Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kulturelle Christen

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Kulturelle Christen

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 22:20
@phenomena

Die früchtetragenden Bäume waren ursprünglich die Domaine einer Göttin, Pomona, in der röm. Ausführung, die die Menschen reich beschenkte, aber auch in ihrer Überfülle und Großzügigkeit ein Symbol für Luxus und in aller Schönheit ein wenig eitel war.
Das sind alles Umschreibungen, aber die Beobachtungsgabe unserer Altvorderen unterschätzen wir sträflich.


melden
Anzeige
panurg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 22:26
@GrandOldParty

Klar gibt es sowas wie kulturelle Christen. Solange es christliche Kultur gibt. Das gilt auch für alle anderen religiösen, weltanschaulichen usw. Gruppen.

Daraus gleich eine protestantisch-orthodoxe Glaubensrichtung zu machen halte ich für unnötig.

Ich freue mich, daß die Katholiken heutzutage keine Hexen verbrennen und daß die Protestanten sich immer noch Christen nennen dürfen, solange sie nicht Satan anbeten (oder darf man das mittlerweile?).

Da Religion Bestandteil des Lebens ist, gehört es nun mal so oder so zur Kultur. Das gilt für alle, wie ja auch schon gesagt wurde.

Naja, ich wollte das auch mal sagen :-)

Ansonsten ist der Schmus drumherum eigentlich pillepalle, weil die Tatsache selbstverständlich ist.

Als Atheist glaubt man halt nicht an ein bewußtes Agens der Schöpfung und Weltgestaltung. Daß man trotzdem Weihnachten feiern darf oder in einem kirchlichen Krankenhaus behandelt werden darf fällt für mich unter die jeweilige Kultur, macht aber keinen kulturellen Christen aus jemandem.

Ist die alte Sache, daß alle nur mit Wasser kochen.


melden

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 22:42
@freebee

die Pomona war ursprünglich eine etruskische Göttin, welche die Römer, wie das bei ihnen so üblich war, einfach einverleibt haben. Ist ja heute noch die Vorgehensweise von Rom, der römischen Kirche, einfach heidnischen Göttern einen "christlichen" Stempel aufzudrücken, um damit angeblich eine leichtere Integration ins Christentum zu bewerkstelligen.

Es ist den Etruskern anzurechnen, dass sie die Reichhaltigkeit der Nahrung einer Göttin zuschreiben, und nicht ihrer eigenen Leistung, trotzdem ehren sie damit den Schöpfergott nicht, denn der Schöpfer hat alles gemacht. Also steht irgendeiner Göttin auch keine Ehre zu, sondern allein dem Schöpfer der uns gemacht hat, und uns auch ernährt.


melden

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 22:52
@phenomena

Die Etrusker waren Meister, und wenn du da firm bist, warum Voltuna/Tinia die fruchtbaren Blitze schleuderte, darf ich annehmen, das dir das Gilgamesch - Epos auch nicht unbekannt ist?

Deine Rückschlüsse würd ich dann gern näher erfahren, wenn du den background kennst.


melden

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 23:31
@freebee

die römische Ideologie ist es alles zu erobern und aus dem einverleibten das beste raus zu fischen und einen neuen Cocktail daraus zu mischen. Diese Blitze die du erwähntest stehen im Zusammenhang mit der Wetter- und Zeichendeutung, das heisst, dem erkennen des göttlichen Willens anhand der Zeichen der Natur. Das ist noch heute so in der römischen Kirche. Der Papst ist dabei der oberster Priester, auch Pontifex Maximus genannt (zu deutsch etwa "Oberster Brückenbauer" (hin zu den Göttern)). Der Name Vatikan bedeutet schon "Weissagung", hat aber mit der biblischen Weissagung, der Prophetie nichts zu tun, denn diese ist ein Reden zur Ermahnung, Erbauung und Trost. Wird oft mit Hellseherei verwechselt, aber die göttlichen Offenbarungen der Zukunft sind nicht als unabänderliche Vorausschau zu verstehen, sondern sind eine Form der Ermahnung mit der Deutlichmachung der Konsequenzen wenn Buße getan bzw. nicht getan wird. Die falsche Form der Weissagung (also die unbiblische) hat ihren Ursprung in Babylon, was die Römer zwar nicht eroberten, aber selbst in frühester Zeit von ihr beeinflusst wurden, bzw. ihre Vorfahren. Deswegen wird Rom in der Bibel auch Babylon genannt.

Noch ein Hinweis zu meinem ersten Satz mit dem "erobern". In der Offenbarung ist von den sogenannten Nikolaiten die Rede die Jesus hasst. Das Wort Nikolaiten steht vielleicht für eine damalige Sekte, in der Offenbarung ist aber nichts anderes damit gemeint, was das Wort wörtlich bedeutet, nämlich Eroberer. Durch die Eindeutschung des Wortes entsteht der falsche Eindruck, dass dies eine feste Bezeichnung für eine Gruppe wäre.
Der erste apokalyptische Reiter auf dem weissen Pferd zieht aus um als Sieger zu siegen. Der Reiter ist nicht Jesus, sondern der Antichrist, der die heiligen überwindet. Sowohl siegen als auch das mit überwinden übersetzte Wort stammen von der gleichen Wurzel, vom grieschischen Wort NikaO, woher auch die Göttin Nike ihren Namen hat.
Damit ist klar, dass der Antichrist und der erste apokalyptische Reiter der oberste Priesterkönig Roms ist, der mit seinen falschen Lehren die Welt verführt. Wer also meint mit "christlich"-kirchlicher Kultur auf der Seite der Guten zu stehen, der liegt daneben.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 23:45
den threadtitel find ich übrigens gut gewählt @GrandOldParty

zeigt gut den irrsinn auf, sich durch eine zwangstaufe im säuglingsalter zu einer religion zugehörig fühlen zu können.

mittlerweile erzählen jene namenschristen mehr unsinn über die bibel als ihre kritiker :D


melden

Kulturelle Christen

01.01.2012 um 23:45
@phenomena
phenomena schrieb: Diese Blitze die du erwähntest stehen im Zusammenhang mit der Wetter- und Zeichendeutung, das heisst, dem erkennen des göttlichen Willens anhand der Zeichen der Natur.
Nö. Blitz ist Ejakulation. Das Leben beginnt weiß: mit Sperma und Milch. Der Schöpfungsakt schlechthin. Die Verbindung zum Göttlichen ist selber Leben erschaffen zu können.
phenomena schrieb:Wer also meint mit "christlich"-kirchlicher Kultur auf der Seite der Guten zu stehen, der liegt daneben.
So sehe ich das auch.


melden

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 00:31
freebee schrieb:Nö. Blitz ist Ejakulation. Das Leben beginnt weiß: mit Sperma und Milch. Der Schöpfungsakt schlechthin. Die Verbindung zum Göttlichen ist selber Leben erschaffen zu können.
Das sehe ich als Widerspruch in sich. Sperma und Milch ist von der Schöpfung, also weder ewig noch göttlich. Leben kommt aus dem Geist Gottes. Ohne seinen Geist hat Materie kein Leben.

Nun gut, das hat nicht zwangsläufig was mit der Sichtweise antiker heidnischer Völker zu tun. Hmm Blitz soll Ejakulation sein ? Hab ich noch nie gehört. Erinnert mich irgendwie an Penisverlängerung *g*


melden

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 00:45
@phenomena

Blitz soll Ejakulation sein ? Hab ich noch nie gehört. Erinnert mich irgendwie an Penisverlängerung *g*

ja wenn du dich unbedingt erniedriegen willst
sei dir unbenommen


melden

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 03:20
@GrandOldParty

Ich hab über genau dieses Thema auch schon öfters nachgedacht und es gibt sogar einige Bibelstellen die das stützen meiner Meinung nach.

Mir fällt jetzt auf die Schnelle nur eine ein aber ich bin mir ziemlich sicher dass ich schon öfters sowas in der Art gelesen habe in dem Buch.. müsste man mal genauer nachforschen. Bin aber grade zu faul.
Naja jedenfalls hier etwas aus der Offenbarung:

"15:1 Und ich sah ein anderes Zeichen im Himmel, das war groß und wundersam: sieben Engel, die hatten die letzten sieben Plagen; denn mit denselben ist vollendet der Zorn Gottes.
15:2 Und ich sah wie ein gläsernes Meer, mit Feuer gemengt; und die den Sieg behalten hatten an dem Tier und seinem Bild und seinem Malzeichen und seines Namens Zahl, standen an dem gläsernen Meer und hatten Harfen Gottes
15:3 und sangen das Lied Mose's, des Knechtes Gottes, und das Lied des Lammes und sprachen: Groß und wundersam sind deine Werke, HERR, allmächtiger Gott! Gerecht und wahrhaftig sind deine Wege, du König der Heiden!

Es geht um den Satz "du König der Heiden!" Der sich ja selbsterklärt. Interessant in dem Zusammenhang, dass es so formuliert wird. Vor allem eben grade an der Stelle.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 12:36
Wisst ihr, ich könnte ja durchaus einen Zugang zum Glauben bekommen, wenn die Gläubigen nicht so extrem wären.

Aber wenn ich mir Hass gegen Schwule, gegen Andersgläubige, Ungleichbehandlung von Frauen usw. anschaue, dann kann man mir es ja kaum verdenken, dass ich nicht Teil davon werden will. Wer im Fernsehen rumschreit, dass "Homos" in der Hölle landen, der wird sich bei einem, der nichts gegen Schwule hat, nicht unbedingt beliebt machen.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 12:41
GrandOldParty schrieb:Wisst ihr, ich könnte ja durchaus einen Zugang zum Glauben bekommen, wenn die Gläubigen nicht so extrem wären.
Du, und ein Zugang zum Glauben? Warte mal... Ernsthaft? :D

Durch dein Bibelerlebnis?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 12:47
@GrandOldParty

naja ,dann bleibt zu hoffen ,dass du da unterscheiden kannst ,welche äusserungen da von wem kommen.
GrandOldParty schrieb:Aber wenn ich mir Hass gegen Schwule, gegen Andersgläubige, Ungleichbehandlung von Frauen usw. anschaue, dann kann man mir es ja kaum verdenken, dass ich nicht Teil davon werden will.
wer zu hass aufruft , dem würde ich sein christlich adoptiertes schauspiel nicht abkaufen.

wenn dann sollte man sich nicht nur einfach was vorpredigen lassen ,sondern das was da gepredigt wird auch anhand der bibel und konkreten stellennachweisen nachprüfen.

sei gewarnt, es laufen viele falsche propheten rum ,die die bibel nach ihren interessen und begierden verdrehen.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 12:49
@pere_ubu
Nur dass in der Bibel die Homosexuellen nun mal durchweg nicht gut weg kommen. Und die Frau kommt auch nicht gerade gut weg.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 12:55
@libertarian

ich denke die frau kommt , allein im vergleich zu anderen religionen sehr wohl gut weg.

homosexualität wird aber in der tat als verwerflich beschrieben , bloss ....dieses zu verwerfen oder zu hass dagegen aufzurufen sind 2 völlig verschiedene schuhe.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 13:00
@pere_ubu
@libertarian Eben.

In der Bibel, wie allen anderen "heiligen Schriften", kommen Schwule, Frauen, Andersgläubige nun mal nicht ganz toll weg.

Ich würde das Ganze ja durchaus mal probieren, wenn ich nette Leute finden würde, die Liebe predigen und Freundschaft und Menschlichkeit. Doch meistens ist das ja nur am Anfang so, damit man angefixt wird. Und dann kommt der ganze hässliche Rest.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 13:01
@pere_ubu
Durchaus. Da gebe ich dir Recht. Aber diese Zeilen sind nunmal auch Bestandteil der Bibel. So wie auch noch andere Dinge. Das kannst du am Papst sehen, der ein ziemlicher Antreiber von Aids in der dritten Welt ist(er hält nicht viel von Kondomen) und über dies hinaus den Homosexuellen nicht gerade wohlgesonnen ist.

@GrandOldParty
Allerdings. So ist es.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 13:23
@GrandOldParty
@libertarian

da ist halt wie so überall ,weisheit und unterscheidungsvermögen gefragt.

ohne das geht man eh überall allem auf den leim .

zur homosexulität mag man ja stehen wie man will ,aber diese als etwas anstrebenswertes zu stilisieren halt ich dann auch für daneben.


und zur stellung der frau :

1. korinther 11:3:
Ich will aber, daß ihr wisset, daß der Christus das Haupt eines jeden Mannes ist, des Weibes Haupt aber der Mann, des Christus Haupt aber Gott.

sieht ja auf den ersten blick vll auch "böse" aus.wenn man aber bedenkt,dass bei allem der mann christus " untertan" sein sollte , und man ein wenig über christus und seinen willen in der bibel nachforscht,dann sollte man eigentlich rauslesen können ,wie er mit seinen" untertanen " umging.
und wo steht steht da auch,dass man untertanen schlecht behandeln soll?

sich die erde "untertan" zu machen ,wird ja auch ewig kritisiert,aber wer genauer reinliesst,der wird feststellen ,dass damit keinesfalls ein räuberischer und frevelhafter,ausbeuterischer umgang beschrieben wird. sondern respektvoller umgang mit gottes schöpfung.

als homosexueller ,der nicht bereuen will würd ich das buch allerdings lieber gleich weit weg legen :D


melden

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 13:29
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:zur homosexulität mag man ja stehen wie man will ,aber diese als etwas anstrebenswertes zu stilisieren halt ich dann auch für daneben.
Wie soll man so etwas überhaut "anstreben"? Die "sexuelle Orientierung" ist einem doch von Geburt an gegeben (etwa von Gott; wie kann dann Homosexualität überhaut eine Sünde sein?), das kann man nicht selbst bestimmen. Ich kann mein Gehirn nicht darauf trimmen, dass ich von Morgen (oder Übermorgen) an, anstatt auf Frauen, fortan auf Männer stehe. Insofern finde ich es total daneben, einem Menschen einen Vorwurf für seine sexuelle Ausrichtung zu machen.
pere_ubu schrieb:als homosexueller ,der nicht bereuen will würd ich das buch allerdings lieber gleich weit weg legen :D
Da gibt es nichts zu "bereuen". :D


melden
Anzeige

Kulturelle Christen

02.01.2012 um 16:13
@Arikado

Richtig, die sexuelle Orientierung ist von Mutterleibe an vorgegeben, nämlich auf das andere Geschlecht. Homosexualität gehört nicht zum Schöpfungsplan, aber Gott freut sich nicht darüber, wenn die gottlosen im Feuer landen werden, sondern hat Freude daran, wenn diese bereuen und umkehren.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden