weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychoanalytische Erklärung für Träume?

4 Beiträge, Schlüsselwörter: Traumdeutung
Seite 1 von 1
Yugoslav
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychoanalytische Erklärung für Träume?

06.12.2010 um 15:23
Ich habe in der Kindheit oft absurde Träume gehabt die keinen richtigen Inhalt hatten. Ok es waren gestapelte berge aus Scheiße bzw. eher Tunnel/Höhlen oder manchmal stand ich an einem runden Abgrund usw. Die Träume haben längst aufgehört, Ängste habe ich keine mehr. Jedoch interessiert mich eher der zustand nach dem Aufwachen, der auch eintritt als ich damals über tag geschlafen hatte. Dieser Zustand trifft auch z.B. ein wenn ich lange zeit auf einen kleinen z.B. iPhone Bildschirm etwas lese.

Also dann fühl ich mich außer mir, irgendwie verpeilt sehr merkwürdig, haptische Täuschungen es kommt mir vor als hätte ich riesendicke Finger, manchmal hört man auch keine richtigen Stimmen, aber ein imperatives Gefühl

Naja es kommt nicht mehr vor, ich denke hauptsächlich weil ich sehr rational denke im Gegensatz zu früher. Ich denke ich sehe einen Zusammenhang damit, dass diese Träume in der Kindheit oft eintraten als ich religiösen Gesprächen von Bekannten beiwohnte. Schon als Kind hatte ich ein Unbehagen gegenüber Religion und Spukgeschichten.

Wie gesagt ich frage mich ob man solche Träume und die Überwindung psychoanalytisch erklären kann. Ich bitte um fremde Meinung.


melden
Anzeige
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychoanalytische Erklärung für Träume?

06.12.2010 um 15:33
@Yugoslav
beschäftige dich mal mit sigmund freud und carl gustav jung


melden
Yugoslav
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychoanalytische Erklärung für Träume?

06.12.2010 um 15:34
Ich habe mich mit Freud und Lacan beschäftigt, aber es geht ja weniger um den Traum selbst als um den Zustand nach dem Erwachen den ich am ehesten mit einem Drogenrausch vergleichen kann.


melden

Psychoanalytische Erklärung für Träume?

07.12.2010 um 21:43
Also das, was du am Anfang beschreibst, die Berge aus "Scheiße" und Tunnel und Höhlen. Sowas ähnliches hatte ich als Kind auch, total komisch. Mittlerweile hat das bei mir aber aufgehört. Meine Mutter meint, sie hat das auch früher gehbat. Ich denke, dass hat was mit dem Wachstum zu tun.

Das komische Gefühl nach dem Aufstehen ist mir aber nicht bekannt, sorry.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gleiche träume11 Beiträge
Anzeigen ausblenden