weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 08:53
Gerade haben sie in Niedersachsen die Regierung übernommen und schnell und ohne viel Aufwand ihre Koalition ausgehandelt, daher denke ich, dass bei ihrem ersten grossen Klops weitestgehend Einigkeit bestand. Sollte bei den letzten Abstimmungen keiner querschiessen, dann wird Niedersachsen "gentechnikfrei" und zwar nicht nur agrar- sondern auch bildungstechnisch. Gentechnik soll verschwinden von den Äckern, öffentlichen Einrichtungen und Schulen.
Stephan Weil, seines Zeichens immerhin Spitzenkandidat der SPD, steht gar für eine "Nulltoleranz für Gentechnik", was auch immer gemeint sein soll.
SPD, Grüne, Greenpeace und ABL haben gemeinsam gegen die Gentechnik Front gemacht und so gewiss auch im Lager der Gentechnik-Aggros kräftig Stimmen geholt.
Nun kann man sich ja darüber streiten ob und in welchen Rahmen gentechnisch veränderte Pflanzen angebaut werden soll, aber Schülern und der Öffentlichkeit die Möglichkeiten zu beschneiden sich über Gentechnik zu informieren ist ein Rückschritt ins Mittelalter.
Was kommt als Nächstes?
Wird dann Kreationismus gelehrt und die Evolutionstheorie aus den Schulen verbannt?

In der Landeshauptstadt gabs bisher HannoverGEN, das niedersächsische Modellprojekt zum Thema Biotechnologie und Gentechnik an weiterführenden Schulen der Region Hannover, ein von der bisherigen Landesregierung gefördertes Projekt, bei dem Schülerinnen und Schüler in Biotechnologielaboren selbständig experimentieren können.
Wer selbst mal nachschauen will http://www.hannovergen.de/
Bedeutet das Nulltoleranzgeschwafel der Spitzenpolitiker jetzt das Aus für dieses Modellprojekt?
Es kümmerte die Wahlkämpfer für gentechnik-freie Schulen in Niedersachsen wenig, was die Schüler selbst über ihre „Experimente im Genlabor“ sagten. Da hätten sie von einem „interessanten und informativem Experimentiertag“, von „kritischen Diskussionen“ und „ethischer Bewertung“ lesen können (Erich Kästner-Gymnasium Hannover), oder von den „Schülerreportern der Schillerschule“, die „über die Experimente in den Genlaboren und über die Genforschung berichten, sich aber auch kritisch mit der Thematik auseinandersetzen“. Zwischen 2008 und 2011 haben 6000 Schüler an Kursen und Veranstaltungen von HannoverGEN teilgenommen –und zahlreiche Lehrer.

Wenn nun die neue Landesregierung das Projekt beendet, wird mehr kaputt gemacht als die Labore an den vier Stützpunktschulen. Es spielt keine Rolle mehr, was die Schüler dort tatsächlich machten, welche Experimente sie durchführten oder wie sie über Möglichkeiten und Grenzen gentechnischer Verfahren diskutierten. Es interessiert auch nicht, dass sich die Schüler mit konkreten GVO-Produkten wie der Amflora-Kartoffel oder dem Bt-Mais MON810 beschäftigten und am Ende zu ganz unterschiedlichen, aber „informierten“ Bewertungen kamen. Und es ist nicht der ein oder andere Satz, den die Kreuzritter gegen die Gentechnik in den umfangreichen Materialien von HannoverGEN mit großer Empörung aufgespießt haben (etwa in dieser „Hintergrundstudie“), sondern ihnen passt die Richtung nicht: Selbstbewusste Schüler, die zur eigenen Urteilsbildung fähig sind – und das auch noch als ihr Recht beanspruchen.

Die Anti-Gentechnik-Szene und mit ihr SPD und Grüne haben um die Gentechnik eine moralische Tabuzone errichtet, die sie mit Verboten und Verhaltensmaßregeln absichern:„Das darfst Du nicht“, „Das hat Dich nicht zu interessieren“, „Lass die Finger davon“. Die Neugierde auf Naturwissenschaft und Technik, die ein Tag mit eigenen Experimenten im Labor wecken kann, die Diskussionen darüber, ob und wie gentechnische Verfahren in der Pflanzenzüchtung dazu beitragen können, Probleme zu lösen – kleine überschaubare wie die Herstellung von Insulin mit gv-Bakterien oder große, globale wie eine nachhaltige Landwirtschaft in den Zeiten des Klimawandels – das alles soll erst gar nicht zugelassen werden. Aber das Gentechnik-Tabu funktioniert nur, solange sich niemand selbst ein Bild davon machen kann, ob es gerechtfertigt ist. Das Aus für HannoverGEN verwehrt den Schülern, aus eigener Anschauung zu urteilen.

Die neue Regierung in Hannover ist stolz darauf, dass sie Niedersachsen gentechnik-frei gemacht hat, auch die Schulen und öffentlichen Einrichtungen. Das Leitbild der schulischen Erziehung ist nun offenbar der unmündige, folgsame grüne Spießbürger.
http://www.gute-gene-schlechte-gene.de/niedersachsen-gentechnik-frei-schulen/

Was haltet ihr davon?
Soll der Staat Gentechnik verbieten oder soll er sie sie eher fördern?
Ist der Schritt von Rot-Grün sinnvoll oder gar längst überfällig?
Könnte im Falle eines Wahlsieges von Rot-Grün im Bund die Gentechnik aus ganz Deutschland verbannt werden?
Schön wäre es, wenn die Diskutanten sich vorher ein wenig über Gentechnik belesen hätten und hier nicht nur gefühlte Angstszenarien das Thema beherrschen.


melden
Anzeige
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:17
@emanon

Ich glaube, mit diesem Thread sind 99% hier überfordert.
Abgesehen davon glaube ich nicht, dass in dem Fall es zu einem so radikalen Schnitt kommen würde.


Ausserdem - Warum nicht unter "Politik" reingestellt?


melden

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:18
emanon schrieb:Nun kann man sich ja darüber streiten ob und in welchen Rahmen gentechnisch veränderte Pflanzen angebaut werden soll, aber Schülern und der Öffentlichkeit die Möglichkeiten zu beschneiden sich über Gentechnik zu informieren ist ein Rückschritt ins Mittelalter.
....Schrieb er und befindet sich, wie gut fast alle Schüler auch, angeschlossen an der größten Informationsquelle, dem Internet. Du tust ja gerade so, als sei die Schule die einzige Möglichkeit, sich zu informieren. Überflüssig zu sagen, dass dem nicht so ist. Davon ab hatte ich und ein Großteil der anderen mit einem Schulabschluss hier nie das Thema in der Schule - und fühle mich deswegen nicht schlecht unterrichtet. Am Schulsystem gibt's ganz andere Dinge auszusetzen, aber das ist eine andere Diskussion.


melden
Tränensack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:21
@emanon
emanon schrieb:Ist der Schritt von Rot-Grün sinnvoll oder gar längst überfällig?
Das ist das Resultat wenn Ideologen die Macht übernehmen.


melden

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:21
@emanon
das verbot sich darüber zu informieren, ist wohl nicht ernst gemeint.
wer sich darüber informieren will wird dieses auch tun!


melden

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:21
Gentechnik ,ist finde ich, ein heikles Thema.
Einerseits bin ich dafür das da Intensiv geforscht wird, andererseits habe ich immer das mulmige Gefühl, das dort zu leichtfertig in die Natur eingegriffen wird ,ohne sich wirklich klar darüber zu sein, welche Folgen das haben wird.
Nur das passiert bei herkömmlicher Züchtung auch, man denke an die sogenannten Killerbienen in den USA.
Auf Jeden Fall ist es eine Schande, das ein Projekt gekippt wird, bei dem Schüller zu mündigen Bürgern werde, die in der Lage sind sich ein Eigenes Urteil zu bilden das auf erlangtem Wissen und nicht auf Vorurteilen basiert.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:27
emanon schrieb: Gentechnik soll verschwinden von den Äckern, öffentlichen Einrichtungen und Schulen.
VERBRENNT DEN GRAW IN DER UNI BIB!!!!


@emanon was soll man dazu sagen? die grünen sind von grund auf verblödet und die spd hat nun mal keine eier irgendwas durchzusetzen.
mich würde mal intressieren wie genau die gentechnik definieren, und ob sich das nicht auf viele gebiete außerhalb der grünen gentechnik auswirken wird.
das die grünen kein intresse dran haben das objektive informationen über gentechnik in umlauf kommen ist aber eigentlich recht logisch...


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:29
@rudi555
Ich war hin und her gerissen.
Soll es unter Politik stehen, dann wäre die Frage nach einer generellen Marschrichtung rot-grüner Politik wohl erlaubt, soll es unter Wissenschaften stehen und mehr die Seite beleuchten was geht, was ist sinnvoll, oder halt unter Menschen und allen Richtungen Raum geben.
Aber es wurde ja bereits verschoben, jetzt vergnügen wir uns halt hier. :D

@löm
Es geht sich hier auch um das Institut HannoverGen, das ganzen Schulklassen ermöglichte selbst unter Aufsicht ich mit Biotechnologie und Gentechnik zu beschäftigen. Das ist allemal sinnvoller als eine Internetrecherhce, vor allen Dingen, wenn man sich mal bewusst macht, bei wieviel Prozent der Bevölkerung die bei Youtube und ähnlichen Schwergewichten endet.
Aber ich will dein Vertrauen in die Informationsbeschaffungsqualität der deutschen Gesellschaft nicht erschüttern.

@25h.nox
Und, könntest du dir vorstellen, dass Rot-Grün das auch versuchen würde das bundesweit durchzusetzen?


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:30
Einigkeit beim ersten großen Klops bestand mWn bereits vor den Wahlen. Insofern ich das vom Süden aus richtig beobachtete, gab es doch schon im Vorfeld einen Schulterschluß zwischen SPD/Grüne mit greenpeace und die Gentechnik wurde pauschal als Teufelszeug erklärt.
Nach BaWü jetzt also der nächste Schritt in diese Richtung, nicht überraschend, dennoch wenig erfreulich.
Wieder ein Zug den der Technologiestandort D verpassen will?
Wohin diese Richtung letztlich führt vermag ich nicht abzuschätzen. Kreationismus würde ich jedenfalls nicht gänzlich ausschließen wollen, denn entweder leide ich an Verfolgungswahn, oder aber die Nähe und Verbundenheit unserer politischen Führung zur rel Glaubenssystemen hat in letzter Zeit stark zugenommen.


melden

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:31
@emanon
Bisschen weit gegriffen, oder? Es wird ja wohl nicht jeder Schüler mal hier her fahren, um sich das anzuschauen. Prozentual gerechnet bleibt das dann auch bei einem eher kleinen Teil der deutschen Schüler.
Ich werf dann nochmal das "Versprechen" von Rot-Grün in den Raum (weswegen ich sie auch mit gutem Gewissen gewählt habe) und zwar die hoffentliche Abschaffung der Studiengebühren. Talk about Unmündigkeit...


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:32
@25h.nox
25h.nox schrieb:die grünen sind von grund auf verblödet und die spd hat nun mal keine eier irgendwas durchzusetzen.
Sehr gute, vor allem unvoreingenommene Grundlage für eine Diskussion :)


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:33
@dasewige
dasewige schrieb:das verbot sich darüber zu informieren, ist wohl nicht ernst gemeint.
wer sich darüber informieren will wird dieses auch tun!
Wie ich auch schon löm schrieb, ich bin nicht so überzeugt von der Bildungswut der Deutschen und gerade auch nicht von der der SPD- und Grünen-Politiker.
Ich sehe auch durchaus Ähnlichkeiten mit der Behandlung der Evolutionstheorie in manchen Gegenden der Vereinigten Staaten.
Wehret den Anfängen. ;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:34
emanon schrieb:Und, könntest du dir vorstellen, dass Rot-Grün das auch versuchen würde das bundesweit durchzusetzen?
ich halte es nicht für ausgeschloßen, aber nicht alle grünen sind so ideologisch wie die niedersachsen, und gibt einige spd landesverbände die bei sowas nicht so ohne weiteres nachgeben dürften(nrw, hamburg) da es standortintressen gibt und die chemie großer arbeitgeber ist.
rudi555 schrieb:Sehr gute, vor allem unvoreingenommene Grundlage für eine Diskussion
die grünen und ihre ansichten sind mir doch nicht neu, wieso sollte ich da unvoreingenommen sein?


melden

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:34
Tjoa, wenn die Bildungswut deiner Meinung nach eh nicht vorhanden ist, hat sich ja auch der Besuch im HannoverGen erledigt. Wird ja keiner mit ehrlichem Interesse hinfahren, und seien wir mal ehrlich, wer war IMMER interessiert und motiviert auf Schulausflügen, was zu lernen?


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:36
@löm

Ich schon.


melden

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:36
@rudi555
DU argumentierst hier ja auch nicht so allgemeine-Meinung-Vorurteils-festklammernd ;)


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:39
@löm

;)


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:43
Ich habe hier gelesen,dass Der TE es so sieht,wie in den USA in manchen Regionen:Wehret den Anfängen. Und? Haben sie das große System erschüttern oder gar aufhalten können? Nein. Und so ist es auch hier. Viel Tammtamm um nicht sehr viel. Zumal ich denke,dass die Landesregierung in Niedersachsen bisher einiges getan haben wird,um genau solche Einrichtungen wie beschrieben,nicht so ohne weiteres geschlossen werden kann. Ist doch überall so in D. Also erstmal halblange Aufregung und wie hier auch schon gesagt wurde,SPD und Grüne haben keine Eier in der Hose um was durchzusetzen. Der das konnte bei der SPD ist zum Glück jetzt Lobbyfuzzi beim Gas.
Alos abwarten und Teetrinken ;)


melden
emanon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:47
@löm
Es ist halt ein Unterschied ob man gezielt von der Schule mit etwa bekannt gemacht wird, in diesem Fall sich sogar praktisch damit auseinander setzen kann (unter fachkundiger Leitung), als wenn mal allein im stillen Kämmerlein sich am Bildschirm schlau machen muss.
löm schrieb:Es wird ja wohl nicht jeder Schüler mal hier her fahren, um sich das anzuschauen. Prozentual gerechnet bleibt das dann auch bei einem eher kleinen Teil der deutschen Schüler.
Es war ein Pilotprojekt und die Dämlichkeit es einzustampfen ist das denkbar dümmste Signal, das man senden kann.


melden
Anzeige

Rot-Grün Niedersachsen, was haben sie sich dabei gedacht?

14.02.2013 um 09:48
@emanon
Und wegen diesem einem Projekt haben wir dann jetzt bald Bildungszustände wie in den USA? Vielleicht sollte ich meine Hysterie malhöher schrauben, denn ich erkenne die Gefahr noch gar nicht. :(


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden