weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Motten loswerden

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Motte, Nachtfalter, Untermieter
Maisnon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

18.07.2011 um 05:49
Seit ca. 1-2 Woche/n haben wir unangenehme Mitbewohner.
Wie sich die Nachtfalter bei uns einnisten konnten ist mir ein Rätsel, weil wir an jedem Fenster Fliegennetze haben und es auch sonst keine Möglichkeit gibt, wie sie reinkommen konnten. Naja, Fakt ist sie sind da und wir möchten sie loswerden. Diese sind ziemlich groß und besitzen eine markante, schwarze Färbung. Zuerst dachten wir es wäre nur eine Motte, aber mittlerweile haben wir schon mehrere rausscheuchen können.
Am Aktivsten sind sie nachts-morgens und sonst verschwinden sie in die Schränke (Hängen an den Innenseiten der Türen), sind an den Deckenlampen oder verschwinden ganz um nachts wieder aufzutauchen. Sie machen zwar nichts, aber sind schon nervig und sie in den Schränken (besonders Kleiderschränken) zu wissen bringt auch ein mulmiges Gefühl mit sich.
Hat jemand eine Idee wie man sie effektiv und nachhaltig entfernen kann ? (Am Liebsten ohne Töten)
Vielleicht stell ich später ein Foto rein, weiß zwar nicht ob es was bringt, aber egal.


melden
Anzeige
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

18.07.2011 um 06:12
Motten kauft man schon durch Nahrung mit. Beispielsweise in Weizenprodukten oder Textilien. Kauf dir einfach solche Klebepappen.

Ohne zu töten wär natürlich auch mir lieber, aber ich denke es wäre unmöglich alle von Hand zu fangen. Und selbst dann bleibt immer noch die Brut, die nachschlüpft.

Ich schätze du hast irgendwas gekauft, in dem die drin/dran waren.


melden

Motten loswerden

18.07.2011 um 06:19
http://www.motten-bekaempfen.de/


melden
Maisnon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

18.07.2011 um 06:21
Hat jemand eine Idee wo sie ihre Nester gebaut haben könnten ?


melden
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

18.07.2011 um 06:24
@Maisnon

Eigentlich in jeder Niesche.


melden

Motten loswerden

18.07.2011 um 12:26
Schlupfwespen sollen gut helfen. Die Fressen die auf und verschwinden von selber wenns keine Motten mehr zu futtern gibt.

Ist zwar auch nicht ohne Töten, aber wohl immer noch die natürlichste Möglichkeit.


melden

Motten loswerden

18.07.2011 um 23:10
@Maisnon
getrockneten Lavendel in den Kleiderschrank, oder so fertige Lavendel Hängerchen für den Kleiderschrank. Ich hab immer getrockneten Lavendel im Schrank und seitdem keine Motten mehr.
Das fertige Lavendel zeugs riecht mir zusehr nach oma:-)


melden
Maisnon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

19.07.2011 um 04:02
@Nereide
Dann haben wir aber das gleiche Problem. Die Schlupfwespen sind zwar klein und tun nichts, aber trotzdem bleiben sie.

Also wir haben jetzt 2 weitere Motten rausgescheucht. Wenn sie kein Nest hatten, dann sind sie jetzt weg. Haben die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt und keine weiteren gefunden.


melden
radioflyer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

19.07.2011 um 04:31
@Maisnon

was ist es denn nun für ungebetener besuch? motten oder nachtfalter ?

den papillion de nuit würde ich ebensowenig vertreiben wie seine bunten tagaktiven kollegen, solange er selbstgewählt auch zurück nach draussen kann

http://www.google.de/search?q=papillon+de+nuit&hl=de&sa=X&biw=1440&bih=697&prmd=ivns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&ei=2eskT...


und motten..hmm..das sind doch ganz bescheidene tierchen..die essen doch nur löcher :D


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 13:41
@Caipirinha007
na hoffentlich weisst du auch, dass lavendel ein an-aphrodisiakum ist. sprich: macht hängeritis...


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 14:02
Lavendel und Zedenholz haben bei mir zuhause sehr gut geholfen.


melden
Maisnon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

19.07.2011 um 14:18
Ist Motte nicht einfach nur Umgangssprache für Nachtfalter ? :p


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 14:19
@styx
genau, zedernholz is besser - macht auch keine hängeritis


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 14:24
Ist Motte nicht einfach nur Umgangssprache für Nachtfalter ? :p

ja, aber dazu zählen noch mehr "flattermänner":

Wikipedia: Nachtfalter


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 15:38
@wobel
bekomme keine hängeritis ;-)


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 15:45
@Caipirinha007
zeder riecht aber auch besser...


melden

Motten loswerden

19.07.2011 um 16:21
@wobel
gar nicht!


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

19.07.2011 um 17:02
Eberraute (Cola-Pflanze) hilft auch. Riecht allerdings Zitronenmäßig.


melden
Reittier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Motten loswerden

20.07.2011 um 00:19
Ich hatte mal nen Hamster, und für ihn Körner gekauft. Ein paar Wochen später sind jeden Tag Zig(ohne Scheiß) Mottenlarven an der Decke, Wand gekrabbelt, haben sich mit Spinnfäden von der Decke runtergeseilt...und das in meinem Schlafzimmer.

Ich mußte jeden Abend alle Ecken , die Decke, Wand durchsuchen, und alle Raupen zerdrücken. Irgendwie habe ich es dann in den Griff bekommen. Mein Rekord: ein 200ml Glas, zu 1/4 voll mit Mottenlarven........ Einen Mörser genommen, und alles zu Brei zerdrückt. Man, war das ne Pampe.-


melden
Anzeige

Motten loswerden

20.07.2011 um 00:59
@Reittier

Ging mir genauso, das ekligste daran war, dass die Viecher sich auch in Klamotten eingenistet haben. Da wollte man mal seinen Lieblingspullover anziehen und hatte dann diese Maden bzw. Larven drin -.-


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden