weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Prutalität!

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:00
Caligula war ein sehr grausammer Mann der vom ganzen Imperium gehasst und gefürchtet wurde.
Das hate seine Volgen er wurde am 24. Januar 41 in Rom ermordet.
Meine Frage ist war Caligula wirklich der grausamste und brutalste Herscher in der römischen Geschichte.
Mir erscheint das plausibel sein Regirungsmotto war:,, Sollen sie mich hassen wen sie mich nur fürchten!"
Das erscheint mir schon zimlich brutal.
Wen ihr noch einen prutaleren Kaiser findet nennt ihn und nennt Gründe wieso ihr ihn prutal findet.


melden
Anzeige

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:02
Was machte ihn denn so Brutal? Das Regierungsmotto allein klingt nicht so sehr brutal:


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:06
Er hat seine politischen Feinde ohne mit der Wimpern zu zucken umgebracht.
Oder wen ein Senator etwas falsches gesagt hat wurde er vor den anderen Senatoren von einen Prätoeaner erstochen.
Oder erh hat Laune gehabt seine Frau zu töten das hat er gemacht.
Nochmer Beweise?


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:12
Hier einige Fakten über Gaius Caesar Augustus Germanicus (* 31. August 12 in Antium; † 24. Januar 41 in Rom), postum bekannt als Caligula!!

Quelle: Wie immer Wikipedia: Caligula
Gewalt

Hauptgrund der Verschwörung war Caligulas ausufernde Anwendung von Gewalt, vor allem gegen Senatoren: Der Kaiser ließ die Hochverratsprozesse, die nach dem Tod des Tiberius vorübergehend ausgesetzt wurden, etwa gegen Mitte der Regierungszeit in großem Umfang wieder aufnehmen. Mindestens 36 Fälle teils grausamer Hinrichtungen oder anderer schwerer Bestrafungen wie der Verbannung sind literarisch unter Angabe des Namens belegt, wobei es sich bei diesen Opfern in der Regel um Angehörige der Oberschicht, teilweise auch um Soldaten oder Bühnendarsteller handelte. In einigen Fällen ließ Caligula Senatoren foltern, die rechtlich grundsätzlich vor der Folter immun waren. Hierzu boten allerdings die Hochverratsgesetze einen gewissen rechtlichen Spielraum. Sueton erwähnt die Ermordung von Verbannten, ohne allerdings konkrete Fälle anzuführen. Caligula mag durch seine Jugenderfahrungen ein übertriebenes Bedrohungspotenzial wahrgenommen haben. Durch die anfänglichen Prozesse wuchs auch die tatsächliche Gefahr eines Mordanschlages.

Dem Kaiser wird daher das Motto oderint, dum metuant zugeschrieben, das auf ein Zitat einer Tragödie des Lucius Accius zurückgeht. Hierin spiegelt sich der politische Stil der autokratischen Herrschaft, die Widerstand durch Gewalt bekämpft, anstatt durch Konsensbildung oder zumindest deren demonstrative Zurschaustellung ein derartiges Risiko zu verringern sucht. In ähnlicher Weise soll Caligula geäußert haben: „Hätte das Volk von Rom doch nur einen einzigen Nacken! [… damit ich es mit einem Mal erwürgen kann]“. Wörtliche Zitate in der antiken Literatur sind allerdings in ihrer Historizität fragwürdig; sie dienten dazu, den Charakter einer Person pointiert zum Ausdruck zu bringen.

Hinrichtungen von Senatoren werden beinahe ausnahmslos als Willkürakte des Kaisers beschrieben, der entweder aus sadistischer Mordlust oder in Reaktion auf geringfügige Vergehen (wie Kritik an der Kleidung des Kaisers) handelte. Das gleiche gilt für grausame Tötungen, besonders im Umfeld des nichtaristokratischen Kaiserhofs, bei denen der Kaiser seinen Anspruch auf totale Ermessensfreiheit zynisch zum Ausdruck brachte. Abweichend davon lässt sich aus der allgemeinen Regierungsrichtung vermuten, dass es Caligula letztlich mehr oder weniger um eine systematische Entmachtung des Senats ging, indem er einige Senatoren beseitigen ließ und die übrigen einschüchterte. Für diese Annahme sprechen Auffälligkeiten seiner Regierung, die im Folgenden diskutiert werden.

Es finden sich außerdem überlieferte Berichte von Zwangsprostitution und Vergewaltigungen seitens des Kaisers, denen Angehörige der Oberschicht zum Opfer fielen. In der Forschung werden jedoch einige Berichte über Caligula (und andere Kaiser) in ihrer Historizität angezweifelt und dem Bereich der Tyrannentopik zugewiesen, da sich auch bei anderen negativ bewerteten Herrschern der römischen und vorrömischen Antike vergleichbare Berichte in auffälliger Weise wiederholen. Unbestätigte Gerüchte sowie literarische Bearbeitungen, z. B. im Rahmen von Tragödien, oder Bezugnahmen auf typologisch vergleichbare Herrscherpersönlichkeiten finden oft als historische Berichte Eingang in die Literatur. So geben einige Geschichtsschreiber in methodischen Abschnitten darüber Auskunft, dass fiktionale Elemente zur nachdrücklichen Charakterisierung einer Person legitim seien. Nur selten lässt sich allerdings mit letzter Sicherheit entscheiden, was zu diesem Bereich zu zählen ist, so dass sich gerade im Falle Caligulas eine Reihe historischer Probleme ergeben.
Um der Diskussion mehr Grundlagen zu verleihen!!


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:14
Richtig danke Jofe war zu faul zu schreiben, aber das habe ich in Kurzfassung geschrieben was ist dein Bild von Caligula?


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:17
@Gevaudan
Gevaudan schrieb:was ist dein Bild von Caligula?
Er war wie viele Herrscher seiner Zeit ein Grössenwahnsinniger und Selbstverliebter Mensch, dem dies am Ende zum Verhängnis wurde!!

Nicht mehr und nicht weniger!!


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:17
Na gut, vielleicht war er etwa Grausamerer als vergleichbare Römische Kaiser. Aber jeder Herrscher hatte doch etwas dreck am Stecken.

Nehmen wir Kaiser Nero.
Agrippina verlor nach und nach die Kontrolle über ihren Sohn. Sie drohte deshalb durch Intrigen, Verschwörungen und Bestechungen Nero zu stürzen. Nero, der seine Mutter fürchtete, setzte eine Untersuchungskommission ein, der auch Seneca angehörte, die Agrippina jedoch nichts nachweisen konnte. Unter Mithilfe seines ehemaligen Lehrers Anicetus, inzwischen zum Admiral geworden, wollte er Agrippina mit einem eigens dafür präparierten Schiff versenken lassen. Es gelang dieser jedoch, an Land zu schwimmen. Am 23. März 59 ließ er sie in ihrer Villa ermorden, als Rechtfertigung wurde ihr ein Anschlag auf Nero unterstellt und notdürftig bewiesen. Die Beteiligung von Seneca und Burrus an diesem Verbrechen ist unklar. Vermutlich wussten sie von dem Anschlag zu Wasser nichts, befürworteten jedoch die anschließende Ermordung. Nero ließ auch zahlreiche Hochverratsprozesse durchführen und zog – wie es übliche Praxis war – das Vermögen der Hingerichteten ein.

Nero verliebte sich Ende 58 in Poppaea Sabina. Diese forderte ihn auf, Octavia zu verstoßen. Schließlich ließ der Kaiser 62 seiner kinderlosen Frau ein Verhältnis mit einem Sklaven anhängen und verbannte sie, um zwölf Tage später seine Geliebte zu heiraten. Es kam daraufhin zu schweren Unruhen und Aufständen, weil Octavia beim Volk sehr beliebt war. Deshalb ließ Nero das Gerücht streuen, Octavia habe zusammen mit ihrem Geliebten versucht, den Kaiser abzusetzen, und Nero verbannte sie auf eine Insel. Nero gab den Auftrag, ihr die Pulsadern aufzuschneiden und sie in heißem Dampf zu ersticken, was wenige Tage später auch erfolgte.

Nero und Poppaea hatten eine gemeinsame Tochter, Claudia. Sie wurde am 21. Januar 63 geboren, starb jedoch vier Monate später. Zwei Jahre später war Poppaea wieder schwanger. Es wird behauptet, Nero hätte sie während dieser Zeit aus Verärgerung durch einen Fußtritt in den Unterleib getötet, diese Darstellung ist jedoch umstritten; sicher ist nur, dass Poppaea während ihrer Schwangerschaft im Jahre 65 gestorben ist.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:20
Ja, Ja, aber du must mal den Beitrag von Jofe lesen und dreck am Stecken es steht fest meine Frage war nicht wer der Kaiser mit den meisten Drecken am Stecken ist und das ist Caligula an der Spitze!


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:23
Nun in anbetracht der Fakten, ist mir kein Kaiser bekannt, der das toppen könnte. Aber ich sage ehrlich, ich kenne nicht alle Römischen Kaiser.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:24
Habe mich verschrieben will, aber damit sagen das auf der Liste prutaler Kaiser Caligula an der Spitze ist.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:26
Ok man könnte Comodus mit Caligula verkleichen Comosus war ein Adoptivkaiser, aber sicher war ich mir nicht.
Es steht fest das Comodus auch sehr brutal vorging wen du willst kannst die beiden ja verkleichen.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:43
Na ja, viel steht nicht über Commodus. Aber sehr beliebt schien er nicht zu sein.
Die Regierung des Kaisers Commodus wurde gegen Ende immer stärker von Misstrauen und Justizmorden geprägt, insbesondere nach einem fehlgeschlagenen Attentat im Senat auf ihn. Commodus vernachlässigte laut den - ihm feindlich gesinnten - Quellen die Staatsgeschäfte und gefiel sich insbesondere in der Rolle des Herkules, die er auch als Gladiator in der Arena vor dem Volk zeigte. So wurde er bald zum Gegenstand des Spotts der Senatoren.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:46
Also was sagst du Caligula oder Comodus?
Oder kennst noch andere Kaiser die man Verkleichen kann?


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:50
Nein Also ich kenne wie gesagt nicht so viele Römische Kaiser. Und Augustus und Cäsar waren denk ich nicht so Brutal in ihrer Vorgehensweise.

Aufgrund der wenigen Fakten über Commodus würde ich zu Caligula tendieren.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 19:55
Richtig kannst ja ein wenig reagiren und dan kannnst ja wieder was reinschreiben.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:00
@Gevaudan
@DerFremde

Gaius Julius Caesar war nie Kaiser des römischen Reiches...


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:02
Er hatte, aber die gleiche Macht wie ein Kaiser.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:02
@eyecatcher

Ja er hat sich zum´Alleinherrscher ausrufen lassen.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:04
Ganz recht, aber ich habe gegoogelt und habe etwas über den Kaiser Domiian herausgefunden den kann man auch verkleichen.


melden

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:05
@Gevaudan
Gevaudan schrieb:Er hatte, aber die gleiche Macht wie ein Kaiser.
War aber kein Kaiser, sondern "nur" Diktator auf Lebenszeit als er denn "gestorben wurde" ;) !!


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:07
Wieso fasziniert euch die Grausamkeit der römischen Herrscher?
In jüngster Zeit gibt es doch genug Leute die mindestens genauso schlimm waren
z.B. Stalin usw.


melden
Anzeige

Caligula schlimmster Kaiser von Romanum?

14.03.2010 um 20:08
@eyecatcher

Joar oder Heinrich VIII


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden