Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel, CCS
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 10:16
@kleinundgrün
ist schon editiert :P:


melden
Anzeige

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 10:20
Malthael schrieb:ist schon editiert
Mit OK meinte ich auch nicht die fehlende "Zeit", das konnte ich mir schon denken, sondern den Umstand der schnellen CO2-Bindung.
Nur muss man dann eben auch Abnehmer für massenhaft Bambusprodukte finden und man muss quasi verbieten, dass diese schnell wieder entsorgt werden. Also billige Stühle etc. fallen schon mal aus. Parkett ginge. Oder sehr teure Möbel, die lange benutzt werden.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 10:58
Cool, nen Ratanbike :D

Das CO2 ist kein Problem, denn es wird durch Bambus, Cyanobakterien. Algen etc. in den Kohlenstoffkreislauf eingebracht und ist quasi immer in Biomasse gebunden, bis auf einen kurzen Moment der Freisetzung. Wenn man den Kohlendioxidaustausch gleichzeitig reduziert, kommt man zu einer tatsächlichen CO2 Reduktion. Lagerstätten sind Bullshit, immer begrenzt und unsicher. Zu sagen, in der Zukunft wird es eine Lösung dafür geben, ist auch ne Luftbuchung.


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 11:04
Apropos Lagerung: Ich sage nur ASSE!


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 12:48
Malthael schrieb:wenn die pflanzen sterben und verrotten geben die das CO2 wieder ab, anders als bei bambus, die speichern es noch nach ihrem tod.
natürlich gibt auch bambus CO2 ab wenn er verottet oder verbrannt wird.

@Doors man kann auch mit CO2 fracken... das dürte die leichtgläubigen noch mehr auf die palme treiben.
Obrien schrieb:Das CO2 ist kein Problem, denn es wird durch Bambus, Cyanobakterien. Algen etc. in den Kohlenstoffkreislauf eingebracht und ist quasi immer in Biomasse gebunden, bis auf einen kurzen Moment der Freisetzung.
der kreislauf hat ein maximum das deutlich unter der menge an fossilen brennstoffen liegt die noch verbrennbar sind....
Obrien schrieb:Wenn man den Kohlendioxidaustausch gleichzeitig reduziert, kommt man zu einer tatsächlichen CO2 Reduktion.
nein kommt es nicht, das problem des durch die verbrennung von fossilen brennstoffen freigesetzen co2 ist so nicht zu lösen.
in der ökosphäre ist vlt platz für noch 200 gigatonnen (immoment ca 800gt)
kohle öl und erdgas sind alleine schon mal 3-4000Gt, dazu kommen noch mal 8-10.000 gt gashydrate und ein paar 10.000 Gt verfeuerbare kerogene(mit der kerogen verfeuerung im großenstil ist keine zukunftsmusik, die gibt es bereits überall auf er welt, auch bei uns)
da spielt die das bisschen an wäldern keine große rolle


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:36
@25h.nox

Das liegt aber auch daran, das wir derzeit einen grpßteil möglicher CO2 Speicher reduzieren und gleichzeitig den Ausstoß erhöhen, indem wir Wälder abholzen und brandroden. Wenn wir der Ökossphäre die Möglichkeit geben, ihre Speicherkapazität zu erhöhen, ist das auch kein Problem. Insbesondere wenn wir von fossilen Brennstoffen wegkommen.

Allerdings muss uns klar sein, das wir nicht ewig so weiter machen können. Energiepsarende Großbildfernseher und Primark Klamotten aus Bio-cotton sind Tropfen auf die Sonnenoberfläche.

Wir müssen unser Konsumverhalten radikal ändern und den Konsum drastisch eisnchränken, auch wenn alle wieder brüllen "Ökodiktatur".


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:39
Obrien schrieb:Das liegt aber auch daran, das wir derzeit einen grpßteil möglicher CO2 Speicher reduzieren und gleichzeitig den Ausstoß erhöhen, indem wir Wälder abholzen und brandroden.
wie gesagt, 200gt mehr biomasse sollten möglich sein, aber keine 2000 gt leicht förderbare kohlenstoff, oder gar 50.000gt.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:41
@25h.nox

Ich denke, das noch sehr viel mehr möglich sind. Mit anorgansichen grundsubstraten erzeuge ich dir in einem Bioreaktor soviel Biomasse wie du willst. In Mischkultur auch in eniem selbsterhaltenen Kreislauf.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:47
Obrien schrieb:Ich denke, das noch sehr viel mehr möglich sind.
wie?
Obrien schrieb: Mit anorgansichen grundsubstraten erzeuge ich dir in einem Bioreaktor soviel Biomasse wie du willst.
das problem sind auch hier die gewaltigen mengen die an fossilen brennstoffen verbrannt werden.
wo willste die alle bauen?
ein bioreaktor für eine gt ist unvorstellbar riesig. um ein paar hundert gt in einen kreislauf zu bringen wirste wohl nicht genug rohstoffe finden...


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:52
@Obrien

Biomasse in welcher Form?


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:57
@Thawra
@25h.nox

Algen. Wie gesagt, das ist keine Lösung für alle unsere Probleme, aber eine Lösung um damit zu beginnen, den CO2 Ausstoß zu verringern. Aber ist gibt keine technische Lösung, die dafür sorgt, das wir unser Konsumlevel weiterhin halten können, ohne Raubbau an unserem Planeten zu betreiben. Man sollte sich bewusst machen, das wir als spezies erstmal nur diesen einen Planeten haben.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 13:59
Obrien schrieb:Aber ist gibt keine technische Lösung, die dafür sorgt, das wir unser Konsumlevel weiterhin halten können, ohne Raubbau an unserem Planeten zu betreiben.
wieso nicht zurück mit dem kohlenstoff dahin wo wir ihn herhaben, unter die erde...
meinetwegen kann man auch trockene algen in bergwerke kippen, allerdings denke ich dass das deutlich komlizierter ist als co2 einzulagern.


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 14:07
@Obrien

Ja und was machst du dann mit den Algen? Irgendwie verstehe ich den Prozess nicht...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 14:11
@Thawra

Es ging mir nur um die CO2 Fixierung. Mit Algen kannst du tolle Sachen machen. Biopolymere zum Beispiel.


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 14:22
@Obrien

Ich kann mir nicht vorstellen, dass da am Ende eine vernünftige CO2-Bilanz steht bzw. dass man da wirklich grosse Mengen einlagern könnte.

Es sei denn, man könnte ein vielfach gebrauchtes Gut aus Algen herstellen... ohne dass dabei das CO2 wieder freigesetzt wird.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 14:31
@Thawra

Kannst du, es wird ja nicht mehr CO2 freigesetzt, als die Algen vorher fixiert haben. Ausser du transportierst das Bioplastik mit irgendeinem alten Stinkelaster der Bitumen verbrennt :D

Aber selbst dann verbraucht die Biopolymerherstellung weniger CO2 als die konventionelle Herstellung aus Öl. Das allein ist schon die Mühe wert. Wenn du das dann noch einbettest in eine vernünftige und ökologische Transportkette, kann es was werden.

Wie gesagt, ohne massive Änderung unseres Konsumverhaltens, wird das alles fruchtlos bleiben.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 14:42
@Thawra
algen kann man auch essen.


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 15:13
@Malthael

... ja schon, aber das ist keine CO2-Fixierung.


@Obrien
Obrien schrieb:Kannst du, es wird ja nicht mehr CO2 freigesetzt, als die Algen vorher fixiert haben.
Ja doch, eben, wenn man:
Obrien schrieb:eine vernünftige und ökologische Transportkette
nicht hat, dann schon.
Obrien schrieb:Wie gesagt, ohne massive Änderung unseres Konsumverhaltens, wird das alles fruchtlos bleiben.
Das ist wohl der Hauptpunkt. ^^


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 15:15
@Thawra

Ja doch, eben, wenn man:

Nein, selbst wenn du es so lässt, wie es ist und nur den produktionsprozess austauschst, hast du schon die CO2 Emission reduziert. Denn die Algen fixieren ja CO2 bevor sie verarbeitet werden, das tut Erdöl nicht.


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 15:20
@Obrien

Du hast zwar Recht, aber nicht ganz aus dem Grund, den du angegeben hast. :D

Also bei Algen hast du Nullsumme (plus halt Emissionen rundherum), weil das erst grad fixierte CO2 wieder flöten geht. Bei Erdöl hast du grosse Emissionen (plus Emissionen rundherum, Transport und so), weil es vorher fixiert und 'für ewig' versorgt war, nachher jedoch nicht mehr.

Natürlich ist eigentlich auch Erdöl ein Nullsummenspiel, aber auf viel längere Zeiträume gesehen, drum kurzfristig dann eben doch nicht.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 18:15
@Thawra

Du hast durchaus auch eine CO2 Reduktion, weil du CO2 fixieren kannst, der vorher nicht im Kohlenstoffkreislauf vorhanden war, da mineralisiert. Bis du natürlich einen Gleichgewichtsszustand erreichst.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 19:29
Obrien schrieb:Du hast durchaus auch eine CO2 Reduktion, weil du CO2 fixieren kannst, der vorher nicht im Kohlenstoffkreislauf vorhanden war, da mineralisiert.
ehm watt?


melden

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 19:34
Ich finde CCS toll.


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CCS, wie Ökowahn Klimaschutz verhindert.

31.07.2013 um 22:24
@25h.nox

ehm ja? Wenn du Kohle aus der Erde holst und verbrennst ist das entstehende CO2 vorher kein Bestandteil des kurzfristigen KOhlenstoffkreislaufs gewesen. Egal ob das mal vor 200 Mio. Jahren mal Biomasse war ;)


melden
397 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt