Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schule für Erwachsene

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schule, Inclusion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
ockham Diskussionsleiter
Profil von ockham
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 11:55
Ich finde es sollte eine Schule für Erwachsene geben, wo man für gute bzw. schlechte Noten bezahlt wird. Der Gedanke dabei ist: ressourcenschonendes wirtschaften und Inclusion von Behinderten und Zuwanderer wie zum Beispiel Flüchtlingen und der Konkurrenzkampf bleibt bewahrt, da man ja für seine Noten entlohnt wird.

Es wird natürlich immer welche geben, die sich nicht anstrengen und sich auf dem Existenzminimum ausruhen, aber die gibt es jetzt auch schon und ich finde wie gesagt es sollte nur Arbeiten, was für die Wirtschaft gebraucht wird (ressourcenschonendes Wirtschaften), der Rest soll sich ruhig Abstellen lassen in der Schule, wenn es denn gewünscht ist und die mit den guten Noten kommen eh schnell an Arbeit.

Was meint ihr?


2x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:03
Ich hab's jetzt 4 mal gelesen und noch nicht mal im Ansatz verstanden. Bitte erklär das doch mal genauer.
Was für eine Schule, wer geht da hin?
Was wird da gelehrt?
Was ist der Abschluss?
Wie hängt das mit der Wirtschaft zusammen? Geht man dann etxra arbeiten?
Wer zahlt das?


1x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:05
@Skogsdotter
:D ich wollte es nicht schreiben, aber mir geht es genau so.

@ockham
könntest Du das alles etwas ausführen? Eine Schule für alle Erwachsenen? Oder bestimmte? was ist das Ziel dieser Schulausbildung?


1x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:12
Zitat von ockhamockham schrieb:Ich finde es sollte eine Schule für Erwachsene geben, wo man für gute bzw. schlechte Noten bezahlt wird. Der Gedanke dabei ist: ressourcenschonendes wirtschaften und Inclusion von Behinderten und Zuwanderer wie zum Beispiel Flüchtlingen und der Konkurrenzkampf bleibt bewahrt, da man ja für seine Noten entlohnt wird.

Es wird natürlich immer welche geben, die sich nicht anstrengen und sich auf dem Existenzminimum ausruhen, aber die gibt es jetzt auch schon und ich finde wie gesagt es sollte nur Arbeiten, was für die Wirtschaft gebraucht wird (ressourcenschonendes Wirtschaften), der Rest soll sich ruhig Abstellen lassen in der Schule, wenn es denn gewünscht ist und die mit den guten Noten kommen eh schnell an Arbeit.

Was meint ihr?
Könnte man auch schon für faule Schüler einführen, die absichtlich nicht lernen wollen.
Du möchtest also grundsätzlich einfach nur Anreize, Motivationen für bessere Noten schaffen, richtig? Mit Geld locken, kann die Motivation des Einzelnen wirklich steigern.


Tja, und ihnen dann nur systemrelevante Bereiche, Berufe zugestehen, erlauben, wäre ich persönlich zwar oftmals auch dafür, insbesondere dort, wo Nachwuchsmamgel herrscht, dürfte aber grundgesetzwidrig sein. Spontan fällt mir da ein, dass es ein Verstoß gegen die allgemeine Handlungsfreiheit und Berufsfreiheit wäre. Von daher dürften das nur Träume bleiben.


3x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:16
Zitat von ockhamockham schrieb:der Konkurrenzkampf bleibt bewahrt, da man ja für seine Noten entlohnt wird.
So etwas in der Art gibt es schon, nennt sich Selbständigkeit.
Da wirst du halt für deine gute Arbeit/ Leistung entlohnt.


2x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:18
Zitat von dieLaradieLara schrieb:nennt sich Selbständigkeit.
Oder halt "Provision"


melden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:26
Zitat von dieLaradieLara schrieb:So etwas in der Art gibt es schon, nennt sich Selbständigkeit.
Da wirst du halt für deine gute Arbeit/ Leistung entlohnt.
Hä? Das dürfte ja wohl für alle Arbeitnehmer, nicht nur für Selbstständige, gelten, dass man für Arbeit entlohnt wird und für besondere Arbeit Bonuse winken können, je nach Firma und deren finanzieller Möglichkeiten.
Zwar nicht immer fair bzw. leistungsgerecht, aber eine Bezahlung findet immer statt, wenn man arbeitet. Ehrenamtliche Tätigkeiten ausgenommen.

Um aber überhaupt in Lohn und Brot zu kommen, braucht man schon halbwegs gute Noten bzw. einen halbwegs vorzeigbaren Notendurchschnitt, ganz gleich welchen Schulabschluss man hat.

Um diesen Notendurchschnitt aber zu bekommen, da können finanzielle Anreize wirklich etwas bringen.
Erwachsene Schüler sowie Kinder und Jugendliche könnte man mit Geld und je besser die Noten umso mehr Geld natürlich locken und viele würden sich mehr anstrengen. Das ist ja glaube ich der Grundgedanke vom TE oder nicht?


3x zitiertmelden
ockham Diskussionsleiter
Profil von ockham
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:47
Zitat von SkogsdotterSkogsdotter schrieb:Ich hab's jetzt 4 mal gelesen und noch nicht mal im Ansatz verstanden. Bitte erklär das doch mal genauer.
Was für eine Schule, wer geht da hin?
Was wird da gelehrt?
Was ist der Abschluss?
Wie hängt das mit der Wirtschaft zusammen? Geht man dann etxra arbeiten?
Wer zahlt das?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:@ockham
könntest Du das alles etwas ausführen? Eine Schule für alle Erwachsenen? Oder bestimmte? was ist das Ziel dieser Schulausbildung?
Mein Gedanke war wie gesagt ressourcenschonendes Wirtschaften, wo nur gearbeitet wird was notwendig ist und Inclusion von Behinderten und Zuwanderern wie z.B. Flüchtlingen. In diese Schule gehen also nur arbeitslose Erwachsene. Was dort gelehrt wird, bzw. was dort der Abschluss ist, ist eine gute Frage. Man kann nicht zigtausend Berufe in so eine Schule stecken, man müsste, was auf den Arbeitsmarkt gebraucht wird, verkürzen in körperliche Arbeit, in Denkarbeit und Arbeit wo beides gefragt ist (körperlich + Denkarbeit) und das dann den erwachsenen Schülern nahebringen, entscheiden muss dann natürlich jeder selber, welchen Beruf er/sie ergreift und wer keinen Bock hat, der muss sich in dieser Schule abstellen lassen. Mach das mal 5 Jahre und du hast absolut keinen Bock mehr auf Schule
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Tja, und ihnen dann nur systemrelevante Bereiche, Berufe zugestehen, erlauben, wäre ich persönlich zwar oftmals auch dafür, insbesondere dort, wo Nachwuchsmamgel herrscht, dürfte aber grundgesetzwidrig sein. Spontan fällt mir da ein, dass es ein Verstoß gegen die allgemeine Handlungsfreiheit und Berufsfreiheit wäre. Von daher dürften das nur Träume bleiben.
Es entscheidet letztendlich der Konkurrenzkampf. Bin ich gut in der Schule, hab ich die Möglichkeit auf tolle Berufe, bin ich schlecht in der Schule, dann sind es halt die einfachen Arbeiten, so wie es jetzt auch schon ist
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Das ist ja glaube ich der Grundgedanke vom TE oder nicht?
Ja, mitunter


2x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:48
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Hä?
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Das dürfte ja wohl für alle Arbeitnehmer, nicht nur für Selbstständige, gelten, dass man für Arbeit entlohnt wird und für besondere Arbeit Bonuse winken können, je nach Firma und deren finanzieller Möglichkeiten.
Korrekt, nichts anderes wollte ich aussagen. Hab mich aber nur auf die Selbständigkeit bezogen, da man hier tatsachlich unmittelbar seine eigenen Früchte ernten kann. (Nicht zahlende Kunden und eventuelle tragische Einzelschicksale mal außenvor).
Als Angestellter einer Bäckerei kannst du halt sehr gute Arbeit leisten (Note 1) oder nur ausreichende Arbeit (Note 4) und wirst dennoch gleich bezahlt. Bist du selbständig und leistest sehr gute Arbeit (Note 1) wirst du mehr Kunden, also mehr Entlohnung und letztendlich auch mehr Geld in der Kasse haben, als wenn du nur ausreichende Arbeit (Note 4) leistest.


melden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:49
Zitat von ockhamockham schrieb:Was dort gelehrt wird, bzw. was dort der Abschluss ist, ist eine gute Frage
Gut, damit ist die Diskussionsgrundlage nicht gegeben, wenn nicht mal du das weißt.


1x zitiertmelden
ockham Diskussionsleiter
Profil von ockham
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:52
Zitat von SkogsdotterSkogsdotter schrieb:Gut, damit ist die Diskussionsgrundlage nicht gegeben, wenn nicht mal du das weißt.
wie wäre es, wenn du alles liest? die Antwort war, das man die erwachsenen Schülern das nahebringt, was auf den Arbeitsmarkt gebraucht wird... in verkürzter Form: körperliche Arbeit, denkarbeit und Arbeit wo beides gefragt ist, körperlich + denkarbeit. Das wird benotet und daran können sich dann die erwachsenen Schüler orientieren und mit einen Zeugnis kann man sich dann Bewerben...


2x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:52
Also wie jetzt? Allgemeinbildende Schulen und Berufschulen? @ockham

Ich seh immer noch keinen Sinn.


1x zitiertmelden
ockham Diskussionsleiter
Profil von ockham
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 12:58
Zitat von SkogsdotterSkogsdotter schrieb:Also wie jetzt? Allgemeinbildende Schulen und Berufschulen? @ockham

Ich seh immer noch keinen Sinn.
ich schon, vor allem in der Inclusion von Behinderten und Zuwanderern wie Flüchtlingen sehe ich da sehr viel Sinn darin... aber ich wiederhole mich... also stell mir eine neue Frage...


1x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:00
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Um diesen Notendurchschnitt aber zu bekommen, da können finanzielle Anreize wirklich etwas bringen.
Erwachsene Schüler sowie Kinder und Jugendliche könnte man mit Geld und je besser die Noten umso mehr Geld natürlich locken und viele würden sich mehr anstrengen.
Zitat von ockhamockham schrieb:Das wird benotet und daran können sich dann die erwachsenen Schüler orientieren und mit einen Zeugnis kann man sich dann Bewerben...
Aber wo ist denn da die Gerechtigkeit gegenüber den ganzen (minderjährigen) Schülern, die sich bereits in ihren 10-12 Schuljahren bemüht haben, gute Leistung und gute Noten zu erwirken?

Hier würde mal belohnt werden, wenig Eigenverantwortung zu übernehmen. Erstmal mach´ ich in der Schule nichts und wenn ich dann auf Sozialleistung angewiesen bin, dann verdiene ich mir ein paar Euro dazu, indem ich das nachhole, was ich unter normalen Umständen schon vor einiger Zeit hätte machen sollen. Oder ich arrangiere mich mit den Sozialleistungen und verdiene mir darüber hinaus noch ein paar Euro hinzu, indem ich in ein oder zwei Fächern die mir liegen, ein paar gute Noten schreibe. Quasi so Hobbymäßig.

Ich bin der Meinung, dass jeder, der auch in späteren Jahren beruflich noch etwas erreichen möchte, bzw. fehlende Schulbildung nachholen möchte, dies auch jetzt schon macht, ohne diese besonderen finanziellen Anreize.


1x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:01
Zitat von ockhamockham schrieb:vor allem in der Inclusion von Behinderten und Zuwanderern wie Flüchtlingen sehe ich da sehr viel Sinn darin
Gibt's auch schon:
Private und öffentliche Arbeitgeber (Arbeitgeber) mit jahresdurchschnittlich monatlich mindestens 20 Arbeitsplätzen im Sinne des § 156 haben auf wenigstens 5 Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Dabei sind schwerbehinderte Frauen besonders zu berücksichtigen. Abweichend von Satz 1 haben Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich monatlich weniger als 40 Arbeitsplätzen jahresdurchschnittlich je Monat einen schwerbehinderten Menschen, Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich monatlich weniger als 60 Arbeitsplätzen jahresdurchschnittlich je Monat zwei schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen.
Quelle: https://www.lohn-info.de/schwerbehinderte.html


Flüchtlinge zu inkludieren, ich weiß immer noch nicht, in was. Arbeit? Schule? Ist schwierig, weil nicht alle eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen geschweige denn eine Arbeitserlaubnis. Außerdem bringt niemandem eine Inklusion etwas, wenn der betreffende Flüchtling die Sprache nicht spricht, also muss man sich erstmal darum kümmern.

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber du liest dich, als ob du hinterm Mond lebst und keine Ahnung hast, wie das (Arbeits-)Leben eigentlich abläuft.


2x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:01
Zitat von ockhamockham schrieb:Es entscheidet letztendlich der Konkurrenzkampf. Bin ich gut in der Schule, hab ich die Möglichkeit auf tolle Berufe, bin ich schlecht in der Schule, dann sind es halt die einfachen Arbeiten, so wie es jetzt auch schon ist
In vielen tollen Berufen herrscht aber nicht unbedenklich Nachwuchsmangel. Natürlich nicht in allen.
Aber bspw. brauchen wir nicht noch mehr BWLer oder Jurastudenten, später Anwälte. Höchstens im Staatsdienst bzw. im öffentlichen Dienst.


Viele einfache Arbeiten, leicht daher gesagt, sind absolut systemrelvant und unverzichtbar und fördern natürlich auch unsere Wirtschaft - sind aber unbeliebt und der Mangel an Personal macht sich in einigen Bereichen bereits bemerkbar und die Folgen sind spürbar. Letztendlich für uns alle.


melden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:06
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Hier würde mal belohnt werden, wenig Eigenverantwortung zu übernehmen. Erstmal mach´ ich in der Schule nichts und wenn ich dann auf Sozialleistung angewiesen bin, dann verdiene ich mir ein paar Euro dazu, indem ich das nachhole, was ich unter normalen Umständen schon vor einiger Zeit hätte machen sollen.
Darum ja auch, wenn schon, dann
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Könnte man auch schon für faule Schüler einführen, die absichtlich nicht lernen wollen.
Du möchtest also grundsätzlich einfach nur Anreize, Motivationen für bessere Noten schaffen, richtig? Mit Geld locken, kann die Motivation des Einzelnen wirklich steigern.



melden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:17
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Mit Geld locken, kann die Motivation des Einzelnen wirklich steigern.
Muss nicht :D. Ich mache mein Abitur auf dem 2. Bildungsweg und zahle ordentlich dafür jeden Monat. Ergänzend dazu hab ich noch drei Volkshochschulkurse in Latein belegt und auch alle selbst bezahlt. Neben der eigenen Motivation, sich weiterzubilden, lernt man dann eh schon, weils sonst schade um das Geld ist. ;)


3x zitiertmelden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:24
Zitat von ockhamockham schrieb:wie wäre es, wenn du alles liest? die Antwort war, das man die erwachsenen Schülern das nahebringt, was auf den Arbeitsmarkt gebraucht wird... in verkürzter Form: körperliche Arbeit, denkarbeit und Arbeit wo beides gefragt ist, körperlich + denkarbeit. Das wird benotet und daran können sich dann die erwachsenen Schüler orientieren und mit einen Zeugnis kann man sich dann Bewerben...
aha, das sagt alles und nichts.


melden

Schule für Erwachsene

15.02.2021 um 13:35
Zitat von SkogsdotterSkogsdotter schrieb:Muss nicht :D. Ich mache mein Abitur auf dem 2. Bildungsweg und zahle ordentlich dafür jeden Monat. Ergänzend dazu hab ich noch drei Volkshochschulkurse in Latein belegt und auch alle selbst bezahlt. Neben der eigenen Motivation, sich weiterzubilden, lernt man dann eh schon, weils sonst schade um das Geld ist.
Von Muss, habe ich ja auch nichts geschrieben, sondern von Kann. Und seien wir mal ehrlich; Geld für gute Noten, da würden sich so einige mehr anstrengen, um bessere Noten zu erlangen und das bereits zu normalen (Pflicht)schulzeiten.

Geld ist immer ein wunderbarer Motivationsfaktor.


melden