Ufo-Freunde aufgepasst!
********************



Es ist noch nicht lange her als Brasilien manche Akten freigaben. Brasilien ist auch nicht dass einzige Land dass dies erst auf Druck der Ufologen und wegen den bereits bekannten bestechenden Fällen erst ermöglichten..diesmal durch die Ufologen die bekannt sind durch das Brasilianische Ufo-Magazin (Brazilian Committee of UFO Researchers (CBU).... .



Alles fing da mit einem Telefon an dann mit einem Kurz-besuch. Schliesslich ergaben sich 2 Meetings zwischen den Ufo-Forschern und dem Militär wo Brigadier Atheneu Azambuja zugab ,dass man besorgt sei wegen dem Ufo-Phänomen und dass man schon seit 1954 diese Objekte beobachtete /trackte.!




Das erste Meeting der Ufologen mit dem Militär:




brazilgovt1


von links nach rechts - A. J. Gevaerd, Fernando Ramalho, Roberto Beck, Marco Petit, Rafael Cury e Claudeir Covo vor dem HQ "Brazilian military's Integrated Center of Air Defense and Air Traffic Control."




Erstaunlicherweise entschloss sich das Militär dann, dass sie der "CBU" 3 Akten-Stapel zur Einsicht gaben von 1954,1977 und 1984.




Der erste Fall - war eine Ufo-Verfolgung mit Flugzeugen über den Ozean an der Küste von Panara




Der zweite Fall - bot viel mehr Dokumente und Bilder über Sichtungen im Amazonas Gebiet und den berühmten Fall der durch die Presse ging von der Insel Colares wo das Militär vor Ort untersuchte unter dem Namen " OPERACAO PRATO" (Operation Untertasse) dazu aber später ausführlicher...




Der dritte Fall - war die "offizielle Nacht der Ufos" über Sao Paulo , Rio und Brasilia wo die Ufo - Welle am May 1986 ganze 21 Objekte (Balls of Light) mit über 100 Meter Durchmesser von 3 unabhängigen Radarstationen getrackt wurden und veranlasste sie 6 Jets Mirage &Northrop F5 jäger zu starteten ,die eine der grössten Ufo Verfolgungs -"Schlachten" der Geschichte lieferten in dem auch Jäger wieder landen mussten weil die Ufos ihre Elektronik störten (siehe auch div. andere ufo jet-scramblings). Das bekannte offiz.Statement dieses Falles brachte hervor ,dass alle irdische Erklärungen bei weitem nicht plausibel währen und es Ausserirdisch sein muss!...( wurde hier auf Allmy schon "diskuttiert")..nun fakt ist -> dieser Fall ist sehr interessant & offiz.ungelöst..









Da Brasilien nicht die USA ist gab es ein paar Tage später tatsächlich eine Nationale Pressekonferenz in dem die Piloten Aussagen durften bspw sagte ein Pilot " ich wurde gewarnt von Ground Control das die Objekte vor mir jetzt sich hinter mir platzierten und ich musste abtauchen dann stiegen die Objekte wieder " oder ein anderer Ground Controller warnte ein Pilot "sie jagen dich auf einer Seite 7 von der anderen 6. Objekte " (ID4 real )



Am nächsten Tag sprach der AF -Minister im Staatsfernsehen und sagte zusammengefasst "Wir haben keinerlei Erklärung dafür ..wir müssen dass weiter mit Spezialisten untersuchen "



Hier eine gute Zusammendassung aus dem Brasilianischen TV mit engl. Untertitel sowie Zeugenvideos und Auszug aus der PK..sehr interessant!




Youtube: The Official UFO night in Brazil - 1986 (ENG subs)
The Official UFO night in Brazil - 1986 (ENG subs)






Dass war das letzte mal als der Staat Brasilien sich zu Ufos äusserte bis zu jenem Tag des 20 Mai 2005 als die Ufo-Forscher das erste Meeting mit ihnen abhalten durften ..und schlussendlich dazu führte dass Brasilien ein Teil der Akten freigab..

leider sind die meisten Akten auf der Hauptseite down aber man findet die pdfs (der wicht(mod) hat sie) nur sind sie in Portugisisch..wer die Sprache kann soll sich melden.. gut es gibt auch Englische übersetzungen bzw. Auszüge davon




brazilgovt4

Bild: Ufologe A. J. Gevaerd übergibt Air Force (FAB) Brigadier Telles Ribeiro Chef des AF Communication Center ein verfasstes Erbittungs Dokument an den Verteidigungsminister , alle weiteren Dokumente freizugeben.





hier sind noch die offiz.Statements/Abschlussberichte
bspw. Auszug:

O relatório final da Noite Oficial dos UFOs no Brasil em maio de 1986, com a conclusão reveladora dos militares sobre a materialidade e inteligência do fenômeno

http://www.ufo.com.br/servicos/documentos/ (Archiv-Version vom 01.08.2011)





sonst noch was von NICAP:
Auszug:
Radar type: Ground radar (military air defense and civilian air traffic control radar) / airborne radar
Radar set(s): number several Radar Location several (Sao Jose dos Campos apt.),
Number of target(s): several
Target size
Target altitude
Target speed
Trajectory
Duration
-------------------------------------------------
->http://www.nicap.org/brazmaj2.htm (Archiv-Version vom 07.12.2008)
http://www.nicap.org/brazmaj3.htm (Archiv-Version vom 08.05.2007)
----------------------------------------------------


Wiki:
Wikipedia: 1986 São Paulo UFO sighting






Zu erwähnen währe noch am Rande, dass wer andere Fälle kennt von jet-verfolgungen oder belegte interaktionen bemerkt, dass diese "orange-spheres" eindeutig die selben Objekte sind und schon in den 50er Stützpunkte wie die Edward Base zu Starts von Abfangjägern zwang . auch schon da gab es 4 unabhängige Radarstationen und das Flugverhalten wie aprupte Wendemanver in alle Richtungen und extreme Beschleunigungswechsel ect. genauso wurden auch die Objekte in England & USA beschrieben die an an div. Stützpunkten auftauchten und Elektronik & Waffen störten.Auch Italien,Frankreich und weitere Länder hatten sehr ähnliche Vorkomnisse wenn auch nicht so ganz extrem. Diese " Balls of Lights" kannte man weltweit bei allen Streitkräften schon im WW2 als Foo- Fighters wo auch Nahbegegnungen stattfanden .und historische Aufzeichnungen deuten noch auf ältere hinweise darauf ,dass diese Phänomene schon länger hier sind.. ergo ihre Realität ist ja praktisch gegeben ..



Der grosse Unterschied ist aber die deutliche erhöhte Agressivität die nirgendwo so stark wie in Brasilien sich zeigte , auch wenn viele Länder bspw Mexiko oder Peru (um bei Hispanien zu bleiben ) genauso besorgt sind da auch beinahe Kollissionen stattfanden .



Die höchste Aggressivität und seltsamste Fall bietete aber der 2. Case von 1977 auf der Insel Colares an der Zunge des Amazonas. Diese Ufo Welle ist einer der interessantesten und breitesten Fälle der Welt.



Obwohl diese Insel in der nähe der modernen Stadt "Belem" sich befindet ist sie doch eher ländlich geprägt und hat etwa 2000 Einwohner . Die Sichtungs-Welle die als "Colares Ufo -flap" bezeichnet wird ging über Monate hinweg vom Oktober 1977 bis Januar 1978.



Schon zuvor gab es Leute die im oder am rande des Amazonas merkwürdige Lichter sahen die teilweise auch aus dem Wasser kamen (Usos ). doch im Oktober `77 häuften sich diese Begegnungen und die Präsenz verstärkte sich stark und kam eindeutig den Siedlungen der Menschen näher.




colares2




Dass ging aber noch viel weiter. ..immer mehr Menschen beklagten sich dass diese Objekte sie "anstrahlten" und diese Strahlen Wunden/Narben auf der Haut hinterliessen oder sogar sie lähmten. Die Objekte wurden immer agressiver und schienen richtig jagdt auf die Menschen da zu machen! ..




Invasion am Amazonas!







Die Aerztin vor Ort Dr. Wellaide Carvalho hielt nicht viel davon und war Skeptisch . Auch weil die Leute da doch sehr Abergläubisch sind .Jedoch kamen immer mehr Menschen zu ihr und etwa 35 von den80 mit Wunden geprägten die teilweise , gemäss deren Aussagen durch "Lichstrahlen" die auch durch die Ritzen der Hütten schienen verursacht wurde .. hatte sie behandelt.




Die Patienten fühlten sich wie ausgesaugt sogar gelähmt und daher nahm auch Dr. Carvalho zunächst an es handle sich hier um Fledermäuse und einer Vampir-Hysterie



images




Doch diese Wunden passten nicht zu Fledermäuse ,Es sah aus wie Einbuchtungen die nach einer gewissen Zeit durch gewisse Verbrennungen entstehen...jedoch kamen die Patienten schon Minuten nach den Vorfällen zum Arzt was auch nicht passen würde ,in dieser kurzen Zeit was die Bildung des Gewebes betrifft so sagt Dr Carvalho :




32cfa8b39dc14e1aa4816e8




Die Vorfälle wurden drastischer und Dr. Carvalho glaubte zu dieser Zeit immer noch an Hysterie. Nachdem Sie zwei Patienten zur Abklärung in nächste Hospital schickte fragte der Doc tags darauf im Spital per Telefon nach, um das befinden der Patienten festzustellen. Zu ihrem Entsetzen sind beide verstorben....! Aus unerklärlichen Gründen so sagte man ihr vom Spital. Selbst da nahm sie an es sei eine art hysterischer -Schock gewesen der zum Herzstillstand führte.




Doch dann geschah es , dass Dr. Carvallo selbst Zeuge wurde und die Ufos mit eigenen Augen sah!



Zitat aus Wiki:

"Dr. Wellaide Cecim Carvalho, who cared for and made medical tests on the victims. She identified the victims as suffering from fatigue, dizziness, headaches, low blood pressure, and anemia. Some had burn marks where the beams had hit them, with small puncture marks within the burned area. Permanent hair loss occurred in the affected zone.

According to Dr. Carvalho, she attended to about 35 people with these symptoms, who claimed to have been struck by unidentified beams of light from the sky; two of the patients died. Dr. Carvalho said that she was caught in one of the mysterious aerial lights herself. She did not suffer any wounds or lasting physical effects."






Nun Gut was war jetzt zutun?... den Bürgermeister drängen ? Richtig!. was auch geschah um Meldung zu machen an höhere Stellen.Man muss darauf hinweisen, dass die Regierung mit Rebellen zu kämpfen hatte auch in dieser Gegend .




Da kam auch ein Team angerollt aber interessanterweise ohne Waffen .Hinzu kam dass bereits da die Mission "Operation Prato /Untertasse hiess"(wo es doch Rebellen gab..woher wusste man ?...)

..Das Militär verweilte da längere Zeit und befragte 100e Zeugen . der A.F. Kommandant /Captain der ganzen Mission hiess : Uyrange Hollanda (sprich: Wee-RAHN-gee Oh-LON-duh) und versuchte schon Anfangs eher die ganze Sache wegzureden bzw. zu Vertuschen und bedrängte sogar Dr.Carvalho : "Es ist alles Histery!!" ..doch der Doc war nun anders überzeugt nachdem sie selbst die Ufos auch sah und entgegnete Hollanda mit einem "ich spiele da nicht mit" (gemäss ihrer Zeugenaussage)..




Das Team war zwar nicht bis an die Zähne bewaffnet aber hatten viele Kameras dabei und mobile Radargeräte und stationierten sich Monatelang und sichteten,filmten und fotografierten die Ufos. es gibt hunderte Aufnahmen leider wurden viele nicht freigegeben.Interessant ist auch noch zu erwähnen dass, obwohl die Aktivitäten nicht abnahmen das Team abgezogen wurde. Bis heute weiss man nicht wer diesen Befehl gab. Aber kurz danach nachdem sie weg waren, nahmen diese Sichtungen wieder ab..*hhmm*




Einige Ufo-Pfade:




fabsketch







Der Ufologe A. J. Gevaerd musste ganz schön baff gewesen sein , als er im Archiv nun stand und sich diese Aussagen & Bilder anschauen durfte, auch wenn nach seiner Ansicht ihm einigem Material der Zugang verwehrt wurde und viele der Dokumente doch nicht oder noch nicht freigegeben wurde auch der 8 mm Film der diese Objekte zeigte wie sie aus dem Wasser kamen. Das der Film aber warschl. existiert ist durch Zeugen & Aktenotizen belegt und es gibt auch Standbilder davon..


Ausserdem ergaben das auch die Erforschungen des US-Ufologen Giesse vor Ort und er interviewte auch später .lieutenant Colonel Gabriel Brasil



zitat:"Military intelligence agents who investigated a long series of UFO sightings managed to film numerous craft diving into and coming out of a bay at the mouth of the Amazon River."





colbrasil2

lt.col. Brasil




zum MUFON Bericht &weitere Details des 8mm Films :

http://www.mufon.com/bob_pratt/colares.html (Archiv-Version vom 27.08.2011)





Ein paar Bilder (ja ufos sind tätsächlich kleckse) :



colares01





colaresmain



kleine aber feine Bilder Zusammenstellung mit Zeitungen & Skizzen




https://www.youtube.com/watch?v=n2I1OMaC8nU





Interessanterweise zeigten nicht die Bilder, sondern vor allem die Zeugenberichte mit Skizzen die von den Untersuchern des "Projekt Untertasse" angefertigt wurde sehr variable Ufos auf. Auch wenn Zeugen betonten dass die Objekte verformten oder pulsierten zeigen es Untertassen,Spheren,flying Saucers,Zigarren , Triangels,Omas Waschmaschine und noch weiteres auf...also die ganze Palette.

Dass sich etwas dort befand ist unbestritten , aber wie Zeugen halt so sind werden villeicht auch Erinnerungen transportiert..und Ufos bzw. Untertassen kennt jeder der mal im Kino war.Nun gut villeicht befanden sich tatsächlich einige Ufo -Typen dort (1.interstellares ufo-Treffen?) . villeicht war ein Mutterschiff gerade da Anwesend oder villeicht.. gab es auch ETs?




alien02-alien-laser-smiley-emoticon-0005




Humbug? .... 30 Jahre später rief der Leiter des Teams vor Ort Captain Uyrange Hollanda den Ufologen Gevaerd an und sagte zu ihm: "ich bin begeistert von ihrer Arbeit....Wissen sie damals konnte ich nichts sagen , aber jetzt bin ich pensioniert ...wenn sie lust haben besuchen sie mich und wir können reden"..



gesagt ,getan verabredete sich Gevard mit Hollanda und war höchst Erstaunt was dieser ihm alles erzählte . Das bemerkenswerteste ist dass Hollanda sagte er sei von einem c.a. 1meter 50 grossen Wesen besucht worden das eine art Anzug mit Helm trug. dass Gesicht konnte er nur schemenhaft erkenen aber dieses Wesen umarmte ihn von hinten zog ihn an sich und sprach zu ihm in einer metallischen Computer-Stimme auf Portugisisch an.. "du musst keine Angst haben" ...


Anmerkung: Wie nett nachdem sie Leute wie Hühner durch die Gegend hetzten mit gemeinen Hitzestrahlen oder aussaugenden MATERIE-ABSORBATOR (TM) ...Hollanda sagte im Interview (siehe Unten) die Aggressivität sei von den Einwohnern ausgegangen in dem sie die Objekte beschossen haben..erst dann reagierten diese mit lähmstrahlen - (die 15 Tage Shockstarre auslösten) oder bei agressiveren Mitbürger mit roten laserstrahlen..um sie wohl eher wegzutreiben...nun Hollanda vergisst dass auch Leute gestorben sind ..aber wenn es stimmt würde es die frage erklären warum nicht sein Team angegriffen wurden da sie eher die stille Beobachter Position einnahmen.. was aber noch mehr Fragen aufwirft..



hier ein Auszug aus dem Interview.So ausführlich detailliert und fliessend es Hollanda schildert ist dies nicht nur sehr interessant für die Ufologie sondern auch recht überzeugend :



https://www.youtube.com/watch?v=_4Up35TdAMU



Auch zu sehen in der Episode von Ufo Files: "Brasiliens -Roswell" in dem der ganze Fall sehr gut geschildert wird und die Zeugenaussen der Haupt-Personen zu sehen sind:



gucks du...aber sicher!:



https://www.youtube.com/watch?v=pw4AihzA5xE



Später fand man Hollanda stranguliert im Schlafzimmer.. :(


ob er Selbstmord begangen hatte oder umgebracht wurde ist nicht bekannt ...manche meinen er hätte Depressionen gehabt und wollte noch die Wahrheit erzählen .



Aufgrund dessen und den Bras. Akten die Ufos als Ausserirdisch bezeichnen ist Gevard überzeugt davon ....dass wir besucht werden .! (nicht von der Oma mit der Waschmaschine)



hier noch ein Interview von Gevard von jerry Pippin mit links zu seinem interessanzen Manifest:



http://www.jerrypippin.com/UFO_Files_aj_gevaerd.htm




Alle schauen in die USA . dabei bieten so viele andere Länder erstaunliches. in Lajas- Puerto Rico gibt es auch solche Hotspots da wurde sogar eine Strasse in "Extraterestrial Highway " umbenannt und auch dort gibt es viele Zeugen Aussagen wie manche Objekte gesehen wurden auch wie sie ins Wasser eintauchten.. wo wir zur nächsten Frage kämen...wohin? Das Bermuda Dreieck ist in der nähe und Tiefseegräben sind vielmals in der nähe oder die Richtung der ufos versch. Länder ringsum weisen einen Weg dahin (gemäss Zeugen Aussagen ist mir dass schon aufgefallen . wohin/welche Richtung die Dinger verschwanden) und wenn ich ein Alien währe würde ich ins tiefe Wasser wo alle Ressourcen vorhanden sind und man grösstenteils unbemerkt sein kann, wenn man will....wenn man hier ist .. nebenbei können Mutterschiffe unbemerkt auch ausserhalb der Erde sein .Sonden könnten hier herumschwirren und zwischen den Untersee -Basen und Mutterschiffe pendeln ..wir würden dass nicht bemerken.. ach stimmt ja wir kriegen es ja mit.. aber es interessiert ja kaum jemand..!!! :cry: oder doch ? -> *MIB-herumguck"




Hier noch weitere lesenswerte links zu diesem Fall:


lesen!
http://www.mufon.com/bob_pratt/oprato.html (Archiv-Version vom 22.08.2011)

http://www.ufocasebook.com/colares1977.html

http://www.cohenufo.org/BrazilianUFODocumentsReleased.htm (Archiv-Version vom 06.09.2011)



Der Anstoss und dank zu damit ich diesen Artikel schrieb gilt/ ist der supermod-> "der_ wicht" der mich darauf aufmerksam machte und auch die originalen Akten besitzt sowie mögl. weitere (geheime) Kenntnisse des Falles hat ^^


lg

smokingun

:kiff: