Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Auto, tot, Familie, Wald, Flugzeug, Schwarzer Mann, Sarg, Transporter, Z, Stewardess + 11 weitere

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

13.01.2017 um 09:23
Grüße liebes Forum und liebe Leser.
Dieses Forum kenne ich mittlerweile seit mehr als 10 Jahre, aber heute hab ich mich erst angemeldet aus einem Grund:
Vielleicht kann jemand von Euch mir helfen.

Komme ich zu meinen Träumen:

Ich habe diese Träume, es sind exakt drei Stück, alle 8 Wochen. Besser gesagt jeden zweiten Monat Träume ich fast immer am selben Tag einen dieser Träume.
Traum A am ersten Montag, Traum B am Mittwoch darauf und Traum C am Donnerstag.
Immer, jeden zweiten Monat geht das so.
Und das seit knapp 5 Jahren!

Ich habe nie die Zeit, deswegen zum Arzt zu gehen, vor allem weil ich keinen Arzt kenne, der sich mit so etwas auskennt...

Ich beschreibe Euch diese Träume.

Traum A:
Ich sitze in meinem Zimmer, es klingelt an der Tür.
Drei Männer stehen dort, schwarz gekleidet, in Mantel und mit Hut. Meine Mutter öffnet die Tür.
Sie sagen, sie suchen mich, sie wollen zu mir. Meine Mutter fragt wer denn die Leute eigentlich sind.
Die drei Männer stoßen meine Mutter zur Seite, und betreten das Haus. Sie laufen Zielgerichtet zu meinem Zimmer, ich mache meine Zimmertür zu und sperre ab.
Sie sagen Öffne die Tür!
Danach höre ich meine Mutter schreien, ich öffne die Tür und sehe, wie sie meine Mutter eine Etage höher "schleifen". Mein Vater liegt im Flur, bewusstlos. Ich renne aus dem Haus raus in den Wald, einer verfolgt mich. Danach ist der Traum zu Ende.
--> Ich wache schweißgebadet auf, kann nicht mehr einschlafen, meine Nacht ist vorbei. Der Wecker zeigt 3:44 Uhr. Und das, ich meine es ernst, immer. Immer wenn ich bei diesen Traum aufwache ist es 3:44 Uhr.


Traum B:
Es ist Taghell, ich bin in meinem Baumhaus und spiele mit einer Holzrinde (Warum? Keine Ahnung, habe ich nie gemacht).
Ich höre, das von unten mich jemand ruft.
Ich schaue runter und sehe eine Frau, die ich nicht kenne. Sie sagt ich soll schnell nach Hause gehen, etwas ist im Wohnzimmer passiert.
Ich gehe runter, den Feldweg entlang zum Haus. Im Haus angekommen betrete ich das Wohnzimmer und da steht ein Sarg. So wie man ihn kennt, mit Blumenkranz und Schmuck etc.
Alle stehen um den Sarg herum. Meine Mutter, Vater, meine beiden Schwestern.
(Wer liegt im Sarg? So wie meine Schwester weint, muss es ihr damaliger Freund sein. Keine Ahnung, wurde nie gelöst).
Ich gehe wieder raus, und die schwarzen Männer stehen auf einmal vor mir. einer packt mich am Arm, doch in kann mich lösen und laufe wieder in den Wald zu meinem Baumhaus hinauf. Dieses mal konnte ich etwas erkennen, ein silbernes "Z" am Hut vorn dran. (Ich war mir das nicht bewusst, aber als ich den ersten Traum erneut Träumte, war das Z dann auch da vorhanden)
Sie drohten mir ich solle das Baumhaus verlassen oder sie würden den Baum fällen, um an mich heranzukommen.
- Zack - Traum vorbei.
Ich wache auf, schweißgebadet, die Sonne geht auf. Jedes mal.

Traum C, der letzte:
Es klingelt an der Tür.
Wir sitzen zu dritt (Vater, Mutter, Ich) am Abendtisch. Mein Vater steht auf, geht zur Tür und öffnet. Ich höre nur einen dumpfen Ton, meine Mutter schaut mich komisch an. Wir gehen dann zur Tür um nachzusehen was da los ist. Aber keiner ist dort. Die Tür steht offen, kein Vater und keiner an der Tür. Ich gehe nach draußen um zu schauen. Ich sehe an der Straße einen Lieferwagen stehen, er ist hellgrau, glaube so ein Mercedes Sprinter. Ich drehe mich um um wieder in das Haus zu gehen, aber da stehen wieder die drei schwarzen Leute. Schwarzer Ledermantel (Ich habe das sogar gerochen im Traum! Altes Leder), Hut mit silbernen Z. Bei allen drei. Sie packen mich und bringen mich zum Lieferwagen, Einer geht vor an das Steuer und fährt los, die anderen zwei sind hinten bei mir. Sie fesselten mich nicht, sagten nur ich solle liegen bleiben. Wir fuhren irgendwo hin. Als nächstes wechselt die Szene. Ich stehe am Flughafen mit einem Ticket in der Hand. Tausende Menschen, kein bekanntes Gesicht. Ich gehe rein und setze mich in irgendein Flugzeug. (Wie im Bahnhof) es kommt eine Stewardess zu mir und fragt mich nach meinem Ticket. Ich zeig es ihr, sie lächelt und geht weiter. Das Flugzeug hebt ab, und die Stewardess kommt erneut zu mir. Sie sagte einer aus der ersten Klasse hat etwas für mich abgegeben. Sie gibt es mir und siehe da: Es ist ein schwarzer Hut mit silbernen Z vorn dran. Sie schaut mich extrem böse an und geht weg. Das wars. Traum vorbei, ich wache auf. Der Mond scheint ins Zimmer. Uhrzeit ist immer unterschiedlich.

.--.
Was könnt ihr dazu sagen?
Ich sag es noch einmal: Die Träume wiederholen sich, und das seit ca. 5 Jahren! Alle zwei Monate, als wolle mein Hirn mir etwas mitteilen.
Ich verstehe es wirklich nicht.

Zu meiner Person: Ich bin jetzt 25 Jahre alt, männlich.
Ich habe eine Freundin, werde bald Papa.

ich danke Euch schonmal wenn Ihr bis hier her alles gelesen habt und mir einen Rat geben könnt, was es ist.

Ach ja:
Ich habe natürlich auch versucht, den Kreis zu durchbrechen. Als ich Mittwochs den zweiten Traum hatte, habe ich mal gedacht: Okay, ich bleibe jetzt 2 Tage wach. Der Traum kam dann dfafür in der Nacht, wo ich wieder schlief, von Freitag zu Samstag.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

13.01.2017 um 11:40
@MoRmeL007

Hallo. :) Schön dass du dich hier angemeldet hast.

Es tut mir leid dass du schon so lange von diesen Träumen verfolgt wirst.
MoRmeL007 schrieb:vor allem weil ich keinen Arzt kenne, der sich mit so etwas auskennt.
Kann man nicht mit einem Psychologen über seine Träume sprechen? Oder liege ich da falsch?

Ist etwas aussergewöhnliches passiert als deine Träume vor 5 Jahren anfingen?

Die Träume klingen ziemlich beängstigend. Velleicht findet sich ja jemand hier im Forum der sowas in der Art auch kennt.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

13.01.2017 um 13:51
Es gibt in der Nähe ein paar Psychologen, aber wie ist das denn mit Kosten?
Ich glaube ja wohlkaum das dafür die Krankenkasse aufkommen wird..
Oder?
Ich habe noch nicht mit der Krankenkasse darüber gesprochen, evtl. ist es ja möglich.

