Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Massaker von Xocali

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 15:41
warum wurde jetzt eigentlich Threadtitel geändert?warum darf man hier nicht etwas schreiben was manche menschen anscheinend nicht so passt?darf man sein meinung hier nicht frei äußern?
warum darf man über dinge nicht reden die halt geschichtlich nicht so kla sind? (letztens wurde mal wieder ein thread über armenien geschlossen..) und dabei schreiben was man wirklich denkt..
die ganze menschheit muss und kann nicht die gleiche meinung haben wie in westen so herrscht..


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 15:41
@Afterlife

Die Situation liegt aber anders beim Begriff ,,Völkermord". Ein einzelner Mensch ist kein Volk.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 15:49
Ach nein, das sage ich gar nicht. Ich behaupte zu diesem Thread wenig, weil es mir weniger darum geht. Nach meiner Ansicht ist jedes Massaker ein Völkermord sobald es systematisch vorgesehen wird. Mehr geht es mir darum, dass auf der ersten Seite Implikationen und Unterschiede dafür gab, dass das eine weniger schlimm sei als das andere. Und das den Toten gegenüber einfach nicht fair.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 16:15
Wir reden hier von einer international anerkannten Definition. Da ist "Völkermord" eben anders definiert, als "Massaker". Die inflationäre Verwendung des Wortes "Völkermord" relativiert die Größenordnung und Grausamkeiten anerkannter Völkermorde. Die Frage gebe ich zurück, warum muss man ein Massaker, was ein grausames Wort und noch grausamere Taten beinhaltet, hier unbedingt in einen Völkermord umbenennen?

Nur um damit eine augenscheinliche Ebene zu schaffen, mit anderen allerdings anerkannten Völkermorden, um dann leichter mit dem Finger zeigen zu können und zu meinen: "die haben aber auch!" ?


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 16:18
Meinst du damit mich? Oder ist das generell geschrieben?

Falls mich, dann betone ich meine Randbemerkung die Intention hatte, das eine nicht weniger schlimm zu sehen wie das andere. Weil ich auf der ersten seite sowas herauslas


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 16:19
@Afterlife
Ich habe die Frage auch aus dem Thread aufgegriffen und darum auch niemanden persönlich und direkt angesprochen.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 17:53
@Kc
Kc schrieb:Entscheidend dürfte wohl sein, ob systematisch eine größere Zahl von Menschen getötet wurde, weil sie zu einer bestimmten Volksgruppe gehörten.

Wenn in einem Krieg meinetwegen hundert Menschen getötet werden, dann sind das auf jeden Fall Kriegsopfer.
Es waren ja keine Kriegsopfer, aller Bombe hatte ausversehen sein Ziel verfehlt oder ähnliches, Armenier töteten absichtlich, systematisch und gezielt Zivilisten, Frauen und Kinder, dass belegen die Fakten.

Es war klar ein Völkermord.

@Zyklotrop
@schmitz

Und an die anderen Relativerer des Völkermords:

Wenn man also eine Bevölkerung, Zivilisten, Unschuldige Frauen und Kinder zielgerichtet, systematisch abschlachtet ist das kein Völkermord nur weil dabei nicht genug Leute umgekommen sind ?

Dann Frage ich euch: Ab wie viel toten wird den ein gezieltes Abschlachten zum Völkermord ?

Ich frage deshalb, weil ihr anscheinend intelligent genug seid anhand der Zahl der Opfer bestimmen zu können ob es ein Völkermord war oder nicht.

Meine Meinung: Das was ihr da behauptet ist völlig absurd, denn nicht die Zahl der Opfer bestimmt ob eine Handlung ein Völkermord war oder nicht sondern, um es kurz zu sagen, die Absicht samt der Tat, das sagt auch Wikipedia und die UN-Konvention sowie das Deutsche Völkerstrafgesetzbuch was die Definition von Völkermord angeht.

Oder auch genauer hier nach zu lesen:

Kennzeichnende Merkmale der Straftatbestände

Zu beachten ist, dass nur die Absicht zur Vernichtung der Gruppe erforderlich ist, nicht aber auch die vollständige Ausführung der Absicht. Es muss eine über den Tatvorsatz hinausgehende Absicht vorliegen, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.

Die Handlungen nach Artikel II Buchstaben a) bis e) der Konvention (in Deutschland umgesetzt durch § 6 Abs. 1 Nr. 1 bis 5 VStGB) hingegen müssen tatsächlich (und willentlich) begangen werden. Dies bedeutet insbesondere, dass es nicht vieler Opfer bedarf, damit die Täter sich des Völkermordes schuldig machen. Bloß ihre Vernichtungsabsicht muss sich auf die ganze Gruppe oder einen maßgeblichen Teil von ihr richten. Die Täter erfüllen den Straftatbestand beispielsweise, wenn sie – in dieser besonderen Absicht – einzelnen Gruppenmitgliedern ernsthafte körperliche oder geistige Schäden zufügen oder den Fortbestand der Gruppe verhindern wollen, etwa durch Zwangskastration. Eine Anklage wegen Völkermord bedarf daher nicht der Ermordung auch nur eines Menschen.

Wikipedia: Völkermord

Wie ich schon bereits sagte, Armenien tötete absichtlich, systematisch und gezielt Zivilisten, Frauen und Kinder, dass belegen eindeutig die Fakten sowie Unabhängige Quellen und Beobachter, sowie Zeugen!

@Merlina

In diesem Sinne verstehe ich nicht wieso man den ursprünglichen Threadtitel: "Der Völkermord/Genozid an den Aserbaidschanern durch die Armenier"

in

"Das Massaker von Xocali." umbenannt hat ??

Ich möchte zurecht, dass der Titel wieder zurück umbenannt wird, denn laut Wikipedia Definition, Unabhängigen Quellen und Beobachter, sowie Zeugen, Menschrechtsorganisationen, war es klar per Definition ein Völkermord.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 17:59
@siriusnova

Das Wort Völkermord wird hier ausschließlich von der aserbaidschanischen Regierung verwendet, von niemandem sonst! Diese wiederum, hat ihre Version der Geschichte und ihr Anliegen zum Staatsakt erklärt und stellt gegenteilige Meinungen ihrerseits unter Verfolgung und Strafe. International ist das eben nicht als Völkermord anerkannt, -nicht etwa so wie der von den Jungtürken begangene Völkermord an den Armeniern.

Der Definition nach, handelt sich sicher um Grausamkeiten jenseits menschenrechtlicher Konventionen, aber eben nicht um einen Völkermord, da kannst Du Dich auf den Kopf stellen! Und nenne mich noch mal Völkermordrelativierer und Du hast einen neuen Freund, mein Freund!


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 18:01
@siriusnova
Hier extra nochmal für Dich:

Wir reden hier von einer international anerkannten Definition. Da ist "Völkermord" eben anders definiert, als "Massaker". Die inflationäre Verwendung des Wortes "Völkermord" relativiert die Größenordnung und Grausamkeiten anerkannter Völkermorde. Die Frage gebe ich zurück, warum muss man ein Massaker, was ein grausames Wort und noch grausamere Taten beinhaltet, hier unbedingt in einen Völkermord umbenennen?

Nur um damit eine augenscheinliche Ebene zu schaffen, mit anderen allerdings anerkannten Völkermorden, um dann leichter mit dem Finger zeigen zu können und zu meinen: "die haben aber auch!" ?


melden
ahmed1976
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 18:05
Jetzt Spielen sie noch die Opferrolle.

Hallo? dreht nicht an den Sachverhalt !

Die Türkei leugnet bis heute den Holocaust an die Armenier , und da kommst du mit xocali.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 18:09
@siriusnova
Vielleicht liest Du Deinen eigenen Link nochmal in Ruhe durch und konstruierst daraus dann nicht etwas, was Du gerne lesen würdest.

Wikipedia: Massaker_von_Xocal

Sogar in Aserbaidschan gibt es Oppositionelle, die der Armee eine Mitverantwortung vorwerfen, diese werden jedoch zensiert und verfolgt. Dieser Sachverhalt scheint also alles andere als so klar zu sein, wie Du das hier darzustellen versuchst. Jeder Tote ist da sicher einer zuviel, aber Deine Intention scheint mir viel zu klar ersichtlich und das bedeutet Klitterung und Relativierung und das sollte nicht sein.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 18:13
wer einen Menschen vorsätzlich tötet tötet die ganze Menschheit, wer ein Menschenleben rettet rettet die die ganze Menschheit


melden
ahmed1976
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 18:18
@bafrali55

Ist das von Atatürk? der ist auch ein Massenmörder von den Armeniern


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 18:23
@ahmed1976
Das ist aus dem Koran. Etwas verkürzt.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 19:55
Was soll dieser Thread?

"Armenien leugnet bis heute immer noch den Völkermord an den Aserbaidschanern."

Dieser Satz ist blanker Hohn. Natürlich sind 100 Opfer sehr zu bedauern, aber was willst du jetzt damit bezwecken, mit dieser reißerischen Aussage? Soll das jetzt GENAUSO behandelt werden wie der systematische Mord an 6 bzw. 1,5 MILLIONEN unschuldigen Menschen?

Dieser Thread hat nur eins zum Zweck; Relativierung, da für den Threadersteller anscheinend eine Mathematik von einem anderen Planeten gilt, seiner Meinung nach sind 100 = 1.500.000 = 6.000.000, es spielt für ihn keine Rolle.

Und deshalb sollte dieser Thread geschlossen werden. Kein Mensch setzt auch nur irgendein Kriegsmassaker der Größenordnung von Xocali gleich mit dem Holocaust oder dem Völkermord an den Armeniern, @siriusnova tut dies jedoch schamlos, da reicht es nicht den Threadtitel zu ändern, da der Eröffnungspost und selbst weitere Posts von @siriusnova vor Relativierungen strotzen und kein Funken einsicht erkennbar ist.

An die Mods: bitte etwas unternehmen.
siriusnova schrieb:Wenn man also eine Bevölkerung, Zivilisten, Unschuldige Frauen und Kinder zielgerichtet, systematisch abschlachtet ist das kein Völkermord nur weil dabei nicht genug Leute umgekommen sind ?
bafrali55 schrieb:wer einen Menschen vorsätzlich tötet tötet die ganze Menschheit, wer ein Menschenleben rettet rettet die die ganze Menschheit
oh atatürk war ja so ein pazifist, herzerweichend.
warum darf man hier nicht etwas schreiben was manche menschen anscheinend nicht so passt?darf man sein meinung hier nicht frei äußern?

die ganze menschheit muss und kann nicht die gleiche meinung haben wie in westen so herrscht..
"wie in westen so herrscht". Wenn im Westen die Äpfel grün sind heißt es nicht dass sie sonst wo auf der erde blau sind. Wenn im Westen 2+2=4 ist, ist es im nahen Osten nicht =5. Fakten sind Fakten.
Fakt ist, dass es ein Massaker war und kein Völkermord.


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 21:46
Der Krieg um den Bergkarabach war ein ethnischer Konflikt mit einer grausamen Vorgeschichte gefolgt von Massakern und Vertreibungen auf beiden Seiten. Bei solchen Massakern kann man jedoch nicht von einem Völkermord sprechen.

Es waren wohl die für diese Region typischen Racheakte (Blutrache) und Gewaltexzesse als Folge von langer Feindschaft und basierend auf nationalistischen Bestrebungen während des Zerfalls der UdSSR.


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 22:03
@ahmed1976
ahmed1976 schrieb:Ist das von Atatürk? der ist auch ein Massenmörder von den Armeniern
im 1915 war osmanische reich ein konstitutionelle monarchie und die herrschende partei war "ittihat ve terakki"
und atatürk war in dieser zeit nicht politisch aktiv..


melden
ahmed1976
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 22:21
Ist mir Egal!

Entschuldigt euch mal endlich!


melden

Das Massaker von Xocali

01.12.2011 um 22:25
@siriusnova

Naja sorry, so schlimm das war - ca. 100 Opfer sind kein Volk, auch nicht 200 oder 300.

Wollte man es so sehen, dann wäre auch der Anschlag auf das WTC ein Völkermord, weil ebenfals gezielt gemordet wurde.


melden

Das Massaker von Xocali

02.12.2011 um 11:28
@siriusnova

Warum erwähnst Du eigentlich dieses hier nicht:

Wikipedia: Pogrom_in_Sumqay

Da waren die Opfer wer? Die Armenier?

Doch ziehen wir mal größere Kreise in der Betrachtung, worum ging es da eigentlich:

Wikipedia: Bergkarabachkonflikt#Krieg_1992_bis_1994

Wir lesen da von etlichen gegenseitigen Massakern, von vielen unschuldigen Opfern, ganze Dörfer wurden dem Erdboden gleich gemacht.

Wundert es da, wenn beide Kriegsparteien, die leider immer noch keinen wikrlichen Frieden miteinander geschlossen haben, sich gegenseitig Kriegsverbrechen vorwerfen?

Aufrechnen zu wollen, mit dem Finger auf andere zu zeigen, oder Wortklaubereien wie die hier vorgeführte, sind die echte Verhöhnung der Opfer, vor allen Dingen, wenn es sich den Anschein gibt, dass hier die Opfer zu ganz anderen Zwecken instrumentalisiert werden sollen.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt