Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bürgerkrieg in Thailand

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Thailand
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 02:31
heute nacht läuft auf allen internationalen news channels das gleiche... rauchschwaden über bankok, die regierungstruppen haben wohl teile des besetzen gebiets gestürmt.
denkt ihr das wird thailand zerreißen? rothemden gegen gelbhemden, aufsteiger und verlierer gegen alte elite... der könig ist gesundheitlich anscheind zu schwach einzugreifen.
das werden noch heiße wochen in thailand


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 02:41
Den sie da unterstützen,Thaksin Shinawatra,scheint aber auch nicht das Gelbe vom Ei zu sein.Autoritär,Egoman,korrupt und steinreich


melden

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 11:11
Ich denke wir sehen unabhänig wie blutig die Besetzung Bankoks wird in Tailand in den nächsten Jahren einen echten Bürgerkrieg oder Regimewechsel.

Die Menschen sind als friedliche Demonstration zusammen gekommen, als "Demonstration in letzter Instanz" und nichts hat sich geändert. Sie haben eine Gesetze verstoßen, die Demo nicht beendet. Unschuldige Unbewaffnete wurden erschossen und die Führer gezielt ausgeschaltet.
Jetzt klärt das Militär die Aktion und schickt all die armen Menschen die nichts erreicht haben wieder zurück in ihre Elends- und Armutsviertel im Norden und Osten des Landes.
Da mit "friedlichen" und "demokratischen" Mitteln nicht erreicht wurde, ist das die Legitimation der Bevölkerung nun radikaler vorzugehen. Die Regierung wird schnell die Kontrolle über einige Gebiete verlieren, und die, die in Bankok mit Zwillen auf Soldaten geschossen haben, und erleben mussten wie Ihre Mitstreiter dafür mit Kopfschüssen hingerichtet wurden, werden sich radikalen Gruppen anschließen, die jedes Mittel der Gewalt befürworten.
Der Samen ist gesäht.

http://nationsstate.blogspot.com/2010/05/weapons-of-weak.html
http://www.schoenes-thailand.de/startseite/der-weg-zur-wahl/5949-wie-geht-es-weiter
http://www.vaitor.com/?p=1640


melden

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 11:31
Rothemden-Anführer kapitulieren, Börse in Flammen
Seit Wochen hielten die Demonstranten in Thailands Hauptstadt Bangkok ein Geschäftsviertel besetzt. Jetzt haben die Anführer der Regierungsgegner aufgegeben. Sie stellten sich am Mittwoch im Polizeihauptquartier den Sicherheitskräften.

Die Protest-Anführer reagierten damit auf die Erstürmung ihres Protestlagers durch Regierungssoldaten am Mittwoch. Dabei kamen angeblich mindestens fünf Menschen ums Leben, darunter ein italienischer Fotograf. "Wir wollen weitere Verluste unsere Brüder und Schwestern unter den Rothemden verhindern", sagte Weng Tojirakarn, einer von sieben Führer der Protestbewegung, die gemeinsam ihre Entscheidung verkündeten. Er rief die Regierungsgegner dazu auf, das Stadtzentrum zu verlassen. Ein weiterer Führer der Rothemden, Natawut Saikua, sagte: "Wir haben unser Bestes getan." Die Erklärung rief Unmutsäußerungen bei den Regierungsgegnern hervor.

Kurz nach der Aufgabe der Demonstranten detonierten in ihrem Umfeld Augenzeugen zufolge drei Granaten. Mindestens zwei Soldaten und ein kanadischer Journalist seien schwer verletzt worden. Die Demonstranten würden aus der Innenstadt vertrieben, kündigte Regierungssprecher Panitan Wattanayagorn im Fernsehen an. Der Einsatz werde den ganzen Tag andauern. "Das ist der Tag X", sagte ein Soldat.

Tausende Soldaten und Polizisten waren zuvor in Bangkok zusammengezogen worden. Die Truppen forderten die Menschen über Lautsprecher auf, nach Hause zu gehen. Es kam zu Schusswechseln zwischen Armee und Demonstranten, Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein und stürmten mit gepanzerten Fahrzeugen das Protestlager. Panzer rissen die Barrikaden aus Gummireifen ein. Zwischen den Wolkenkratzern der Innenstadt stiegen dicke schwarze Rauchwolken auf.

Etliche Demonstranten leisteten aber dennoch Widerstand. Nach Angaben der Feuerwehr brannten die Börse und mehrere Einkaufszentren. In mehreren Stadtteilen fiel zudem der Strom aus.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,695538,00.html#ref=rss


melden

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 11:33
Die Konfliktparteien

Die Rothemden

Rothemden nennen sich die Anhänger des 2006 gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra. Sie werden angeführt von der außerparlamentarischen Opposition der "Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur" (UDD), die sich nach dem Militärputsch gründete und Verbindung zu Thaksin im Exil hält. Die UDD hat ihre Anhänger vor allem unter der ärmeren, wenig gebildeten Landbevölkerung im Norden und Nordosten Thailands. Thaksin band sie an sich, indem er ihnen eine Stimme gab, eine günstige Krankenversicherung einführte und Entschuldungsmaßnahmen einleitete.
Auch Studenten und demokratiebewegte Mitglieder der Mittelschicht haben sich den Rothemden angeschlossen. Sie fürchten um die Demokratie in Thailand und möchten den Einfluss der Militärs und städtischen Eliten zurückdrängen. So unterstützen zwar nicht alle heutigen Rothemden uneingeschränkt Thaksins Kurs – der Unmut über den Putsch des Militärs 2006 aber eint die Demonstranten.
Die UDD hält die derzeitige Regierung für illegal. Sie verlangt Neuwahlen und setzt auf einen Sieg der Puea Thai Partei (PTP), die Thaksin nahesteht.

Die Gelbhemden

Die Gelbhemden oder Gelben sind eine lose Gruppe aus Royalisten, Militärs, Geschäftsleuten und Angehörigen der städtischen Ober- und Mittelschicht, die sich in der "Volksallianz für Demokratie" (PAD) organisiert haben. Besonders stark sind sie in der Millionenmetropole Bangkok vertreten. Sie tragen Gelb – die Farbe des Königs. Im Parlament unterstützen sie die regierende konservative Demokratische Partei (DP).
Seit 2006 protestierten sie immer wieder gegen den umstrittenen Premier Thaksin Shinawatra, der seine politische Macht benutzt haben soll, um sich privat zu bereichern. Sie beschuldigten Thaksin der Korruption, des Machtmissbrauchs und der mangelnden Loyalität gegenüber dem in Thailand überaus geschätzten Königshaus. Hunderttausende nahmen damals an Straßenprotesten teil, 2008 blockierten Anhänger zwei Wochen lang die Flughäfen von Bangkok und erzwangen so den Sturz einer Regierung von Thaksin-Anhängern und Neuwahlen.

Quelle Spiegel Online


melden
DerAlchimist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 14:34
Das ist der duemmste und unnoetigster Konflikt den es zur Zeit gibt. Allein die laecherliche Teilung zwischen Gelb und Rot. Falls hier jetzt jemand denkt, die Farben haetten irgendeine Bedeutung, der hat sich getaeuscht. In THailand ist es nun einmal so, das in manchen Tagen die Bevoelkerung Rot traegt, in anderen Gelb, Gruen usw.

Die Medien stellen die Roten so dar, als ob sie die armen usw waeren. Ihr muesst euch mal ueberlegen, was die Roten ueberhaupt wollen. Die wollen diesen gestuerzten Ministerpraesidenten Thaksin Shinawatra wieder an die Macht fuehren. Der Mann ist durch Betrug und Korruption zum Billionaer geworden und das in einem Land, wo viele Schueler nicht einmal Papier zum schreiben haben. Die Roten sind einfach unnoetige Troublemakers, die nur ihrem persoehnlichen Gier folgen. Es geht denen nicht um alle Menschen, sondern jeder einzelne nur um sich selbst. Das alles hat mir einer erzaehlt, der um die 20 Jahre dort gelebt hat.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 15:35
@DerAlchimist Thaksin und seine partei wurde gewählt, es ist das gute rcht der leute solange auf die straße zu gehn bis die demokratisch legitimierte regierung wieder eingesetz ist, bzw es gerechte neuwahlen gab, ohne verbot einer großen partei damit die nicht gewinnt.

das bei den roten mittlerweile nicht nur bauern sondern auch überzeugte großstadt demokraten mitmaschieren ist schon mal ein gutes zeichen


melden
DerAlchimist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 15:41
@25h.nox

Meine Fresse was du fuer ein Unsinn verzapfst. Nur weil sie rote Hemde tragen, heisst das nicht, dass die kommunistisch angehaucht sind, im Gegenteil.


melden

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 16:38
Armee und Rothemden machen Bangkok zum Schlachtfeld
Die Anführer der sogenannten Rothemden haben sich nach dem Einmarsch der thailändischen Armee zwar ergeben, doch die Situation in Bangkok ist danach eskaliert. Mindestens fünf Menschen kamen am Mittwoch bei schweren Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und der militanten Opposition ums Leben, darunter ein italienischer Fotojournalist. Mindestens 60 Menschen wurden verletzt.

Sieben Anführer der Demonstranten hatten sich der Polizei ergeben, "um weiteres Blutvergießen zu vermeiden", wie sie sagten. Doch ihren Anhänger war das egal: Sie reagierten mit wütenden Protesten. Fensterscheiben wurden eingeschlagen und nach Behördenangaben insgesamt 15 Brände in der Hauptstadt gelegt. Die Börse, mehrere Banken, Einkaufszentren, das Siam-Theater und der Hauptsitz der städtischen Stromversorgung wurden in Brand gesteckt. Dicke Rauchwolken standen über der Zehn-Millionen-Einwohnerstadt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,695656,00.html#ref=rss


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

19.05.2010 um 17:25
@DerAlchimist die stehn hinter der gewählte regierung... das ist ein fakt...


melden

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 08:28
Demonstranten legen Brandserie in Bangkok

Bei Unruhen in einem Tempel starben neun Menschen, Regierungsgegner legten Dutzende Brände: Die thailändische Hauptstadt Bangkok wird von neuen Unruhen erschüttert, Militärs und Oppositionelle liefern sich Schusswechsel. Inzwischen flammten Krawalle auch im Norden des Landes auf.

Quelle:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,695762,00.html#ref=rss

Hoffen wir mal, dass sich die Lage schnellstmöglich wieder einigermaßen stabilisiert. Thailand steht meiner Meinung nach an der Grenze zum Bürgerkrieg, ein Land, in dem ich das nie erwartet hätte.

Nur ist die Frage wie es weitergehen soll?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 08:52
@bo
bo schrieb:Thailand steht meiner Meinung nach an der Grenze zum Bürgerkrieg, ein Land, in dem ich das nie erwartet hätte.
Schaue dir mal die (politische) Geschichte Thailands an, dann wirst du sehen dass es gar nicht so unmöglich ist


melden
kosmoorion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 08:54
Nimmt euch ein Beispiel- an die thais, die essen scharf und kämpfen für ihre rechte, das sollten die leute auch hier machen , ich bin Pazifist, aber das Geist nicht, das man nicht stechen darf,für sein recht muss man kämpfen


melden

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 09:00
Viele Konflikte in anderer Ländern lassen sich nicht mit dem beliebten wie überkommenen Rechts-Links-Schema fassen.
Mir scheint es so, als würden dort zwei korrupte Strömungen darum rangeln, wer sich als nächstes die Taschen füllen darf. Die Schweine drängeln am Trog und das Volk kann dabei nur verlieren.


melden
kosmoorion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 09:02
Ja die Politik ist überall so, die wollen nur das beste von uns. Unserer Geld


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 09:38
Da kann man mal sehen, was sogenannte "Nachrichten" mit den Köpfen anstellen können, brechtigter Widerstand der Bevölkerung ist für mich kein "Krawall" @bo,
ich nenne das revolutionäre Erhebung.


1. Die in der Weltpresse verbreiteten Nachrichten stammen zumeist aus thailändischen Regierungskreisen.

2. Die sogenannten Redshirts wollen nicht den (2006 während eines Auslandsaufenthaltesaus vom Militär aus dem Amt geputschten) Thaksin zurück, sondern sie demonstrieren vor allem gegen Armut, Verteilungsungerechtigkeit und für Neuwahlen. Die jetzige Regierung ist nicht gewählt sondern nach dem Putsch 2006 "eingesetzt" worden und vertritt die Interessen der Reichen.@Warhead

3.Ich war selbst von Anfang März bis April in Thailand (Norden und Süden), auch in Bangkok. Bereits Anfang März waren dort annähernd 100000 Menschen auf der Straße, die betont friedlich gegen Armut, Korruption und für Wahlen demonstrierten.
Zuerst war ich aufgrund von Zeitungsberichten in der "Bangkok Post" ängstlich, nach Bangkok zu fahren, vor allem deshalb, weil mein Sohn dabei war. Dann bin ich aber doch hin und habe mit einigen "Redshirts" gesprochen.

Die damalige Dauerdemo lief bewußt friedlich ab. Die Redshirts fuhren tagsüber mit riesigen Autokonvois durch Bangkoks Straßen, und behinderten den Verkehr. Bis zu 12 Personen standen dabei auf Pickups, 'red shirts' am Körper, rote Fahnen am Fahrzeug und die meisten trugen -auch als Zeichen der Liebe und Friedfertigkeit- etwa 30 cm große rote Klapperherzen aus Plastik in der Hand.
Es kam zu spontanen Solidaritätsbekundungen der Bevölkerung Bangkoks.

Beeindruckendster Teil der für mich so noch nicht erlebten Demonstrationsform war, dass sich annähernd 100000 demonstrierende Menschen Blut abnehmen ließen (von sympathisierenden Ärzten und Sanitäterinnen in eigens dafür aufgestellten Zelten unter hygienischen Bedingungen).
Das Blut wurde danach auf dem Weg zum Putschparlament und vor dem Haus des ins Amt geputschten Ministerpräsidenten vergossen.
Von dieser Widerstandsbewegung der Armen gegen die Reichen war in der Weltpresse kaum ewas zu lesen. Mir kam es so vor, als würde das totgeschwiegen.

Erst als klar war, dass die "Redshirts" nicht abziehen wollten, wurden Meldungen über angeblich drohende Demonstrantengewalt gestreut.
Eine angebliche Meldung der CIA warnte vor Gewalt und die regierungstreuen Medien verstärkten ihre Hetzkampagne gegen die Redshirts.
Zwei der Redshirts, mit denen ich gesprochen hatte, versicherten mir, daß sie bewußt friedlich demonstrieren, sie aber sicher wären, dass irgendwann die Armee "gewalttätig" eingesetzt würde.

Am 9. und 10. April war es dann so weit.
Höchstwahrscheinlich ein paar Scharfschützen der Armee erschossen einige Demonstranten. Die Regierung bestritt eine Beteiligung und verwies auf eine "third hand", eine angeblich dritte Partei, die Interesse an einer gewalttätigen Eskalation hätte.
Tatsächlich wurde die Widerstandsbewegung durch die Medien immer stärker mit Gewalt in Verbindung gebracht, bis vor wenigen Tagen die Armee brutal und mit modernen Waffen gegen die demonstrierende Bevölkerung eingesetzt wurde.
Die wehrte sich offensichtlich mit brennenden Barrikaden und zündete einige Symbole des Reichtums (moderne Kaufhäuser) und auch Verwaltungsgebäude in den nördlichen Provinzen an.
Die Regierung verhängte über Bangkok und einige nördlich Provinzen Ausgangssperren. Ende offen.

@DerAlchimist
DerAlchimist schrieb:Meine Fresse was du fuer ein Unsinn verzapfst
Den "Unsinn" sehe ich nicht bei @25h.nox, sondern in Deinen Beiträgen.


melden

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 09:45
@Koriander

Ich habe nichts von Krawall geschrieben, das stand so im Artikel vom Spiegel ;)

Ich sehe es ähnlich wie Doors der schrieb:
Doors schrieb:Mir scheint es so, als würden dort zwei korrupte Strömungen darum rangeln, wer sich als nächstes die Taschen füllen darf.


melden
kosmoorion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 10:03
vieleicht wollen die regierungen und denn medien, das die leute denken ,das da unten ist nur politik und gekldmachrei, weil sie angst haben das wir im westen auch langsam gegen die regierung auf stehemn sollten
@Koriander
du hast recht man


melden

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 10:13
DerAlchimist schrieb:Das ist der duemmste und unnoetigster Konflikt den es zur Zeit gibt. Allein die laecherliche Teilung zwischen Gelb und Rot. Falls hier jetzt jemand denkt, die Farben haetten irgendeine Bedeutung, der hat sich getaeuscht. In THailand ist es nun einmal so, das in manchen Tagen die Bevoelkerung Rot traegt, in anderen Gelb, Gruen usw.

Die Medien stellen die Roten so dar, als ob sie die armen usw waeren. Ihr muesst euch mal ueberlegen, was die Roten ueberhaupt wollen. Die wollen diesen gestuerzten Ministerpraesidenten Thaksin Shinawatra wieder an die Macht fuehren. Der Mann ist durch Betrug und Korruption zum Billionaer geworden und das in einem Land, wo viele Schueler nicht einmal Papier zum schreiben haben. Die Roten sind einfach unnoetige Troublemakers, die nur ihrem persoehnlichen Gier folgen. Es geht denen nicht um alle Menschen, sondern jeder einzelne nur um sich selbst. Das alles hat mir einer erzaehlt, der um die 20 Jahre dort gelebt hat.
Wenigstens einer der die Situation detailgetreu widergibt. Man muss davon ausgehen das die jetzigen "Demonstranten" Terroristen die auf Yaba sind und von Thaksin finanziert werden. Wahrscheinlich haben die mit der Gewalt angefangen. Auch sollte man an die Menschen denken die in Bangkok Arbeiten, diese können das nicht mehr durch die roten Terroristen...


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 10:27
@bo
Ich sehe es ähnlich wie Doors der schrieb
Doors schrieb:
Mir scheint es so, als würden dort zwei korrupte Strömungen darum rangeln, wer sich als nächstes die Taschen füllen darf.

Das scheint ein Dilemma von Revolutionen zu sein, zumindest war es so oder so ähnlich meistens. Auch bei der großen Französischen Revolution ist das Volk auf den Karren Revolution aufgesprungen, der von der Bourgeoisie zur Verfügung gestellt wurde.

Dennoch bleibt die Hoffnung, dass eine revolutionäre Erhebung großer Teile der Bevölkerung
Unterdrückung, Korruption, Unfreiheit und ungerechte Verteilunsverhältnisse beseitigen kann.
Der andauernden weltweiten Verarmung der Völker durch profitgierige Millionäre, Milliardäre, Banker, Spekulanten und deren politischen Helfershelfer kann vermutlich nur noch eine große Revolution beikommen.

Trotz der auch in Thailand vorhandenen Medienpräsenz und Manipulation ist es für mich erstaunlich, wie viele Menschen auf die Straße gehen und wirklich kämpfen. Der Aufstand in Thailand macht mir zumindest Hoffnung, dass Widerstand noch möglich ist.
Er zeigt aber auch, wie die Herrschenden reagieren:
Zur Herrschaftserhaltung lassen sie nicht nur ihre Medienhuren schreiben, sondern auch die eigene Bevölkerung zusammen schießen.

In Deutschland und in vielen anderen Ländern ist eine Erhebung der Bevölkerung schon längst überfällig. Vielleicht haben wir ja neben der Medienpräsenz in unseren Köpfen auch Beruhigungsmittel und Blödmacher im "Trinkwasser" g*.

Ich bin davon überzeugt, dass in Deutschland eine solche Protestform schon viel eher gewaltsam niedergeknüppelt und niedergeschossen worden wäre.

Aber hier ist ja Freiheit auch gar nicht erlaubt, schon gar nicht Demonstrationsfreiheit. Da muß man erst einmal um Erlaubnis bitten...

Sie haben uns die Freiheit genommen. Sie bedrohen uns mit Waffengewalt. Sie verarmen uns. Sie belügen und betrügen uns.
Alle 4 Jahre können wir nur wählen, wer uns die nächsten 4 Jahre ausbeutetet und unterdrückt in der sogenannten parlamentarischen Demokratie. Eine Wahl haben wir nicht. Parlamentarische "Demokratie" ist Verarschung.
Was wir brauchen ist eine direkte Demokratie, weltweit, auch hier und in Thailand.

Lieber lassen die Herrschenden die Bevölkerung morden, als dem Volk die direkte Demokratie zuzugestehen.


melden
DerAlchimist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 11:08
@Koriander

Den "Unsinn" sehe ich nicht bei @25h.nox, sondern in Deinen Beiträgen.

Ich bin zwar Revolutionen nicht abgeneigt, aber laut meinem Bekannten ist es eben nicht so, wie du es erzaehlst. Du und er haben beide verschiedene Meinungen, obwohl ihr dort eine lange Zeit verbracht habt. Ich werde ihn noch einmal dazu befragen. Ich verbreite ungern Unsinn und werde deshalb Recherche zum Thema machen. Ich versuche die Wahrheit zu erkennen, deshalb habe ich ja den Bekannten zum Thema gefragt und nicht nur irgendwelche Zeitungsartikeln gelesen.

peace out


melden
Anzeige
DerAlchimist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Thailand

20.05.2010 um 11:11
@Koriander

Hab noch ein kleines Bildchen fuer dich. ;)

pr62806,1274346707,201022573926810734 3


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt