Wesen hat seine Zeit...und über ein kleines hat es seine Zeit nicht mehr!


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

10.03.2004 um 14:16
ja das ist doch eh eine sauerei mit der sterbehilfe bis mal einer von den schreiend vor schmerzen im krankenhaus liegt und nichts anderes will als sterben mal sehen wie es denen dan geht. es ist doch mein körper und da kann ich doch wohl entscheiden wann ich sterben will und wan nciht.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

10.03.2004 um 14:40
@lola

klar kannst du entscheiden wann du sterben willst oder nicht.... aber wenn man sich net mehr artikulieren kann wird diese entscheidung auf die nächsten angehörigen übertragen (ehepartner, eltern...) und man sieht in den seltensten fällen das diese wollen das ihr familienangehöriger stirbt (egal wie alt sie sind)

allerdings kann man notariell festlegen lassen das man keine lebenserhaltenden maßnahmen jeglicher art möchte (nur von nem arzt bestätigt genügt nicht!) , dann gibt es nur eine ausnahme in der diese nicht beachtet wird und das ist in ner notfallsituation (unfall, etc.)

außerdem wird niemand lange vor schmerzen in nem krankenhaus liegen weil in solchen situationen zu starken schmerzmitteln gegriffen wird (das wohl bekannteste ist morphin)
also gilt weiter auch hier die regel: jeder ist seinen eigenen glückes schmied

Alles Ding und Wesen hat seine Zeit...und über ein kleines hat es seine Zeit nicht mehr!


melden

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

10.03.2004 um 14:40
@lola

klar kannst du entscheiden wann du sterben willst oder nicht.... aber wenn man sich net mehr artikulieren kann wird diese entscheidung auf die nächsten angehörigen übertragen (ehepartner, eltern...) und man sieht in den seltensten fällen das diese wollen das ihr familienangehöriger stirbt (egal wie alt sie sind)

allerdings kann man notariell festlegen lassen das man keine lebenserhaltenden maßnahmen jeglicher art möchte (nur von nem arzt bestätigt genügt nicht!) , dann gibt es nur eine ausnahme in der diese nicht beachtet wird und das ist in ner notfallsituation (unfall, etc.)

außerdem wird niemand lange vor schmerzen in nem krankenhaus liegen weil in solchen situationen zu starken schmerzmitteln gegriffen wird (das wohl bekannteste ist morphin)
also gilt weiter auch hier die regel: jeder ist seinen eigenen glückes schmied

Alles Ding und Wesen hat seine Zeit...und über ein kleines hat es seine Zeit nicht mehr!


melden
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

13.03.2004 um 13:30
@nightflower
wenn verwechlungen überall geschehen, dann bin ich aber froh, dass ich nicht umsonst eine brust hergeben musste !!!

tut mir leid, wenn es um menschen geht, dann darf so etwas nicht passieren. bei jedem lieferservice der waren verschickt, wird vermutlich die packliste mehr kontrolliert als im krankenhaus die gewebeproben.

dafür habe ich kein verständnis. sorry

u only get what u give


melden
enki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

17.03.2004 um 19:48
In der zeitschrift "Humanwirtschaft" stand ein bericht, in dem ich glaub Prof. Dr. Dörner zitiert wird, aus dem Dt. Ärzteblatt:
"Das Ziel muß es sein, alle Gesunde in Kranke umzuwandeln"...

Alles klar, und wann kommt dieses Schwein vor gericht, wann berichten die medien endlich über diese ungeheuerlichen Aussagen?

Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche


melden
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

17.03.2004 um 20:08
@enki
das ist ja der hammer - hast du dafür einen link?

wir sollten den kerl sein "r" klauen, ihn würzen und genüsslich verspeisen !

an alle: bemüht euch bitte gesund zu bleiben.

u only get what u give


melden
vampiro1982
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

17.03.2004 um 20:15
@enki

danke mal wieder für deinen Beitrag, ich probiere den passenden link dafür noch zu finden, mach weiter so, gefällst mir.!!!!1

LIEBER EIN TOTER JUDE ALS EIN TOTER DEUTSCHER


melden
Anzeige
enki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HEILEN VERBOTEN, TÖTEN ERLAUBT

17.03.2004 um 22:44
Hi Leute, ich glaub ich muß meine meldung revidieren. Hab jetzt quellen gefunden:
Im Deutschen Ärzteblatt am 20.09.2002 erschien der Beitrag „Gesundheitssystem: In der Fortschrittsfalle“ von Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus Dörner -

"...11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind. Fragwürdig ist die analoge Übertragung des Krankheitsbegriffs vom Körperlichen auf das Psychische. Einige Beispiele:..."

http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=32976%20

sowie "In eigener Sache: Wortklauberei":
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=38222

Equilibrismus e.V. in München Kommentar. ("Unser Verein setzt sich ein für eine Gleichgewichtung der Bereiche Ökologie, Wirtschaft, Politik, Kultur, Recht und Soziales. Dafür steht das Konzept des Equilibrismus" -Selbstdarstellung)
http://www.equilibrismus.de/de/aktuelles/kommentare/doerner.htm

Und hier bei http://www.humanwirtschaft.org das "Delikt", die Quelle des eventuellen Mißverständnisses.

Macht euch selbst ein bild.

Gruß Enki

Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt