Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Traum oder Realität?

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Traumdeutung
Seite 1 von 1

Traum oder Realität?

14.01.2020 um 08:01
Hallo liebe Leute,
Ich mache seit meiner Kindheit merkwürdige Begegnungen mit einer Gestalt. Sie taucht nur in meinen Träumen auf oder wenn ich kurz davor bin fest einzuschlafen. Ich fange mal ganz vorne an. Wenn man es so sieht fing es schon an als meine Mutter schwanger mit mir war, sie erzählte mir wie sie damals hochschwanger aus der Badewanne ging und sie sagt zu 100% das die Hausschuhe trug als sie das Badezimmer verlassen hat. Ich habe meine Mutter noch nie barfuß laufen gesehen. Um zurück zu kommen sah sie dann vom Sofa aus auf dem Fußboden nasse Fußabdrücke.
In einem Alter von ca. 6 Jahren wachte ich in unserer ehemaligen Wohnung nachts auf und es stand eine menschliche Gestalt an meiner Zimmertür. Ich erzählte es natürlich meinen Eltern. Zuerst wurde ich für verrückt gehalten. Wenig später tauchte bei uns ein blitzerfoto auf von meinem Vater, er war auf dem Weg Nachhause von Montage mitten in der Nacht.
Auf meinem Kindersitz saß eine Gestalt mit verzerrtem Gesicht. Als dieses Foto in die Hände meiner Mutter kam rufte sie sofort dort an von wo das Foto kam und fragte ob es ein schlechter Scherz sein soll. Ich selbst sah dieses Bild auch und hatte sehr Angst und verließ lange nicht das Haus alleine. Meine Mutter redete es mir alles schön und meinte das ich ja eventuell einen Schutzengel habe.
Meine Eltern trennten sich Blablabla meine Mutter hatte einen neuen Mann und wir zogen um.
Diese Nacht werde ich nie vergessen. Es war Nacht 5 in der neuen Wohnung in meinem neuen Zimmer. Im Nebenzimmer schlief meine Schwester. Am Vortag alberten wir In der Schule rum das es Geister gibt und all sowas. Und in Nacht 5 passierte das wovon ich noch immer Gänsehaut bekomme. Ich könnte nicht schlafen vor Angst und heulte das ging natürlich meinen neuen Vater auf die Nerven kam rein und sagte das ich keine Angst haben brauch ich fragte ob ich meiner Schwester im Zimmer schlafen kann, er sagte nein ( zu dem Zeitpunkt war ich ca 12-13 Jahre alt) und heulte immer mehr bis ich schließlich einschlief, mitten in der Nacht stand eine Person in an meiner Tür und Meinte das ich zu meiner Schwester kann. Diese Person oder Gestalt nahm sogar meine Decke und reichte sie mir hoch auf das Hochbett meiner Schwester! Früh suchte mich meine Mutter in meinem Bett kam rüber zu meiner Schwester und ich habe absolut Ärger bekommen was ich hier suche. Und sagte ihr aber das ich dachte sie wäre nachts bei mir gewesen..
Ich zog mit 16 von zuhause aus, blieb in der Stadt aber in eine andere kleine aber schöne Wohnung mit meiner Freundin zusammen.
Mit 17 fing ich permanent an Albträume zu bekommen. Vorallem Alpträume in denen ich beobachtet werde von fremden Menschen, sie standen alle vor mir und starrten mich an.
In einem weiteren Traum war eine Gestalt in meinem Badezimmer wenn die Tür geschlossen war heulte diese Gestalt, sie saß verkrümmt auf dem Boden. Wollte man aber rein fing sie an fies zu lachen. In meinem Traum habe ich das Bad nie betreten. In einem anderen Traum kam eine Gestalt laut lachend auf mich zugestürmt in meiner Wohnung und verpasste mir in meinen Hals eine Spritze, ich schlief in dem Traum leicht ein, schlug mich aber selbst um wach zubleiben. Als ich im Traum wieder wach war sah ich nur verschwommen und wieder kam diese Gestalt und wollte mir eine Spritze verpassen..ich drückte die Spritze weg und tritt auf diese Gestalt ein. Sie war weg.
Und auch aus meinen Träumen war sie weg.
Dachte ich zumindest.. nach ca 2 Monaten um genau zu sein heute den 14 Januar 2020 schlief ich gegen 6 Uhr nochmal ein bis 7 Uhr Frühs. In meinem Traum lag ich in meinem Bett und schlief. Ich wachte wegen einem Geräusch auf. Ich wachte im Traum auch und sah diese Gestalt am Türrahmen ich schrie und fragte wer diese Gestalt ist. Keine antwort.
Ich wurde wach und weinte vor angst.
Im realen Leben also in meinem Alltag habe ich komische Dränge entwickelt. Es muss bei mir immer alles geschlossen sein wenn ich das Haus verlasse. Unterwegs schaue ich immer gefühlt 100 mal ob meine Tasche geschlossen ist. Ich schaue mich auch viel um vorallem hinter mich weil ich immer denke da wäre jemand. Wenn ich einem Dunklen Raum stehe und das Licht anmache denke ich immer automatisch daran das wenn das Licht an ist gleich jemand vor mir steht mit verzerrten Gesicht und ich erschrecke mich.
Ich habe mit meiner Mutter darüber geredet. Sie meint ich kann meine Vergangenheit nicht verarbeiten, oder bin grade dabei sie zu verarbeiten da sie nicht immer schön war und das auch der Grund für die Trennung meiner Eltern war.
Und noch was kleines nebenbei. Immer wenn ich Wach werde weiß ich nicht mehr wie wann und wo ich wachgeworden bin. Ich kann dieses träumen und Realität schlecht auseinander halten da jeder Traum so stattfindet wie auch mein Alltag ist.
Ich hoffe ich bekomme hier ein paar hilfreiche Antworten. Die mir auch wirklich etwas helfen.
Ich höre oft das wenn ich mit jemandem darüber rede das ich mal die Meinung von einem Arzt holen soll, aber ich habe Angst das ich mir anhören kann das es nur eine Phase sei oder ich verrückt bin.
Danke im Voraus!🌙🌸


melden
Anzeige

Traum oder Realität?

14.01.2020 um 10:51
Wie sieht die Gestalt denn genau aus?

Das kann eigentlich nur einer sein: Der schwarze Mann -oder einer seiner Helferlein.


melden

Traum oder Realität?

14.01.2020 um 11:00
Das verwirrt mich ja eben so. Als ich kleiner war weiblich und jetzt männlich


melden

Traum oder Realität?

14.01.2020 um 11:00
@baackpapier
War mal weiblich und jetzt männlich


melden

Traum oder Realität?

14.01.2020 um 16:26
@glitzerkonsum

Das ist zwar weit hergeholt aber solltest du tatsächlich solche Träume haben, könnte es natürlich sein dass die Gestalt etwas unbewusstes darstellt, oder gar komplett dein Unterbewusstsein.

Sollte sie weiblich-Frau gewesen sein als du ein Kind warst, gibt es eine analogie zu Carl Gustav Jung´s Auslegung der Seele, oder des unbewussten.
In seiner "Theorie" ist die Seele oder das Unbewusste="weiblich-Frau Mutter" wenn man Kind ist
und als Frau ist die Seele dann männlich, oder sollte so sein. Als Mann dann wiederum Frau.

Kranke verwirrende Theorie, die man vll nicht unbeidngt wortwörtlich nehmen muss,oder nicht weiter drüber nachdenken aber es geht mir hier darum das die Gestalt scheinbar das Geschlecht gewechselt hat. Auffällig weil du ja auch älter geworden bist.

Das ist absolut abghackt und unausgeführt aber ich will dir nur vermitteln, dass es vielleicht gar nicht so abgedroschen ist, dass das Geschlecht gewechselt ist.

Die Frage wäre, bist du männlich oder weiblich? Kann ich nicht ganz herauslesen um ehrlich zu sein.

Also wenn du wirklich diese Träume haben solltest, musst du dir vielleicht nicht unbedingt sorgen machen das du von einer echten Gestalt verfolgt wirst, jedoch scheint dir ja dein Inneres etwas mitteilen zu wollen.

Gut möglich dass du etwas verarbeitest, Mütter haben oft recht ;)

Ich glaube nicht dass du verrückt bist, wobei das ein dehnbarer Begriff ist. Sollte es dir wirklich schlecht gehen deswegen und du kommst nicht mehr weiter, ist es vielleicht wirklich sinvoll das ganze von einem Fachmann analysieren zu lassen aber ich glaube der beste Fachmann dafür bist immer noch du.

Du musst vielleicht erstmal aufhören Angst oder unbehagen vor dieser Gestalt zuhaben, da diese Gestalt ja ein Teil von dir ist.

Will dir aber keine Ratschläge geben, ich weiss es ja selber nicht besser.

Was ich aber weiss ist, dass du mit solcher problematik nicht alleine bist und der Weg der "Heilung" vermutlich ein Weg in dein innerestes ist. Der Weg herauszufinden was die Ursache dieser Träume ist, kann ja auch absolut spannend sein und eine Bereicherung für dein Leben. Geh die Sache doch positiv an :)


melden

Traum oder Realität?

14.01.2020 um 16:34
glitzerkonsum schrieb:Ich mache seit meiner Kindheit merkwürdige Begegnungen mit einer Gestalt. Sie taucht nur in meinen Träumen auf oder wenn ich kurz davor bin fest einzuschlafen. Ich fange mal ganz vorne an. Wenn man es so sieht fing es schon an als meine Mutter schwanger mit mir war, sie erzählte mir wie sie damals hochschwanger aus der Badewanne ging und sie sagt zu 100% das die Hausschuhe trug als sie das Badezimmer verlassen hat. Ich habe meine Mutter noch nie barfuß laufen gesehen. Um zurück zu kommen sah sie dann vom Sofa aus auf dem Fußboden nasse Fußabdrücke.
In einem Alter von ca. 6 Jahren wachte ich in unserer ehemaligen Wohnung nachts auf und es stand eine menschliche Gestalt an meiner Zimmertür. Ich erzählte es natürlich meinen Eltern. Zuerst wurde ich für verrückt gehalten. Wenig später tauchte bei uns ein blitzerfoto auf von meinem Vater, er war auf dem Weg Nachhause von Montage mitten in der Nacht.
Auf meinem Kindersitz saß eine Gestalt mit verzerrtem Gesicht. Als dieses Foto in die Hände meiner Mutter kam rufte sie sofort dort an von wo das Foto kam und fragte ob es ein schlechter Scherz sein soll. Ich selbst sah dieses Bild auch und hatte sehr Angst und verließ lange nicht das Haus alleine. Meine Mutter redete es mir alles schön und meinte das ich ja eventuell einen Schutzengel habe.
Naja gut das übersteigt dann halt aber auch den "psychologischen Part"- das habe ich nicht beachtet.

Allerdings bist du da auch nciht die erste Person, die paranormale Dinge im Zusammenhang mit Träumen und konflikten mit dem Unbewussten erlebt. Ganz und Gar nicht, ich geh einfach mal davon aus du erzählst hier die Wahrheit, dann bist du immernoch nicht alleine mit dieser Form der Phänomene.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt