Träume
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oma's Traum

6 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traumdeutung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Oma's Traum

01.08.2019 um 21:16
Guten Abend zusammen,

meine Oma träumt in letzer Zeit sehr oft Folgendes:

Sie befindet sich zu Hause und ihr Vater kommt hinzu. Er geht mir ihr dann hinaus oder in den Garten. Dabei wird ihr aber im Traum bewusst das es so nicht stimmt, da er ja schon einige Jahre verstorben ist.

Nun ist sie sehr abergläubig und sieht es als Omen das sie bald sterben muss, ihr Vater sie also quasi "abholt".

Sie ist 84 Jahre alt und hatte vor einem Monat größere gesundheitliche Probleme. (offene Beine, Krampfader geplatzt) Inzwischen ist aber alles abgeheilt/operiert worden und es geht ihr verhältnismäßig gut.

Gibt es noch andere Möglichkeiten wie man diese Träume deuten kann, damit ich sie ein wenig beruhigen kann in der Hinsicht?


melden

Oma's Traum

01.08.2019 um 22:18
Oft kündigt ein solcher Traum auch Heilung von Krankheit oder Rettung aus einer Gefahr an.

Traumdeuter.ch


melden

Oma's Traum

02.08.2019 um 08:00
@Mila_
Solche Seiten sind nicht wirklich ernst zu nehmen. Träume zu deuten erfolgt individuell, da jeder Mensch eine eigene Übersetzung für Symbolik hat.

@Signum-Mortis
Darum ist es noch schwieriger, den Traum einer dritten Person hier im Thread zu deuten. Dass sie aber zwingend bald sterben muss, ist eher unwahrscheinlich. Ich meine, es gibt tatsächlich Fälle, bei denen der Tod dann tatsächlich eintritt, nachdem jemand von verstorbenen Verwandten träumte, die sich an einem vollkommen fremdartigen Ort befanden. Dann waren die Ereignisse aber immer unmittelbar und nach einem schweren Trauma, wie eine OP oder ein Unfall mit Folgen.

Der Garten scheint für sie vielleicht tatsächlich das Paradies zu sein. Oder aber es bedeutet für sie Fruchtbarkeit. Beides sind gegensätzliche Deutungen der gleichen Symbolik. Das Paradies als endgültige Beendigung des Lebens und Ruheort. Der Garten der Fruchtbarkeit als Symbol für Wachstum und Erschaffung des Lebens.
Ihr Vater dient hier als Vaterfigur. Das ist oft so zu deuten, wenn Eltern oder Großeltern vorkommen. Während die Mutter eine Figur der freien, persönlichen Entfaltung ist, ist der Vater oft der Part, der dem Kind eine Fähigkeit beibringt und diese dann auch überprüft. So ist der Vater in sagen wir 75% der Fälle zu deuten.

Die Frage ist: Hat deine Oma die Befürchtung, "abgeholt" zu werden oder möchte sie es sogar? Es muss schließlich einen Grund geben, warum sie diesen Traum als Omen für den eigenen Tod deutet.


melden

Oma's Traum

02.08.2019 um 08:09
@Signum-Mortis
Traeume warden immer vom eigenen Unterbewusstsein gesteuert, eine andere Bedeutung oder gar Vision fuer die Zukunft steckt nicht dahinter. Deine Oma ist 84 und hatte gesundheitliche Probleme, da ist es nicht abwegig, dass sie sich mit dem Tod beschaeftigt. Es ist auch kein Geheimnis, dass sie den Grossteil ihres Lebens schon hinter sich hat. Moeglicherweise traeumt sie deshalb von ihrem Vater. Aber Du kannst sie beruhigen, auf den nahenden Tod deutet dieser Traum nicht mehr und nicht weniger hin wie alle anderen Traeume auch. Wenn ich jedesmal haette sterben muessen, wenn ich von verstorbenen Familienmitgliedern getraeumt hab, waere ich keine 40 geworden! :)


melden

Oma's Traum

02.08.2019 um 09:35
Nun, sie hat schon Angst das sie bald sterben könnte. Auch wenn es ihr Gesundheitlich schon besser geht, sieht sie nur die noch vorhandenen Probleme. (wenig Energie, unsicherheit beim laufen) Vielleicht ist sie auch einfach zu pessimistisch, ich werde mal versuchen ihr zu erklären das der Traum nicht zwingend das Ableben zur Folge hat.


melden

Oma's Traum

06.08.2019 um 15:28
@Signum-Mortis
klar das ihr solch träume zu schaffen machen,in der situation.
ich würde es so machen...

sag ihr das sie noch nicht sterben kann,weil sie gebraucht wird.
das jeder tag zählt und das es noch viele schöne tage geben kann .
das du das eine oder andere noch mit ihr erleben möchtest,das du noch viele fragen hast über das leben und das ihr rat gebraucht wird.
so das sie sieht ,das das ende noch nicht sein muss und das es nur ein angsttraum war.
erzähl ihr auch welche fortschritte sie gemacht hat ,seid der krankheit gab es sicherlich viele kleine schritte in der richtung erholung ,die oft nicht registriert werden und das man geduld haben muss und
solange man auf den tot wartet ,kann man die zeit noch nutzen für gute dinge.
wenn man denn schon wartet


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Träume: Wirre träume
Träume, 2 Beiträge, am 19.05.2021 von Coronerswife
_Teufl_ am 19.05.2021
2
am 19.05.2021 »
Träume: Reden im Schlaf
Träume, 30 Beiträge, am 13.05.2021 von Doors
Rumo am 11.10.2019, Seite: 1 2
30
am 13.05.2021 »
von Doors
Träume: Zwei Träume mit vielen Details - Kontakt ins Jenseits?
Träume, 1 Beitrag, am 03.03.2021 von scriptum
scriptum am 03.03.2021
1
keine Antworten
Träume: Träume von einem früheren Leben
Träume, 7 Beiträge, am 09.02.2021 von Spookywoman
dead1323 am 14.09.2019
7
am 09.02.2021 »
Träume: Schrecken im 3. Stockwerk
Träume, 6 Beiträge, am 16.04.2020 von Rumo
Rihannon am 05.04.2020
6
am 16.04.2020 »
von Rumo