Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Alien, Absturz, Roswell, Spielfilm, Ray Santilli, Autopsy
Lanfeust
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 13:52
Hallo!

Ihr kennt ja sicherlich alle den englischen Spielfilm "Alien Autopsy - Das All zu Gast bei Freunden" , siehe hier: Wikipedia: Alien_Autopsy_

Ray Santilli hat zwar zugegeben das dieser Film http://www.disclose.tv/action/viewvideo/14991/Alien_Autopsy/# von Ihm gefälscht wurde aber behauptet, ich glaube auch heute noch, er hätte wirklich einen echten Autopsiefilm auf seiner USA Reise während er nach alten Elvis Videos suchte erworben, und das dieser dann zerstört wurde, zersetzt oder so.
Das wird ja im Spielfilm größtenteils, wenn auch sehr lustig, dargestellt und durch den Kakao gezogen. Aber jetzt frage ich mich wie wahr die Spielfilmstory wirklich ist?
Und vor allem Dingen - am Ende des Spielfilms wollen ja Ray Santilli, sein Freund und der US Regisseur den vergrabenen Schnipsel, der noch gerettet werden konnte, wieder ausgraben - ist der Ausschnitt im Spielfilm bzw. wo sich die beiden den geretteten Schnipsel anschauen nun der eventuell echte gerettete Auschnitt oder auch nur wieder extra für den Film nachgedreht, gemeint ist das hier:

Youtube: Alien Autopsy movie clip


Hat vielleicht jemand die DVD zuhause? Sind da extras drauf bzw. ein Making of und wird dort erklärt was es mit den im Spielfilm gezeigten Schnipsel auf sich hat?

Was meint Ihr? Ist der ganze Spielfilm näher an der Wahrheit als wir alle ahnen?

Gruss, Lanfeust! ;-)


melden
Anzeige

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 15:50
Crap
@Lanfeust


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 16:46
@Lanfeust
Leider ist das "Quak"...

1. Wenn es ein echter Filmschnipsel wäre, so würde man ihn nicht leichtfertig in nen Film verwenden... Die Wahrheit ist da draussen... Und nicht in Hollywoodfilmen versteckt.

2. Warum sollte man solche Aufnahmen machen? Als Dokumentation? Dann frage ich mich immer wieder warum die Qualität solcher Aufnahmen erschreckend schlecht sind?


melden

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 17:31
das sind angeblich die Filmsequenzen die gerettet worden sind.

http://www.youtube.com/watch?v=eIXuI4NSHkc


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 17:47
MajorNeese schrieb:Warum sollte man solche Aufnahmen machen? Als Dokumentation? Dann frage ich mich immer wieder warum die Qualität solcher Aufnahmen erschreckend schlecht sind?
Nun, derjenige, der für die Filmtechnick zuständig war, wird vermutlich unehrenhaft entlassen worden sein...

Ich verstehe einen Punkt nicht...
Wenn die Kräfte, die hinter diesen Verschwörungen stecken so *mächtig* sind, dass sie es bis heute schaffen alle Ufo-Zwischenfälle(!?) zu vertuschen bzw. geheim zu halten...

Die müssten eigendlich über viele *Mittel* verfügen...
Wie kann es dann sein, dass ihre *angeblichen* Filmaufnahmen immer von miesester Qualität sind?

Diese Aufnahmen(Top-Secret) werden doch eigendlich nur für eigene Zwecke aufgenommen... Warum ist dann die Qualität so grauenhaft?

Ist zwar leicht^^ Offtopic...
Aber wenn ihr für das Imperium(Starwars) arbeiten würdet, so geht mal mit diesem Videomaterial zu Darth Vader ;)

Gut, ist natürlich^^ mal wieder NONSENSE^^
Aber versteht ihr was ich meine?


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 18:23
Ich verstehe einen Punkt nicht...
Wenn die Kräfte, die hinter diesen Verschwörungen stecken so *mächtig* sind, dass sie es bis heute schaffen alle Ufo-Zwischenfälle(!?) zu vertuschen bzw. geheim zu halten...

Die müssten eigendlich über viele *Mittel* verfügen...
Wie kann es dann sein, dass ihre *angeblichen* Filmaufnahmen immer von miesester Qualität sind?
Wenn die Kräfte hinter den Verschwörungen so mächtig sind, weiß der Verteidigungsnachrichtendienst, wie man Brotkrümel so verteilt, dass sie in jede Richtung zeigen, außer der Wahrheit.
MajorNeese schrieb:Diese Aufnahmen(Top-Secret) werden doch eigendlich nur für eigene Zwecke aufgenommen... Warum ist dann die Qualität so grauenhaft?
Vllt. war der Film auch nicht fürs Archiv gedacht, zumal manche der Darsteller etwas aufgeregt auf mich wirken eingeschlossen der Kameraführung. Vor Schreck keine bessere Kamera gefunden? Soll ja angeblich der erste Absturz gewesen sein, also hatte keiner Erfahrung damit.

Das Video steht ja im Zusammenhang mit der Alien Autopsie und die war ja bis auf 1-2 grobe Patzer relativ gut inszeniert. Ein weiteren Fake könnte man Santilli zutrauen aber wissen...Nö.


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 18:36
foursa schrieb:Wenn die Kräfte hinter den Verschwörungen so mächtig sind, weiß der Verteidigungsnachrichtendienst, wie man Brotkrümel so verteilt, dass sie in jede Richtung zeigen, außer der Wahrheit.
Nun, damit kann man vermutlich Hänsel und Gretel reinlegen :)
foursa schrieb:Vllt. war der Film auch nicht fürs Archiv gedacht, zumal manche der Darsteller etwas aufgeregt auf mich wirken eingeschlossen der Kameraführung. Vor Schreck keine bessere Kamera gefunden? Soll ja angeblich der erste Absturz gewesen sein, also hatte keiner Erfahrung damit.
Aber dieser Film muss ja im *Archiv* gelandet sein, um wieder *entdeckt/gefunden* zu werden...

Erster Absturz? Und es gibt kein *vernünftiges* Video-Material?
-Ach, ja, dass richtige wurde bis jetzt NIE gezeigt...-
foursa schrieb:Das Video steht ja im Zusammenhang mit der Alien Autopsie und die war ja bis auf 1-2 grobe Patzer relativ gut inszeniert.
Nagut, sprechen wir lieber nicht über die groben "Patzer"...


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 19:58
MajorNeese schrieb:Nun, damit kann man vermutlich Hänsel und Gretel reinlegen
Wusstest du, dass die Gebrüder Grimm Gesellschaftskritik in Form von Märchen betrieben haben? Naja egal ^^
MajorNeese schrieb:Erster Absturz? Und es gibt kein *vernünftiges* Video-Material?
Vom vermeintlichen Absturz selbst gibt es sowieso kein Video, zumal 1947 Videokameras noch nicht deartig verbreitet waren wie heute. Ob das Videomaterial einzigartig ist oder ob noch mehr gedreht wurde kann ich weder befürworten noch gänzlich ausschließen. Das kann weder ich noch du ;)

Und ja es war vermutlich der erste aktenkundige Fall "moderner" Militärs.
Und früher...Naja früher gabs auch Hexen, um mal gleich den Bogen zum Anfang des Postings zu finden.


melden
Lanfeust
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 21:13
foursa schrieb:Vllt. war der Film auch nicht fürs Archiv gedacht, zumal manche der Darsteller etwas aufgeregt auf mich wirken eingeschlossen der Kameraführung. Vor Schreck keine bessere Kamera gefunden? Soll ja angeblich der erste Absturz gewesen sein, also hatte keiner Erfahrung damit.
Obwohl das natürlich auch für den Film so gestellt sein könnte. Und die grauenhafte Qualität...ja Leute - es war das Jahr 1947 und nicht 1970.

Zum Archiv: Im Film wird ja gesagt das es mehrere Filmdosen gab und diese eine, nachdem er Sie verschickt hatte, aufgrund der Zusammenlegung der Behörden irrtümlicherweise wieder zurück kam. Er behielt sie weil er dachte das irgendwann jemand kommen wird um sie abzuholen aber das passierte eben nicht. Soweit im Film...aber ob das auch wirklich so war.

Hat denn jemand die DVD des Film und kann mal in den Extras nachschauen was dort über den Filmschnipsel gesagt wird?


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 21:24
Lanfeust schrieb:Obwohl das natürlich auch für den Film so gestellt sein könnte
Aufjedenfall. Gerade da Santilli mit dem Film im Zusammenhang steht, hab ich die gezeigten Personen vorsichtshalber mal als Darsteller bezeichnet. Ich vermute schon, dass das Verhalten der Anwesenden, wenn dann berücksichtigt wurde.
Lanfeust schrieb:Soweit im Film...aber ob das auch wirklich so war.
Mja ist halt ein weiterer Film und Santilli hat sämtliche Glaubwürdigkeit durch das Autopsievideo verloren, welches er anfangs noch als echt dargestellt hat.

Ein Film im Film über einen anderen Film. Da muss schon mit dem ein oder anderen Lacher rechnen.


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 21:27
@Lanfeust
Ich hab den DVD-Film im Sommer bei "kik" für € 1,99 gefunden.^^
Da sind keine Extras drauf. Vielleicht auf der € 2,99-DVD? :D

@alien72
Bis 1947 hat man schon tolle Filme wie "Vom Winde verweht" und "Der Zauberer von Oz" gedreht. Warum sollte das US-Militär bei so etwas wichtigem wie einem realen Alien so grottenschlechtes Filmmaterial verwenden?
Da sind ja Charlie-Chaplin-Filme aus den 1910ern und ´20ern in besserer Verfassung.
Daher glaube ich nicht, dass das echt ist.


melden

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 21:32
@SallySpectra

anscheinend hast du den Film nicht gesehen......die Filmrolle hatte sich zersetzt,das sind die Szenen die im Filmlabor gerettet worden sind,deshalb ist die Qualität so schlecht........ob es stimmt ist ne zweite Frage ;-)


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 21:41
@alien72
Ich hatte den Film schon vor längerem gesehen. Ich meine auch die Qualität der Kameraführung. Hektisches Rumgezappel des Kameramanns. Nichts ist länger als eine Sekunde zu sehen, wenn überhaupt.
Als Kameramann hätte ich doch das Wichtigste, den Alien, schön langsam abgefilmt.
Wäre aber auch möglich, dass ausgerechnet dieser Teil völlig zerstört wurde!? Wer weiß das schon.....


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 21:49
@SallySpectra

Seit wann benutzt das Militär Hollywood Kameras? Seit der längste Tag? lol
Wie man sieht ist das ein 35mm Film und nur der eine 17,5er Split wurde belichtet, weil man sonst die Szene genauso wiederholen hätte müssen.

Klar kann man sowas im Nachhinein auch Faken aber das Militär hat zu der Zeit keine Kameras für ihre Stützpunkte gebraucht. Wozu auch.


melden
Lanfeust
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 22:46
Anscheinend habe ich gerade das "Making of" zum Film auf Youtube gefunden, allerdings auf englisch, wer will kann ja mal reinschauen und gucken ob was zu dem Schnipsel gesagt wird. Wenn ich das "Making of" auf deutsch finde reiche ich es nach.

Making of:

Youtube: The Making of Ant & Dec's Alien Autopsy (1)

Youtube: The Making of Ant & Dec's Alien Autopsy (2)

Youtube: The Making of Ant & Dec's Alien Autopsy (3)

Youtube: The Making of Ant & Dec's Alien Autopsy (4)


melden

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 23:43
Ihr mit Eueren nackten Aliens - das regt mich sowas von auf!


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

24.10.2009 um 23:43
@Lanfeust

Leider wird die Szene nur im zweiten Clip angedeutet aber nicht gezeigt.
Zudem ist der ganze Film ja mehr Satire als Doku.

Ich schließe mich der Meinung von Christopher Montgomery an, dass die Uniformen authentisch sind und auch die Filmtechnik, dem damaligen Stand entspricht aber ebenso, dass man einen guten Fake, wenn dann wie gesehen gestalten würde.

Quelle http://uforcc.fatcow.com/x-zone/Roswell/1947UFOCrashFootage.htm

Ob es ein Fake ist oder nicht, lässt sich wohl niemals genau herausfinden, sofern niemand zugibt, dass er es gedreht hat und ob es den Tatsachen enspricht.

Jedenfalls deuten alle 6 Finger auf Santilli hin, der meint, dass der Schnipsel der letzte Überrest des bereits "vergammelten" Films ist. Entweder ist er in die Sache wie geschildert reingeschlittert und hatte tatsächlich einen vermeintlichen Glücksgriff oder er ist einer der größten Lügner unter der Sonne. Oder ein Agent, der für Desinformation bezahlt wurde. Wie jemand von der dummen Sorte wirkt er jedenfalls nicht auf mich in dem Making of. Ordentlich, bescheiden, zurückhaltend aber freundlich.

Der Wirbel um das Video ist die eigentliche X-Akte. Nicht Roswell ^^


melden

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

25.10.2009 um 00:01
@Lanfeust

erst "10 000 BC" dann soll "Alien Autopsie" ein Dokumentarfilm sein?

Für 10 000 BC gibst du die Perrypedia als quelle an?

Was kommt als nächstes? X-Men ein Dokumentarfilm?

Söllten deine letzten beiden Threads ein Scherz sein, dann lass es bitte, nichtmal ich mach mich so dermaßen über andere in diesen Forum lustig.

Solltest du das ernst gemeint haben.... no comment


melden
Lanfeust
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

25.10.2009 um 00:12
@Andrianus

Dieser Thread mit "Alien Autopsy" ist durch ernst gemeint auch wenn der Begriff Dokumentarfilm ein wenig überdreht ist.
Tatsache ist aber das Ray Santilli heute behauptet in den USA auf der Suche nach alten Elvis Videos auf eben jenen Autopsie Film gestoßen zu sein, der Film kaputt ging und er es nachgedreht hat. Diese Geschichte wird auf typisch englische Art ein wenig überdreht im Spielfilm wieder gegeben. Zweifellos verdient Santilli am Spielfilm bestimmt mit und vielleicht ist auch gerade das der Grund für seine Behauptung das er einen echten Film hatte der kaputt ging. Ich versuche nur heraus zu finden was jetzt stimmt und ob jener Schnipsel im Spielfilm ein übrig gebliebenes Stück ist oder für den Film absichtlich so gedreht wurde.

@foursa
foursa schrieb:Oder ein Agent, der für Desinformation bezahlt wurde.
Im Hinblick auf die Freigabe der UFO Akten die in den letzten Jahren rausgegeben wurden könnte es auch sein das die Infos in den 90er Jahren erstmal nur ein Test waren wie die Öffentlichkeit auf eine Veröffentlichung reagieren würde.
Könnte auch sein das Santilli eben bei diesem Test ein kleines Rädchen im Getriebe ist.


melden

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

25.10.2009 um 02:51
@foursa
foursa schrieb:Wusstest du, dass die Gebrüder Grimm Gesellschaftskritik in Form von Märchen betrieben haben?
Das ist aber weit hergeholt, da die Grimms die Märchen gar nicht geschrieben haben, sonder zusammengetragen haben und in ein Buch verfasst.


melden
Anzeige
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Alien Autopsy" ein Dokumentarfilm?

25.10.2009 um 02:26
onuba schrieb:Das ist aber weit hergeholt, da die Grimms die Märchen gar nicht geschrieben haben, sonder zusammengetragen haben und in ein Buch verfasst.
Eigentlich wollte ich darauf nicht näher eingehen, weil das hier nichts zu suchen hat aber...habe ich behauptet, dass die Märchen keine Sammelwerke waren?

Ich habe geschrieben, dass ihre Geschichten Gesellschaftskritik waren.

Sie griffen alte Erzählungen auf, die offenkundig die Probleme der damaligen wie heutigen Gesellschaft sind, um den Kindern andere Werte nahezulegen. Im Grunde unterscheiden sie sich dahingehend kaum von Schriftstellern wie Hans Christian Andersen, die ihre Märchen selbst erdacht haben und keine Sagen benutzten.

"Also iss nicht von meinem Tellerchen oder ich mache aus dem falschen Schuh eine falsche Fährte für den Wolf im roten "Schaafspelz", bis es Asche auf dein Haupt regnet"

So genug davon.


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt