weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nützen Träume etwas?

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Freud, Nützlichkeit
CC2917
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 14:04
Hallo,
Mal so eine Frage: Glaubt ihr an eine Nützlichkeit der Träume? Glaubt ihr, es sind Spiegel unseres Unterbewusstseins (wie Freud zu sagen pflegte)? Oder glaubt ihr das Träume absolut keine wirkliche Funktionen haben?
Ich freue mich über jede Antwort,
CC2917


melden
Anzeige

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 14:05
CC2917 schrieb:Glaubt ihr, es sind Spiegel unseres Unterbewusstseins
^das


melden
CC2917
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 14:17
@Ciela
Begründungen wären auch ganz nett


melden

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 14:19
@CC2917
Ich denke, dass man in Träumen Sachen verarbeitet. Sowohl Sachen, die man am Tag vorher erlebt hat, aber auch Sachen, die einen unterbewusst noch beschäftigen.
(Wie von Wissenschaftlern bewiesen)


melden
CC2917
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 14:21
@Ciela
Ok :D


melden
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 15:00
Am besten du guckst dir mal Inception an. Und nach dem Film stell dir vor, dass das kein SF war sondern "Realität" :)


melden

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 15:17
Ich glaube schon, dass sie etwas nützen... wenn ich z.B. länger als nötig schlafe, träume ich immer Sachen die ich wirklich erlebt habe und so kann ich mich an bereits vergessenes wieder erinnern, desto mehr man schläft, desto länger träumt man reale Sachen, die einmal waren... ich glaub, das Gehirn befreit sich so, von unterdrücktem ... jedenfalls fühl ich mich danach immer wie neu geboren, so in der Art

letzte Nacht hab ich z.B. geträumt, dass ich mit einer damaligen guten Freundin am Friedhof war, dort in der Gegend wo sie gewohnt hat, es war kein ungewöhnlicher komischer Traum, ich hab nur das geträumt, was wir vor Jahren wirklich gemacht haben... am Friedhof spazieren und so.. ^^ alles war so wie es wirklich war, die Gegend usw... Erinnerungsträume sozusagen...


melden

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 15:27
Die Träume nützen soweit etwas, dass sie den Geist/Psyche reinigen, es können auch Probleme gelöst werden. Das neue Information mit der alten Information gemischt werden.
Einen Sinn müssen die Träume ja haben, denn nicht nur die Menschen träumen, auch die Tiere sind fähig zu träumen.
Ich habe einen Artikel gefunden, zwar ist der Titel, warum Träumen wir? Aber dort ist auch beschrieben, welche nutzen die Träume haben.

http://dasgehirn.info/aktuell/frage-an-das-gehirn/warum-traeumen-wir


melden

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 15:29
in träumen verarbeiten wir hauptsächlich unbewusste aber auch bewusste eindrücke daher sind träume auch der spiegle der seele.


melden
CC2917
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 15:46
Danke :D


melden

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 16:37
Ja, ich denke schon. Sie spiegelt den Seelenzustand


melden
Spirit2015
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

05.10.2013 um 17:40
Grundsätzlich sind Träume der Abfalleimer des Gehirns. Oder sagen wir schöner ein Sortiertisch. Alles was so im Laufe des Tages passiert aber nicht richtig abgeheftet worden ist, wird nächtens sortiert und dann abgelegt. Das ist Träumen. Träume spiegeln aber in der Tat auch den Seelenzustand. Nicht aufgearbeitete Sachen aus der kürzlichen oder langfristigen Vergangenheit tauchen dann und wann im Traum wieder auf.

Zukunftsweisende Träume sind eher ungewöhnlich. Es gibt dafür auch kein belegtes Beispiel, dass mir bekannt wäre. Allerdings hab ich schon mal etwas geträumt, dass dann auch so passiert ist. Insofern. Möglich is alles :-)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

08.10.2013 um 09:54
Träume sind sehr nützlich, darin wächst und gedeiht die Seele, in dem sie sich mit allen Aspekten ihrer Selbst auseinandersetzt!

Der Wachzustand ist doch nur die Pause davon! :)


melden

Nützen Träume etwas?

12.10.2013 um 23:18
@CC2917
Vielleicht hattest du ja auch das Gefühl, aus einem Traum etwas für den Wachzustand gelernt zu haben. Beispielsweise, mit einer bestimmten Angst besser umzugehen. Viele Menschen träumen auch von Personen, in die sie verliebt sind. Dabei gewinnen sie Klarheit darüber, wie sie über andere Menschen denken.

Stephen Laberge nutzt Klarträume (also Träume, die er bewusst steuert), um sich neue Fähigkeiten anzueignen.


melden

Nützen Träume etwas?

15.10.2013 um 15:29
Im Traum verarbeitet man auch gelerntes. Deswegen brauchen kleine Kinder noch so viel Schlaf ;)


melden
sunsyra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

16.10.2013 um 21:12
Auf jeden Fall !
Zum einen verarbeitet der Träumende das was er am Tag erlebt hat, zum anderen können Träume auch neue Lösungswege aufzeigen.. sofern man sich an seine Träume erinnert und diese deutet.


melden
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

16.10.2013 um 23:35
@CC2917
Erinnerte Träume liefern unserem Bewusstsein Botschaften aus dem Unterbewusstsein. Wem es gelingt diese Botschaften zu verstehen, hat die Möglichkeit sie an richtiger Stelle im bewussten Leben zu berücksichtigen. Wer klarträumen kann, steht vermutlich in nahem Bezug zu seinem Unterbewusstsein, oder anders ausgedrückt, er hat überdurchschnittliche Kenntnisse seines eigenen Wesens.

Ich gehe übrigens davon aus, dass wir NICHT während unseren Träumen verarbeiten. Vielmehr bin ich der Überzeugung, dass der Traum lediglich das Produkt unserer nächtlichen Verarbeitung ist. Das, was wir anschliessend im Wachzustand 'in die Hand bekommen' um uns bewusst weiter zu entwickeln.


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

17.10.2013 um 10:55
So, um mal aufzuräumen hier... Träume haben NICHTS mit dem Verarbeiten des Tages zu tun. Das tut unser Unterbewusstsein bereits im Moment des Geschehens. Träume zeigen uns auf, wie wir selbst zu diesen Situationen stehen, nicht was passiert ist. Sie verdeutlichen die Eigenschaften, die wir auf bestimmte Menschen, Dinge und Situationen projezieren, wobei diese Eigenschaften aber ein Teil von uns sind.

Die genaue Funktion der Träume ist der Wissenschaft noch nicht bekannt. Größtenteils ist das Bekannte nur pseudowissenschaftliches Geschwätz, mit verschachtelten Sätzen, um die eigene Unwissenheit zu verdecken. Da glaub ich lieber, dass es Erinnerungen aus Parallelwelten sind, als solchen selbsternannten Wissenschaftlern.

Freud hat genauso keine Ahnung gehabt, wie Jung oder sonst welche Schöpfer der Traumforschung. Sie konnten lediglich Vermutungen anstellen. Oder glaubt ihr - wie Freud - dass jedes Traumsymbol eine Manifestierung der sexuellen Begierden ist? XD Und dass sie Verarbeitungen des Tagesgeschehens sind, kann man genauso über den Haufen werfen. Genauso gut kann manaber auch daran glauben.

Vielleicht haben sie auch genau diese Funktion, die wir hier ansprechen: Uns darüber den Kopf zu zerbrechen, was sie eigentlich sind. Träume, die versuchen sich selbst zu begreifen. :P


melden
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

17.10.2013 um 13:39
@aeryo
aeryo schrieb:So, um mal aufzuräumen hier... Träume haben NICHTS mit dem Verarbeiten des Tages zu tun. Das tut unser Unterbewusstsein bereits im Moment des Geschehens. Träume zeigen uns auf, wie wir selbst zu diesen Situationen stehen, nicht was passiert ist. Sie verdeutlichen die Eigenschaften, die wir auf bestimmte Menschen, Dinge und Situationen projezieren, wobei diese Eigenschaften aber ein Teil von uns sind.
Damit gehe ich soweit einig mit dir.

Trotz deiner Aufräumarbeit jedoch, hier noch ein Quentchen meines Halbwissens, wobei ich keinesfalls den Anspruch hege, als Wissenschafter verstanden zu werden. Ich denke einfach mit, das ist alles :)
aeryo schrieb:...Oder glaubt ihr - wie Freud - dass jedes Traumsymbol eine Manifestierung der sexuellen Begierden ist? XD...
Keine, oder wenig Ahnung hat der, der nur von sich selbst auf andere schliesst, ohne auf die Wesensart und die Belange des Traumerzählers einzugehen. Wenn Freud jeden Traum auf die sexuelle Ebene reduzierte, so mag das vor allem über Freud selbst viel aussagen.

Jung hat meines Wissens die Traumdeutung wenigstens um einen weiteren Aspekt erweitert, dem der Archetypen. Er hat versucht mittels historisch gewachsener Symbolik, Ankerpunkte für das Traumverständnis zu legen, und hat damit eine weitere Tür hin zur Traumdeutung aufgestossen.

Die beiden Herren sind soweit von uns überlebt. Der Brennpunkt der heutigen Wahrnehmung hat sich seit Freud und Jung verlagert. Wir haben die Möglichkeiten unseren Fokus auf neue, daseinsrelevante Aspekte zu richten, die ohne jeden Zweifel traumgenerierend wirken.

Der Traum entwickelt sich im Gleichschritt mit unserer Gesellschaft, oder genauer, mit dem Träumenden und seiner subjektiven Wahrnehmung unserer Gesellschaft. Was für mich gilt, gilt folglich nicht zwingend für jeden anderen, selbst wenn ich kollektive Wahrnehmung in mein Denken mitverarbeite.
aeryo schrieb:Da glaub ich lieber, dass es Erinnerungen aus Parallelwelten sind, als solchen selbsternannten Wissenschaftlern.
Aber zweifelsohne sollte für eine angemessene Traumdeutung die heutige gesellschaftliche Entwicklung und ihre neue 'Aufgeschlossenheit', mitberücksichtigt werden. So auch bspw. der Bestand von allfällig gelebten Parallelwelten.


melden

Nützen Träume etwas?

18.10.2013 um 13:26
@aeryo
@Take-off
Könnt ihr das Verständnis von Träumen als Erinnerungen aus Parallelwelten näher beschreiben?


melden
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

18.10.2013 um 23:32
@Rico
Parallelwelten sind nicht wirklich so meins. Ich wollte eigentlich @aeryo nur deutlich machen, dass meiner Meinung nach, Traumforschung nicht bloss pseudowissenschaftliches Geschwätz ist.
Wenn er/sie aber ernsthaft den Bezug zu Parallelwelten hat, dann fände ich das eine äusserst spannende Komponente, die zur Deutung seiiner/ihrer Träume auf jeden Fall mitberücksichtigt werden müsste.

Ich bin mir auch nicht sicher, was @aeryo mit Parallelwelten genau meint, oder mit Erinnerungen daran. Ob diese Erinnerungen bewusster Natur sind, oder ob er/sie es so sehen möchte, dass relevante Fragmente von gelebten, aber nicht (mehr) bewusst wahrgenommenen Parallelwelten, sich in seine/ihre Träume einschleusen.

Wäre auf jeden Fall auch eine interessante Sichtweise.


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

19.10.2013 um 11:12
@Take-off
@Rico

Mir ging es einfach darum, dass ich wilden Theorien mehr glaube, als wissenschaftlich "fundierte" Kenntnissen. Sonst schreien immer alle nach Beweisen, aber wenn es um Träume geht wird jede Vermutung, die von einem Psychologen stammt (oder jemand der die Psychologie mitbegründet hat), als Wahrheit akzeptiert.
Was Träume sind, weiß ich auch nicht. Es könnten Erinnerungen an die Parallelwelten sein, es könnte die Kommunikation der Neutronen aus der Sonne mit uns sein, es könnte göttliche Fügung sein oder schlicht eine erfundene Geschichte wie bei einem Tagtraum. Ich klammere mich nicht an eine Erklärung. Aber was ich ganz sicher weiß, ist, dass sie keine Verarbeitung vom Tagesgeschehen sind. Und darauf wollte ich hinaus.
Take-off schrieb:Aber zweifelsohne sollte für eine angemessene Traumdeutung die heutige gesellschaftliche Entwicklung und ihre neue 'Aufgeschlossenheit', mitberücksichtigt werden.
Das würde heißen, dass wir Menschen, jedes Individuum, die gleiche Kopie sind. Eine Maschine die immer nach den gleichen Prinzipien funktioniert. Aus der Medizin aber weiß ich, dass es nicht so ist. So wie jeder Mensch anders Medikamente und Hormone verarbeitet, kann es auch bei den Träumen sein. Man kann also keine soziale, zeitlich begrenzte Entwicklung einer Situation, in einem gemeinsamen Traumsymbol gleichsetzen. Denn dann würden wir alle das Gleiche träumen. Jedes Individuum brauch daher eine gesonderte Traumdeutung. Darum halte ich auch nichts davon, Träume von Fremden deuten zu wollen, ohne die Person auch nur einmal kennengelernt zu haben.


melden

Nützen Träume etwas?

19.10.2013 um 19:31
@aeryo
@Take-off
Danke fürs Erklären!

@aeryo
aeryo schrieb:Das würde heißen, dass wir Menschen, jedes Individuum, die gleiche Kopie sind.
Nein, das heißt es nicht. Vergleiche:
Take-off schrieb:Was für mich gilt, gilt folglich nicht zwingend für jeden anderen, selbst wenn ich kollektive Wahrnehmung in mein Denken mitverarbeite.
Take-off grenzt sich klar von der Position ab, dass Träume allgemeingültig und unabhängig vom Individuum gedeutet werden können. Er gibt lediglich den Hinweis, dass kollektive Komponenten aus der Betrachung nicht völlig ausgelassen werden sollen. Diese können einen Einfluss auf den Trauminhalt mehrerer Individuen haben, weil wir nunmal in einer Gesellschaft zusammenleben, und nicht vollkommen isoliert von unseren Mitmenschen.


melden
Take-off
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nützen Träume etwas?

21.10.2013 um 13:33
@Rico
@aeryo
Rico schrieb:Take-off grenzt sich klar von der Position ab, dass Träume allgemeingültig und unabhängig vom Individuum gedeutet werden können. Er gibt lediglich den Hinweis, dass kollektive Komponenten aus der Betrachung nicht völlig ausgelassen werden sollen. Diese können einen Einfluss auf den Trauminhalt mehrerer Individuen haben, weil wir nunmal in einer Gesellschaft zusammenleben, und nicht vollkommen isoliert von unseren Mitmenschen.
Genau so wollte ich verstanden werden.


melden
Anzeige

Nützen Träume etwas?

21.10.2013 um 21:58
@CC2917
Manchmal regen sie zum Nachdenken an, manchmal machen sie traurig und manchmal fröhlich.
Ich glaube, hinter vielen Träumen steckt ein Hauch Wahrheit von dem, was du am Tag unterbewußt verarbeitest.


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden