Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

64 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Stull, Tore Zur Höle ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

03.12.2017 um 02:44
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 29.11.2017:Und jetzt, nach vier Monaten schimpfste über den OT. Da frage ich mich, wieso? Wollteste der Threadleiche erneut ne Chance geben, sie aus den Tiefen des Vergessens hochzuholen, daß jemand  drüber stolpert und was reinschreibt?
:D


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

03.12.2017 um 12:00
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Na weil Du es tust. Nenn es "kritisch anmerken", "ermahnen", mir schnurz. Vor allem aber pushst Du hier nur Deinen toten Thread.
Ich habe großen Respekt vor Menschen, die ganz genau wissen, was andere (v.a. ihnen Unbekannte) aus welchen Gründen tun. Ich mach aber mal jetzt mal besser weiter mit dem Versuch der Wiederbelebung toter Threads...wie Du richtig erkannt hast, eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

03.12.2017 um 22:20
@Cavumnasi

Also ich habe schon von vielen Legenden gehört, dass dort die Hölle sein soll. Ich glaube die alten Römer dachten der Zugang wäre in der Nähe von Neapel. Ich bin mir da aber nicht sicher, aber sie hatten einen bestimmten Ort in Italien. Andere vermuten den Zugang irgendwo im Himalaja je nachdem wen man frag ist es meist ein Ort in der Nähe.

Hier habe ich mal was gefunden:

http://raetselhafte-wirklichkeit.blogspot.de/2013/11/tore-zur-holle.html

und in englisch:
https://io9.gizmodo.com/13-places-on-earth-thought-to-be-entrances-to-hell-1441628317

Also laut der Geschichte sollen dort in Kansas alle sieben Tore zur Hölle sein und bisher hat es noch niemand durch das fünfte Tor geschafft und man muss alle 7 passieren um in die Hölle zu kommen.

Was willst du denn genau wissen? Willst du dorthin? Oder willst du in die Hölle?


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

04.12.2017 um 00:47
An eine Hölle glaube ich nicht. Wie ich gelesen habe, eh eine Fehlübersetzung der Bibel.

Aus dem, ich glaube Altem Testament, gibt es die Bezeichnung, Scheol, ein Totenreich. Der Hades, griechische Übersetzung davon kommt im neuen Testament vor. Beides hat man wohl fälschlicherweise mit Hölle übersetzt.

Das mit Sheol aber nicht ewige Höllenqualen gemeint sind, sieht man hier:
„Kein Tun ist, noch Berechnung, noch Erkenntnis, noch Weisheit im Sheol, wohin du gehen musst“ (Pred. 9,10; nach Buber), und „die Toten aber, sie erkennen nichts, und kein Lohn ist ihnen noch weiterhin, denn vergessen ist ihr Gedenken“ (Pred. 9,5[2]). „Der Herr tötet und macht lebendig; er führt in den Scheol hinab und führt herauf“ (1. Samuel 2,6)
Aus Wikipedia: Wikipedia: Hölle#H.C3.B6lle und .C3.A4hnliche Begriffe in der Bibel.2C .C3.9Cbersetzungsprobleme.
Im (frühen) jüdischen Glauben ist der Scheol das Totenreich, in welches alle Menschen, sowohl Gerechte als auch Ungerechte,[3] nach dem Tod hinabsteigen müssen, um dort ein Leben in Finsternis und Trostlosigkeit zu führen.
Wikipedia: Scheol

Auch keine tröstende Vorstellung.

Wobei das hier:
JHWH herrscht über das Totenreich und kann Tote von dort wieder zurückführen:[5]

„Der Herr tötet und macht lebendig; er führt in den Scheol hinab und wieder herauf.“
Wikipedia: Scheol

Auch wieder so interpretiert werden kann, zumindest tue ich es einfach so, dass man nicht in einem Trostlosen Ort landen muss, bzw. nicht für immer, denn Gott kann einen wieder da hinausführen.

Die Idee der Allaussöhnung, Apokastasias finde ich sehr gut. Wiederherstellung aller Dinge am Ende der Zeit.
Als zyklisch-teleologisches Geschichtsbild geht diese Lehre ausgehend von einem durch Abfall der geschaffenen Wesen vom Schöpfer („Apostasis“) verlorenen Zustand hin zu einem Zustand der Versöhnung und Einheit aller Wesen mit Gott aus, so wie es am Anfang gewesen sein soll.
Wikipedia: Apokatastasis

Was auch wie ich denke, vielleicht hierzu passen könnte:
„Der Herr tötet und macht lebendig; er führt in den Scheol hinab und wieder herauf.“
"wieder herauf", vielleicht dass man sich wieder mit ihm vereinen kann, bzw. bei ihm sein kann.

Kann mir nicht vorstellen, dass ein barmherziger Gott ewig quälen möchte. Jemand voller Liebe wie Gott, mit ewigen Qualen zu verbinden, bzw. dass er für diese sorgt, für mich unvorstellbar.


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

04.12.2017 um 01:09
Zu der Seele und der Vorstellung was diese ist. Allgemein sehe ich es eh so, dass wir die Seelen sind. Also nicht wir haben eine Seele, sondern wir sind Seelen. Ebenso sind Tier für mich Seelen, die nur halt in einem tierischen Körper leben.

Ok, bei Wiki steht z.B.:
Ichseele reguliert das geistige Leben im Normalzustand (Wachzustand) und ermöglicht das Selbstbewusstsein. Sie ist ebenfalls an den Körper oder ein bestimmtes Organ gebunden und sterblich.
Die Freiseele (Exkursionsseele) kann den Körper verlassen, was im Schlaf oder in Ekstase geschieht. Beim Tod gibt sie den Körper auf und wird zur Totenseele; durch ihre Unsterblichkeit ermöglicht sie die individuelle Fortexistenz der Person. Sie kann sich in ein Jenseits (Totenreich) begeben oder auch im Diesseits verbleiben bzw. dorthin zurückkehren oder manchen Traditionen zufolge als Reinkarnationsseele verschiedene Körper nacheinander bewohnen.
Wikipedia: Seele

Ich sehe als Seele mich als Wesen was fühlt, bewusst erlebt, also ein Bewusstsein hat welche Unsterblich ist.

Weiß nicht wie ich es mir vorstellen soll. Eine Ichseele die am Ende stirbt und eine eine Freiseele die nach dem Tod weiterlebt. Bin ich als das was ich fühle die Ichseele oder die Freiseele? Ich hoffe mal die Freiseele. :D
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 26.07.2017:Nach 1.Mose2 blies Gott den aus Erdstaub gemachten Adam an, und er wurde zu einer lebenden Seele. Nicht, er bekam eine solche, sondern er wurde. Seele ist das ganze Lebewesen. Und zwar, so lange es lebt. Ist der Mensch tot, der Atem erloschen, das Leben gewichen, ist da nichts mehr.
Vielleicht war Adam erstmal nur ein Gefäß, wie tot, und Gott blies ein Stück von sich selbst, also Geist, Seele in dieses Gefäß. Von da an lebte dieser Atem Gottes im Körper weiter. Und ist der Mensch tot, so könnte doch rein theoretisch dieser Atem wieder zu Gott zurückkehren. Naja nicht böse, aber die Vorstellung dass da nichts mehr ist dann gefällt mir nicht.

Weswegen ja auch Frau und Mann gleich sind. Da Eva ja nicht die Rippe von Adam ist, sondern ebenso ein Atem Gottes. Also Gott blies auch ihrem Toten Körper leben ein.

Interessant finde ich auch die Vorstellung einer Außenseele, Alter Ego. Weiß nur nicht was ich mir genau darunter vorstellen soll, vielleicht ne Art Beschützer, Engel, Berater?

Wikipedia: Alter Ego#Ethnologie

da fragt man sich was mit der Außenseele passiert wenn der Mensch verstirbt.


1x zitiertmelden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

04.12.2017 um 07:42
Zitat von CavumnasiCavumnasi schrieb:@ EZTerra
Wie kommst Du darauf, dass ich die 7 Tore suche?
hmm kp, ich dachte ich schreib das mal :)


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

04.12.2017 um 22:47
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:Ich sehe als Seele mich als Wesen was fühlt, bewusst erlebt, also ein Bewusstsein hat welche Unsterblich ist.
Das sind im Grunde genommen alles Vorstellungen, begründet auf Wunschdenken.
Und der Begriff "Seele" ist nichts anderes, als ein Synonym für dein Bewusstsein.
Und das stirbt mit Dir.
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:Ok, bei Wiki steht z.B.:
Das:
Als Freiseele (freie Seele) bezeichnet die Religionswissenschaft und die Ethnologie (Völkerkunde) die Vorstellung von einer Seele, die auch unabhängig vom biologischen Körper existieren kann.
Betonung auf Vorstellung.
Bei Dir liest sich das, als wäre eine "Seele" als gegeben belegt.
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:Vielleicht war Adam erstmal nur ein Gefäß, wie tot, und Gott blies ein Stück von sich selbst, also Geist, Seele in dieses Gefäß. Von da an lebte dieser Atem Gottes im Körper weiter. Und ist der Mensch tot, so könnte doch rein theoretisch dieser Atem wieder zu Gott zurückkehren. Naja nicht böse, aber die Vorstellung dass da nichts mehr ist dann gefällt mir nicht.
Ja, und deswegen wird sich seit Jahrtausenden irgendwas zusammengetrickt, um dem Tod zu entrinnen. :D
Nur, dein Bewusstsein, was letztlich im Hirn stattfindet, wird mit dem Exodus aufhören zu existieren.
Ich frag mich immer, warum die Menschen so ein Problem mit ihrer begrenzten Zeit haben.
Und Gefäß und blablabla, ist genau so ein ro­man­ti­sie­rtes Wunschdenken.
Leb dein Leben in vollen Zügen und genieß es.
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:Weswegen ja auch Frau und Mann gleich sind. Da Eva ja nicht die Rippe von Adam ist, sondern ebenso ein Atem Gottes. Also Gott blies auch ihrem Toten Körper leben ein.
Das sind doch alles nur fiktive Geschichten, entsprungen aus der Fantasie von Menschen.
Ziehst Du das wirklich als realistische Szenarien in Betracht?
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:Interessant finde ich auch die Vorstellung einer Außenseele, Alter Ego. Weiß nur nicht was ich mir genau darunter vorstellen soll, vielleicht ne Art Beschützer, Engel, Berater?
Eine Vorstellung, begründet auf, etwas besonderes zu sein.
Und da hat natürlich jeder seinen eigenen persönlichen Engel und Berater. :D
Zitat von SaphiraSaphira schrieb:da fragt man sich was mit der Außenseele passiert wenn der Mensch verstirbt.
Wenn Du stirbst, machst Du die Augen zu, und existierst nicht mehr.
Egal ob außen, innen, mitten, oder sonstwas für herbeigewünschte Seelen.


1x zitiertmelden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

05.12.2017 um 00:01
@DyersEve
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Das sind im Grunde genommen alles Vorstellungen, begründet auf Wunschdenken.
Und der Begriff "Seele" ist nichts anderes, als ein Synonym für dein Bewusstsein.
Und das stirbt mit Dir.
Das siehst du so, und dass ich mit Seele mein Bewusstsein dazu noch Gefühle meine, hatte ich ja geschrieben. Wer von uns beiden recht hat wissen wir eh nicht.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Betonung auf Vorstellung.
Bei Dir liest sich das, als wäre eine "Seele" als gegeben belegt.
Und bei dir liest es sich als wäre die Seele als nicht gegeben belegt.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Ja, und deswegen wird sich seit Jahrtausenden irgendwas zusammengetrickt, um dem Tod zu entrinnen. :D
Hast du überhaupt verstanden was damit gemeint ist?
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Nur, dein Bewusstsein, was letztlich im Hirn stattfindet, wird mit dem Exodus aufhören zu existieren.
Bei dir liest es sich so als ob es als geben belegt ist. Steht ja schon weiter oben, passt hier aber auch gut.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Eine Vorstellung, begründet auf, etwas besonderes zu sein.
Und da hat natürlich jeder seinen eigenen persönlichen Engel und Berater. :D
Ich möchte nichts besonderes sein, also unterstelle mir nichts. Du kannst deine verallgemeinernde Vorurteile wieder zurück in deinen geistigen Beutel packen.
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Wenn Du stirbst, machst Du die Augen zu, und existierst nicht mehr.
Egal ob außen, innen, mitten, oder sonstwas für herbeigewünschte Seelen.
Herbeigewünschte Seelen? Du verstehst es nicht, wenn es Seelen gibt, dann sind wir die Seelen. Nebenbei, bei dir liest es sich so, als ob es als geben belegt ist.


melden
Outis ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

06.02.2018 um 09:29
@all,

weil man in diesem Thread schon mal auf das Thema "Totenbeschwörung" / "Die Totenbeschwörerin von Endor" eingegangen ist, habe ich mal eine Frage und poste
sie deshalb einfach hier:

Gestern hab ich in der Zeitung gelesen, dass Justin Timberlake in der Superbowl-
Halbzeitshow, ein Duett mit dem verstorbenen Musiker Prince gesungen hat.

Dabei wurde der ehemalige Sänger wohl in einem Hologramm oder auf eine riesige
Leinwand projiziert.

Ist das nicht eine Art von "moderner Totenbeschwörung vor einem Millionenpublikum"
was dort in diesem Fall zelebriert wurde? Spontan ist mir dabei der biblische Bericht mit
der Frau von Endor eingefallen, wie denkt Ihr darüber?

Viele Grüsse,
Outis


1x zitiertmelden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

06.02.2018 um 18:04
@Outis
Ich würde eher sagen Totenverehrung als Beschwörung!
LG


1x zitiertmelden
Outis ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

08.02.2018 um 11:56
Zitat von SaskianaSaskiana schrieb:Ich würde eher sagen Totenverehrung als Beschwörung!
LG
Hallo @Saskiana,

der Prince hat wohl 1998 selbst mal folgendes dazu gesagt:
„ So etwas ist das vorstellbar Teuflischste. Ich sollte mal auf der Bühne mit einem Hologramm
von Duke Ellington jammen. Diese ganze Virtual-Reality-Sache …sie ist dämonisch. Und ich bin kein Dämon. “

Quelle: https://www.rollingstone.de/super-bowl-deshalb-gabs-kein-prince-hologramm-bei-justin-timberlake-1448903/

Bei solchen Dingen läuten bei mir mittlerweile sämtliche Alarmglocken.

Überhaupt, diese Superbowl-Halbzeitshows der letzten Jahre triefen ja regelrecht voll von
okkulter und satanistischer Symbolik / Zeremonie, zumindest meiner Meinung nach.

Viele Grüsse,
Outis


1x zitiertmelden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

08.02.2018 um 12:43
Zitat von OutisOutis schrieb:Gestern hab ich in der Zeitung gelesen, dass Justin Timberlake in der Superbowl-
Halbzeitshow, ein Duett mit dem verstorbenen Musiker Prince gesungen hat.
Hab mal ein witziges mrkel-Interview gehört, bei dem vor echte Merkelantworten andere Fragen geschaltet wurden. Is ja das gleiche Prinzip. Aber das klappt eben auch mit Lebenden. Wie sollte das also ein Totenbeschwörungsritual sein, wenn der so "Benutzte" zufälligerweise schon verstorben ist?

Selbst die Verwendung von Einsteinzitaten odgl. im Net hat diesen "dialogischen" Charakter. Totenbeschwörung? Ich glaub, mein Hamster bohnert...
Zitat von OutisOutis schrieb:Überhaupt, diese Superbowl-Halbzeitshows der letzten Jahre triefen ja regelrecht voll von
okkulter und satanistischer Symbolik / Zeremonie, zumindest meiner Meinung nach.
Und das Glück wünschende "Toi toi toi" ist für Dich dann sicher ebenfalls ne dreifache Teufelsanrufung, ja? - Nee, Du, laß man den Bible Belt in den USA!


melden
Outis ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

09.02.2018 um 11:00
@perttivalkonen,

habe niemals behauptet es wäre eine Totenbeschwörung gewesen, sondern das Forum
gefragt wie es darüber denkt.

Was Prince himself "anscheinend" von solchen Dingen gehalten gehalten hat, hast Du
halt einfach mal so überlesen.

Ansonsten sind Deine aufgeführten Beispiele wohl in keinster Weise mit einem solch
gigantischen Liveauftritt zu vergleichen. Zusätzlich reden wir hier wahrscheinlich nicht
mehr von einem Millionen-, sondern einem Milliardenpublikum.

Ich sehe das in diesem Fall so ähnlich wie der Prince und zitiere da einfach mal aus
1. Korinther 10 Vers 21: Ihr könnt nicht des Herrn Kelch trinken und der Dämonen Kelch;
ihr könnt nicht am Tisch des Herrn teilnehmen und am Tisch der Dämonen.

Viele Grüsse,
Outis


1x zitiertmelden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

09.02.2018 um 11:24
Zitat von OutisOutis schrieb:habe niemals behauptet es wäre eine Totenbeschwörung gewesen
Und warum sagst Du mir das? Hab ich was anderes behauptet?
Zitat von OutisOutis schrieb:Was Prince himself "anscheinend" von solchen Dingen gehalten gehalten hat, hast Du
halt einfach mal so überlesen.
Wie kommst Du denn darauf? Was Prince so gedacht hat, ist sein Privatvergnügen; Relevanz besitzt es nur, wenn wir die Pietät von Timberlake bewerten wollen.
Zitat von OutisOutis schrieb:Ansonsten sind Deine aufgeführten Beispiele wohl in keinster Weise mit einem solch
gigantischen Liveauftritt zu vergleichen.
Die Zahl der Zuschauer und das nötige technologische Equipment bestimmen nicht die Eigenschaft des Geschehens. Die Totenbeschwörung Samuels durch die Frau von En Dor wäre noch immer dasselbe gewesen, wenn die gute Dame dafür nen megalithischen Steinkreis, hundert Baalspriester und haufenweise Libationsopfer gebraucht hätte - und wenn Al-Jasira das Spektakel live in sämtliche Wohnzimmer der semitischen Welt übertragen hätte.
Zitat von OutisOutis schrieb:Ich sehe das in diesem Fall so ähnlich wie der Prince und zitiere da einfach mal aus
1. Korinther 10 Vers 21: Ihr könnt nicht des Herrn Kelch trinken und der Dämonen Kelch;
ihr könnt nicht am Tisch des Herrn teilnehmen und am Tisch der Dämonen.
Fehlt nur noch der Aufweis, daß Timberlakes Show ne Art Trinken aus dem Kelch eines Dämonen ist.


melden
Outis ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

10.02.2018 um 12:04
Hallo @perttivalkonen,

ich möchte Dich und sehr gerne auch die anderen Mitleser darum bitten, mal folgendes
Video zur "okkulten Musikindustrie" anzuschauen.

Video deaktiviert


Es dauert nicht besonders lange, über Eure Meinung dazu würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank und Gruss,
Outis


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

10.02.2018 um 13:08
@Outis
Der Ersteller differenziert nicht zwischen einem teuflischen Wesen und niedere menschliche Beweggründe. Aussagen von Stars die sagen, sie hätten einen Pakt mit dem Teufel geschlossen, beziehen sich auf Verträge mithilfe andere über sie verfügen können. Sie können dadurch weniger sie selbst sein, weil sie sich abhängig gemacht haben. Was den wenigsten langfristig gefallen dürfte.


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

10.02.2018 um 16:23
Habs nur 3 Minuten ausgehalten. Echt @Outis , mit so'm Schei* kommst Du an? Wenn der Teufel die Menschen glauben macht, daß es ihn nicht gibt, dann ist das Reden von "ich hab nen Pakt mit dem Teufel gemacht" eindeutig metaphorisch gemeint. Denn an die Existenz des Teufels glauben ja nur die, die einen solchen Pakt nicht eingehen würden. Fetter Logikfehler, aber für niedere Gemüter reichts, wie's scheint.

Toll find ich auch, daß man mit nem Filmzitat statt mit nem Bibelzitat ne grundlegende Biblebelt-Wahrheit belegen muß, eben das mit dem Glauben, daß es den Teufel nicht gibt, als Trick des Teufels. Wieso nicht mal einer sagt: "das ist unbiblisch"!

Echt, Du bist wirklich auf dem Niveau von "toi toi toi".


melden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

10.02.2018 um 16:51
@perttivalkonen
Come on... Jetzt zerfetz doch nicht Menschen die solche Videos schauen in der Luft... Wer kann es ihnen verübeln wenn nicht grade wenige Stars, sich mit okkulten Symbolen, Mystery und Esoterik, schmücken und wild um sich schmeißen. Manchmal drück ich mir auch die verrücktesten Videos auf Youtube an. Manches regt zum Nachdenken an, anderes ist reine Unterhaltung. Wer gibt sich nicht manchmal irgendwelche geistig abstrakte Konstrukte? Wirklich noch nie RTL geschaut? ^^


1x zitiertmelden

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

10.02.2018 um 17:50
Zitat von RitterCumallotRitterCumallot schrieb:Wirklich noch nie RTL geschaut?
"Isch abe gar kein Fernseher, Signorina"

Wenns in der Pop-Branche Mode wird, als Girl- oder Boygroup auf der Bühne rumzuhampeln, im Stringtanga-Outfit, aber ohne Instrumente, und das Headset nicht zu vergessen, dann ist das ne Mode, die gut ankommt. Aber ne ernsthafte Bedeutung erkenne ich darin nicht. Das Spielen mit Tabubrüchen ist auch ne typische Sache, sich in die Bekanntheit / Modernität zu bringen, weswegen "viel Haut zeigen", aber auch "Satanisches" seit Jahrzehnten immer wieder in ist.

Mit traditionellen / traditionalistischen Konzepten á la biederes Outfit, konservative Werte etc. mobilisierste vielleicht ältere Semester, nicht aber jüngere Massen.

Wer das nicht versteht, der tut mir leid.


melden
Outis ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sieben Tore zur Hölle/ Stull, Kansas

11.02.2018 um 13:42
@perttivalkonen,

ich habe Dich / Euch anständig nach Eurer Meinung zu dem Video gefragt und Du
kommst mit einer solch provozierenden Antwort.

Die Kommentare zu dem Video auf YouTube, es stehen dort relativ viele, sind zu einem
sehr grossen Teil aüsserst positiv geschrieben.
Aber wahrscheinlich sind das alles nur verkappte Bible-Belt-Anhänger aus den USA, die
zufälligerweise auch noch der deutschen Sprache befähigt sind, nicht wahr?

Ich werde mich dann, aus Gründen des Niveaus, mal etwas zurückziehen.

Viele Grüsse,
Outis


1x zitiertmelden