Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

93 Beiträge, Schlüsselwörter: Streik Generalstreik Politik
co.kr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.06.2008 um 01:03
@jever2
Wie du sagst die Arbeitnehmer wollen immer mehr Geld! Die Arbeitnehmer doch aber genauso? Aber im Falle eines Streiks muss der Arbeitnehmer auf kurz oder lang immer den "Schwanz" einziehen.

Ich finde einfach jeder Arbeitgeber soll doch bitte das Recht haben das zu zahlen was er will, wenn es zu wenig ist, wird er es schon merken und es erhöhen oder untergehen weil er nicht wirtschaften kann?!

Was ist denn zB. wenn ein Arbeitgeber wirtschaftliche Probleme hat, dann ist er doch trotzdem am (für ihn zu hohen) Tarifabschluss gebunden, da kümmert es doch auch keinen.


melden
Anzeige
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.06.2008 um 01:21
Da hast du recht @ co.kr, fast jeder Arbeitgeber hat mal Krisenzeiten abgesehen von den übertriebenen Steuern die man zahlen muss, kommt noch der Lohn für die Arbeitnehmer hinzu. Du kannst den Arbeitnehmer jedoch nicht einfach Kündigen denn zum einen hast du die frisst einzuhalten und zum anderen bist du genauso abhängig vom Arbeitnehmer wie eben umgekehrt. Und Steuern nicht zahlen oder etwas später ist nicht drin das Finanzamt hat kein erbarmen für Krisenzeiten.


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.06.2008 um 06:52
jo co.kr und was mahcts du wenn dei arbeitgeber sich absprechen und alle nur noch scheisse bezahlen?^^


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.06.2008 um 11:25
Das Traurige ist eigentlich das hier immer eine Feindschaft zwischen Unternehmer und Arbeitnehmer hochgehalten wird.

die soll wohl im Regellfall so nicht vorherrschen.


Das Tarifrecht , soll die möglichkeite geben beiden Parteien Sicherheiten und Rechte bieten um ARbeitsbedingungen lohn ect, selbständig auszuhandeln, der STaat setzt nur mindestmaße.


und eigentlich funktioniert das ganz gut, nur übertreibt es mal die eine oder Andere Seite, ohne an die Konsequenzen zu denken. Siehe ÖTV, denn wer zahlt das? Alle STeuerzahler usw usw.


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.06.2008 um 11:39
ist es nicht so, dass mein bei einem streik mehr noch als interne probleme ausdrückt - ist es nicht so, dass vielmehr einfluss auf polit. entscheidungen in frage gestellt werden müssen

der jetzige streik wegen der milchpreise ist sicher gerechtfertigt - allerdings lehne ich die vernichtung eines lebensmittels strikt ab - hier läuft was falsch

streik ja jederzeit - was heißt übertreiben - was heißt der steuerzahler?

verfälschen nicht zuerst die wirtsch. machenschaften in der politik das bild?

ist es nicht so, dass subventionen keine erfolge bringen - weder für arbeitende noch für den steuerzahler

streiks müssen polit. entscheidungen in frage stellen und die politiker haben sich gefälligst der problematik zu stellen............


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 09:41
streik ist gerade wieder aktuell.

aber hier wird diefrage gestellt ob streiks überhaupt sinnvoll sind, es wird diefrage gestellt auf grund aktuellen strukturen ohne dabei die geschichte zusehen.

glaubt überhaupt einer, das die AG auch nur einen cent,damals pfennig freiwillig rausrücken.
glaubt auch nur einer,das AG die arbeitsbedingungen von sich aus menschlicher gestalten würden.

wer das glaubt sollte sich mal in länder umschauen wo es keine gewerkschaften gibt oder wo es verboten ist zu streiken. was gibt es da für löhne,welche arbeitsbedingungen herrschen da?

es sind zum teil die gleichen AG die hier auch ansässig sind.
AG nützen natürlich die möglichkeiten die sie haben, gnadenlos aus. sie sind gewinnorientiert auf teufel komm raus.

also wer glaubt das wir die gleichen bedingungen hätten wie sie heute sind ohne gewerkschaften und streik, der glaubt auch an den weihnachtsmann,osterhasen und den großen kürbis!


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 10:06
dasewige schrieb:glaubt überhaupt einer, das die AG auch nur einen cent,damals pfennig freiwillig rausrücken.
glaubt auch nur einer,das AG die arbeitsbedingungen von sich aus menschlicher gestalten würden.
Ja, ich. mansch tun das. Es gibt viele AG, die übertariflich bezahlen oder die MA an Gewinnen beteiligen, oder mehr Urlaubstage zugestehen. Das ist eine Folge von Angebot und Nachfrage und von der Erkenntnis, dass mies bezahlte AN weniger produktiv und weniger "treu" sind.