Etwas schlimmes ist da nicht passiert, zu mindest kann ich mich nicht mehr erinnern.
Ich weiß nur, das zu dieser Zeit irgendwann mein Opa verstorben ist.
Mehr nicht.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

13.01.2017 um 21:35
@MoRmeL007
MoRmeL007 schrieb:wie ist das denn mit Kosten
Eine sehr gute Frage. Kommt wohl darauf an in welchem Land du lebst. Ich war zwar als Kind auch mal beim Psychologen, aber ich weiss natürlich nicht wie das damals mit den Kosten war. Ich könnte mir vorstellen dass die Kosten übernommen werden wenn du unter den Albträumen leidest. Frag mal nach bei der Krankenkasse oder beim Hausarzt.

Du denkst also nicht, dass der Tod deines Opas der Auslöser für die Träume gewesen sein könnte?
Ich habe keine Erfahrung mit wiederkehrenden Träumen. Es gibt zwar gewisse Elemente die sich immer mal wiederholen, aber keine kompletten Träume die sich wiederholen. Jedenfalls soweit ich mich erinnere.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

14.01.2017 um 09:15
@MoRmeL007
der letzte Traum wo die stewardess dir den Hut gibt, da stellt sich mir die frage, ob das so gemeint ist, dass du nun zu ihnen gehörst.
Geht es dann evtl darum, dass du dich irgendwie von der Familie lösen möchtest oder ähnliches? evtl ist es auch nur eine befürchtung weil dir vielleicht Familie insbesondere wichtig ist. Immerhin geht es ja eigentlich im jeden Traum um die familie.

fliegen heißt ja auch häufiger, dass man vor problemen flüchten möchte.

ist auf jeden fall spooky dass das immer zur selben Zeit passiert. Ich würd das ja schon paranormal sehen ^^, aber bei den Träumen gehts natürlich nicht um paranormales , sondern wohl um bodenständige Probleme bzw. Ängste.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

16.01.2017 um 05:18
@MoRmeL007

Ist irgendwas Schlimmes in deiner Familie passiert, als die Träume anfingen? Irgendein gravierender Verlust?

Ein bisschen hört sich das für mich an, als ob du mal irgendwas getan hast (vielleicht auch nicht mit Absicht=, bei dem du immer noch Angst hast, dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden...- kann das irgendwie sein?


Ich kann Leuten mit immer wiederkehrenden Albträumen immer nur den Tipp geben, das luzide Träumen (Klarträumen) zu erlernen.
So kannst du den Traum um modellieren und nach deinen Wünschen gestalten und ablaufen lassen. Dadurch verlierst du auch gleichzeitig die Angst.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

16.01.2017 um 14:06
@Spookywoman
Mit Hausarzt reden wäre ein Plan, werde ich mal machen, wenn wieder meine Hauptuntersuchung losgeht.
Ich glaube es bald nicht, das es am Opa liegt.. Zu mindest gibt es keinerlei Hinweise im Traum darauf.


@Dawnclaude
Ich bin 2008 mal abgehauen, 600km weit weg. Das ging ne Woche, danach bin ich wieder nach Hause. Aber die Gründe waren damals eigentlich Kinderkram. Ich meine, die Träume haben 2011 - 2012 angefangen.
Wo ich abgehauen war, das war der 27.12.2007. Im Juni 2008 bin ich dann dort hingezogen, hab ne Ausbildung gemacht, und bin (witzig) am 27.12.2011 wieder gekommen.
Ob es daran liegt? Gute Frage...


@Feniiya
Verlust gab es damals nicht direkt. Wie gesagt, eigtl. nur der Opa, aber ich hatte damals keine besonderliche Beziehung zu ihm.
Ich habe nur eines getan: Meine Familie im Stich gelassen, wo ich abgehauen bin. (siehe oben)
Das tat mir im Nachhinein leid. Aber ich bin ja wieder gekommen.

Mit Klarträumen habe ich gelesen, auch versucht, bei anderen Träumen geht das. Da "denke" ich im Traum an etwas anderes, dann passiert es.
Aber bei den drei Träumen, um die es hier geht, kann ich garnichts ändern. Ich hab oft versucht mal die Situation aus einer anderen Perspektive zu sehen, zum Beispiel das ich nicht in den Wald renne sondern zum Nachbar - aber ging nicht. Der Traum ging dann trotzdem in den Wald.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

16.01.2017 um 20:20
@MoRmeL007
MoRmeL007 schrieb: Zu mindest gibt es keinerlei Hinweise im Traum darauf.
Oft ist in unseren Träumen nicht sehr offensichtlich was der Auslöser dafür war. Deshalb ist es auch manchmal schwierig die Träume von jemand anderem zu deuten, vor allem wenn man die Person kaum kennt.

Möglich dass der Auslöser irgendwie war, dass du damals von zu Hause weggegangen bist oder die Gründe die dazu geführt haben. Muss aber natürlich nicht sein.
Mir fällt da aber noch eine Frage ein: Du bist nicht zufällig mit deiner Freundin seit 5 Jahren zusammen?


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

18.01.2017 um 10:30
@Spookywoman
Nein, mit ihr bin ich seit 2 Jahren zusammen. Das wäre es ja, wenn Sie der Grund wäre! :D


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

18.01.2017 um 11:49
@MoRmeL007
Dann kann das (die Beziehung, nicht deine Freundin als Person) ja eigentlich nicht der Auslöser sein. Darauf gekommen bin ich wegen der Aussage von Dawnclaude zum Thema Familie.

Vielleicht soll der letzte Traum, in dem du den Hut mit dem Z erhältst, dir zeigen dass du selbst die Verfolger in deinem Traum bist. Ok, klingt vielleicht etwas seltsam.
Allgemein zum Thema Verfolgung im Traum könnte man sagen, dass man vielleicht versucht vor Situationen oder Emotionen zu fliehen. Unbewältigte Ängste oder Schuldgefühle könnten auch der Auslöser sein. Aber dies sind nur Denkanstösse. Du kannst am Besten selber beurteilen ob da was Wahres dran sein könnte. Hier stehen ein paar interessante Dinge:
http://traum-deutung.de/verfolgung/

Ganz schön strange deine Träume bzw. dass die sich auch immer in den selben Abständen wiederholen.
Dawnclaude schrieb am 14.01.2017:ist auf jeden fall spooky dass das immer zur selben Zeit passiert. Ich würd das ja schon paranormal sehen ^^
Ich finde da auch grade keine mögliche rationale Erklärung. Ausser vielleicht dass du das unbewusst schon so in dir drin hast dass die Träume in bestimmten Nächten auftauchen und du das selber irgendwie unbewusst steuerst.


melden
Rao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

18.01.2017 um 13:21
Da die drei Träume einheitliche Motive enthalten (die Men in Black, Wald/Holz, Verwandte) gehören sie im Kontext zusammen und können nur zusammen gelesen werden.

Farben und Einzelbuchstaben (das silberne Z) sind in Träumen stark individuell geprägt, Du mußt Dich also selber fragen, wofür bei Dir die Farbe Silber (als Assoziation, bei mir wäre es zum Beispiel ein Hinweis auf Religion, aber das gilt bei Dir nicht!) und das Z (kann auch ein Blitz-Symbol oder aber ein umgedrehtes N sein! Zum Beispiel Z für zu, N für nein) stehen, weil ich das nicht aufdröseln kann.
Grau ist übrigens ein Synonym für Silber (Lieferwagen, dritter Traum).

Träume die in Häusern spielen sind ein Hinweis auf die "Innenwelt" des Träumers, alles was draußen passiert auf Außenwirkung oder wie man glaubt von anderen gesehen zu werden, wir haben hier in allen drei Träumen einen Wechsel zwischen innen und außen, es geht also um eine Interaktion zwischen der Innenwelt des Träumers, seinen Vorstellungen (vermutlich noch eher kindlich, da Elternhaus als ständigen Faktor), und Dingen, die von außen herandringen, deshalb außerhalb seiner Kontrolle liegen und als furchterregend empfunden werden (die "Agenten").

"Verfolger" im Traum wie die Men in Black in diesem stehen immer für Probleme oder Ängste der realen Welt, die einen noch bis in den Traum verfolgen, oft hilft es dabei schon, sich den Traum nochmal vorzustellen samt einem dazuphantasierten "guten Ende", etwa indem man sich den Verfolgern mutig stellt, sich einen Showdown mit den Bösewichten liefert wie im Western. Eine solche Autosuggestion hat zuweilen auch Auswirkungen auf die Realität, wo man dann eher den Mut findet, sich seinen Problemen zu stellen.

Der Wald, das Baumhaus, die Baumrinde, sogar der (Holz-)Sarg sind schützende Orte oder Faktoren, Geborgenheit jenseits des Elternhauses, zwar draußen aber trotzdem "geschützt", wenn das Elternhaus keine Geborgenheit mehr bieten kann, nicht unter Menschen, aber trotzdem lebendig (Natur), ein Holzsarg kann sogar für Wiederbelebung oder Wiedergeburt (eines Zustandes, von Geborgenheit etc.) stehen.

Bahnhöfe oder Flughäfen im Traum sind "Drehkreuze", da wird nach Ankunft und Abreise und natürlich nach dem Zielort gefragt (das Z?), es sind unverblümte Fragen "hier stehst du, wohin willst du gehen?" In diese Richtung ist vermutlich auch der überbrachte Hut zu lesen, ob Du bereit bist, Dich den Problemen, die von der Außenwelt an Dich herangetragen werden, zu stellen. Wenn früher ein Handschuh überbracht wurde, war das die Aufforderung zu einem Duell.

Mit anderen Worten, wir haben hier einen Übergangs-Traum vom geborgenen Kind (Elternhaus/Wald) zum Erwachsenen, der vor seinen Problemen (Agenten) nicht mehr so einfach fliehen kann, weil sie ihn sonst verfolgen.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

21.01.2017 um 08:03
@MoRmeL007

Könnte es nicht auch ein traumatisches Erlebnis aus einen früheren Leben sein und Deine Seele kann es gar nicht richtig verarbeiten?
Wenn es ein früheres Leben gab und Du hast sowas in einen Paralleluniversum mal erlebt, könnte das mit dem silbernen Z auf dem Hut nicht auch irgendeine Sekte gewesen sein? Das eine Stewardess Dir dem Hut mit dem Z gegeben hat, könnte in Traum geheißen haben, das Du nun zu denen gehörst.
Eine Rückführung könnte leider nicht viel weiterhelfen, da man nur Leben auf unserer Erde sieht, die mal gelebt wurden. Würde man mit Rückführungen auf frühere Leben in andere Paralleluniversen zugreifen können, würde sowas helfen und man könnte das Problem lösen.


melden
Rao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

23.01.2017 um 09:18
Nachtrag: ein Hut steht übrigens für das Wort "behüten", also schützen. "Behütende" feindliche Agenten - stehen vielleicht auch für eine überfürsorgliche Person, die durch ihr Wesen Probleme macht?


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

26.01.2017 um 16:35
@Sascha81
Ich bin nicht abgeneigt so etwas zu glauben, da ich mir schon öfters denke das so etwas real ist.
ich selbst vergleiche das manchmal mit "Déjà-vu" - hab ich öfters mal. Ich habe diese Woche einen Sohn bekommen (also besser gesagt meine Freundin) und seit den Paar Tagen sind sehr viele Momente, wenn ich ihn auf dem Arm habe solche Momente, als hätte ich sie erlebt. Vorher. Und dann schießen mir Bilder in den Kopf, Sekundenbruchteile nur, wo ich das Kind sehe mit mir in einem Park oder zu Hause. Was ja garnicht geht. Er ist ja noch im Krankenhaus. :-P

Wenn es möglich wäre so etwas zu beweisen mit einem früheren Leben wäre ich sofort bereit, das an mir testen zu lassen.

@Rao
Ich bin ja damals abgehauen. Mit 16 Jahren. Die Distanz zum Elternhaus sind mehr als 600 Kilometer. In Dieser Zeit (4 Jahre) bin ich auch sehr selbstständig geworden, was ich vorher eigentlich nicht war. Zu mindest nicht mit Dingen, die ältere Menschen machen.

Möglich ist das ich mit diesen Träumen das erlebte von damals verarbeite. Aber ich sehe selbst in meiner Vergangenheit nichts mit einer Organisation. Die Z-Leute, wie ich sie nenne, könnten aus der Vergangenheit (wo ich abgehauen war) eigentlich nur eine einzige Person sein: Das Amt. Das Amt hat mir damals Steine in den Weg gelegt. Besser gesagt war es das Jobcenter. Sie hatten mir die Aktion äußerst schlecht geredet, das es ein großer Fehler war, abzuhauen. etc. Dieses Gespräch war nachdem ich dort hingezogen bin, Oktober 2008. Sie meinten ich kann mein Elternhaus nicht einfach so im Stich lassen, Ohne Grund so weit weg zu ziehen (War ja noch Minderjährig als ich abgehauen bin) und das alles. Das hat mir damals sehr zugesetzt. Aber wieso mein Hirn im Traum das dann auf schwarz gekleidete Leute projiziert - Keine Ahnung.
Silbernes Z?
-> Silber war damals das Auto vom Chef, welches ich damals sehr schön fande. Wollte auch so ein Auto haben. Gut, habe ich bis heute nicht weil zu teuer ;-)
Aber warum ein Z oder Blitz oder Pfeil oder N je nachdem.. Keine Ahnung.

Danke schonmal an alle die hier schreiben. Supi :-)


melden
Rao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

26.01.2017 um 16:50
Dann kennst Du die Bedeutung des Silber doch. Der Chef, das Auto, das haben-wollen, alles Synonyme fürs Erwachsenwerden, denn nur als Erwachsener, als Leistender, als Chef der den Ton angibt, kann man sich solch ein Auto leisten. Wir haben hier eine mögliche Prägung, genau wie bei mir Silber (Silbergrau oder Weiß) mit Religion verbunden sind, könnte bei Dir immer wieder die Farbe Silber (oder Grau oder Weiß, das sind abermals Synonyme) im Traum auftauchen, wenn es um die Grenze Jugendlicher/Erwachsener (mit allen Untertönen z. B. von "Verantwortung" etc., die damit einhergehen) geht. Solltest Du für mögliche zukünftige Träume im Hinterkopf behalten, denn damit kannst Du Dir evtl. Deine Träume selber deuten.
Der Sprung vom Amt zu "Agenten" ist nicht so weit. Und entspricht meiner Deutung ja, von außen kommende Probleme (das Amt, das welche macht), der Hut, der überbracht "behüten" heißen soll (war der Job des Amts, Dich zu "behüten"), jedoch von Dir als Fehdehandschuh aufgefaßt wurde. Und immer wieder die Schwelle zwischen Kindheit (Elternhaus) und Außenwelt.
Es sind immer noch diese vier Jahre und die Ereignisse von damals, die die Träume verursachen. Aber warum sie immer noch anhalten, da mußt Du Dich selber fragen, ob irgendwas noch nicht verarbeitet ist, ob immer noch Probleme bestehen die zu lösen wären und die Du vielleicht vor Dir her schiebst.

Schreib bitte mal, ob die Träume auch in Zukunft so weiter gehen, oder ob ggf. andere Träume auftauchen (mit detaillierter Schilderung bitte!) Denn sobald Du erkennst, welchen Hintergrund die Träume haben, müßten sie eigentlich verschwinden, da die Botschaft ´rübergekommen ist.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

26.01.2017 um 17:07
@MoRmeL007

Was meinst Du mit besser gesagt meine Freundin? Meinst Du damit das sie als Dein Sohn wiedergeboren worden ist wenn das so wäre?
Könnten die Bilder mit dem Kind nicht aus einen früheren Leben aus einen Paralleluniversum stammen? Wo Du auch einen Sohn hattest, mit ihn in Laufe Deines Leben z.B. in Park warst?
Wenn man nach dem Tod in ein Paralleluniversum wiedergeboren wird, wäre es nicht auch möglich das Du in einen früheren Leben mal einer Z Organisation angehört hast und in diesen Universum gibt es auf der Erde keine Z Organisation?

Beispiel:

Mal angenommen in jeden weiteren Leben würde jeder Tag irgendwie weiter nach vorne rücken und man würde auch 1 Tag länger Leben, das es so wäre:

100 Leben vorher: Am 26. September 2009 bist Du der Z Organisation beigetreten (Jobcenter war in dem Leben irgendwie die Z Organisation)
aktuelles Leben: Am 4. Januar 2010 hast Du Dich zum ersten mal beim Jobcenter gemeldet
100 Leben später: Ab dem 14 April 2010 bist Du Mitglied einer Sekte (In diesen Leben ist der Jobcenter irgendwie eine Sekte)

usw.

Wenn sich das alles so verschiebt, könnten die Firmen, Schulen usw. irgendwie anders sein. Die Schule, wo man ist oder war, könnte in z.B. 5000 Leben später eine Firma sein, wo man arbeitet, die aber so ähnlich wie das Schulgebäude aussieht oder sogar gleich.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

02.02.2017 um 11:19
@Rao
Es gibt da eine Sache, die ich nicht verarbeitet habe. Der damalige Abschied von der Familie meiner Exfreundin, bei der ich damals gelebt habe. Die Beziehung ist auseinander gegangen und ich habe sie beendet. Hab meine Sachen gepackt und bin gegangen. Das habe ich nicht wirklich verarbeitet und denke manchmal, einen Brief zu schreiben. Aber es ist jetzt, in dem Sinne, schon sehr lange her, wo ich gegangen war..

@Sascha81
Ich meine mit meiner Freundin das sie das Kind bekommen hat, nicht ich selbst ;) 
Die Bilder könnten schon aus einen früheren Leben stammen. Weil es gibt immer so Kleinigkeiten im Traum, die nicht in die Realität passen.
Zum Beispiel die Tapete an der Wand (im Traum) ist gelb.
In meinen Zimmer damals hatte ich aber gar keine Tapete. Die Wand war weis gemalert.


melden

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

02.02.2017 um 11:21
@Rao
Ich denke eben, dass die Familie selbst das schon verarbeitet hat. Ich habe 4 jahre dort gewohnt, jetzt ist es 5 Jahre her das ich gegangen bin. 
Ich denke eben, wenn ich jetzt einen Brief schreibe das ich bei allen dann wieder alles aufwühle. Vor allem bei meiner Ex.
Oder?


melden
Rao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

02.02.2017 um 17:38
Ich kann in den Träumen keinen Hinweis auf die Familie der Exfreundin feststellen, nur auf Dein Verhältnis zwischen Kindheit und den Problemen mit Deiner Selbständigwerdung (durch das Amt). Aber wenn Du damals sang- und klanglos gegangen bist, ohne Dich richtig zu verabschieden oder ganz allgemein Danke zu sagen, ist es vielleicht nicht verkehrt, das jetzt nachzuholen, in Schale geworfen mit Blumenstrauß und Verbeugung wie ein Japaner und einem werthaltigen Geschenk, aber ohne damit irgendeine erneute Verpflichtung von der anderen Seite aufzubauen. Sag einfach noch mal Danke, wenn Du es bisher nicht getan hast (persönlich, nicht per Brief). Dann kannst Du die Sache ordnungsgemäß ad acta legen. Mach es wie ein Erwachsener einen Anstandsbesuch machen täte, höflich und alles, nicht wie der Jugendliche der Du damals noch warst.  Mach es wie ein Erwachsener einen Anstandsbesuch machen täte, höflich und alles, nicht wie der Jugendliche, der Du damals warst, zeig daß was vernünftigeres aus Dir geworden ist.  


melden
Rao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle 8 Wochen die selben drei Träume

02.02.2017 um 17:54
Sorry, letzteres war doppelt gemoppelt, der Composter hat sich verschluckt. :)


melden
417 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt