Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

449 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Europa, Flüchtlinge, Klimawandel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 07:30
In diesem Thread soll darüber diskutiert werden, wie Europa (und damit natürlich auch Deutschland) auf die global immer weiter eskalierenden Flüchtlingsströme reagieren sollte. Dabei möchte ich zuerst die Problemstellung umreissen und dann eine eigene These dazu einbringen.

Zunächst:

Die Anzahl globaler Flüchtlinge wächst:
https://www.weforum.org/agenda/2021/06/unhcr-how-many-refugees/

Sie hat sich in den letzten zehn jahren verdoppelt, um absolut 40 Millionen Menschen. Es ist stark damit zu rechnen, dass dieses Wachstum beibehalten wird, weil es nicht um einzelne Kriege geht (so wie in Yugoslawien z.B.), sondern um einen globalen Trend, der unter anderem vom Klimawandel befeuert wird, aber auch von wachsender sozialer Ungleichheit.

Da es hier nicht vorrangig um den Klimawandel gehen soll, umreisse ich das nur kurz: Durch steigende Temperaturen werden Teile der dritten Welt unbewohnbar, viele andere Teile zumindest nicht mehr für Ackerbau nutzbar. Dadurch steigen gerade in bereits jetzt instabilen Ländern die Konflikt an und ebenso die Armut, was zu Krieg und eben auch stärkeren Flüchtlingsbewegungen führt, langfristig. Das wird um so schlimmer, um so weiter der Klimawandel eskaliert, aber schon jetzt, im besten Fall, ist es quasi sicher, dass ein solcher Effekt eintreten wird, wenn sich nicht andere Rahmenbedingungen ändern.

Wir stehen also in den nächsten Jahrzhenten vor einer gigantischen Flüchtlingskatastrophe auf der ganzen Welt. Und jetzt ist die Frage, was wir tun können.

Ich möchte dazu insbesondere über dieses Ifo Panel diskutieren im Eingangspost:

https://www.ifo.de/publikationen/2019/aufsatz-zeitschrift/wachsende-migrationsstroeme-wie-koennen-die-europaeischen

Wenn man sich das PDF dazu durchliest, sind hier ein paar Punkte, die ich wichtig finde:
Nötig wäre eine langfristige Strategie, die die Lebensbedingungen vor Ort verbessert. Die grundsätzlichen Interventionen dafür sind bekannt: Eine bessere Gesundheitsversorgung, die unter anderem die Kindersterblichkeit senkt, ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Menschen in den Ländern mit starkem Bevölkerungswachstum für kleinere Familien entscheiden. Ein Bildungssystem, das den jungen Menschen mindestens eine abgeschlossene Sekundarbildung ermöglicht, ist die Grundlage für eine produktive und innovative Gesellschaft. Und schließlich benötigen die betroffenen Länder privates Unternehmertum und Arbeitsplätze, damit das durch Gesundheit und Bildung geschaffene Humankapital auch zu einer sozioökonomischen Entwicklung beitragen kann.
Wenn wir es schaffen, im globalen Süden durch Unterstützung bessere Bildungs- und Gesundheitssysteme zu installieren, können wir dort die Bevölkerungsexplosion eindämmen.
Auch Kapitalflucht und Steuervermeidung befeuern,dass Menschen ihre Heimat verlassen. Denn sie
führen in vielen Ländern des globalen Südens dazu,dass Geld für den Aufbau und Erhalt elementarer Infrastrukturenwie Krankenhäuser, Bildungseinrichtungenund Straßen fehlt. Wo sie fehlen, ist die Lebensperspektivevon Menschen gefährdet. Deswegenbrauchen alle Länder effektive Steuersysteme, undinternational muss Steuervermeidung bekämpft werden,zum Beispiel durch ein globales Steuerregister.Ein weiteres Beispiel für hausgemachte Fluchtursachenist die großzügige Subventionierung europäischerAgrarprodukte, die deren Export in Entwicklungsländerzu äußerst günstigen Preisen ermöglicht.Dort können die lokal angebotenen Waren häufignicht mit den Importen konkurrieren. Lokale Märktewerden zerstört, Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten gehen verloren.
Wenn wir gegen Steuerhinterziehung vorgehen z.b. durch ein Internationales Steuerregister, können wir verhindern, dass eine reiche Elite in den armen Ländern ihre eigene Bevölkerung ausraubt, was die dortigen Lebensverhältnisse und die öffentlichen Einrichtungen verbessern würde.
Außerdem können wir durch faireres eigenes Auftreten und wirtschaftsverträge gerade mit afrikanischen Ländern (keine europpäischen Agrarprodukte zu Dumpingpreisen in Afrika) die dortigen Wirtschaften Handlungsfähiger machen.
Schließlich muss Umweltpolitik als wichtigstes
nicht ökonomisches Mittel zur Verhinderung von
Migration eingesetzt werden. Deutschland und die
EU als Mitverursacher des Klimawandels haben damit
eines der wenigen exogenen Ursachen für Migration
bzw. potenzielle Migration wenigstens teilweise unter
ihrer Kontrolle.
Umweltpolitik und die Begrenzung des Klimawandels ist sofort auch eine Begrenzung von Flucht.
Irreguläre Migration von Afrika und Asien nach
Europa stellt eine große Herausforderung dar. Eine
Lösungsmöglichkeit ist der Verkauf temporärer
Arbeitsvisa mit dem Ziel, auch geringqualifizierten
Wirtschaftsmigranten einen legalen und sicheren
Weg nach Europa zu ermöglichen, ohne das europäische
Wohlfahrtssystem zu untergraben. Zudem zielt
das Instrument darauf ab, Leben zu retten und das
Geschäftsmodell krimineller Schmugglernetzwerke
zu zerschlagen. Überschüssige Einnahmen aus dem
Verkauf temporärer Arbeitsvisa könnten, nach der
Deckung von Verwaltungskosten, zur Förderung der
Herkunftsländer genutzt werden.
Faire Arbeitsvisa, also eine Perspektive für die, die aus wirtschaftlichen Gründen kommen, können Schleppertum unterbinden und gefährliche Fluchtversuche verhindern. Außerdem wird unser Asylsystem nicht von den Migranten belastet, die eigentlich zum Arbeiten herkommen. Diesek önnen dann, wenn wir entsprechende Möglichkeiten zur leichten Integration in den Arbeitsmarkt schaffen, auch Geld zurück in die Heimatländer schicken, was ebenfalls dor zur Fluchtursachenbekämpfung genutzt werden kann.
Ohne eine Unterstützung beim Aufbau der wirtschaftlichen
Infrastruktur durch die entwickelten Industrieländer
drohen die schwächsten Entwicklungsländer
den Anschluss an die Weltwirtschaft weiter zu
verlieren. Dies würde vor allem viele afrikanische
Staaten betreffen. In den wirtschaftlich abgehängten
Ländern wäre mit einer Zunahme gesellschaftlicher
Konflikte und politischer Polarisierung zu rechnen –
wodurch wiederum der Migrationsdruck zunehmen
würde. Dies sind Entwicklungen, die auch die wirtschaftliche
und gesellschaftliche Stabilität in den
entwickelten Industrienationen Europas beeinträchtigen
könnten. Es liegt daher im wohlverstandenen
Eigeninteresse der entwickelten Volkswirtschaften,
dass in den Entwicklungs- und Schwellenländern eine
leistungsfähige Wirtschaftsstruktur etabliert wird.
Eine Ambitionierte Unterstützung Afrikas und Asiens bei deren wirtschaftlichen Aufbau sollte nicht als reine Wohltat von uns an sie verstanden werden. Sondern auch als Wahrung unseres Eigeninterresses. Europa geht es in einer stabilen Welt besser als in einer welt, wo alle aufeinander schießen und man sich hinter einer Mauer versteckt.


_______________________

Was sind eure Meinungen zu diesem Thema?


3x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 07:59
Egal was für Geschenke wieder verteilt werden sollen, die einheimische Bevölkerung darf nicht weiter belastet werden.
Auch da gibt es Grenzen und das sind Wähler.


melden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:01
@Abahatschi

Und wenn sie belastet werden muss? JEdes Option kostet geld, auch nichtaktivität.


1x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:09
Zitat von shionoroshionoro schrieb:JEdes Option kostet geld,
Tja, dann muss man sich unattraktiv machen, ohne Identität kein Asylverfahren, nur Sachwerte (kein Geld mehr), Kriminelle sofort abschieben, kein H4 ab dem ersten Tag, Schluss mit dem unvernünftigen Quatsch.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:12
@Abahatschi

Das kostet ja auch Geld. Was konkret macht man denn, wenn in Nordafrika z.B. durch einen weiteren arabischen Frühling große Länder wie Algerien, Ägypten oder Marrokko zerfallen? Glaubst du, die werden dann davon abgeschreckt, dass die hier keine Sozialleistungen bekommen? Das glaube ich nicht.

Dannn schlägt man sich halt illegal durch. Grenzschutz ist nicht 100% effektiv und kostet eine menge geld, verfolgung illegaler migration und abschiebungen auch (mal die Menschenrechte außer Acht gelassen).

Wäre es da nicht wesentlich klüger, eine solche Flüchtlingskrise langfristig zu verhindern?


2x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:17
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dannn schlägt man sich halt illegal durch.
Mir egal. Wenn es vom Staat hier nichts mehr gibt, dann schlägt man sich umsonst durch.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wäre es da nicht wesentlich klüger, eine solche Flüchtlingskrise langfristig zu verhindern?
Ich bin gegen jegliche Einmischung in anderen Ländern, daher interessiert mich auch was Deutschland macht...Lakai für Flüchtlinge oder doch diesen Staat in Ordnung bringen.

*ich habe an sich kein Bock mit Dir die gleichen Punkten (andere Themen gerne) in so viele Threads zu diskutieren - solange der deutsche Staat nicht funktioniert, macht es gar keinen Sinn zu diskutieren was man so machen könnte....das ist Blödsinn, weil es nicht funktionieren wird.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:25
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Mir egal. Wenn es vom Staat hier nichts mehr gibt, dann schlägt man sich umsonst durch.
Aber nicht umsonst für den Steuerzahler. Wenn man sich hier kriminell oder zumindest schwarz betätigt, dann führt das zu problemen.
Genauso kostet es steuergelder, wenn man mit immer höherem Aufwand grenzen schützen und schwarzarbeit usw. bekämpfen muss.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich bin gegen jegliche Einmischung in anderen Ländern, daher interessiert mich auch was Deutschland macht...Lakai für Flüchtlinge oder doch diesen Staat in Ordnung bringen.

*ich habe an sich kein Bock mit Dir die gleichen Punkten (andere Themen gerne) in so viele Threads zu diskutieren - solange der deutsche Staat nicht funktioniert, macht es gar keinen Sinn zu diskutieren was man so machen könnte....das ist Blödsinn, weil es nicht funktionieren wird.
Wenn wir uns nicht einmischen bedeutet das aber eben, dass der deutsche steuerzahler und auch die deutsche Bevölkerung belastet wird. Man kann nicht alles gleichzeitig haben.

Ich finde auch, dass vieles am deutschen Staat nicht funktioniert. Aber es liegt ja bei uns in Deutschland, daran etwas zu ändern. Aber das kann nicht als grund genommen werden, nicht klare langzeitstrategien zu verfolgen und einfach gar nichts zu tun.
Man muss tätig werden in vielerlei hinsicht, wenn man keine Katastrophe will.


1x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:27
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Tja, dann muss man sich unattraktiv machen, ohne Identität kein Asylverfahren, nur Sachwerte (kein Geld mehr), Kriminelle sofort abschieben, kein H4 ab dem ersten Tag, Schluss mit dem unvernünftigen Quatsch.
Du vergisst dabei mal wieder Recht und Gesetz.

Und es kotzt mich auch an, dass du allen kommenden Flüchtlingen schon wieder unterstellst, dass sie nur aus wirtschaftlichen bzw. finanziellen Gründen flüchten und sich nur in Deutschlands sozialer Hängematte ausruhen wollen.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:29
Es ist ja richtig, dass es keine Lösung sein kann, langfristig, dass Europa immer mehr Flüchtlinge aufnimmt.

Wenn die ganze Jugend aus NOrdafrika hier her flieht, fehlt sie in Nordafrika. Das ist schlecht für Nordafrika und auch wir werden davon belastet. Deswegen muss man das Ganze klüger anstellen und Nordafrika dabei unterstützen, seiner Jugend eine Perspektive bieten zu können.

Aber DAS muss man dann auch ernsthaft verfolgen. Da nur ein paar halbgare versprechen abzuliefern und Zäune zu bauen wird das nicht erreichen können.


1x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:31
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und es kotzt mich auch an
Das Steuergeld und Sozialversicherungen werden aber gerne genommen, da ist Dir aber bestimmt nicht mehr übel :D
Mach doch mal den Selbsttest (Ergebnis geht nur Dich was an): zahlst Du mehr als 1000€ Einkommensteuer im Monat? Dann ist ein Flüchtling versorgt.


melden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:33
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist ja richtig, dass es keine Lösung sein kann, langfristig, dass Europa immer mehr Flüchtlinge aufnimmt.
Was willst du mit den ganzen kommenden Klimaflüchtlingen in den nächsten 10-200 Jahren machen?
Hilfe vor Ort leisten greift in solchen Fällen schon mal nicht mehr. Die müssen definitiv irgendwo anders hin. Natürlich nicht alle nach Deutschland, das ist unmöglich und propagiere ich auch nicht. Hier muss sich nicht nur Deutschland und die EU sondern die ganze Welt etwas einfallen lassen bzw. ihren Beitrag leisten und aufnehmen.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:37
@rhapsody3004

Ideal wäre sicherlich, wenn andere Teile der Welt mitziehen, aber wir können hier erstmal nur an den europäischen Stellschrauben drehen.

Natürlich müssen manche KLimaflüchtlinge in andere Staaten fliehen, z.B. weil große Teile ihres eigenen Staates nicht mehr bewohnbar sind. Aber hier z.B. können wir den Prozess verlangsamen.

Wenn wir Staaten in Asien und Afrika durch know how transfer, unterstützung und Wirtschaftsverträge dazu ermächtigen, sich auf die Klimakrise besser einzustellen, dann haben sie viel mehr Zeit, um ihre Gesellschaft zu transformieren. Es macht viel aus, ob eine Emigration aus nicht mehr Bewohnbaren Gebieten innerhalb von 10 oder von 20 Jahren passieren muss.

Außerdem können wir so auch andere Staaten zur Flüchtlignsaufnahme befähigen, wenn sie stabiler und wirtschaftlich stärker sind.

In jedem Fall wird es langfristig zum Problem, wenn sehr viele junge MÄnner, oft sogar gebildete junge Männer, in den Ländern fehlen, wo man diese Arbeitskräfte eigentlich brauchen könnte, wenn es endlich zu einem Wirtschaftsaufschwung kommt.


melden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 08:44
@Abahatschi

Aber wie gesagt, wenn es dir ums Geld geht, dann müsstest du Fluchtursachen bekämpfen. Das ist langfristig viel billiger.


2x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 09:24
Die Nachbarländer afgahnistans unterstützten Geld und besten vor Ort kräfte.

Alles andere findet wenig Zuspruch und schafft nur Probleme.

Aufnahmen erstmal beschränken auf die ex Hilfskräfte.

Deutschland sollte diesmal nicht wieder eine sonderrolle einnehmen.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 09:28
@Fedaykin

Und wenn es denen das Geld nicht mehr Wert ist und die die Flüchtlinge weiterziehen lassen?


1x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 10:56
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber wie gesagt, wenn es dir ums Geld geht, dann müsstest du Fluchtursachen bekämpfen. Das ist langfristig viel billiger.
Man muss glaube ich mal vom hohen Ross runterkommen zu glauben, dass man weltweit die Geschicke wesentlich und vor allem positiv beeinflussen kann.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn wir es schaffen, im globalen Süden durch Unterstützung bessere Bildungs- und Gesundheitssysteme zu installieren, können wir dort die Bevölkerungsexplosion eindämmen.
Die Bevölkerungsexplosion war schon da, klar kann das immer noch schlimmer werden, aber es gibt schon einige Mrd. zu viele Menschen auf diesem Planeten. (damit meine ich auch uns hier, zu viele Leute die zu viele Ressourcen verbraten)
Natürlich sollte man weiter in Entwicklungshilfe investieren, aber das hat alles Grenzen und zunehmend liegen diese Grenzen nicht mehr im Geld (davon kann man ja beliebig viel drucken zu Not) sondern in den Ressourcen selbst. Ist doch sehr vieles knapp gerade: Baustoffe, Elektronik, Auszubildende, etc. was ist eigentlich nicht knapp? Klopapier?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn wir gegen Steuerhinterziehung vorgehen z.b. durch ein Internationales Steuerregister, können wir verhindern, dass eine reiche Elite in den armen Ländern ihre eigene Bevölkerung ausraubt, was die dortigen Lebensverhältnisse und die öffentlichen Einrichtungen verbessern würde.
Unsinn, wir können die Finger aus anderer Länder Angelegenheiten halten, bzw. müssen wir das. Das Konzept Weltpolizei ist dieses Wochenende hoffentlich für immer zu Ende gegangen, leider komplett ungeordnet und mit viel Schaden.
Keine Waffen liefern, keine unfair und unökologisch geförderten Rohstoffe kaufen und keine willkürlichen großen Geldbeträge überweisen. Das ist es, was wir tun können und müssen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Europa geht es in einer stabilen Welt besser als in einer welt, wo alle aufeinander schießen und man sich hinter einer Mauer versteckt.
Let's face it, wir hatten in Europa eine Blase von ca. 70 Jahren Frieden und Wohlstand (nicht mal das für alle und überall)
Dieses Schlaraffenland ist nun langsam vorbei.
Natürlich ist das kein Grund, nichts mehr zu tun, aber den Klimawandel, die Überbevölkerung und die Ressourcenknappheit und die Konflikte, die daraus resultieren werden, die wird man nicht verhindern können, das ist alles schon da.
Mauer bauen wird auch nichts helfen, das ist natürlich auch klar.


1x zitiertmelden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 12:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und wenn es denen das Geld nicht mehr Wert ist und die die Flüchtlinge weiterziehen lassen?
Grenzen dichtmachen oder irgendwo selber flüchtlingslager aufbauen.


melden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 13:30
Für Flüchlingsströme in die EU wäre eine Änderung des Dublin-Abkommens hilfreich.
Ansonsten wird langfristig nur die Bekämpfung von Fluchtursachen erfolgreich sein. Alles andere ist zu kurz gedacht. Dafür reicht aber die EU bei weitem nicht aus und es Bedarf mindestens der Hilfe der anderen großen Player in der Welt.


melden

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 13:38
Die Menschen, welche aufgrund von hohen Geburtenzahlen irgendwo auf dieser Welt geboren werden, gehen uns nichts an. Wenn hier jemand den Bemutterer spielen möchte bitte hinfliegen und vor Ort helfen.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?

17.08.2021 um 14:27
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Man muss glaube ich mal vom hohen Ross runterkommen zu glauben, dass man weltweit die Geschicke wesentlich und vor allem positiv beeinflussen kann.
Das sagen viele Leute, aber das verstehe ich nicht so ganz. Wie soll es helfen, sich selbst als machtlos zu begreifen, wenn man es ganz offensichtlich nicht ist? Wir haben stellschrauben in Europa, zumindest laut den Personen des Ifo Panels.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Die Bevölkerungsexplosion war schon da, klar kann das immer noch schlimmer werden, aber es gibt schon einige Mrd. zu viele Menschen auf diesem Planeten. (damit meine ich auch uns hier, zu viele Leute die zu viele Ressourcen verbraten)
Natürlich sollte man weiter in Entwicklungshilfe investieren, aber das hat alles Grenzen und zunehmend liegen diese Grenzen nicht mehr im Geld (davon kann man ja beliebig viel drucken zu Not) sondern in den Ressourcen selbst. Ist doch sehr vieles knapp gerade: Baustoffe, Elektronik, Auszubildende, etc. was ist eigentlich nicht knapp? Klopapier?
Das kann nicht nur schlimmer werden, das wird es auch. Im Gegenteil sollte es BESSER werden idealerweise und dafür sollten wir uns einsetzen. Man prognostiziert, dass wir bis 2060 zehn milliarden Menschen haben werden, und das meiste dieser Explosion kommt aus Afrika. Da zu sagen, es wäre ein guter Schritt, in Afrika die Kindersterblichkeit ambitionierter zu bekämpfen, ist doch erstmal nicht unrealistisch und auch nicht absurd (mehr kindersterblichkeit heißt mehr kinder, nicht weniger, in dem fall).
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Unsinn, wir können die Finger aus anderer Länder Angelegenheiten halten, bzw. müssen wir das. Das Konzept Weltpolizei ist dieses Wochenende hoffentlich für immer zu Ende gegangen, leider komplett ungeordnet und mit viel Schaden.
Keine Waffen liefern, keine unfair und unökologisch geförderten Rohstoffe kaufen und keine willkürlichen großen Geldbeträge überweisen. Das ist es, was wir tun können und müssen.
Ein globales Steuerregister ist ja erstmal keine Weltpolizei, es macht es nur viel schwerer, Geld bei Seite zu schaffen und abzuzweigen. Dafür braucht man keine Soldaten irgendwo.
Beim zweiten Part gebe ich dir recht: Wir sollten verbindliche Lieferkettengesetze beschließen, sowohl im sozialen als auch ökologischen Rahmen. Das allein wäre schon ein richtiger Gamechanger, und das liegt allein bei uns. Dazu haben wir die Macht.


2x zitiertmelden