Allerdings stimmt es, dass das recht zu streiken wichtig ist und war. Einerseits, weil nicht alle AG so denken. und andereseits, weil es Branchen gibt, in denen AN eher austauchbar sind.
Das wichtigste ist die Betrachtung des Gesamtsystems. Der Idealfall ist eine Machtbalance zwischen AG und AN und der Umstand, dass keiner diese Macht unrechtmäßig ausnutzt.
dasewige schrieb:wer das glaubt sollte sich mal in länder umschauen wo es keine gewerkschaften gibt oder wo es verboten ist zu streiken. was gibt es da für löhne,welche arbeitsbedingungen herrschen da?
Das sind aber häufig Länder, die über eine schlechte Wirtschaft verfügen. Selbst in China haben sich die Arbeitsbedingungen von "sehr miserabel" auf "miserabel" verbessert. Ganz ohne Streiks.
dasewige schrieb:also wer glaubt das wir die gleichen bedingungen hätten wie sie heute sind ohne gewerkschaften und streik
Hätten wir nicht, das stimmt.
dasewige schrieb:den großen kürbis!
Was ist falsch daran, an den Großen Kürbis zu glauben?


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 10:27
@kleinundgrün
co.kr schrieb am 02.06.2008:Ja, ich.
ausnahmen bestätigen die regel. alter spruch,stimmt aber immer wieder neu.
kleinundgrün schrieb: Es gibt viele AG, die übertariflich bezahlen oder die MA an Gewinnen beteiligen, oder mehr Urlaubstage zugestehen. Das ist eine Folge von Angebot und Nachfrage und von der Erkenntnis, dass mies bezahlte AN weniger produktiv und weniger "treu" sind.
das sind AG, die zum glück langfristig planen und nicht von 12 uhr bis mittags. die wissen auch das loyalität keine einbahnstraße ist.
kleinundgrün schrieb:Das sind aber häufig Länder, die über eine schlechte Wirtschaft verfügen. Selbst in China haben sich die Arbeitsbedingungen von "sehr miserabel" auf "miserabel" verbessert. Ganz ohne Streiks.
jetzt hast du mich mit diesem argument totgeschlagen.solche art von argumenten werden in ähnlicher weise auch hier immer benutzt s. AG-präsi hundt,egal ob gerade ein hoch oder tief besteht.
kleinundgrün schrieb:Was ist falsch daran, an den Großen Kürbis zu glauben?
nichts,der ist wesentlich real und man kann ihn notfalls verspeisen!


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 11:00
In meiner Gegend gabs mal nen Streik in einer Firma, wobei aber die Arbeiter zerstritten waren, mit dem Effekt, dass nur eine Hälfte gestreikt hat, während die andere der Firma treu geblieben ist und weitergearbeitet hat. Die arbeitende Hälfte hat interresanterweise 90% der üblichen Gesamtproduktion geschafft.

Ergebnis war, dass der Streik sehr wohl eine Lohnerhöhung gebracht hat...für die treuen, nicht gekündigten Mitarbeiter.


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 11:04
@MareTranquil
ist das jetzt allgemein gültig?


melden

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 11:19
Ist ein meinem Betrieb ähnlich. Wenn gestreikt wird, dann nur die Arbeiter ,die Angestellten im Büro sieht man selten. Wobei die "Warnstreiks" der IG Metal in Bayern ein Witz sind. Manchmal verstehe ich die AG besser als die AN bzw. die Gewerkschaften.

Ich denke das es, in Firmen in denen die Produktion vom Management weit auseinander liegen, schon Sinn macht, mal zu Streiken, um auf diverse Missstände im Unternehmen Hinzuweisen. Allerdings sollte das so sein das der AG den Streik auch bemerkt. Was bei uns kaum der Fall ist.

Manchmal kommt man sich so vor wie die Leute die in der Wallstreet gestreikt haben. Unten stehen die Schäfchen und oben die Bosse die sich gerade ein Gläschen Sekt gönnen und sich denken:"schau dir die Idioten an!"

Ich finde die IG Metal hat sich zu weit von seinen AN entfernt. Was man auch schnell an denGesponserten Autos merkt und dem Umgang von Firmenchef zu Gewerkschaftschef. Ich persönliche Streike nicht mehr und suche die Gewerkschaft nur noch in rechtlichen Fragen auf ( musste ich aber auch noch nie). Da es für mich in meinem Betrieb einfach nichts zu Streiken gibt.


melden
Anzeige
noxxox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür streiken wir?: Ungewollte Nebeneffekte

04.09.2012 um 23:36
Wofür streiken wir?

Gewerkschafter lesen selten Zeitung, ausgerechnet in der Eurokrise zu Streiken, irgendwie fehl am Platz...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden