Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahnsinnige Mystik

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Realität, Verrückt, Wahnsinn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 17:47
Denkt ihr man kommt auf dem spirituellen Weg weiter, wenn man sich gestatet so bisschen gaga zu werden?

Mir schwebt da viel vor - all das möchte ich mit euch besprechen.

Jetzt natürlich nicht am Gehweg sitzen und auf den Boden sabbern. Das ist nutzlos.

Aber abstrakte oder total "ver-rückte" ebenen betreten - und aus ihnen Weisheit schöpfen und neue und fremde Ebenen betreten.

ZB sag ich mir als Künstler - ey ich hab sone Fantasie - warum sollt ich nicht einfach, in meiner Fantasie leben? Zumal mich diese Welt echt krank macht. Da kann man ja ansetzen - sich Freunde ausdenken - irgendwelche Meta wesen , welche dann auf dieser surrealen Ebene Tatsächlichkeit besitzen.

Ist das noch Mystik (wenn man es natürlich entsprechend unterleggen kann mit Weisheiten) oder ist es nur noch verückt ? und kann man da überhaupt unterscheiden ?

Zu was ist so ein verrückter Verstand auf spirituellem Weg fähig?

Vorallem bei so Gedanken dass alles Geist … und alles ein Traum ist?

Bin gespannt auf eure Meinungen :)


3x zitiertmelden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 18:14
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:Ist das noch Mystik (wenn man es natürlich entsprechend unterleggen kann mit Weisheiten) oder ist es nur noch verückt ? und kann man da überhaupt unterscheiden ?
Mystik ist Entrückung und damit auch verrückt. Aus gewohnten Bahnen auszubrechen, ist unerlässlich, und welche Bahnen das genau sind, spielt keine Rolle - Hauptsache, sie sind gewohnt. Wenn man z.B. gewohnheitsmäßig mystisch denkt und spricht, so bietet es sich an, zwischendurch mal auf die rationale Ebene zurückzukommen. Außerdem ist es unklug, von der Mittelsäule abzuweichen, denn wer sich nicht wenigstens einigermaßen im Leben zentriert, ist auf kurz oder lang ein Fall für die Psychiatrie.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:Da kann man ja ansetzen - sich Freunde ausdenken - irgendwelche Meta wesen , welche dann auf dieser surrealen Ebene Tatsächlichkeit besitzen.
Wenn das gelingt, werden sie oft realer, als einem lieb ist. Du würdest es bestimmt nicht mögen, wenn sie plötzlich im falschen Moment als Präsenz im Raum hingen oder sich dir in einer Phase der Schwäche aufdrängten. Es wäre daher ratsam, sie möglichst abstrakt zu halten. Auch wenn du sie dir ausgedacht hast, werden sie nicht bereit sein, dir widerspruchslos zu gehorchen oder einfach zu erlöschen, wenn es dir passt. Nein, gib ihnen zu viel Leben, und sie werden dir ins Handwerk pfuschen und dich verfluchen. Das kann dir jeder Schöpfergott bestätigen!


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 18:36
@Dr.Manhattan
Der Wahnsinn wird ja von Leuten definiert, die es nicht sind. Es ist nicht die "Norm" also ist es "anders" und damit wird es ausgegrenzt.
Ich bin ein regelmäßiger Psychiatriepatient und kann sagen, dass die "Wahnsinnigen" oft Dinge wahrnehmen, die "normale" nicht wahrnehmen und es auch nicht verstehen können. Krankheit bringt nicht nur negative Dinge, die Realität ist oft anders, denn die Wahnehmung definiert die Realität. Ein Wahnsinniger kann die Welt bunt sehen aber einige Farben nicht verstehen, wobei aber ein "normaler" Mensch nur Schwarz-Weiß sieht aber die Farben genau erklären und definieren kann.


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 19:14
@Troglokrat

ja ich denk mir auf anderen ebenen gelten ganz andere Gegebenheiten. ich würde mal sagen, ich bin als Mystiker mindestens fortgeschritten … mach das auchschon 10 jahre … aber so richtig trau ich mich noch nicht rüber in diese abstrakten welten … auch wenn ich eigentlich schon viele wege dahin kenne.

und zu den imaginären freunden (lol) … ich will die ja nicht beherschen oder mir irgendwelchde triickster ins leben holen … hast du nie das bedürfniss , dir ne eigene welt zu erschaffen ? meinem verständniss nach ist diese dann nicht weniger real … nur anders real.

@Wanagi

das hast du echt treffend auusgedrückt. oft vermiss ich mein altes ich … halt all den normalen shit … aber die welt so viel facettenreicher wenn man ein "irrer Mystiker" ist :D


2x zitiertmelden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 21:12
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:das hast du echt treffend auusgedrückt. oft vermiss ich mein altes ich … halt all den normalen shit … aber die welt so viel facettenreicher wenn man ein "irrer Mystiker" ist :D
Ich mag beide Welten. Wenn ich mich in die Welt der irren Mystik bewegen will, dann buffe ich ordentlich einen durch. :lolcry:


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 21:15
@Mot

besser kein Drogen talk

aber Schamanen nutzen "diesen" weg "woandershin" ganz natürlich

ich brauch aber keine Drogen

ich kenn schon so viele (teils total verrückte) wege "woandershin"


1x zitiertmelden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 21:53
ich mein ich bin ziemlich im eimer in dieser Existenz

aber dieser Eskapismus über abstrakte wege hin zu fantastischem … ich LIEBE das

ALLES ist wahr

also auch alles was ich mir vorstelle

das ist eine Urkraft

die schöpferische kraft der notwendigkeit von allem denkbaren und undenkbaren

ich versteh voll so leute die ihre eigenen fantasie welten leben. das ist eine Wahrheit. und so ist jeder von uns ein schöpfer. in mitten dieser wabernden masse namens Realität.

sicher - Standfestigkeit wäre wohl , nie zu vergessen , dass diese ebene "fest" ist. also nie abheben wie die lsd Freaks , die dachten sie könnten fliegen.
nein … das mystische ver-rücken , passiert überall um diese ebene herum - und in ihren nischen - und Möglichkeiten. ob ein irrer verstand dann letztenendes alles kann , weiss ich nicht - so weit (irre) bin ich noch nicht :D

vorerst begnüg ich mich mit der feineren (astralen?) ebene der fantasie. zusammen mit der Überzeugung dass sie real ist (sein muss) ist mir das ein linderndes pflaster in vielen unwegsamen teilen meines harten lebens.

hach ja - ich musste durchs finstere tal , um das zu lernen … aber jeder schritt wars wert.


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 23:00
die ratio - der verstand - das logische denken ist ein werkzeug ein sehr gutes wenn man es

denn richtig anzuwenden weiß, sie ist wie ein messer und ein messer muss scharf sein um richtig schneiden zu können

ein stumpfer stein ist nicht so gut um dinge in seine bestandteile zu zerlegen

dafür ist der verstand da hat man eine blume kann man diese zerteilen um genau zu verstehen wie diese funktioniert

das gleiche schema sollte man bei menschen zb. eher nicht anwenden da muss man die summe der teile verstehen

einzelne aspekte zu analysieren bringt einen da nicht wirklich weiter wenn man nicht das gesamtbild versteht

so sehe ich das mit der ratio

warum also darauf verzichten wollen ?

sicher man sollte sein leben davon nicht kontrollieren lassen aber bin ich nicht der meinung

man müsse komplett darauf verzichten um den spirituellen weg zu gehen eher im gegenteil finde ich

was sagst du dazu @Dr.Manhattan ?


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 23:25
@sarevok

du hast recht - der verstand ist toll

aber nicht alles

da ist so viel mehr , als bloss der verstand … ich liebe den verstand … er liess mich höchste wahrheiten entschlüsseln - aber da ist echt so viel mehr


1x zitiertmelden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 23:27
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:da ist so viel mehr , als bloss der verstand … ich liebe den verstand … er liess mich höchste wahrheiten entschlüsseln - aber da ist echt so viel mehr
da hast du voll und ganz recht dem will ich gar nicht wiedersprechen :)


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 23:35
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:hast du nie das bedürfniss , dir ne eigene welt zu erschaffen ? meinem verständniss nach ist diese dann nicht weniger real … nur anders real.
Doch, hatte und habe ich. Das ist keine große Sache, insofern man es schafft, sie als real zu akzeptieren. Bei mir war es so, dass die eigene Welt mit der Zeit begann, sich der anderen aufzudrängen. Zunächst war das traumhaft - alles voller Zeichen und Wunder, alles wieder lebendig und ich munter wie seit Jahren nicht mehr -, aber dann geschah etwas, das mir eine tiefe Wunde schlug und mir einen großen Teil meiner Kraft raubte. Daraufhin änderte die eigene Welt ihre Gestalt. Plötzlich war das Leben nicht mehr verzaubert, sondern verhext, und ich nahm Dinge wahr, die mich ziemlich verstörten; u.a. eine Stechfliege von der Größe eines Hundes, die nachts über mir hing und an mir saugte, während ich versuchte, einzuschlafen. Ich hatte sie mir nie ausgedacht, aber sie kam aus dem, wozu meine eigene Welt geworden war. Mir blieb nichts anderes übrig, als das Tor zu schließen.

Es hat mich einige Mühe gekostet, das Tor wieder zu öffnen. Wenn ich als Mensch funktionsfähig bleiben will, ohne meine Emotionen zu beschneiden, dann muss ich dafür Sorge tragen, dass zumindest die negativen nicht nach Gutdünken aus jenem Quell schöpfen können. Andernfalls werde ich zur Andockstation für allerlei Ungeziefer, das zwar auch mystische Einsichten bringen mag, aber mich nach und nach zerstören würde.

Mystik an sich ist jenseits von Gut und Böse, aber nicht alle Wege kann man als Mensch gehen. Manche vernichten einen einfach oder verwandeln einen in etwas, das man besser nicht wäre. Wer wie ich zu Depressionen und Ängsten neigt, muss besonders gut aufpassen, denn die dunkle Seite, da sie stets den radikalen Wandel sucht, neigt stets den zerstörerischsten Wegen zu.

Da ist es unerlässlich, hin und wieder von Herzen "Alles nur Einbildung!" zu sagen.


melden

Wahnsinnige Mystik

19.02.2020 um 23:46
@Troglokrat

hmmm das klingt ernüchternd

ich würds aber Dämonen aus dem unterbewussten nennen. ich glaub wenn man es so sieht hat es keine macht über einen.

oder sich sagen - die können mir gar nichts - ich bin unzerstörbar

hätte ich über mir eine grosse Stechmücke gesehen , hätt ich mir wohl eine riesige Fliegenklatsche vorgestellt

ich hab früher allerlei Halbschlaf kämpfe mit diesen wesen ausgetragen … hab dabei die Bibel zitiert oder den namen jesus Christus verwendet … das sind aus irgendeinem grund mächtige waffen gegen diese "alpträume"


melden

Wahnsinnige Mystik

20.02.2020 um 10:51
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:ich kenn schon so viele (teils total verrückte) wege "woandershin"
Und wie gelangst du in die Anderswelten? Schamanen haben, ja für gewöhnlich das "Pech" von den Ahnen ausgewählt worden zu werden und werden da einfach hineingestoßen und landen heutzutage nicht selten in der Psychatrie.


melden

Wahnsinnige Mystik

22.02.2020 um 14:04
Nennt man Ego welches mit dem bewusstsein streitet.
Fang mal an zu meditieren dann siehst du den Konflikt in echt Zeit.
Mein Tipp ist aber weniger fantasieren sondern mehr mit echten Menschen in Kontakt gehen.
Ist viel spannender als zu fantasieren.
Achja habe ich zwar schon gesagt, aber meditieren bewirkt wunder.
Aber kA ob das ne gute Idee für dich ist wenn du jetzt schon das Gefühl hast verrückt zu werden.
Durch meditation werden nach und nach die Selbst-Lügen ins Licht kommen und du wirst dich so sehen wie
du bist, keine Mauern oder Lügen mehr. Naja musst du selbst Wissen.


melden

Wahnsinnige Mystik

22.02.2020 um 16:29
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:Ist das noch Mystik (wenn man es natürlich entsprechend unterleggen kann mit Weisheiten) oder ist es nur noch verückt ? und kann man da überhaupt unterscheiden ?
Ja, der Unterschied ist, dass der Verrückte seine Realität als die einzig wahre betrachtet. Dabei ist es egal, ob es sich um den rationalen Wissenschaftler oder den paranoiden Psychotiker handelt.
Also, bleibst du Mystiker, egal was du dir für Welten erbaust, solange du nicht vergisst, dass du der Schöpfer bist.

Ich finde deine Idee ziemlich gut, um voran zu kommen.


melden

Wahnsinnige Mystik

22.02.2020 um 16:50
@Mot

Da gibt's so viele wege wie deine fantasie hergibt. ich will keinem das vergnügen nehmen selbst wege zu finden.
nur so viel: es ist verzwickt.
keiner der wege liegt offen dar … man muss oft abstrakte dinge tun und denken.
aber so n paar allseits bekannte sind versenkung und Meditation - oder holotropes atmen - oder remote viewing, oder luzides träumen - ach kennt man doch alles.

ich bevorzuge aber … meinen geist zu befreien , dass er anfängt diese abstrakten welten mitten n der Realität zu erkennen.

und da passiert allerlei seltsamen ich der echten welt


@woertermord

danke

ja der schöpfer - das ist wohl so. und doch ist alles wahr … alles was existiert ist wahr … und dabei ist es egal wie und wo es existiert - und seis in der fantasie.

das seh ich einmal als verträumten zugang im sinne einer erlebbarkeit - und eine ganz konkrete Tatsache - im sinne der traumartigkeit von sowieso allem.


melden

Wahnsinnige Mystik

22.02.2020 um 17:18
aber sone sache die mir früher zu schaffen machte , heute aber meinen verstand erweitert - und total Gaga ist, sind:

Dinge die keinen Sinn ergeben

sicher jetzt mag man denken - was labert der ? ergibt doch alles sinn.

ja aber manche dinge sind schon seltsamen

zb warum sind in der ganzen geschichte der Menschheit keine aliens offen gelandet und besuchen uns jetzt regelmässig? warum muss es so ein nebulöses etwas sein … wo sind unter all den Sternen die wesen , die sich offen zeigen ? macht das sinn ?

oder was zum geier sind kornkreise ? warum ausgerechnet konrenkreise … und warum so irre viele ?

ist euch zu schwurbelig ? ja gut dann viel knonkreter:

Woher kommen Naturgesetze ? warum scheint das Universum designed zu sein ? warum ist der mensch die einzige Spezies auf erden mit höherem Bewusstsein ? und was zum geier ist ein Neandertaler und warum sind die weg?

ach wo man auch hinsieht - im grunde ist fast alles ein Mysterium auf irgendeine art … und das meiste davon macht nicht viel sinn.

und SO vieles das nur dezent keinen sinn macht - oder eine subjektive empfindung ist.

also aus meiner sicht auf mich bezogen … aus deiner sicht vielleicht auf dich

mir fallen unzählige solcher sachen auf

weiss nicht nur ein Beispiel … ich wohn neben dem zweitgrössten Friedhof Europas … und hab nur zweimal nen Leichenwagen gesehen … macht das sinn ? :D wo sind die toten ? :D

ach sowas ist doch geistes krank :D (aber auch so vieles mehr)


melden

Wahnsinnige Mystik

23.02.2020 um 15:04
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb am 19.02.2020:Denkt ihr man kommt auf dem spirituellen Weg weiter, wenn man sich gestatet so bisschen gaga zu werden?
Geht das überhaupt, sich selbst zu gestatten "gaga" zu werden? Oder ist Grad so schmal, dass man es dann schon ist?

Ich kann nachvollziehen, dass die Realität manchmal so erschreckend sein kann, dass man sich in Phantasien flüchten muss, um nicht seinen Verstand zu verlieren und genau diese Praxis hat schon Menschen in Extremsituationen (Krieg, Traumatas) davor bewahrt wahnsinnig zu werden.

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber auf mich wirkt Dein Geist "überbordernd". Anstatt Deinen Geist sich somit selbst zu überlassen, solltest Du die Kontrolle übernehmen und wenn Du wissen willst, warum die Neandertaler ausgestorben sind... dann lies Bücher zu dieser Thematik. Da gibt es Antworten, ohne dass Du Deinen Geist sich selber im Kreis drehen lassen musst.


melden

Wahnsinnige Mystik

24.02.2020 um 11:13
@SophiaPetrillo

ja ist halt die frage ?

wie weit sollte man sich gestatten zu gehen ?

ich bezeichne mich manchmal als Psychonaut … weil ich wirklich alles bis auf Drogen ausprobiere auf diesen pfaden

Wahnsinn ist aber ein gefährlicher pfad - da kommt man der Twilight Zone gefährlich nah.
ich war schon in Abgründen und weiss sehr gut wie schrecklich diese welt sein kann.

aber man kann ja die not zur tugend machen … und aus seinen anlagen und Erfahrungen seine kraft schöpfen. das ist dann wohl innere Alchemie.


melden

Wahnsinnige Mystik

24.02.2020 um 15:14
ich denk mir immer so, was ist eigentlich mit dem "wasauchimmmer" denken möglich?

aber im grunde ist es ganz einfach … kannst du eine sache , kannst du alle sachen

und so kommt man zurück zu einfacher Telekinese

kannst du den becher bewegen mit willen … dann kannst du alles

auf diesem weg

der junge in Matrix sagt: es gibt keinen löffel
das n guter tipp

also … wie bewegen wir den becher?


1x zitiertmelden