Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

114 Beiträge, Schlüsselwörter: Agnostizisnus

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 13:46
Unter Agnostizisnus verstehen wir ja die Überzeugung, daß wir die Existenz Gottes zumindest derzeit weder beweisen noch widerlegen können. Trotzdem glauben die meisten (alle ????) Agnostiker entweder daß es Gott gibt oder eben nicht .
Unter einem "wirklichen Agnostiker" würde ich jemanden verstehen, der diese Frage nach der Existenz Gottes für sich tatsächlich völlig offen lässt. Und da frage ich mich eben und gebe diese Frage hiermit an Euch weiter : Geht das überhaupt ? Gibt es hier bei Allmy Menschen, die beide Möglichkeiten für exakt gleich wahrscheinlich halten ? Ich bin gespannt !



melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 14:02
Seit es das Wort Gott gibt und viele schon gelesene und gehörte Hinweise wie und wer er ist erhalten haben/konnten, kann keiner von denen sagen er könnte nicht durch Innenschau seine Seele befragen, wer oder was Gott dort ist oder er erfährt keine Antwort. Da Bild dass man dort erhält kann vielleicht mit, vieleicht auch ohne zustätzliche Gedanken als passend zum Agnostizismus gesehn werden. Ich kenne Gott und Satan aber das ist meine Seele und nicht die eines anderen Menschen. Vielleicht bin ich eines Tages bereit eine Äußerung zu machen über meine privatsphäre. Bis dahin könnt ihr in euch selber schauen. Und das was ihr dort findet, könnt ihr befragen, wer oder was es ist. Ihr könnt aber auch anderes Fragen, was die wissen können. Bedenke, das "Keine Antwort" legitim ist. Dann muss man eben zum nächsten über gehen, andere Frage, anderen Befragten. Hier kann man erkennen, ob man ein Bekenntis über seine Glauben wahrheisgemäß über die Lippen bringt, wenn man das will.



melden
Balanceismus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 14:10
@schtabea

Agnostiker wurde ich verstehen, dass er keine Position bezieht. Er negiert Gott nicht und bejaht ihn auch nicht. Er sagt z. B. nicht: "Es gibt keinen Gott." Genauso sagt er nicht: "Es gibt einen Gott und ich glaube an ihn." Er lässt es offen, bis er einen Beweis hat.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 14:13
@schtabea
Zitat von schtabea
schtabea
schrieb:
Trotzdem glauben die meisten (alle ????) Agnostiker entweder daß es Gott gibt oder eben nicht
Eigentlich ist es eher so, das Agnostiker sagen, das sie es nicht wissen und wenn sie es nicht wissen, halten sie beide Varianten für möglich. Wenn es ihn gibt, schadet es nicht ihn nur für möglich zu halten, wenn es ihn nicht gibt, schadet es nicht, zu sagen das man es halt nicht weiß. Eigentlich eine einfache Angelegenheit.



melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 14:18
Bei der Wahl einer für einen passenden Einstellung zu Gott rate ich dazu, ihn mit den Antworten aus der Innenschau in Einklang zu haben. Manche sagen sie sind Atheisten, lehnen oder merken nicht mal, dass sie da eigene seelische (psychische) vorhandenen Ein- uns Ausdrücke, Teile ablehnen. Das kann gefährlich werden.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 15:20
@schtabea
Zitat von schtabea
schtabea
schrieb:
die beide Möglichkeiten für exakt gleich wahrscheinlich halten ?
Ich glaube, das ist ein Widerspruch.

Der Agnostiker, weiß eben diesbezüglich gar nichts.
Er hat keine für ihn hinreichende Hinweise dafür, um von einer exakt gleich wahrscheinlichen Existenz oder Nicht-existenz zu sprechen. Er weiß es schlicht nicht.

Ich finde auch nicht, dass es empirische Aussagen darüber möglich wären, um von einer exakt gleichen Wahrscheinlichkeit zu sprechen.
Es handelt sich dabei ja nicht um physikalische Messungen oder ähnliches.

Für mich sind das Nicht-einschätzen-können und exakt gleiche Wahrscheinlichkeit zwei verschiedene Aussagen.



melden
keyshan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 15:22
Zitat von schtabea
schtabea
schrieb:
Unter einem "wirklichen Agnostiker" würde ich jemanden verstehen, der diese Frage nach der Existenz Gottes für sich tatsächlich völlig offen lässt. Und da frage ich mich eben und gebe diese Frage hiermit an Euch weiter : Geht das überhaupt ? Gibt es hier bei Allmy Menschen, die beide Möglichkeiten für exakt gleich wahrscheinlich halten ? Ich bin gespannt !
kuhl, ich bin ein agotheniker :3



melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 15:48
Die Frage müsste lauten: Gibt es wirklich Leute, die an Agnostiker glauben?



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 19:46
@AnGSt
Zitat von AnGSt
AnGSt
schrieb:
Die Frage müsste lauten: Gibt es wirklich Leute, die an Agnostiker glauben?
Nicht an Agnostiker, sondern an den Agnostizismus.:) Agnostiker sind personal, Agnostizismus eine Weltanschauung. Man glaubt ja auch nicht an die Christen, sondern an das Christentum, an den Buddhismus, an den Atheismus usw.:)



melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 20:06
Verstehe gar nicht was daran so schwer zu verstehen ist.
Jedweder Gott einer beliebigen Religion lässt sich nicht belegen.
Da hab ich zumindest noch nichts brauchbares zu gefunden.

auf der anderen Seite steht die Ungewissheit über den Anfang von allem.
Das nicht Wissen wie es Anfing bzw das Unvermögen (zumindest von mir) sich Unendlich vorzustellen.

Also ein klassisches 'Weiß nicht'

Ein Gott ist für mich als Option nicht sinniger als anderes. Aber auch nicht ausgeschlossen

Und spielt im täglichen Leben, Abseits von solchen Diskussionen auch keine Rolle

@schtabea



melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 20:39
@KL21

Ich dachte in etwa "An die Existenz von Agnostikern glauben". Ich bin mir unsicher ob das das selbe ist wie "An Agnostizismus glauben".



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 21:57
@TunFaire

Nein, schwer zu verstehen ist Deine Haltung keinesfalls. Sondern ganz im Gegenteil schlüssig und nachvollziehbar. Nur denke ich , daß tatsächlich nur wenige Menschen diese Frage für sich offen lassen sondern lieber an das Eine oder Andere glauben.

Ich meine, ich hätte sogar mal eine Umfrage in diese Richtung gestartet. Die Suche ich mal und hole sie hoch.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

18.09.2016 um 23:05
@schtabea
Was macht es für einen Unterschied in deinem Glaubenssystem?



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

19.09.2016 um 14:34
Zitat von schtabea
schtabea
schrieb:
Nur denke ich , daß tatsächlich nur wenige Menschen diese Frage für sich offen lassen sondern lieber an das Eine oder Andere glauben.
Ich denke nicht.

Glaubst Du, dass es Qubbels gibt? Du wirst nicht wissen, was ein Qubbel ist oder ob es einen gibt. Wahrscheinlich wird es Dir egal sein.

Mit Gott ist es etwas anders, da es hier eine gewisse Tradition gibt - aber im Grunde ist es ähnlich. Es wird genügend Menschen geben, die für sich keinen Gott brauchen und die aber auch keine Motivation haben, anderen einen Gott auszureden. Für die ist Gott dann wie der Qubbel. Es mag einen geben, aber da man noch keinen gesehen hat oder es auch sonst keine echten Anhaltspunkte gibt, ist es denkbar aber eher unwahrscheinlich.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

19.09.2016 um 15:49
Insbesondere in den USA gibt es auch viele Menschen, die eigentlich Atheisten sind, sich aber als Agnostiker bezeichnen, um Konflikten mit Gläubigen aus dem Weg zu gehen. Ich vermute, dass z.B. Warren Buffett zu dieser Gruppe gehört. Agnostiker werden i.d.R. von Gläubigen freundlicher betrachtet als Atheisten. Dazu mag auch beitragen, dass meiner Einschätzung nach ein grosser Teil der Bevölkerung überhaupt nicht weiss, was der Begriff Agnostiker eigentlich bedeutet.



melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

19.09.2016 um 16:07
Zitat von uatu
uatu
schrieb:
dass meiner Einschätzung nach ein grosser Teil der Bevölkerung überhaupt nicht weiss, was der Begriff Agnostiker eigentlich bedeutet.
Das schätze ich genauso so ein. Mein Problem ist, ich kann meine Einstellung nicht mit einem Wort wiedergeben.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

20.09.2016 um 00:21
@uatu
Zitat von uatu
uatu
schrieb:
dass meiner Einschätzung nach ein grosser Teil der Bevölkerung überhaupt nicht weiss, was der Begriff Agnostiker eigentlich bedeutet.
Wenn man genau nimmt sind so genannte Agnostiker, Atheisten, denn sie leben ohne Gott, Punkt.
Alles andere was sie sagen ist nebensächlich.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

20.09.2016 um 11:17
Zitat von Threadkiller2
Threadkiller2
schrieb:
Wenn man genau nimmt sind so genannte Agnostiker, Atheisten, denn sie leben ohne Gott, Punkt.
Alles andere was sie sagen ist nebensächlich.
Nö kein Punkt denn das ist nämlich falsch.
Agnostiker beziehen sich lediglich auf das was man weiß und behalten sich die Frage in Bezug zu Gott offen da man über seine Existenz nichts wissen kann.

Ein Atheist bezieht sich dagegen ausschließlich auf den Glaubensbereich in dem ihm, in Bezug zu Gottes Existenz, dieser Glaube fehlt.

Oft scheitern viele aber in der genauen Differenzierung der beiden Begriffe schon durch falsches Verständnis der semantischen Verwendung.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

20.09.2016 um 13:01
@Libertin
Zitat von Libertin
Libertin
schrieb:
Ein Atheist bezieht sich dagegen ausschließlich auf den Glaubensbereich
Sicherlich wenn den Begriff "Gottlos" oder Ohne Gott" lange genung gestreckt wird, wird aus dem Begriff irgendwann mal ein Schuh, so glauben selbst Atheisten heute daß ihre haltung zu Gott mit fehlen am Glauben zusammen hängt, das ist aber genauso falsch wenn Agnostiker sich als "die nicht wissenden" bezeichnen.



melden

Gibt es "wirkliche Agnostiker"?

20.09.2016 um 13:19
Zitat von Threadkiller2
Threadkiller2
schrieb:
Sicherlich wenn den Begriff "Gottlos" oder Ohne Gott" lange genung gestreckt wird, wird aus dem Begriff irgendwann mal ein Schuh, so glauben selbst Atheisten heute daß ihre haltung zu Gott mit fehlen am Glauben zusammen hängt, das ist aber genauso falsch wenn Agnostiker sich als "die nicht wissenden" bezeichnen.
Das trifft wohl eher auf jene zu die bis heute noch nicht begriffen haben was diese beiden Begriffe eigentlich wirklich bedeuten und sich stattdessen lieber an ihren selbstgebastelten Definitionen aufhängen, so wie es auch viele andere machen wenn sie offensichtlich nicht im Stande sind einer bestimmten Begriffslogik zu folgen.

So wird dann frei nach eigener Beliebigkeit gemäß des Pippi Langstrumpf-Prinzips z.B. aus einem Agnostiker schon mal ein Atheist gemacht oder aus einem Atheisten ein Gläubiger. :palm:



melden