weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Überleben im Dschungel (Real)

70 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Tag X, Allmy Survival Kit
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

28.08.2009 um 14:06
T_K_V schrieb:Was tust du nachts wenn es Tags zu heiß ist zum Wandern ?
Tags über ist es vielleicht heiß, aber nachts ist es vorallem dunkel, ich weiß nicht was schlimmer ist. Ich würde dann nur am Abend oder am frühen Morgen gehen! :)

Wenn man in der Wildniss verletzt ist, ist natürlich ganz schlecht, man muss halt vorher aufpassen wohin man tritt!^^
T_K_V schrieb:Na dann viel spass mit deinen internetweißheiten
Das Internet ist bestimmt nicht die Quelle der Weißheit, man kann man aber auch hier noch eine Menge lernen, also ich finde man kann auch das nutzen (Solange es noch funktioniert) :D


melden
Anzeige
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

28.08.2009 um 14:33
Die meisten würden sich im Ernstfall wahrscheinlich auch weniger als Jäger durchschlagen als mehr nur irgendwie als Räuber und Sammler, selbst wenn die Zivilisation zusammenbrechen würde, ist es ja nicht so, das die bis dahin nicht geschaffen hätte, das liegt ja überall noch rum!

Das normale Leben wäre dann wahrscheinlich immernoch eher ein Schwarzmarkt, ein Schrebergarten in dem man alles mögliche anbaut und vorallem noch ein tiefes Loch in dem man alles verstecken kann was von Wert ist! :)


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 16:13
Ich glaube die richtige Montur werden wohl viele instinktiv mitnehmen. Ist ja auch nicht allzu schwer in einen Wildnisladen zu gehen, und sich da einzudecken. Ein Buch über Pilze und Waldfrüche, essbare Samen etc. wäre zu empfehlen. Man muss wissen wie man verschiedene Knoten macht, und wie man sich Fallen baut. Man brauch unbedingt eine Säge, und sei es so eine kleine Marke "Schweizer Taschenmesser", einen Klappspaten,oder wenigstens ein breites Messer bzw Machete.


melden
heelooboy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 17:10
ich würde mir erst einmal eine hütte bauen....
nahrung für den winter sammeln und noch ein paar leute suchen....
naführ bräuchte ich eine machete ein bogen und eine axt.....


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 17:18
Da fehlen noch ganz wichtige Sachen...nen erste Hilfe Set, die Kenntnis von Städten in der Nähe, am Besten ein Satellitentelefon, für den Fall, dass man einen Notfall hat (gebrochene Gliedmaßen, Schlangenbiss, Wundinfektion). Noch nichmal die Fremdenlegion zieht ihre Ausbildung ohne ärztlichen Beistand durch, es brauch nur mal was schiefgehen und dann liegt man da rum und kommt nicht einen Meter mehr vorwärts, dann hat sich das mit Überleben im Dschungel.


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 17:41
ich würde mir erst einmal eine hütte bauen....
nahrung für den winter sammeln


Besorg dir dann mal auch gleich ein paar Skier. Die Winter im Dschungel sollen sehr hart sein


melden
heelooboy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 18:22
@martialis
ich meinte insgesamt....
wenn man auf sich selbst gestellt ist....


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 18:26
@heelooboy

Deine gesammeltem Nahrungsvorräte für den Winter, werden sich aber unter solchen klimatischen Bedingungen wie im Dschungel nicht lange halten.


melden
heelooboy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 18:29
@martialis
räucher oder pöpeln dann in einem zimmer aufhängen in dem es nicht feut wird und gut abgesichert ist.....


melden
heelooboy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 18:30
@martialis
oder trocknen....


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 18:47


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 18:52
-.-'


melden
melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 19:57
für den grossstadtdschungel wird benötigt: martialisches outfit - am besten schwarze leder combo, abgesägte schrotflinte/grosser ballermann, u. ein getunter ford falcon

uh56134,1251568650,DieKlapperschlange scene 03

uh56134,1251568650,Doomsday 02

uh56134,1251568650,mad-max-2


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 20:03
in die badekpappe schiessne


melden

Überleben im Dschungel (Real)

29.08.2009 um 21:52
Die beste Überlebensausrüstung wird in die Birne gepackt ;).

Mit anderen Worten: Man sollte sich möglichst viel an Überlebensgrundtechniken und Grundüberlegungen einprägen.

Alles andere kann man im Regenwald nach und nach finden oder sich bauen, aber man muss unbedingt wissen, wie es geht. Man muss wissen, nach welchen Kriterien man trinkbares Wasser von nicht-trinkbarem unterscheiden kann, man muss wissen, wie man giftige Pflanzen von ungiftigen unterscheidet oder wie man sich vor gefährlichen Tieren schützt...


Und meiner Meinung nach sollte man dies nicht nur für direktes ,,Survival" wissen, sondern auch, wenn man sich schön seine ganze Ausrüstung zu Hause zusammenstellen kann, denn wie gesagt, was man mal richtig gelernt hat, hat man immer dabei ;).


Wenn man sich Ausrüstung kaufen will, dann kommt es zuerst einmal drauf an, wohin man fährt, aus verschiedenen Gründen. Beispielsweise darf man in manchen Ländern gar nicht erst so einfach fette Rambomesser oder Armbruste einführen. Von daher: Vorher erkundigen, was dort verboten ist?!

Allgemein kann man sagen, dass man mit einem starken Messer immer gut beraten ist!
So etwas kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Über den Typ gehen die Meinungen aus einander, manche bevorzugen große Kampfmesser mit Sägezahnung, anderen sind gute Schweizer Offiziersmesser völlig ausreichend. Manche Leute finden rostfreie Klingen besser, andere bevorzugen auch Klingen aus rostendem Stahl (um beispielsweise besser Feuer machen zu können).

Persönlich würde ich ein rostfreies, starkes Klappmesser mit Sägezahnung sowie ein Wenger bevorzugen.

Äxte kann man sich EIGENTLICH sparen, da man normalerweise keine Bäume fällt, wenn man auf einer Reise durch einen Regenwald ist. Ist somit unnötiges Gewicht.

Sehr zu empfehlen ist eine Machete, um leichter durch das manchmal sehr dichte Unterholz und Gebüsch zu kommen.

Schusswaffen wird man wahrscheinlich nicht so einfach einführen dürfen, ebensowenig wie Bogenwaffen, das lasse ich also mal außen vor.

Was man sonst noch mitnimmt, hängt auch stark von einem selbst ab.

Ich würde noch irgendwas zum Orientieren mitnehmen, sodann Mittel, um Wasser zu entkeimen, Wasserbehälter und Nahrungsmittel, feste Kleidung, Seile, Plastikplanen, ein paar medizinische Sachen (bei Tropeninstituten erkundigen), Mittel zum Feuermachen...


Man sollte auch auf jeden Fall auf das Gewicht achten. Man kann nicht hier im gemäßigten Deutschland seinen Rucksack mit 30 Kilo aufwärts vollpacken, dann 10 Minuten damit rumlaufen und glauben, man würde das auch bei 30/35°C und 80%+ Luftfeuchtigkeit ebenfalls eine ganze Tagesreise locker aushalten :D.

Am besten genau prüfen, was man WIRKLICH braucht und Gewicht sparen, wo es geht!

Könnte noch lange so weitermachen :D.

Aber nicht, weil ich wem den Spaß vermiesen will, sondern weil man sicherlich mehr von seiner Reise hat, wenn man nicht lauter unnützes Kram und dann auch noch das falsche mit hat ^^.


melden

Überleben im Dschungel (Real)

30.08.2009 um 11:19
@martialis

LOL Passt genau hierher

@Ashert001

Ein Handbuch mit Überlebenstipps für die Wildnis :)


melden

Überleben im Dschungel (Real)

26.10.2009 um 23:47
Ich denke, der bloße Instink reicht...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überleben im Dschungel (Real)

27.10.2009 um 04:14
Sehr praktisch,das Allzweckwerkzeug

uh56134,1256613258,14069491

uh56134,1256613258,TK12 m

uh56134,1256613258,ka 0711102a

uh56134,1256613258,Der%2520Goldene%2520Kompass%2520-%2520Alethiometer


melden
Anzeige

Überleben im Dschungel (Real)

27.10.2009 um 04:53
Dicke, kniehohe Stiefel...wenn Du als Europaer auch nur den kleinsten Kratzer an den Waden bekommst, dann hast Du nach ein paar Stunden ausser Fliegeneiern in der kleinen Wunde auch noch eine saubere Infektion im Körper.

Das Klima was dort vorherrscht, sowie die dort auftretenden Bakterien sind unsere Körper nicht gewohnt. Ein z.B. dort aufgewachsener Eingeborener kann locker barfuss rumrennen, sein Körper wird nicht so schnell erschöpft oder infiziert. Im umgekehrten Falle würde es für diesen Eingeborenen bei uns hier schon bei einer normalen Grippe recht gefährlich.

Man kann sich zwar gegen allerlei Infektionen und Insektengifte schützen, aber die schmerzenden, eiternden Stich und Bisswunden am Körper sind dann doch sehr lästig.

Der Dschungel ist nicht für Europaer gemacht, ich würde erstmal ne Woche in den einheimischen Wäldern im Hochsommer trainieren. Wenn man sich dort ohne zu erkranken ernähren konnte, sprich vom Wald selbst leben konnte, dann vielleicht mal einen Tag mit ner Gruppe und Führer in den Regenwald für den Anfang.

Der Körper muss erst langsam an das Klima gewöhnt werden, ist wie beim Bergsteigen die Gewöhnung der Lunge an dünnere Luft in Höhenlagen.


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden