Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aliens sind unsere Freunde

14 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Alien, Ufos, Außerirdische, Kontakt, Weltraum, Galaxie, Besucher
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Ähnliche Themen bereits vorhanden, wirr geschrieben und etwas unverständlich.
Arbeite das Thema bitte etwas aus und vor allem entwirre es. Dann schauen wir nochmal.
Seite 1 von 1

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 00:00
Ich erklär euch mal meine Logik

ich geh einfach mal vom Axiom aus , dass reisen durchs all nicht so schwer ist wie wir jetzt noch denken

und bei der pervers grossen anzahl an Galaxien ... muss es hier vor Aliens nur so wimmeln

aber sie zeigen sich nicht ... keine einzige der vielen rassen

daraus schlussfolger ich , dass das voll korekte typen sind

weil nämlich (und jetzt wird's interessant):

die erde ist ein geschlossenes System ... ein öko System ... in dem jedes ding mit jedem ding synchronisiert ist ... ob man es jetzt darwinstisch oder daoistisch erklärt oder sonstwie.

würde jetzt etwas von aussen kommen - so bin ich fest davon überzeugt , würde es uns menschen total aus der bahn schleudern ... das ist Logik ... und mein verständniss von Psychologie und bilologie. es ist etwas auf das wir einfach nicht reagieren können ... gar nicht ... nur glaubt man das nicht ... da wir nur dinge von der erde kennen

man könnte jetzt anführen dass die indianer die schiffe nicht sahen die sie nicht kanten ... oder menschen nach ner weile im Weltraum geistig und körperlich durchdrehen usw.

das sind so kleine hinweise

aber zurück zum Thema

genau DESHALB sind Aliens die durchs all reisen können super korrekte leute, da sie sich einfach nicht zeigen ... keine einzige von den unzähligen potenziellen rassen

also gibt es keinen grund die Aliens zu fürchten

noch was:

man kann sie dennoch GLAUB ICH ein wenig wahrnehmen ... nicht sie direkt aus erwähnten gründen ... aber ihren einfluss

müsst ich raten , würd ich sagen sie beinflussen unser kollektives unbewusstes ... um uns über Jahrtausende daran zu gewöhnen , dass es noch mehr als die erde gibt ... damit wir das dann verarbeiten können

da könnte man jetzt sagen , dass sie iwie das Thema Aliens in das menschliche Bewusstsein brachten ... oder noch weiter gehen ... und auch sagen , dass selbst Religionen teil dieses angewöhnungsproesses sind

aber gut das ist schon krass spekulativ

beweisse hab ich natürlich keine ... wie auch ... wenn das stimmt - machen die keine fehler ... und man kann sie nicht enttarnen ... sie zeigen sich genauso wie sie es beabsichtigen ... immer stück für stück

ich würde auch sagen ... es dauert noch hunderte ... oder tausende jahre ... bis sie sich offen zeigen ... daher rechne ich nicht mit einem kontakt in meiner Lebenszeit

trotzdem find ich , ist das ein aufregender gedanke

wie seht ihr das ?

könnte da was dran sein ?


melden
Anzeige
BytePunk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 00:38
OMG :D

Also Reisen durchs All ist nicht so schwer wie die meisten so denken ? hmmm ich fang einfach mal bei NR 1 an :) ..

Erklär mir das genauer .. Sind die Distanzen nicht so schwer ? Der akute Luftmangel.. Nahrung ?


melden
BytePunk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 00:56
Nicht unmöglich... Aber sehr schwer.. bis jetzt hat niemand eine Idee die so Sicher wär um damit andere ( etwas weiter als der Mond und der Mars ) Planeten anzufliegen .. Es gibt dutzende Pläne von Stationen und Raumschiffen von Sonnensegel und weis nicht was .. Aber was halt immer bleibt als Problem ist die Luft und Nahrungs Problematik.. plus die Abnutzung wenn wir von Reisen über 1000 Jahre Sprechen schon mal ein Schiff gesehn nach 100 Jahren .. will mal nid wissen wie so ne Station mit Staub und steinchen die 1000000 Kilometer pro std schnell sind besser klar kommt :D na ja es ist halt n ganz eigenes thema


melden
BytePunk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 01:07
Na ja Donkey das würd ich nicht sagen alles was wir von Planeten sehen die Leben wie uns hervorbringen können sind ja nur Wärembilder die auf div dinge schliessen lassen . Schlich unsere Teleskope sind noch zu scheisse um davon oberflächen Bilder zu machen und somit ist auch das es KEINE so Fortgeschrittene Zivilisationen gibt wie uns nur Spekulation. Dutzende Planeten in der Habitablen Zone wurden schon in andern Galaxien Entdeckt.. Warum sollte es sowas wie uns nicht geben . ? Meine wir können mit denen ja kein Kontakt auf nehmen , wir wissen nicht wie die Kommunizieren .. Warum Warum zum teufel sollten die das wissen ? die sind doch in der genau gleichen Situation wie wir wenn es sie gibt :)


melden

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 01:35
Wir Menschen sind die einzigen (intelligenten) Lebewesen im Universum daran gibt es überhaupt keinen Zweifel.
Daran gibt es einen ganzen Berg an Zweifeln.

Außerdem ist es ziemlich anmaßend.


melden

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 08:52
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:daraus schlussfolger ich , dass das voll korekte typen sind
Ja, oder deine Prämissen sind falsch.
Dr.Manhattan schrieb:... das ist Logik ...
Ne, das sind nur Annahmen von dir, meiner Meinung nach sogar falsche...
Dr.Manhattan schrieb:aber gut das ist schon krass spekulativ
Jep, das trifft es recht gut.

@DonkeyKong

Deine Poe-Versuche sind leider immer noch sehr kläglich...


mfg
kuno


melden

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 09:32
@BytePunk
@Dr.Manhattan
Ich interpretier das:
Dr.Manhattan schrieb:ich geh einfach mal vom Axiom aus , dass reisen durchs all nicht so schwer ist wie wir jetzt noch denken
als
"Gehe ich mal davon aus, dass reisen durchs all....".
Trifft es wohl eher! Ansonsten musst du Byte erläutern, wieso Weltraumreisen so simpel zu realisieren sind. :P Ein Axiom sehe ich da nicht! :D

Sollten wir wirklich von intelligenten Zivilisationen um uns herum ausgehen, so halte ich Regeln ähnlich der obersten Direktive (Star Trek) durchaus für sinnig/logisch. Setzt aber eine gewisse moralische Entwicklung voraus.

Ich sehe das so: Wären unsere Regierungen zu weitreichenden Weltraumreisen in der Lage, es gäbe auf dem Planeten etwas zu holen UND sie wären uns technisch unterlegen (können sich nicht wehren), so hätten wir den Planeten schneller kolonialisiert als man Fluxkompensator sagen kann. :D

Das heißt z.B. nicht das ich die menschliche Rasse als absolut verkommen ansehe, nur aktuell sind es nicht gerade die Moralisten und Empathen die entscheiden...


melden
DonkeyKong
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:10
Wir Menschen sind die einzigen (intelligenten) Lebewesen im Universum daran gibt es überhaupt keinen Zweifel.
Sollte es dennoch was ausgeschlossen ist, jemals Kontakt einer außerirdischen Zivilisation mit uns geben sollte man diese als Freunde betrachten um unser Wissen zu erweitern und gleichzeitig zu versuchen eine friedliche Koexistenz entstehen zu lassen.
Alles andere wie Krieg, würde entweder uns je nach Technologischen stand oder die vernichten.
Also sollten die zu uns kommen und halbwegs intelligent sein würde es bestimmt zu einem Kommunikation versuch als erstes kommen.


melden
DonkeyKong
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:11
@kuno7

Was meinen sie mit "poe" ?


melden

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:27
Nerok schrieb:Wir Menschen sind die einzigen (intelligenten) Lebewesen im Universum daran gibt es überhaupt keinen Zweifel.
und das schlussfolgerst du woraus?


melden

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:35
@Taln.Reich

nicht füttern.


melden

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:35
Dr.Manhattan schrieb:und bei der pervers grossen anzahl an Galaxien ... muss es hier vor Aliens nur so wimmeln
Warum muss sich das Universum an menschliche Logik halten?

Nur weil wir das für Platzverschwendung halten, muss es nicht so sein.
Vielleicht denkt das Universum größer...
"So, jetzt mach ich mal das riesige Universum um darin die blaue Perle zu setzen!"


melden
DonkeyKong
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:44
@Taln.Reich

Alle Seriösen Wissenschaftler sind der selben Meinung, und wenn sich Leben irgendwo da draußen befinden sollte dann höchstens in Bakterienform.
Ich glaube auch das wir gar nicht in der Lage sind anhand der massiven Entfernungen auch nur anährend zu Kommunizieren, sollte sich da draußen im All etwas befinden was einen ähnlichen Wissenstand hat (etwas höheres ist komplett ausgeschlossen) so brauchen deren Signale ja 1000 wenn nicht 100000 von Jahre bis die hier ankommen.Also wird es so schnell keine Konnkurenz für uns Menschen geben und wir können ja schon tief in Weltall blicken und was wir sehen ist kein Leben.


melden
Anzeige

Aliens sind unsere Freunde

03.11.2015 um 10:47
DonkeyKong schrieb:Alle Seriösen Wissenschaftler sind der selben Meinung, und wenn sich Leben irgendwo da draußen befinden sollte dann höchstens in Bakterienform.
kannst du das bitte belegen?
DonkeyKong schrieb: sollte sich da draußen im All etwas befinden was einen ähnlichen Wissenstand hat (etwas höheres ist komplett ausgeschlossen)
inwiefern ist es ausgeschlossen?
DonkeyKong schrieb: so brauchen deren Signale ja 1000 wenn nicht 100000 von Jahre bis die hier ankommen
hängt davon ab, wie dicht das Universum bevölkert ist.


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Ähnliche Themen bereits vorhanden, wirr geschrieben und etwas unverständlich.
Arbeite das Thema bitte etwas aus und vor allem entwirre es. Dann schauen wir nochmal.
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt