Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Formel, Zinseszins
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:44
Hi,
irgendwie steh ich grad auf dem Schlauch...
Ich möchte mir die Gesamtsumme über einen gewissen Zeitraum einer Zahlung ausrechnen, aber irgendwie komm ich mit meinem Rechner nicht weit. Irgendwo hab ich wohl nen Fehler.

Ich nehme jetzt einfach mal fiktive Zahlen:
Ich möchte 80 Euro im ersten Monat einzahlen und danach jeden Monat diesen Betrag um 5% erhöhen des Vormonatbetrages. Über einen Zeitraum vom 360 Monaten.

Meine Formel lautet:
80(1+5/100)^360

Ich sag ja, ich steh grad irgendwie aufm Schlauch. Ist eigentlich ne Rechnungsaufgabe aus der 9. Klasse.


melden
Anzeige
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:45
ah! zahl doch einfach das ein was ende monat im geldbeutel ist.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:50
@imprägniert
Das ist mir aber zu unstetig. Außerdem möchte ich ja auch für private Dinge noch sparen. Und da mehr als genug am Ende des Monats übrig ist, wollte ich eine gewisse Spareinlage machen. Die 80 Euro sind da nur ein Phantasiewert


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:51
dann nimm von anfang an 200 euro. oder halt 20'000.--


melden

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:52
@Saturius

Eine Erhöhung um 5% jährlich ist ausreichend und überschaubarer.

Und realistischer.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:57
@Plan_B
allmotley schrieb:Eine Erhöhung um 5% jährlich ist ausreichend und überschaubarer.
Eine Erhöhung um 5% war auch nur ein Phantasiewert. Es soll jetzt nicht daran mangeln, was ich am Monatsende noch übrig habe. Da wird mehr als genug übrig sein.

Also ich hatte vor, ab Januar nächstes Jahr 100 Euro anzulegen und ab Februar dann sozusagen 103 Euro, März nochmal 3 Prozent von 103 zzgl. der 103 anzulegen usw...

Also nehmen wir die wahren Werte.
100 Euro ab Januar und monatlich gesteigert um 3% über die Dauer, bis ich 60 bin. also Grob geschätzt 354 Monate.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:57
Die Zahl nach 360 Monaten ist absurd, aber ich finde auch keinen Fehler :ask:


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 18:59
@Bodo
Also wenn ich dieses Zahlenspielchen mit 80 Euro und 5% Steigerung auf 360 Monate ausrechne, komme ich auf über 42 Mio Euro. DAS haut wohl nicht hin :D


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:02
@Saturius
Ja, es sind eben 30 Jahre. Da kommt vielleicht einiges zusammen. Finds falsch, aber find den Fehler ned :D


melden

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:03
Wieso eigentlich (1+5/100), wenns 5% sind? Wieso die 1?


melden

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:03
Mit der Rechnerei tust du dich leichter, wenn du es jährlich anpasst.

Dann hast du eine klare Summe, mit der du kalkulieren kannst. Wer soll es dir denn monatlich ausrechnen?

Der "Fehler" liegt an der unrealistischen Erhöhung jeden Monat. Plus dem Zinseszinseffekt. Unbezahlbar.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:07
@Plan_B
Also 100 Euro Anfang plus 3 % monatlich ergibt tatsächlich nach 360 Monaten mehrere Millionen? Wir reden in den ersten vielen monaten um eine Erhöhung von über 3 Euro.


melden

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:10
@Saturius

Nein, wir reden nur im ersten Monat über 3 (103) Euro. Im zweiten Monat sind es bereits 106,09 Euro und im dritten 109,27 Euro.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:12
jan= 100
feb= 103
mär= 106,09
april= 109,27
mai= 112,55
jun= 115,93

Wir reden hier also sehr lange um eine Erhöhung von "nur" 3 Euro.

Selbst wenn ich irgendwann bei 150 Euro angekommen bin, gibt es "nur" eine Erhöhung von 4,50 Euro je Monat.
Das wird Schätzungsweise nach 12 Monaten erreicht sein.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:15
Jul= 119,41
Aug= 122,99
Sep= 126,68
Okt= 130,48
Nov= 134,93
Dez= 138,98

Also im Januar haben wir immer noch keine 150 Euro im Monat erreicht....


melden

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:15
Es mag am Anfang noch klein erscheinen, wird sich aber ab einem gewissen Punkt als unbezahlbar erweisen. Ist das ne Hausaufgabe oder willst du den Quatsch wirklich machen?


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:17
@Plan_B
Ich bin 30, ich hab keine Hausaufgaben mehr auf.
Ich war in der Tat der Meinung bei einer monatlichen Steigerung um 3% über 360 Monate würden wir hier nicht von über 42 Mio Euro sprechen... nach 12 Monaten sind es noch keine 50 Euro mehr.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:18
@Saturius
Guck mal da :D
Wikipedia: Sissa_ibn_Dahir#Legende

Auch "nur" eine kleine Felderanzahl :D


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:19
@Plan_B
Ok, wenn ich es widerrum so sehe...
Nach 12 Monaten bei "nur" 3% Zinseszins sind es schon 30% mehr an Einzahlungsbetrag...


melden
Anzeige

Hilfe bei Berechnung von expotenziellen Werten

29.07.2013 um 19:19
Die Wunder der Exponentialfunktionen :D.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Portmonee-Problem12 Beiträge